• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Elenenedh Google+
      17.04.2017 13:12 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Lokhi_KdV
      am 17. April 2017
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mit dem Verkauf der Rechte von Lucasfilm an Disney und dem damit einhergehenden Verrat am erweiterten Universum wurde dem StarWars Universum eh leider der Todesstoß versetzt.
      Dort existieren die Jedi in der von Luke geleiteten Akademie noch eine ganze Weile weiter. Jaina, Jacen, Anakin... Von daher ist die Frage ob "der/die/das letzte(n) Jedi" in Ep.8 für mich (und viele andere StarWars Fans) irrelevant.
      Lokhi_KdV
      am 18. April 2017
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Da stimme ich mit dir in vielen Punkten überein, Nexus72. Gerade was SW:Rogue One im Vergleich zu Ep.7 angeht. Die Atmosphäre war super, die Charaktere glaubwürdig und das Böse ... böse. Ganz im Gegenteil zu Ep.7
      Ich hätte es lieber gesehen, wenn Gareth Edwards auch die Regie zu Ep 7-9 übernommen hätte anstatt J.J. Abrams, aber da spielt nicht nur die Regie, sondern auch Drehbuch und Wahl der Schauspieler mit rein.
      Eine Realverfilmung von Thrawn und co. wird wohl ein unerfüllter Traum bleiben, damit muss ich mich abfinden, aber dann darf zumindest die Alternative besser sein als das, was es bisher unter Disney geworden ist.
      Nexus72
      am 18. April 2017
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      So ist das halt heutzutage. Man darf anscheinend nur noch "gefühlt Mehrheitskonform" antworten. Andere Meinungen (auch wenn begründet wird warum man die Meinung hat) werden als "Geheule", "Flame", "BlaBla" etc." degradiert und ins Lächerliche gezogen bzw. komplett runter gebürstet.

      Ich geh jedenfalls nicht ganz konform mit dir Lokhi_KdV. Auch mir missfällt der Disney-Kauf. Da eindeutig auf Quantität bisher gesetzt wurde. Was allein an Spielen im SW-Universum herauskam war unterdurchschnittlich. Auch der Verkauf der Merchandising-Rechte an Hinz und Kunz bescherte uns STAR WARS Logos auf allen Kanälen. Auch bei Aldi, Rewe, Kik, etc... So etwas gab es unter GL jedenfalls nicht. Da wurde nicht an jeden der "Hier" rief gleich die Lizenz verhökert.

      ABER:
      Episode 7 hatte einige gute Ansätze. Jedoch auch kapitale Einbrüche (hauptsächlich fand ich die Dunkle Seite durch die Bank lächerlich. Ohne jede Bedrohung.).
      Dafür fand ich ROGUE ONE richtig gut. Kam zwar erst zäh und schwer in Fahrt, aber die letzten 60 Minuten waren hammermäßig. Vor allem Darth Vader am Schluss war schon der Besuch im Kino wert.
      Ebenso SW:REBELS. Zäh bis übel zum Anfang. Nach und nach nahm man aber Fahrt auf und präsentierte endlich STAR WARS.

      Ich hätte es aber auch lieber gesehen wenn man das ein oder andere des EU behalten/fortgeführt hätte (Thrawn. Crimson Empire. Sind so meine Faves).

      Aber es ist nunmal so wie es nun ist. Trotzdem hab ich am Samstag auf dem Sofa gehöckt und ganz gespannt mit meinem 11 jährigen Neffen den neuen Trailer geschaut. Denn ich liebe Luke!! Luke ist für MICH STAR WARS.

      Das alles auch nur meine "Meinung"
      Lokhi_KdV
      am 18. April 2017
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Wenn es dich stört, schaus nicht. So einfach ist das doch"


      Werd ich auch nicht, aber ich sollte doch trotzdem äußern dürfen, dass es mich stört, oder?
      IceWolf316
      am 18. April 2017
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Verrat? Ohje... so en Old School fan der am liebsten nur die Original Trilogy hat was? Wenn es dich stört, schaus nicht. So einfach ist das doch
      aldaric871
      am 18. April 2017
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Jap, wie das Geheule von Möchtegern-Elitären-Star Wars Fans, die gerne George Lucas vorschreiben wollen, wie Star Wars zu handhaben ist.

      Sorry, aber das scheint 95% der Leute nicht zu interessieren, denn die Marke Star Wars wächst und wächst. Das erweiterte Universum hätte es sowieso nicht auf die Leinwand geschafft, da auch George das anders gemacht hätte. Da hat Disney keine Schuld, im Gegensatz, bisher liefern sie besseres Star Wars als George Lucas mit Episode 1.
      Lokhi_KdV
      am 18. April 2017
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das macht es im Resultat leider dennoch nicht besser.
      aldaric871
      am 17. April 2017
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      George Lucas äußerte sich selbst schon dahingehend, dass er bei einer Fortsetzung das Expanded Universe auch nicht als Kanon genommen hätte. Von daher hat sich erstmal gar nichts geändert.
      Morinas
      am 17. April 2017
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      1 Jedi, 2 Jedi. Wo ist das Problem ?
      aldaric871
      am 17. April 2017
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich tippe darauf das Luke in seiner kreativen Auszeit festgestellt hat, dass die Jedi in ihrer ursprünglichen Form nicht funktionieren. In den Clone-Wars stellt man schon eine Tendenz fest. Anakin ist wirklich der Auserwählte, der die Macht in eine "BALANCE" bringen soll. Das tut er in dem er alle (fast) Jedi tötet und am Ende auch den "letzten" Sith aka den Imperator. Anakin ist in den kompletten Klonkriegen kein astreiner Jedi, sondern bewegt sich deutlich zwischen den Grenzen, eben ein Grauer Jedi.

      Vermutlich hat Luke nach dem fehlschlagen des neuen Jedi-Tempels festgestellt, dass es Balance-Hüter brauch, keine dogmatischen Jedi, denen ihr eigener Kodex bei vielen Konflikten im Weg stand.

      Ich tippe drauf das Rey beide Seiten der Macht kennen lernen wird und zur "Grauen Jedi" ausgebildet wird von Luke.
      Theopa
      am 17. April 2017
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Genaugenommen wird aber auch Luke Skywalker im Lauftext von Episode 7 als letzter Jedi bezeichnet - es könnte also genausogut bedeuten, dass Rey trotz Training kein Jedi wird."

      Wer sagt denn, dass der Titel das Ende des Films beschreibt? Es kann genauso die Ausgangslage sein. Luke ist zu Beginn des Films der letzte Jedi, ewas aber keinesfalls bedeutet, dass nicht danach noch 20 andere kommen können. Wenn ich das letzte Stück Kuchen esse kann ich danach auch noch neue backen
      Lorean1
      am 17. April 2017
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      GAAAAANZ genau...ich denke auch das es Singular ist, aber eben nur die Ausgangslage beschreibt. So wie auch Lukes Aussage von wegen die Jedi seien Vergangenheit etc wahrscheinlich vom Anfang des Filmes stammt...

  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 06/2017 PC Games 06/2017 PC Games Hardware 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 XBG Games 04/2017
    PC Games 06/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1225864
Star Wars: Episode 8 - Die letzten Jedi
Star Wars: Die letzten Jedi doch nur Einzahl? Regisseur Johnson verwirrt die Fans
Zuerst war nicht klar, ob Star Wars: The Last Jedi in Star Wars: Die letzten Jedi oder in Star Wars: Der/Die letzte Jedi übersetzt werden würde - bis schließlich die offizielle deutsche Übersetzung kam. Doch nun stiftet ausgerechnet Regisseur Rian Johnson Verwirrung.
http://www.buffed.de/Star-Wars-Episode-8-Die-letzten-Jedi-Film-259017/News/Rian-Johnson-Einzahl-Titel-1225864/
17.04.2017
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2017/01/article_post_width_Daisy-Ridley-Star-Wars-The-Force-Awakens-pc-games_b2teaser_169.jpg
news