• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Starcraft 2: Die ersten Eindrücke aus der geschlossenen Beta-Phase UPDATE: Erste Video-Eindrücke von Terranern und Zerg

    Wir testen für Euch den Nachfolger vom Echtzeit-Strategie-Hit Starcraft

    +++ Update: Erste Video-Eindrücke von Terranern und Zerg

    Seit Donnerstag den 18. Februar ist die geschlossene Multiplayer-Beta von Blizzards StarCraft 2 gestartet. buffed hat sich sofort ins neue BattleNet2 eingeloggt und einige Partien für Euch gespielt. Im Video stellen wir Euch die altbekannten Terraner und die wuseligen Zerg vor. Einzig die Protos hatten anflugschwierigkeiten, werden aber auch noch zum Zug kommen.

     

    +++Update: Genaueres zu den Zerg

    Nachdem wir einige Spiele hinter uns gebracht haben, nun einige grundlegende Erfahrungen, die wie gesammelt haben. Zunächst können wir sagen: Das Balancing ist offenbar weitestgehend unverändert geblieben. Der alte Zerg-Grundsatz „Gewinne in den ersten fünf Minuten oder Du hast so gut wie verloren“ scheint immer noch zu gelten. Lässt man beispielsweise einem Protoss-Spieler etwas Zeit zum Entwickeln, gewinnt er. Wir haben besonders die Zerg genauer unter die Lupe genommen, um mit einer der drei Rassen zu beginnen. Was die auf Geschwindigkeit ausgelegte Taktik der Zerg in Starcraft 2 noch mehr begünstigt, ist die Möglichkeit, gleich zu Beginn eine Königin zu bauen. Mit ihrer Fähigkeit vier neue Larven bei unserem Startgebäude zu erzeugen, hatten wir in jedem Match binnen Sekunden eine sehr große Armee Zerglinge. Und so endeten so gut wie alle der „1 vs 1“-Spiele schon nach maximal zwei Minuten mit einem Angriff, dem kaum ein Gegner gewachsen war. Wir haben eins der Spiele für Euch in Bilder gefasst.

    +++Update: Erste Eindrücke der Protoss

    Last but not Least widmen wir uns nun den dritten im Bunde, den Protoss. Wie schon zuvor wird uns ohne lange Ladezeiten ein Gegner zugeteilt. Wir müssen gegen Zerg antreten, und die sind nicht zu Unrecht von Protoss-Spielern gehasst. Denn als Protoss muss man meist eine vergleichsweise lange Anfangsphase überstehen, bevor man zuzuschlagen kann.

    Und es kommt, wie es kommen musste - wir können uns kaum mit den Neuerungen befassen und werden direkt angegriffen. Zum Glück bekamen die Protoss einen großen Pool neuer Einheiten spendiert. Einige davon, die auch uns das Leben retten, wie den Protektor kann man schon sehr früh im Spiel bauen. Durch seine Kraftfelder, die wir gezielt in den einzigen Eingang unseres Lagers stellen, ist es den Horden unseres Gegners nicht möglich, uns zu überrennen. Nachdem wir mit viel Mühe und noch mehr Schweiß die ersten Wellen aus Zerglingen unseres Gegners überstanden haben, ist es an der Zeit für einen Gegenangriff. Mit wenigen aber schlagkräftigen Einheiten machen wir uns auf, die gegnerischen Streitkräfte bezahlen zu lassen. Bis zur Basis unseres Gegners treffen wir kaum auf Wiederstand. Die kleinen Reste der Zerg-Streitmacht sind keine Gegner für unsere überlegenen Waffen. Und da sind auch schon unsere ersten schweren Raumschiffe fertig gebaut, allen voran das neue und schier unüberwindliche Mutterschiff. Mit seinen alles vernichtenden Lasern und Zusatzfähigkeiten gibt es nichts, was uns aufhalten kann. Die Basis unseres Gegners ist in Sekunden bis auf den letzten Zerg zerstört.

    +++Update: Erste Eindrücke von den Terranern

    Wir stürzen uns wieder ins Getümmel, diesmal auf Seiten der Terraner. Viel geändert hat sich in der ganzen Zeit nicht. Wir beginnen wie gehabt, doch schnell fallen einige Unterschiede auf. Wie häufig ist es Euch passiert, daß sich Eure kleine WBF-Baueinheit selber eingebaut hat? Das kann Euch nun nicht mehr passieren, denn auf Knopfdruck können die Versorgungsdepots im Boden verschwinden und Ihr könnt problemlos über sie hinweg marschieren. Das Nächste was auffällt, ist das jedes Produktionsgebäude - wie zum Beispiel die Barracke - nun eine neue Möglichkeit zum erweitern hat. So ist es nun möglich, per neuem Reaktormodul gleich zwei Einheiten simultan zu erzeugen.

    Nach diesen ersten Erkenntnissen machen wir uns auf ins Kampfgeschehen, bauen wie schon beim Vorgänger weitere Produkionsstätten und WBFs, um sowohl unsere Ressourcen im grünen Bereich zu halten als auch unsere Streitmacht anwachsen zu lassen. Trotz ein paar neuer Einheiten hat sich an der Zusammenstellung der Terranischen Armee nichts grundlegend geändert. Nachdem wir einige Marines ausgebildet haben, machen wir uns direkt daran, unseren Gegner zu stören. Nach einigen kleineren Scharmützeln stehen unsere Marines den Fahrzeugen des Gegners gegenüber, gegen die sie kaum eine Chance haben. Wie wir schmerzhaft erleben mussten, funktioniert das "Stein-Schere-Papier-Prinzip". So gibt es für jede Einheit des Gegners Einheiten, die besonders gut und Einheiten, die besonders schlecht dagegen einzusetzen sind. Um hier weiterzukommen, benötigen wir Unterstützung aus der Luft. Damit hatte unser Gegner nicht gerechnet, und so treffen wir weder auf Feinde, die unsere Flieger angreifen können, noch auf Basisverteidigung. Nach einigen vernichtenden Schlägen gibt unser Gegner auf und wir können uns über unseren ersten Sieg des Tages freuen.

    Heute wurden die Pforten zur geschlossenen Beta-Phase zu Starcraft 2: Wings of Liberty geöffnet. Wir werfen uns mit Terranern, Zerg und Protos ins Gefecht und berichten Euch, was wir in der Beta-Phase von Starcraft 2 erlebt haben. Im Laufe des Tages werden wir immer wieder neue Updates aus der Beta-Phase liefern - für alle Fans des Echtzeit-Strategie-Genres lohnt es sich daher, diese News im Auge zu behalten.

    Bevor wir uns in ein Spiel stürzen, kommt es zur ersten Berührung mit der neuen Version des battle.net. In der aktuellen Beta-Phase können nur Multiplayer-Partien gespielt werden. Zur Auswahl stehen aktuell 14 verschiedene Karten für 2- und 4-Spieler-Partien, im Auswahl-Menü konnten wir aber schon erkennen, dass später auch 3vs3 und 4vs4-Partien geplant sind. Die Partien sind dabei reine Deathmatches gegeneinander. Später soll es auch die Möglichkeit geben, alleine oder mit einem Freund zusammen gegen die künstliche Intelligenz (AI) anzutreten. Bevor wir ein Match starten können, müssen wir uns für eine der Fraktionen entscheiden. Wie schon im Vorgänger sind das die Terraner, Zerg und Protos. Unentschlossene können natürlich auch das Glück entscheiden lassen und die Fraktionswahl dem Zufall überlassen.

    Wir entscheiden uns zuerst für die Zerg. Recht schnell finden wir einen Gegner - der Ladebildschirm begrüßt uns mit dem stimmungsvollen Bild der Karte Blistering Sands. Doch was ist das? Unser Gegner verlässt die Partie. Wir nutzen die Chance, um uns in Ruhe die Fraktion der Zerg anzuschauen - die letzten Partien Starcraft sind viel zu lange her.

    Als erstes fällt eins auf: Man fühlt sich, als ob man nach Jahren den Weg zurück nach Hause gefunden hat. Die Grafik erinnert stark an eine aufgewertete Version vom Original-Starcraft. Das Ranzoomen ist nett und auch die organischen Grafik-Effekte der Zerg wirken stimmig. Aber eins wird schnell klar: Starcraft 2 wird grafisch die Messlatte im Echtzeit-Strategie-Genre nicht ein Stück nach oben bringen. Die inneren Werte sind halt das wichtige. Und hier merken wir schnell: Die alten Qualitäten scheinen noch immer vorhanden zu sein. Die Steuerung geht schnell von der Hand, die bekannten Steuerungs-Standards aus dem Bereich des Strategie-Genres gelten auch hier. 

    Es gibt drei Arten von Ressourcen. Zum einen die Mineralien-Felder und Vespene Geysiere, von denen wir Materialien zum Basisbau abernten können. Während die Mineralien von den Dronen einfach abgebaut werden können, brauchen wir für den Geysir ein Zusatzgebäude, welches den Abbau ermöglicht. Die dritte Ressource ist der Platz für die eigenen Einheiten. Bei den Zergs erhöht der Bau eines Overlords die Anzahl der einsetzbaren Einheiten. Stößt man an die maximale Grenze der Einheiten, muss man einen weiteren Overlord bauen, um weitere Einheiten einsetzen zu können. Soweit, so bekannt. Weitere Gebäude ermöglichen die Produktion von Verteidigungs-Anlagen und Kampf-Einheiten. Die Verteidigungs-Anlagen der Zerg sind übrigens mobil und können jederzeit an einen anderen Ort verlegt werden. Insgesamt spielt sich der Erst-Eindruck wie ein einziges Déjà-vu. Wichtig wird es sein, wie das Balancing funktioniert - schließlich war gerade das Balancing der große Pluspunkt des Vorgängers. Praktikant Fabian stürzt sich in dieser Minute in die Kämpfe gegen andere Spieler um genau diese Balance zu testen. Sobald er einen Eindruck gewonnen hat, wird er sich hier im Beta-Blog zu Wort melden. 

    Gallerie mit den ersten Eindrücken der Zerg:

  • Starcraft 2: Wings of Liberty
    Starcraft 2: Wings of Liberty
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    27.07.2010
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von John
    @79 ich spiele kein aion aber im meinem freundeskreis scheint es gut anzukommen...es ist kein wow...und es ist…
    Von XonY
    mal so an die Grafikfraktion: Aion - Geht so langsam den bach runter - warum wohl hat doch so geile grafik ... weils…
    Von Aldaric87
    die spielen auch kein monopoly, weil die häuser nich realistisch gestaltet sind :D

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Rollercoaster Tycoon World Release: Rollercoaster Tycoon World Atari , Pipeworks Software
    Cover Packshot von Transport Fever Release: Transport Fever
    Cover Packshot von Civilization 6 Release: Civilization 6 2K Games , Firaxis Games
    • creep
      19.02.2010 18:00 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      John
      am 22. Februar 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @79 ich spiele kein aion aber im meinem freundeskreis scheint es gut anzukommen...es ist kein wow...und es ist schonmal gar nicht so lange entwickelt. zur grafikdiskussion kann ich sagen...ein strategiespiel muss nicht gut aussehen...es ist nen gimmik, aber das system ist mir von der wichtigkeit zehnmal wichtiger...siehe command and conquer 4 ...das system ist neu....aber es ist kein command and conquer mehr, sondern mehr ein capture the flag mit einheiten...naja mein geschmack ist es jedenfalls nicht...von daher bleibt der hoffnungsträger star craft 2...und so wie es im video aussieht wird es nen klassisches strategiespiel und auf sowas warte ich als konsument jedenfalls. meine wünsche werden lediglich durch diablo 3 noch gebrochen, worauf ich kaum noch warten mag
      XonY
      am 22. Februar 2010
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      mal so an die Grafikfraktion:
      Aion - Geht so langsam den bach runter - warum wohl hat doch so geile grafik ... weils nen kack GAMEPLAY hat zumindest für EU/US verhältnisse
      Aldaric87
      am 22. Februar 2010
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      die spielen auch kein monopoly, weil die häuser nich realistisch gestaltet sind
      ayanamiie
      am 22. Februar 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      mhhh grafik oder spielspaß und ihr wäht die grafik ihr tut mir so leid.

      Ihr setzt euch std vor ein spiel mit schönen bunten bildern anstatt spaßzuhaben Braindeath sag ich dazu nur^^
      arthur123
      am 21. Februar 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Und wieder die leute die wegen der grafik weinen. ich erklär euch mal eins:
      Blizzard ist eine FIRMA,was will eine Firma ? > MAXIMALEN GEWINN erzielen!
      was macht blizzard ? macht die grafik "eurer meinung nach" nicht so berauschend.
      wieso macht das blizzard ? um die breite masse anzusprechen , weil nicht viele leute einen high end rechner zuhause stehen haben!hmmm blizzard ist doch nicht so blöde hm?! breite masse = maximaler gewinn!
      und für euch papnaßen da draußen die wegen der grafik heulen , naja blizzard "scheißt " euch höchstens auf kopf!Da drausen heult vllt jeder 1/10 deswegen , aber 9/10 werden es kaufen , weil es auf ihrem system laufen wird

      und ich finde die grafik sehr gut ich freue mich total auf sc 2 !
      Eox
      am 21. Februar 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Ui... 2-3 Banner SCHLIMM!!
      Wegen Adblocker kommt z.B. vor den meisten Videos by Myvideo und co. Werbung.
      Da bist du sicher auch einer der am lautesten schreit...
      Aldaric87
      am 21. Februar 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @71 Es interessiert aber keinen was du denkst oder tun wirst, wenn Starcraft 2 rauskommt. Hätte Starcraft 1 eine höhere Auflösung als die damals üblichen 800x600, wär es heute vermutlich noch das online am meist gespielte Strategie-Spiel. Die Leute haben lange drauf gewartet, und wie damals pfeif ich auf die Grafik, sie ist absolut ok, und reicht für das Spiel aus, und deswegen werden auch wieder xx-Millionen Menschen Starcraft 2 kaufen. Und ehrlich, Blizzard juckts dann nich, ob du es dir kaufst oder nicht.
      John
      am 21. Februar 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Adblocker deaktiviert und schon wird man zugebombt
      Lifestealer
      am 21. Februar 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Grafik von dem Spiel ist sehr enttäuschend. Natürlich ist sie nicht das wichtigste aber diese hinkt dem Markt 5 Jahre hinterher O.o
      Schambambel
      am 21. Februar 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mich reist das nicht gerade vom Hocker, was ich von Starcraft bisher gesehen hab. Klar "ist halt n Starcraft" aber wenn Blizzard meint, der Fame vergangener Tage würde mich heut noch jucken, sind se schief gewickelt. Die Optik ist echt öde, das hätte selbst vor 5 Jahren niemanden vom Hocker gerissen und auch sonst ist es halt nichts, was man nicht schon 100fach gesehen hat. Sorry, aber für mich ist das nicht mehr als alter Käse mit neuem Etikett^^
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
779969
Starcraft 2: Wings of Liberty
Starcraft 2: Die ersten Eindrücke aus der geschlossenen Beta-Phase UPDATE: Erste Video-Eindrücke von Terranern und Zerg
Wir testen für Euch den Nachfolger vom Echtzeit-Strategie-Hit Starcraft
http://www.buffed.de/Starcraft-2-Wings-of-Liberty-Spiel-34650/News/Starcraft-2-Die-ersten-Eindruecke-aus-der-geschlossenen-Beta-Phase-UPDATE-Erste-Video-Eindruecke-von-Terranern-und-Zerg-779969/
19.02.2010
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2010/02/SC2_2010-02-18_12-46-27-21.jpg
news