• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Christian Sieland
      15.09.2010 10:17 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      OldboyX
      am 16. September 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @ 12

      Ich finde es super, dass gleich der ganze B-Net Account gesperrt wird. Ich kenne persönlich ein paar alte WoWler die ständig mit AFK-Bot im AV "Ehre gefarmt" haben oder 2 (die noch dazu spezielle Achievement-Hunter waren und deren Chars sehr weit "entwickelt" waren) die zu jeder Tages- und Nachtzeit mit dem AFK-Fishing Bot herumgestanden sind um dann im AH mit dem erfischten Kohle zu machen.

      Es ging zwar in allen Fällen sehr lange gut (über Monate oder gar Jahre) doch mittlerweile wurden alle diese Spieler permagebannt. Die Heulerei war natürlich groß und der Verlust (was die in ihre Chars reingesteckt haben) ist riesig. Zwei davon spielen mittlerweile wieder WoW und die würden definitiv nie wieder einen Cheat oder Bot anrühren. Nur so lernen es die Leute.

      Da man bei Blizzard alle Verhaltensregeln (schon als man WotlK installiert hat btw) mittlerweile für das B-Net zustimmt und für seinen B-Net Account (wer das noch nicht gemerkt hat sollte mal genauer lesen für was er immer "Ja, ich stimme zu" klickt) ist es nur logisch, dass gleich der gesamte B-Net Account weg ist. Im Übrigen ist Blizzard definitv nicht ein Unternehmen, dass sofort wegen Kleinigkeiten Permabanns verhängt. Es gibt auch 3,7,14 etc. Tagebanns für kleinere Verstöße.

      Wer einen Permabann bekommt, der hat in sich auch durch mutwilliges Fehlverhalten über längere Zeit verdient und dann soll ruhig alles weg sein für immer, denn für so etwas gibt es kein Mitleid.
      Obi-Lan-Kenobi
      am 15. September 2010
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @19: Das von dir beschrieben Bild halte ich für schwachsinnig(nicht weil ich mich damit identifziere xD)
      Einfach weil man nicht alle über einen Kamm scheren KANN!
      Idioten gibt es in allen größen und Varianten.
      GroßvätterchenNurgel
      am 15. September 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      sehe ich genauso,denn wie der gute herr hegenberg auch zu sagen pflegte:"cheater an die wand"^^cheatrer kotzen mich auch so dermaßen an,net nur in sc2 sonderm auch css,hl2dm,cod mw2,uswusw. und nur weil irgendwelche verpickelten idioten mit großen brillen und kleinen penissen immer in der schule/auf der arbeit verprügelt werden müssen sie net ihren frust an uns "anständigen" gamern auslassen
      buhmmler
      am 15. September 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      wenn sie schon dabei sind können sie auch mal die ganzen cheater in cod mw2 bannen
      rocksor
      am 15. September 2010
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @12
      Vom Aufwand her wird es keinen Unterschied machen, nur von SC2 zu bannen oder vom ganzen Battlenet. Ich kann Blizzard völlig nachvollziehen, ich bin in Sachen Strafen ähnlicher Meinung. Im Onlinespiel zu cheaten ist das Schlimmste, was man beim zocken machen kann. Und das soll auch mit dem Schlimmsten bestraft werden, das einem Blizzard antun kann.
      @8
      Ich find es gibt wohl keine gerechtere Strafe dafür. Für normale Menschen wird es wohl keinen Sinn ergeben gegen echte Menschen anzutreten, sein sich mit ihnen zu messen und dabei dann das Spiel durch Cheats zu verfälschen. Im Singleplayer find ichs okay, aber wofür spielt man Online? Um gegen andere SPIELER zu spielen, nicht gegen ihr "skillboost" Programm, Fairplay sollte Online an erster Stelle stehen, wers net macht sollte dauerhaft verbannt werden; so wies Blizz jetzt auch macht und ich finds gut!
      Ich find im Fußball sollte man mal ähnlich hart durchgreifen... Foulspiel wie zum Beispiel von den Niederlanden im Endspiel gegen Spanien geht auch garnicht, von mir aus sollten die dafür auch einfach mal nicht an der nächsten WM teilnehmen, ich find solche Aktionen einfach ziemlich beschissen. Nur, weil man weiß, dass es das Finalspiel ist und es scheiße wäre, wenn die Chancen nicht 1:1 stehen würden und der Schieri deswegen sowieso mehr denn je zögert jemanden vom Platz zu schicken, den Gegner 2 mal pro Spieler übel foulen... das geht einfach net!
      ...Aber das is ja jetzt nen anderes Thema
      Lifestealer
      am 15. September 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @14 tut es nicht. Schau dir mal einer der Progamer Replays an. Nur weil du dich rushen/cheesen lässt heißt es nicht das es selten Endgame gibt.
      Holzbruch
      am 15. September 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @8 .. deine Sorge verstehe ich ja, aber was wäre denn für dich angebracht?
      Wer vorsätzlich gegen die Regeln verstößt, der soll auch auf voller Linie dafür gerade stehen und einbüßen. Jemanden nur zur Hälfte zu bestrafen ist doch schwachsinnig. Das Spiel ist an den Account gebunden, so ist das System von Blizzard nunmal. Wer bei anderen Spielen das Risiko nicht eingehen will, der soll sich halt nen zweiten Account mit einer neuen Emailadr. machen.

      Eine mögliche Alternative dazu, wäre für mich, dass man bei allen anderen Spielen auf diesem Account, den Online-Modus(sofern vorhanden) dann auch sperrt. Im Singleplayer-mod. sind Cheats ja durchaus teilw. erlaubt.

      Unerlaubte Vorteile gegenüber anderen Spielern müssen einfach nicht sein.
      Ginkohana
      am 15. September 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mir persönlich ist das sowas von egal.
      Nach ein paar Testspielen für die "Liga" hab ich mich entschlossen nicht online zu spielen, da ich es ansich sehr traurig finde, dass es nur noch darum geht wie man möglichst schnell den Gegner plättet.
      Nach 10 Spielen hatte ich 1nes was mehr als 15 Minuten gedauert hat, alle anderen waren Rushs oder Rushversuche.
      Ein Spiel wo man im Multiplayer ca. die Hälfte aller Einheiten sieht (wenn überhaupt) ist einfach oversized.
      So wie es im Moment im 1vs1 läuft kann man getrost das Spiel beschneiden.
      TheForsaken
      am 15. September 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wer bei einem Spiel hackt, macht es auch bei anderen Spielen. Offline cheaten da kräht kein Hahn nach. Aber wenn z.b. bei SC2 nach 5 minuten 30 voll getechte Kreuzer der Terraner vor deiner Basis stehen, hmmmm ok^^ Nä? Wer oder was sagt das die dann nicht auch hacks bei wow, Diablo und Co. benutzen? Seht das mal aus Sicht von Blizz, das macht im Endefekt Sau schlechte Presse für die und färbt auf andere Spiele ab, ganz getreu dem Motto" Wenn man mit genügend Dreck wirft, bleibt auch was haften!"
      Ram
      am 15. September 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Zauma hat Recht, man darf nicht den ganzen Battlenet account auf dem mehrere unabhängige Spiele laufen sperren.
      Starcraft 2 klar kein Thema, das steht aber in keinem konkreten Zusammenhang zu den anderen Spielen, die diese Person an den Battle Net Account binden musste oder gebunden hat.

      Es ist ganz einfach eine erleichternde Vorsichtsmaßnahme von Blizzard über die sie sich die Arbeit an ordentlichem bzw gezieltem Schutz ersparen müssen.

      Cheater bestrafen gut! Zu Faul sein ums richtig zu machen schlecht!
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
797403
Starcraft 2: Wings of Liberty
Starcraft 2: Blizzard will gegen Cheater vorgehen
Blizzard gab bekannt, dass sie weiter gegen Cheater hart durchgreifen wollen. Starcraft 2 solle kein Ort für Cheater, Hacker und Exploiter sein. Wer trotzdem gegen die Regeln verstößt, wird nachhaltig aus dem Battle.net verbannt.
http://www.buffed.de/Starcraft-2-Wings-of-Liberty-Spiel-34650/News/Starcraft-2-Blizzard-will-gegen-Cheater-vorgehen-797403/
15.09.2010
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2010/09/starcraft-2-wallpaper-zerg-hero-kerrigan_01.jpg
news