• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Berserkerkitten
      07.01.2014 02:17 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Progamer13332
      am 07. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      mir hat das game nicht genug physik, zu planeten reisen find ich klasse, ich fänds toll, wenn man auch den landeanflug selbst durchführen könnte und das schiff an druck und temperatur angepasst werden muss ^^...bin einfach zu sehr kerbal space gewöhnt und wünsche mir mal ne sandbox kombo mit sowas =)
      Dart
      am 07. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Naja, bei dem Spiel ist es nunmal bereits möglich sich zu Beamen, wozu also sein "riesen" Schiff landen aufm Planeten ? ^^
      Eyora
      am 07. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich weiß ja nicht. Ich hab mir Zoggnä! von Firun angesehen.

      Das Spiel erschließt sich mir nicht. Sandbox ist ein netter Ansatz, aber in solch einer Form nun wirklich nicht sonderlich reizvoll.
      Eyora
      am 07. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja, die beiden Empfehle ich gerne.
      Bin sonst kein LetsPlay-Zuschauer. Aber die beiden haben endlich mal ein unterhaltsames Konzept. Schön das es dir auch gefällt.
      Egooz
      am 07. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Danke für den (passiven) Tipp zu "Zoggnä!". Ich schau sowas an sich nie, aber ich wurde gut unterhalten...von den beiden, nicht vom Spiel. ^^
      Mayestic
      am 07. Januar 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Vielleicht unterschätze ich ja solche älteren Spiele ein wenig aber eine Million Verkäufe für je 14€ sind recht gewaltig. Ich weiß ja nicht was da an Entwicklungskosten drin steckt aber ich glaube von solch einem Verkaufsergebnis träumen andere Publisher. Für mich ist es das erste Mal das ich von dem Spiel was lese.

      Letztendlich werde ichs sicher nicht kaufen. Das liegt aber nur an meinen persönlichen Erfahrungen mit "Retro-Games". Sie machten mir damals richtig viel Spaß, ich habe sie tagelang durchgezockt und war total hin und weg aber heute kommt diese Euphorie nicht mehr zustande. Mag sein das ich abstumpfe aber ich abe für mich persönlich erkannt das diverse Spiele mit denen ich sehr gute Erinnerungen verknüpfe mich heute zu Tode langweilen. Da hab ich schon so manchen Fehlkauf begangen weil ich dachte das mir dieses Spiel heute genauso gut gefallen müsste wie damals. Tat es nicht.

      Aber hey. Dem Publisher von Starbound kann man alles gute Wünschen. Vielleicht ja ein Start in eine glorreiche Zukunft. Es müssen nicht immer die großen Publisher sein.
      L0wki
      am 08. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      bitte verwechselt schlechte grafik nicht mit schlechtem Spiel. Die Ressourcen die die schlechte Grafik einspart werden in andere Spielfeatures investiert. Und es gilt immer noch die Optik ist egal solange das Spiel bei den Gamemechaniken überzeugt. Und das tut Starbound. Es macht einfach Spass stundenlang in den eingeweiden eines Planeten zu wühlen einer Affendiktatur bei der Arbeit zuzuschauen oder den Geheimnissen alter Kulturen auf den Grund zu gehen. Und Starbound steckt voller liebenswerter Details die in 3D niemals so dargestellt werden könnten wie in 2 D. Von daher kann ich nur sagen Games wie Starbound werden nur in 2 D funktionieren weil sie erst dadurch den richtigen Charme und die Spieltiefe entwickeln. Kerbal Space sieht mir z.b viel zu klinisch aus.
      ComboX
      am 07. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Du darfst nicht vergessen, die Welt wird am anfang für jeden Persönlich Random generiert und nicht erst wenn du ein Planeten / Planetensystem , anfliegst."


      Das stimmt nicht. Das Universum ist nichts was generiert wird. Aus den Koordinaten werden die Planetensysteme generiert. Die Koordinaten entsprechen damit den Seeds in Minecraft oder Terraria. Das Universum bzw. die Sternenkarte ist eher eine Visualisierung der möglichen Planeten. Durch das System haben alle praktisch das selbe (oder zumindest ein sehr ähnliches) Universum aber die Zahl der Planeten geht über die Billiarden hinaus (4,99x10^16 mögliche Systeme). Von daher ist es zwar das selbe Universum aber für jeden eben doch eine individuelle Erfahrung.


      Generell: Minecraft und co haben zwar keine State-Of-The-Art 3D Grafik aber das ist einfach dem Spielkonzept geschuldet. Ich vergleiche das mal mit Lego. Klar könnten Sachen viel besser aussehen wenn die Steine die größe von Sandkörnern hätten. Also viel feiner währen. Das würde aber auch das Spielen damit so stark erschweren, dass es keinen Spass mehr machen würde.
      Solche Spiele lassen sich auch nicht mit z.B. Trine vergleichen da dort jedes level von Hand designt wurde und nicht für jeden Spieler erst erstellt werden muss.
      Dart
      am 07. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Ich verlange auch keine CryEngine. Aber etwas mehr Grafik als RPG Maker 2007, oder Super Mario auf dem SNES darf es dann schon bieten. Trine 2 z.B. zeigt, wie ein 2D Spiel heute aussehen kann. Oder Deadlight, was selbst keine großartige Grafik bietet, aber vom Artdesign her einfach gut aussieht."


      Du darfst nicht vergessen, die Welt wird am anfang für jeden Persönlich Random generiert und nicht erst wenn du ein Planeten / Planetensystem , anfliegst.
      Die meisten Rechner hätten dort ihre liebe mühe das Spiel noch flüssig darzustellen, es macht auch aktuell noch probleme, was in einer Beta normal ist, aber die Grafik ist vollkommen ausreichend und hat nichts mit Retro zu tun, sondern Praktisch Praktikabel und witzig.
      Seien es die Roboter, Menschen, das Vogelvolk, die Blumen oder aber die Affen die an den "Planet der Affen" Film erinnern.


      Wer vor sowas wirklich zurückschreckt und das Geniale, erfrischende und komplexe Spiel nur wegen der Grafik nicht spielen will, dem ist einfach auch nicht zu helfen.


      FTL, Starbound, Minecraft, Terraria, Binding of Isaac und noch viele viele mehr sind nicht umsonst so erfolgreich, denn sie bieten Innovation und schreiben dem Spieler nicht immer vor was er denn nun zu tun hat.
      Egooz
      am 07. Januar 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Es ist eine Art Minecraft"

      Was ja cool ist. Aber Minecraft kam mir ebenfalls nie auf die Platte aufgrund der Grafik. Inhaltlich interessieren mich solche Spiele mehr, als 80% der Vollpreisspiele. Daher freue ich mich auf EQ Next Landmark. Es bietet eben auch endlich mal was fürs Auge.

      ZITAT:
      "Die Grafik ist halt Comic, das Spiele wäre mit einer Cry Engine kaum möglich "

      Ich verlange auch keine CryEngine. Aber etwas mehr Grafik als RPG Maker 2007, oder Super Mario auf dem SNES darf es dann schon bieten. Trine 2 z.B. zeigt, wie ein 2D Spiel heute aussehen kann. Oder Deadlight, was selbst keine großartige Grafik bietet, aber vom Artdesign her einfach gut aussieht.
      ayanamiie
      am 07. Januar 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      wenn du es tagelang zockst is doch gut die meisten neuen games haste nach 8std durch und der mp is einhaltsbrei
      Paldano
      am 07. Januar 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Es ist eine Art Minecraft es hat ewig viele Planeten nicht nur eine Welt. Die Grafik ist halt Comic, das Spiele wäre mit einer Cry Engine kaum möglich es ist nicht alt sondern in der Beta also noch nicht mal fertig.

      Außerdem ist es Sandbox man kann machen und bauen was man will. Ich bin 31 und spiele auch seit Atari. Aber wer sich solch ein Spiel wegen der Grafik entgehen lässt ist selber schuld.
      Egooz
      am 07. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Geht mir auch so. Als diese Art der Grafik High End war, habe ich genug davon live erlebt. Auf einem Smartphone kann ich sowas gerade noch akzeptieren, aber auf dem PC ganz sicher nicht.

      Bei der Schwemme an Retro-Grafik Games muss es aber genügend Käufer geben, die sowas damals wohl nicht live erlebt haben oder deren Nostalgiegefühl einfach überwiegt um sich mit wenig zufrieden zu geben. Zudem ist es ja nach wie vor hip Indy und Retro Games zu daddeln. Warum auch immer.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1103831
Starbound
Starbound: Über eine Million verkaufte Exemplare
Am 4. Dezember 2013 erschien Starbound in der Open Beta auf Steam Early Access. Nur etwas mehr als einen Monat später wurde das Spiel 1.000.000 mal verkauft.
http://www.buffed.de/Starbound-Spiel-44053/News/Starbound-Ueber-eine-Million-verkaufte-Exemplare-1103831/
07.01.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2013/12/Starbound_3-pc-games.jpg
news