• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Remedus
      18.02.2014 11:24 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Saji
      am 18. Februar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Told ya.
      Milissa
      am 18. Februar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Lächerlich, weil was würde dies den bringen, wenn VAC dies aufzeichnet mmmh . Bann , sperrung , VAC verlust bei Spiele nur weil man auf sollchen Seiten war ? Neee weil viele seiten auch Spieletipps oder Quest Lösungen anbieten und dies stellt ja keinerlei direkt Cheaten da , darum viel heiße Luft um was schlecht zu reden weil die sich ein eigen Tor schiessen würde wenn die so handeln würde. Weil nicht Nachweisbar wäre ob man nun auf den Seiten wegen Cheats oder Lösungen geschaut habe.
      Fizzban666
      am 20. Februar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Nun, immerhin gibt Mr. Newell ja zu dass dieses Modul 13 Tage lang aktiv war. Da stell ich mir doch die Frage: Warum eigentlich?
      Er sagt ja auch
      ZITAT:
      "Dieses Tool sei aber nicht länger in Betrieb, da Cheat-Vertreiber einen Weg zur Umgehung gefunden haben"


      Also entweder es ging tatsächlich nur um gewisse Seiten die spezielle Cheattools angeboten haben z.B. Aimbots, nicht um Seiten die nur Lösungen und harmlose Singleplayergame cheats anbieten.

      Oder aber es war eine Schnapsidee und an dem Vorwürfen ist etwas drann.

      Ersteres halte ich für wahrscheinlicher.
      ruffs
      am 18. Februar 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      stimmt Sie schikens direkt an die NSA zum auswerten.xdxdxdxd
      Draco1985
      am 18. Februar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Klar, wenn die NSA direkt an zentralen Internetknoten hängt und den Verkehr dort abgreifen kann, brauchen die auch Valve dazu, festzustellen auf welchen Seiten welcher Nutzer unterwegs ist...
      Sirendar
      am 18. Februar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Warum sollte die NSA auf solche "Altdaten" zurückgreifen die erst durch die Server von Valve gehen?
      Die nutzen doch lieber den Livestream sobald ein User seinen Rechner startet.
      Wie war das noch gleich?..."Jedes Mal wenn ein User auf *Eigene-Dateien* klickt fällt bei der NSA ein Mitarbeiter lachend vom Stuhl"?
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1109984
Steam
Steam: "Wir schicken keine Browser-Daten an Valve" - Gabe Newell zu VAC-Gerüchten
Valve-Chef Gabe Newell äußerte sich auf reddit zu den Gerüchten, dass das Anti-Cheat-Tool VAC Browser-Historien von Nutzen sammelt. Er dementiert die Anschuldigungen und erklärt die Funktionsweise von VAC.
http://www.buffed.de/Steam-Software-69900/News/Steam-Wir-schicken-keine-Browser-Daten-an-Valve-Gabe-Newell-zu-VAC-Geruechten-1109984/
18.02.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2013/06/steam_logo-pc-games_b2teaser_169.jpg
steam,valve
news