• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Silarwen
      07.09.2011 13:54 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Ninja-pony-einhorn
      am 07. September 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Okey also ich versuch mal meinen Vorschlag zu beschreiben wie ich das meine da wohl falsch verstanden wurde^^

      Ich meine ich verkaufe ein Aktives spiel bei Steam an Steam und bekomme dafür umgerechnet vielleicht 20€ für ein spiel was mich 45 € gekostet hat, nun kann ich überlegen ob ich mir ein neues spiel kaufe was mich 45 € kosteet und benutze meine von steam gegebenen 20€ um nurnoch 25 € zu bezahlen oder aber ich verkaufe nochmal ein 45€ teures spiel an steam bekomme nochmal 20€ und habe dann 40€ auf mein steam account wo ich dann zum beispiel 4 x 10€ spiele kaufen könnte

      Hoffe es ist jetz verständlicher^^ so hätten doch alle was von den system steam bekommt das spiel wieder also somit auch wieder einen key den sie wieder für 45€ verkaufen können und du bekommst einen kleinen teil deines kaufpreises sozusagen zurück damit du eventuell ein vollpreis spiel bei steam kaufen kannst
      HugoBoss24
      am 07. September 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      mit den ingameitems verstehe ich ja noch irgendwo. aber nicht aktivierte spiele tauschen?
      hier verschliesst sich mir der sinn vollkommen.
      arcangel
      am 07. September 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      und wenn ihr eure neuen Vollpreisspiele dann durch das nicht-mehr-spielen alter Spiele finanziert, wie genau bekommt der Entwickler/Publisher nun seine Kosten wieder rein und kann den Gewinn in die Entwicklung neuer Spiele investieren?

      Es macht wirtschaftlich ueberhaupt keinen Sinn das Tauschen bereits aktivierter Spiele zu erlauben, insofern ist das System so wie es eingefuehrt wird schon in Ordnung.
      McPotolos
      am 07. September 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      tolle Firmen wie SSI, Microprose, Sierra oder Origin sind heute leider nur noch eine Randnotiz im Protfolio einiger Konzerne die jedes Jahr die gleichen Spiele rausbringen

      und das alles weil Spiele getauschen und kopiert wie blöd wurden
      Corneliusu
      am 07. September 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Fr3ak3r
      Die Spiele sind Heute um ein vielfaches teurer geworden in der Endwicklung.
      Früher im schnitt 2 Disk und 3-4 Endwickler. Oder bei den ersten CDs, ordentlich Video Material drauf gemüllt.

      @Kamsi
      Doch, es sind Firmen baden gegangen.
      Bei guten Spielen sind im schnitt, von dem im Umlauf gebrachten Spiele nur 1/3 gekauft worden.
      Wo bei man ehrlicher weise aber sagen muss, das nicht das verbleibende 2/3 automatisch abgehaltene Käufer der Spiele waren.
      arcangel
      am 07. September 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ich bezog mich in erster Linie auf die Schnapsidee alte Spiele gegen neue Vollpreistitel via Steam zu tauschen. Was den privaten Tausch gebrauchter Spiele unter Privatpersonen angeht, die sind ja alle bereits bezahlt, das kann dem Entwickler/Publisher in der Tat mehr oder weniger egal sein solange es noch genuegend Leute gibt, die das Spiel original im Laden kaufen.

      Das man aber zB 4 alte Spiele einfach deaktiviert und dafuer dann Battlefield 3 fuer lau bekommt, das ist sicherlich nicht im Sinne von irgendjemandem der wirtschaflich denken muss.

      Uebertragen wir doch mal die Idee auf andere Dinge des Lebens:

      ich hoere einfach 5 alte CDs nicht mehr und zerschneide diese, dafuer bekomme ich bei Saturn dann eine neue!? ich fahre meinen alten Golf nicht mehr, meine Freundin ihren auch nicht, also bekomme ich von VW jetzt einen neuen?! Man sieht schnell, das Prinzip ist -mit Verlaub- scheisse...
      Ninja-pony-einhorn
      am 07. September 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bescheuert was mache ich mit spielen die ich Aktiviert habe ich nichtmehr spiele? zum beispiel bei mir ist es Mafia 2 habs durch und spiels eigendlich nichtmehr würds gern tauschen.
      Oder Metro 2033 hab ich auch durch und spiels nichtmehr.

      Sie sollten sowas einführen das wen man alte Spiele nicht mehr spiel das man sie von Steam deaktivieren lassen kann und dafür sone art Punkte bekommt die man entweder sammeln kann für später wen man ein Vollpreis spiel kaufen möchte das man es mit diesen Punkten bezahlt. Oder das man nen kleinen teil von der rechnung abgezogen bekommt weil man ebend 200 punkte oder so hat.
      Berserkius
      am 07. September 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Koole Sache dachte ich mir schon das man noch nicht aktivierte Spiele Tauschen kann und nicht aktivierte, dass wäre supi
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 06/2017 PC Games 05/2017 PC Games Hardware 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 XBG Games 04/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
843450
Steam
Steam: Jetzt wird getauscht - Steam-Trading offiziell gestartet
Die Beta-Phase des Spiele-Tausch-Features auf Steam ist beendet und die Tauschbörse auf der Verkaufs-Plattform damit offiziell eröffnet. Mit Steam-Trading könnt Ihr ab sofort nicht aktivierte Spiele, die als Geschenk vorliegen, sowie Gegenstände aus Spielen wie Portal 2 in der Steam-Community tauschen.
http://www.buffed.de/Steam-Software-69900/News/Steam-Jetzt-wird-getauscht-Steam-Trading-offiziell-gestartet-843450/
07.09.2011
steam,valve
news