• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Starcraft 2: Wings of Liberty – buffed-Review

    Starcraft 2 schreibt die Echtzeit-Geschichte nicht neu, ist aber ein Musterbeispiel an grandiosem Spieldesign und packend erzählter Story! Unser Test von Starcraft 2 beleuchtet die vielen Stärken und wenigen Schwächen des seit Jahren heiß erwarteten Echtzeit-Strategiespiels.

    Starcraft 2: Wings of Liberty – buffed-Review Starcraft 2 ist endlich da! In der Multiplayer-Beta des Online-Rollenspiels von Blizzard Entertainment konnten wir die Spielmechanik des Nachfolgers zu einem der besten Echtzeit-Strategiespiele bereits ausgiebig testen. Aber wie sieht es mit der Singleplayer-Kampagne von Starcraft 2 aus? Wir wissen, Blizzard kann richtig gute Geschichten schreiben und brillant inszenieren – in World of Warcraft konnte der Starcraft-Entwickler das allerdings nicht immer unter Beweis stellen. Nach viele Spielstunden und einer komplett durchgespielten Kampagne steht fest: Die Autoren von Blizzard haben es immer noch drauf.

    Starcraft 2: Wings of Liberty erzählt das erste Kapitel der auf drei Akte angelegten Geschichte von Starcraft 2. Ihr übernehmt die Rolle von Staatsfeind Jim Raynor, der gegen das skrupellose Imperium der Liga unter der Führung von Arcturus Mengsk kämpft. Mengsk ist ein alter Bekannter von Jim Raynor: Er trägt die Verantwortung dafür, dass Jim Raynors Geliebte Sarah Kerrigan von den Zerg überwältigt und zu einem Hybridwesen gemacht wurde, das schon bald als Königin der Klingen die Kontrolle über den Zerg-Schwarm übernahm. Außerdem opferte Mengsk Millionen Terraner in seinem skrupellosen Feldzug auf dem Weg zur Macht.

    Starcraft 2: Die Missionen

    Die 29 Missionen starke Einzelspielerkampagne führt ihr die meiste Zeit von Raynors Flaggschiff, der Hyperion, aus. Während der Mission könnt Ihr etwa in der Kantine mit Euren Gefährten plaudern und  damit die Story vorantreiben oder – und das ist neu in Starcraft 2 – Upgrades erforschen. Für jede erledigte Mission gibt es nämlich Credits. Außerdem verdient Ihr Euch durch das Meistern von Bonusmissionen Forschungspunkte, die ihr in einer Art Skillbaum investieren könnt, was wiederum Gebäude oder Einheiten verbessert. Zudem dürft Ihr spezielle Söldner anheuern, die Euch gegen Bezahlung als besonders starke Einheiten zur Verfügung stehen. Die Atmosphäre an Bord ist eine Mischung aus Südstaaten-Flair, Saloon und Star Wars – sehr cool.

    Die Kampagne selbst ist in Ansätzen dynamisch: Ihr sucht Euch aus bis zu vier Missionen Euren nächsten Einsatz aus. Raynors alter Kumpel Tychus Findlay, den man bereits aus dem Trailer kennt, ist hinter seltenen Protoss-Artefakten her. Forscherin Hanson will möglichst viele Menschen vor der drohenden Zerg-Invasion bewahren. Der zwielichtige Rasta-Man Tosh dagegen ist ein Phantom, eine Art Weiterentwicklung der aus dem ersten Teil bekannten Ghost-Einheiten. Er sucht Eure Unterstützung dabei, weitere PSI-Krieger für seine Sache zu gewinnen – von denen viele allerdings dem Wahnsinn verfallen. Wenn Ihr ein paar von Toshs Missionen abgearbeitet habt, müsst Ihr letztlich eine Entscheidung fällen: Unterstützt Ihr ihn, oder macht ihr lieber gemeinsame Sache mit der Ghost-Agentin Nova, die Tosh unter allen Umständen aufhalten will, aber im Dienste von Arcturus Mengsks Liga steht? Je nach Eurer Entscheidung spielt Ihr dann eine alternative Mission.

    Diese Entscheidungen gibt es dreimal, was insgesamt 26 Missionen plus drei alternative Einsätze ergibt. Die ausgelassenen Missionen könnt Ihr aber jederzeit im Archiv nachspielen – nicht zuletzt deswegen, um die motivierenden Achievements abzuarbeiten. Davon gibt es jede Menge, sowohl im Multiplayer-Modus, als auch im Singleplayer-Modus – pro Mission alleine drei: Eines fürs Erfüllen aller Einsatzziele, das einfachste. Ein weiteres für das Erfüllen einer Aufgabe auf normalem Schwierigkeitsgrad. Den dritten Erfolg letztlich für eine besonders knackige Aufgabe, die ihr auf „harter“ Schwierigkeit meistern müsst.

    Je nach Schwierigkeit, von „einfach“ bis „brutal“ dauert eine Mission von etwa 20 Minuten bis zu etwa einer Stunde. Der Unterschied zwischen „normal“ und „hart“ ist dabei relativ groß – während Veteranen über „normal“ müde lächeln, werden die Einsätze auf „hartem“ und besonders „brutalem“ Schwierigkeitsgrad mitunter sehr hektisch! Fast jeder Auftrag schaltet eine neue Einheit frei – somit ist die gespielte Reihenfolge durchaus wichtig, denn nicht etwa die fünfte Kampagnen-Mission schaltet beispielsweise die „Rächer“-Einheit frei, sondern der Einsatz auf Redstone, auch wenn Ihr diesen erst als siebtes spielt. Und vielleicht verschafft eben jene „Rächer“-Truppe beim nächsten Auftrag einen Vorteil. Das erhöht den Reiz des erneuten Spielens, außerdem schaltet weitere Forschung andere Einheiten frei.

    Mit Updates könnt Ihr Eure Einheiten verstärken oder ebenfalls neue freischalten. So könnt Ihr mit entsprechenden Extras Eure Bunker etwa mit einem zusätzlichen Geschütz ausrüsten oder eure Sanitäter besonders effektiv heilen lassen.

    Starcraft 2: Der Spielablauf

    Starcraft 2: Wings of Liberty – buffed-Review Aber wie spielt sich Starcraft 2 denn nun in der Kampagne? Fakt ist: Veteranen werden sich schnell zurechtfinden. Meist steht ein Basisbau an, Ressourcen wollen gesammelt und in Einheiten investiert werden. Zudem funktioniert immer noch das alte Stein-Schere-Papier-Prinzip, das heißt, dass ihr auf bestimmte Gegnereinheiten die passenden Kontereinheiten als Antwort bauen müsst, um erfolgreich zu sein. Allerdings lockert Blizzard das altbekannte Prinzip durch ein extrem abwechslungsreiches Spieldesign auf. Da gibt es etwa eine Mission, in der Ihr Züge zerstören müsst, die auf drei Gleisen über die Karte rasen und im Missionsverlauf immer stärker bewacht werden. Außerdem müsst Ihr Euch um die Verteidigung Eurer Basis kümmern und nach Möglichkeit auch nach die Bonusziele erfüllen und drei versteckte Zerg-Skelette auf der Karte ausfinding machen. Oder eine andere Mission auf einem Lavaplaneten: Hier steigt alle paar Minuten der Lavaspiegel an, sodass nur Einheiten auf erhöhtem Gelände überleben. Dummerweise sind die Rohstoffe nur auf der unteren Ebene verteilt, sodass Ihr Eure WBFs und Gebäude rechtzeitig in Sicherheit schaffen müsst. Zudem gibt’s ein Extra-Achievement dafür, wenn Ihr eine bestimmte gegnerische Einheit in die Lava lockt.

    Oder ein Auftrag mit einem gewaltiger Laser, mit dem Ihr einen uralten Protoss-Tempel freilegen müsst – und ihn im richtigen Moment auch gegen die erdrückende Übermacht der Gegner einsetzen müsst. Oder eine Mission, bei mit einem Zerg-Virus infizierten Terraner nachts Eure Basis angreifen -- wie im besten Zombiefilm. Tagsüber müsst Ihr dann loslegen und die Nester, in der die infizierten Wesen ihrem Schönheitsschlaf nachgehen, vernichten. Fakt ist: Keine Mission spielt sich wie die andere, und Ihr habt nie das Gefühl: „Gähn, jetzt muss ich schon wieder eine Basis hochziehen“. Dank der Erfolge ist der Wiederspielwert von Starcraft 2 enorm hoch! Und die Story gewinnt mit jeder Mission an Fahrt – woran die toll gezeichneten Charaktere wie Raynor, Tychus und natürlich Kerrigan großen Anteil haben.

    Störend: Verliert Ihr während der Singleplayer-Kampagne die Verbindung zum Battle.net, geht das Spiel zwar weiter, erlangte Erfolge zählen aber nicht! Zudem gibt es Probleme, Spielstände zu laden, die an Euer Online-Profil gekoppelt sind.

    Auf der nächsten Seite geht es weiter mit dem Multiplayer-Modus!

  • Starcraft 2: Wings of Liberty
    Starcraft 2: Wings of Liberty
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    27.07.2010
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Sugandhalaya
    Anmerkung: Warum wird übrigens bei jedem anderen Spiel auf den Inte-Zwang eingegangen, aber hier wird er nicht einmal…
    Von Sugandhalaya
    Bei so einem Test halte ich die 92/100 für zuviel, zudem wurden mit keinem Wort die Nachteile des Spiels erwähnt.…
    Von Ulero
    @57 Hier scheint einer blind zu sein. Weshalb habe ich wohl "Rollen" eingeklammert? Die Bedeutung von Klammern sollte…

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Rollercoaster Tycoon World Release: Rollercoaster Tycoon World Atari , Pipeworks Software
    Cover Packshot von Transport Fever Release: Transport Fever
    Cover Packshot von Civilization 6 Release: Civilization 6 2K Games , Firaxis Games
    • buffed.de Redaktion
      06.08.2010 10:18 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Sugandhalaya
      am 07. August 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Anmerkung: Warum wird übrigens bei jedem anderen Spiel auf den Inte-Zwang eingegangen, aber hier wird er nicht einmal erwähnt? Nur weil man nicht online sein MUSS? Ja, muss man nicht, aber was hat man vom Spiel, wenn man offline ist? Nur die Kampagne und 9 Szenarien...ergo ungefähr 1/3 des SPiels. Umd as Spiel vollständig zu erleben (also auch die Erfolge im Singleplayer) MUSS man online sein. Soviel zur Online-Freiwilligkeit bei SC2.
      Sugandhalaya
      am 07. August 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bei so einem Test halte ich die 92/100 für zuviel, zudem wurden mit keinem Wort die Nachteile des Spiels erwähnt. Objektive tests sehen anders aus, aber ehrlich gesagt ist man das von euch nicht anders gewohnt.

      Nunja, alles in allem ist SC2 Geschmackssache, ich finde, es wird seinem Ruf nicht gerecht, ist an und für sich aber ein nettes altmodisches RTS (warum meckern z.B. bei id-SPielen alle, dass es nicht sooo innovativ ist wie HL2, aber bei Blizzard-Spielen ist fehlende Innovation plötzlich total hipp?) und nach dem seeehr enttäuschendem C&C4 eine Wohltat.

      Ich spiele aber doch lieber das story-technische Original (DoW2) und nicht die Kopie (SC2), da DoW in jedem Teilbereich (mit Ausnahme der Storypräsentation) besser ist als SC2.
      Ulero
      am 07. August 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @57 Hier scheint einer blind zu sein. Weshalb habe ich wohl "Rollen" eingeklammert? Die Bedeutung von Klammern sollte auch langsam der Letzte begriffen haben. Und wo genau ist Starcraft 2 ein Onlinespiel? Achso, der Multiplayermodus!!!1111
      MarX
      am 06. August 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @29
      Wenn ich auf Buffed nach oben scrolle, dann steht da "Buffed - Das Portal für Online-Spiele"... Die Spezialisierung auf Online-Rollenspiele ist ja nun schon etwas länger aufgehoben, sollte auch langsam der letzte begriffen haben. Und da SC2 nunmal ein Onlinespiel ist, sehe ich hier kein Problem mit fälschlicher Berichterstattung.

      Zum Artikel:

      Ich bin von Starcraft 2 ähnlich begeistert, wie die Autoren, allerdings find ich hätten sie einige Storyelemente (Phantome, Zergseuche) etwas weiter führen können.
      Besonders der MP und die Szenarien haben es mir angetan, wobei letzte ein kleines Manko haben: Die angeblich schwersten habe ich ohne weiteres mit "gold" angeschlossen, wohingegen ich mir bei den einfachen den einen oder anderen Zahn ausbeißen musste...
      BlackSun84
      am 06. August 2010
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      @52:
      Deswegen wurde auch C&C4 so gut bewertet. Oh, warte. Und ein SC2 kann man wenigstens offline im Solomodus spielen, was bei US-Spielen nicht geht. Aber hey, Verschwörungstheorien sind ja schön und ohne die Hater wäre der Counter bei Blizzard-News viel geringer. Ohne euch wären noch andere News weiter oben in der Liste. Danke dafür. Ein Computerspiel muss Spaß machen und das macht SC2. Wer mit den Wertungen nicht einverstanden ist, kann jederzeit eine eigene Homepage aufmachen und einem DoW2 100% und einem SC2 10% geben. DAs steht ja jedem frei.
      Ulero
      am 06. August 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Stimme #53 voll und ganz zu.
      corpescrust
      am 06. August 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @52

      kann dir nur recht geben

      jede andere Firma würde man in der Luft zereissen.
      man hat so ein wenig das gefühl die magazine müßten aufpassen was sie schreiben.
      sonst läßt sie blizzard an einem arm verhungern,sprich sie werden nicht mehr mit neusten informationen versorgt.

      gerade für buffed wäre das doch ein todesurteil ,wenn man bedenkt das diese seite zu 90%aus blizzard besteht.
      Knallfix
      am 06. August 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich versteh diese ganzen 90+ Wertungen nicht.
      SC2 ist sicher gut geworden aber persönlich würde ich von jedem Test mindestens 5% abziehen, da die Tester tränenreich nostalgisch wurden. Oh wie schön, wie früher ... genau das gleiche Spiel ...
      Bei anderen Serien ist harsche Schelte für nicht vorhandene Innovation normal, hier wird sich drüber gefreut.
      Der viel gescholtene Ubi Launcher ist ein Witz gegenüber dem Bnet Zwang, Lizenzvereinbarung inkl. Der Gast Modus reist da nichts raus.
      Ubi will (erfolglos) Raubkopie eindämmen, Blizz will den Spieler verkaufen ...
      Mal drüber nachdenken.
      HMC-Pretender
      am 06. August 2010
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      DoW ein WC3-Klon? Ich glaube es gibt kaum zwei Echtzeitstrategiespiele, die inhaltlich und spielrisch weiter voneinander entfernt sind...

      Desweiteren finde ich aber auch nicht, dass SC viel von WH40k klaut. Die Space Marines in beiden Spielen haben nun wirklich bloß den Namen gemeinsam, sonst gar nichts. Ok, die Zerg sehen schon sehr tyranidisch aus, aber diese sind ja wiederum auch von Vorbildern inspiriert worden.


      @Topic: eine etwas kritischere und ausführliche Auseinandersetzung mit den Rahmenbedingungen des Spiels (Battlenet) wäre in dem Review wünschenswert gewesen.
      Ulero
      am 06. August 2010
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Schön, wie man hier von allen Seiten geflamet wird, bloss weil man buffed kritisiert. Da fragt man sich doch glatt, wer denn hier ein Kind ist.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
790505
Starcraft 2: Wings of Liberty
Starcraft 2: Wings of Liberty – buffed-Review
http://www.buffed.de/Starcraft-2-Wings-of-Liberty-Spiel-34650/Specials/Starcraft-2-Wings-of-Liberty-buffed-Review-790505/
06.08.2010
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2010/08/RTEmagicC_Starcraft_2_Galerie.jpg.jpg
specials