• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Storyteller
      29.04.2014 19:17 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Daraios
      am 30. April 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich mach mir mehr Sorgen um die Alten Darsteller von C3PO und Chubaka..nicht das die unter ihrem Kostüm der Schlag trifft an einem langen Drehtag..vor allem wenns wieder auf nen Wüstenplaneten geht
      Metzi1980
      am 30. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Naja zumindest traue ich Abrams ein Star Wars Reboot mehr zu als einem Star Trek Reboot. Was da im letzten Film geboten wurde, war einfach nur eine Beleidigung und ein Mangel an eigenen Ideen.
      Von daher finde ich es gut das Kurtzman und Orci hier nicht involviert sind. Die haben bei dem letzten Star Trek aber auch eine Grütze geschrieben. Amazing Spiderman 2 war widerum gut.
      Eyora
      am 03. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Für einen Hardcore Star Trek-Fan waren die Abrams Filme sicher nicht die Offenbarung. "


      Dabei kommt die frage auf, was ein Hardcore-Fan ist.
      Mindphlux
      am 03. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Nur, dass es kein Reboot ist, was Star Wars angeht.

      -Mp
      PureLoci
      am 01. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Für einen Hardcore Star Trek-Fan waren die Abrams Filme sicher nicht die Offenbarung.

      Wenn man es nüchtern betrachtet, waren es aber gute und unterhaltsame Filme. Das erwarte ich auch von Star Wars. Wobei ich glaube, dass ihm Star Wars mehr liegen wird. Star Trek gehört eh nicht auf die Leinwand, genauso wenig wie Game of Thrones. Dort hat man es aber auch gleich gelassen und direkt die Serie produziert.

      Star Trek ist damals übrigens nur ins Kino gekommen, weil Paramount eine Antwort auf Star Wars haben wollte und man rein zufällig an einer Serie namens "Star Trek: Phase II" arbeitete...im nachhinein eine schlechte Entscheidung. Leider sind außer Teil 2,4,6 und 8 alle anderen Star Trek Filme keine gute Idee gewesen

      Star Trek brauchte dringend eine Auffrischung. Die alte Zeitlinie war einfach ausgekaut und man hatte keine (guten) Ideen mehr.

      Ich gehe davon aus, dass die Episoden VII bis IX besser als Episode I bis III werden. Wieviel besser wird sich zeigen. Auf jedenfall haben Sie die Zeit gut ausgenutzt, um ein möglichst gutes Cast zu bekommen. Es fehlt eigentlich nur noch ein gutes Script, hoffe da auf den SW-Oldie LK. Er macht es denke ich deutlich besser als GL.
      Storyteller
      am 01. Mai 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Schöner, differenzierter Kommentar, Starblaster. Me likes.
      Eyora
      am 01. Mai 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Starblaster trifft den Kern.

      Klar hatten die neuen Star Trek Filme ihre Hochs und Tiefs, aber im vergleich zu Filmen wie Nemesis oder Insurection hat man endlich mal eine Fortentwicklung.

      Und wie die Geschichte in der Ursprünglichen Star Trek Dimension weitergeht, das erlebe ich in Star Trek Online.
      Ich spiele dort eine Romulanerin, die sich auf die Seite der Föderation geschlagen hat. Immerhin war es die Föderation mit Spock und Geordi, die versucht haben die romulanische Sonne zu stabilisieren.
      Das der Tal Shiar allerdings weggebrochen ist fand ich schade, da gerade dieser Aspekt die Romulaner immer prägte und dem Imperium zu seiner Größe führte.
      Aber ok, für den aufbau von Neu-Romulus (ehemals Dewa III) brauchen wir momentan Verbündete.
      Aber die Zeit des romulanischen Imperiums wird wiederkehren.
      Starblaster
      am 01. Mai 2014
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      J.J. Abrams hat das Franchise endlich aus der arg verstaubten Ecke der Berman-Produktionen geholt.. die letzten Filme der Next Generation waren leider inhaltlich so desaströs und finanziell untragbar, das was passieren musste. Nicht alles was er in den Neu-Verfilmungen macht find ich gut aber er weiß wenigstens immer noch die Essenz der Figuren einzufangen und massentauglich einzusetzen, auch wenn die Storys und Figuren recht oberflächlich bleiben. Aber sein wir ehrlich es gab auch bei den Classic Star Trek-Filmen und der TV-Serie viel lächerliches und einige Cineastische Flops.
      Die Abrams-Filme haben immer einen gewissen Stil den man entweder mag oder eben nicht.

      Die Mehrheit mag sie aber, denn nie wurde mit dem Franchise an der Kinokasse mehr Geld verdient als mit den letzten beiden Filmen und macht auch die jüngere Generation wieder Neugierig auf die älteren Geschichten. Und selbst wenn man die Filme überhaupt nicht mag so muss man immer die viele Arbeit die von sovielen Menschen für so einen Film geleistet wird respektieren ohne zu wissen wie es tatsächlich später beim Publikum ankommt. Einen Film zu Produzieren bleibt allen Testvorführungen zum Trotz immer ein hohes Risikogeschäft und man weiß nie wie es beim Publikum letztlich ankommt. Mit Abrams und seinem Team kann man das Risiko zumindest minimieren ...

      Was Disney angeht haben Sie hier die richtige Entscheidung getroffen. Das Disney mit großen Franchises auch großes auf die Leinwand bringen kann haben Sie mit den Marvel-Verfilmungen eindrucksvoll bewiesen. Gerade erst wieder mit einem hervorragenden Captain America Winter Soldier und der Marvels Agent of Shields-TV-Serie, die zusammen alles andere als Patriotismus versprühen und viele der älteren Comic-Storylines aus dem Marvel-Universum um den Captain und S.H.I.E.L.D aufgreifen, modernisiert auf die heutige zeit reflektiert und dennoch zugänglich für die breite Masse auf den Silverscreen der Kinos und TV-Bildschirme gebracht.
      D4rk-x
      am 01. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Nix, das war nur nicht Star Trek sondern irgendwelche unterhaltsame Science Fiction. ^^"


      So schaut es mal aus, keine schlechte Science Fiction aber eben auch KEIN Star Trek.
      Eyora
      am 30. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenn du überrascht werden willst, dann informiere dich doch vorher nicht, wie viele Filme es geben wird.Die Klingonen sind immer hässlich, deshalb sind sie auch so schlecht drauf und was du an der Enterprise im Wasser auszusetzen hast verstehe ich nicht.
      Metzi1980
      am 30. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich kritisiere das Abrams einen Reboot wollte und was kam dabei raus?
      Ein schlechter Star Trek 2 Abklatsch mit einer lächerlichen Kirk Sterbeszene, wo man sowieso schon wusste das er nicht stirbt, weil alle für drei Filme unterschrieben haben. Dazu hässliche Klingonen und eine im Wasser tauchende Enterprise.
      Dabei hätte man aus dem Darsteller und der Story soviel mehr machen können.
      Eyora
      am 30. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich sag es ja, ihr habt an allem etwas zu meckern. Hier mögt ihr JarJar nicht, da ist es kein Star Trek-Film, u.s.w.
      ZAM
      am 30. April 2014
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Du stehst auf JarJar, mit dir diskutiere ich nicht über Geschmack.
      Eyora
      am 30. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Euch gefällt auch gar nichts.

      Ich fand es war ein super Star Trek Film, der die Elemente der Classic-Serie mit frischen Humor und neuester Technik aufwertet.
      Derulu
      am 30. April 2014
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Was ZAM sagt^^
      ZAM
      am 30. April 2014
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Nix, das war nur nicht Star Trek sondern irgendwelche unterhaltsame Science Fiction. ^^
      Eyora
      am 30. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Was ist denn jetzt wieder am letzten Star Trek-Film aus zu setzen? Ihr habt auch an allem etwas rum zu meckern.
      Derulu
      am 30. April 2014
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Ich habe eben Kommentare gelöscht. Beiträge die offensichtlich der reinen Provokation der Gesprächsteilnehmer dienen, also beispielsweise bewusst ein Thema nieder machen sollen, sowie bewusst ausschließlich Offtopic darstellen sind nicht gestattet. Kritik ist erwünscht, jedoch in einem angemessenen Umgangston.

      Vielen Dank für Euer Verständnis
      Shmandric
      am 30. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich freue mich auf den Film. Finde es schön die alten Schauspieler mal wieder im Kino sehen zu können.

      Da ich schon ein alter Sack bin, waren die StarWars Filme die ersten SciFi Streifen die ich sehen durfte. Ich verbinde mit diesen Filmen meine Kindheit und damit eine tolle Zeit.

      Ich werde aber nie mehr 14 Jahre alt sein. Meine Kindheit ist zu ende und nichts kann ihr gerecht werden. Ich denke das verstehen viele einfach nicht. Ich freue mich auf den Film, sehr sogar, aber es wird kein altes StarWars. Das kann es nichtmehr geben. Ich glaube Stephen King hat es am besten ausgedrückt:

      ZITAT:
      "„Ich denke gern, dass ich immer noch ganz gut schreiben kann, aber nichts kann der Erinnerung an etwas gerecht werden, bei dem wir uns ordentlich gegruselt haben, wirklich nichts, besonders wenn diese Erinnerung aus einer Zeit stammt, in der man jung und leicht zu beeindrucken war.“"


      Das bezieht sich nicht nur aufs Gruseln. Ich denke das gilt für alle tollen Erfahrungen, die man als junger Mensch machen durfte.

      Ich freue mich auf den Film, aber es wird natürlich wieder nur ein SciFi Streifen, vollgeballert mit Effekten. Nicht mehr und nicht weniger. Mir langt das, wenn ich StarWars brauche, dann krame ich mir meine BlueRay Collection von Episode 4 bis 6 raus und schau mir die an.

      Matte
      am 30. April 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Wenn man die Klasse der letzten Disneyfilme betrachtet hat sich einiges entwickelt. Sind keine reinen Kinderfilme mehr. Ich hoffe die Filme sind nicht so überladen wie einige der letzten Disneytitel. Wenn die Atmosphäre und das Herz von Starwars getroffen wird, werden es meine Filme
      STURMHUND
      am 30. April 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Schön, dass die alte Garde mit dabei ist - zumindest im ersten Film. Ich gehe da von einer Art "Fackelübergabe" aus. Dass Disney die Filme macht, stört mich angesichts diverser anderer Filme aus deren Portfolio überhaupt nicht. Und da ich bisher alle 6 Filme inkl. der Comic- Serie "The Clone Wars" genossen habe (ja, auch JarJar) mache ich mir keine Sorgen. Mich stört ein "mehr an Humor" in den Filmen oder die ein oder andere "Romanze" halt nicht.
      Wynn
      am 30. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Naja Thema Fackelübergabe - das müssen die neuen Schauspieler schon gut beim Publikum ankommen Beim Ende von Indy 4 als der Hut vom ständer wehte und der sohn von indy ihn aufsetzen wollte dachte ich mir "gott nein bitte nicht" und dann hat ihn indy dem sohn aus der hand genmmen und aufgesetzt ^^

      Oder die Doktor Kriege bei den Fans welche Doktor inkarnation besser ist geht auch schon seit dem ersten doktor so
      Derulu
      am 30. April 2014
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Wenn man das gleiche über WoW schreiben würde, dann wäre dieser Beitrag gelöscht wurden.... "


      Schwierig um 2 Uhr nachts, nä?

      Ich habe eben einen oder mehrere Kommentare gelöscht.

      1.: Beiträge die offensichtlich der reinen Provokation der Gesprächsteilnehmer dienen, also beispielsweise bewusst ein Thema nieder machen sollen, sowie bewusst ausschließlich Offtopic darstellen sind nicht gestattet. Kritik ist erwünscht, jedoch in einem angemessenen Umgangston. Bleibt beim Thema!

      2.: Achtet bitte auf Euren Umgangston. Verbale Entgleisungen, reines Rumgenöle oder Profilierungsposts werden hier vergeblich gepostet, weil wir diese löschen - auch wenn es manche nicht so sehen wollen, die haben nichts mit Kritik zu tun. Kritik wird immer sachlich (aus-)formuliert.

      3.: Beleidigungen, Abfälligkeiten und persönliche Angriffe anderer Mitgliedern, Außenstehenden, Unternehmen oder sonstigen Dritten ist untersagt. Dies widerspricht unserer Netiquette, sowie den Community-Regeln und jeglicher vernünftiger Umgangsform.

      Vielen Dank für Euer Verständnis

      Cyone
      am 30. April 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich hab noch eine Zeitlang die Bücher gelesen. Einige waren gut, einige weniger. Als es dann irgendwann mit Familienproblemen los ging, hab ich aufgehört. Das waren schließlich die Helden meiner Kindheit und nicht irgendwelche Soap-Opera Typen.
      Insofern finde ich es gut, das mit dem EU aufgeräumt wird.

      Das Disney jetzt die Filme macht ist doch klasse. Lucas letzte Entscheidungen waren doch recht fragwürdig.
      Und so bekommen wir wenigstens wieder neues Filmfutter. Ob es jetzt gut wird oder nicht wird sich zeigen.
      Aber wenigstens besteht jetzt die Chance, das wir wieder ein paar neue StarWars Highlights sehen können.

      Mein Tipp: Max von Sydow muß als Ben Kenobis Geist noch ein paar Weisheiten loswerden
      Eyora
      am 29. April 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich freu mich auf den Film.

      Was Disney angeht, habe ich gar keine bedenken. Disney wusste es schon immer gute Filme zu machen. Sein des die Zeichentrickfilme oder die mit echten Schauspielern (Marry Poppins, Die Zeitmaschine).

      Auch in jüngster Zeit machen sie ihrem Namen alle ehre. Die Marvel-Filme, seit Übernahme von Disney, sind diese mit Abstand das beste, das es je an Comic-Verfilmung gab.

      Das sie mit diesem EU-Chaos mal aufräumen ist doch nur, um so besser. Da steckte nie ein Konzept wie in Star Trek hinter und selbst das muss immer wieder überarbeitet werden. Lieber ein Cut. Eine gescheite Grundlage (durch die Filme und die Zeichentrickserie hat man diese.) und dann endlich mal ein durchdachtes Konzept aufsetzen.

      Die neue Zeichentrickserie hört sich gut an. Macht also durchaus Hoffnung auf anständige neue Filme.

      Ich hoffe nur Asoka Tano hat einen kleinen Gastauftritt, ich liebe Snipps.
      Starblaster
      am 01. Mai 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich kann dir nur beipflichten Eyora.
      Und die EU-Story-Lines die es gab und gibt sind ja nun mal in der Welt und bleiben ja verfügbar. Andererseits fand ich es es schon immer etwas skuril, dass es im Gegensatz z.B. zum Star Trek-Universum scheinbar nie eine technisch, politische Fortentwicklung innerhalb von tausenden von Jahren gab das Ganze "ausgesponnene" Universum wird nun eingeschränkt" ... oje...ist das so schlimm? Ich glaube nicht. Die selbstauferlegte Selbstbeschränkung könnte dem Franchise eher gut tun und den Fokus auf die Essenz der Star Wars-Geschichte zurückführen.

      Ähnliche Schritte gab und gibt es in den Comic-Universen von DC und Marvel auch immer wieder um die Franchises zu revitalisieren wurden die entsprechenden Universen manchmal sogar recht radikal umgestaltet und doch hat sich der grundlegende Tenor immer durchgesetzt und so sollte man es auch hier sehen. Disney beschneidet den Wildwuchs und lässt wieder etwas neues entstehen, dass wieder mehr in die Zukunft ausgerichtet ist und die Alte Republik die Alte Republik sein lässt ohne ihr weitere Beachtung zu schenken. Das Disney mit großen Franchises auch großes auf die Leinwand bringen kann haben Sie mit den Marvel-Verfilmungen eindrucksvoll bewiesen. Gerade erst wieder mit einem hervorragenden Captain America Winter Soldier und der Marvels Agent of Shields-TV-Serie, die zusammen alles andere als Patriotismus versprühen und viele der älteren Comic-Storylines aus dem Marvel-Universum um den Captain und S.H.I.E.L.D aufgreifen, modernisiert auf die heutige zeit reflektiert und dennoch zugänglich für die breite Masse auf den Silverscreen der Kinos bringt.

      Ich für meinen Teil habe keinerlei Sorge, dass sowohl zukünftige Bücher- und Comic-Serien als vor allem auch der neue Film von J.J. Abrams nicht nur erfolgreich sondern auch von den Stories her sehr gut sein werden. Disney versteht nunmal das Geschäft als Medienkonzern wie kein anderer und aus meiner Sicht haben Sie hier genau den richtigen Schritt getan ... zurück zu den Wurzeln und weg mit dem Prolog- Wildwuchs der alten Republik.
      Eyora
      am 30. April 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "das ist pauschalisierung und anzetteln eines flamewars"


      Das ist meine Meinung.
      Aun
      am 30. April 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      da ist schon kein eis mehr vorhanden.....
      das ist nichtmal trolling was er betreibt. das ist pauschalisierung und anzetteln eines flamewars
      Derulu
      am 30. April 2014
      Moderator
      Kommentar wurde 2x gebufft
      ZITAT:
      "ich finde es gut, das Disney das EU wegschneidet"


      Ich nicht...und einige andere sicher auch nicht (Eyora spielt scheinbar gerade "Hau den Lukas" mit Vorschlaghammer auf einer Fliegerbombe)
      Eyora
      am 30. April 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Dir ist aber schon klar Eyora, dass die Bücher alle vorher von Lucas-Verantwortlichen abgenickt wurden?!"


      Müssen sie ja, sonst gibt es ärger mit den Namensrechten Paramount nickt auch alles um Star Trek herum ab.

      Aber sei es wie es ist, ich finde es gut, das Disney das EU wegschneidet und habe vertrauen, da sie sehr fähig sind im Bereich der Unterhaltung sind, das sie ein neues wunderbares Universum und eine tolle Lore stricken werden.
      Geige
      am 30. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Dir ist aber schon klar Eyora, dass die Bücher alle vorher von Lucas-Verantwortlichen abgenickt wurden?!
      --> Die Bücher waren keine Fan-Fiction, sondern von anfang an als Teil der Lore gedacht!
      ZAM
      am 30. April 2014
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Eyora steht auch auf JarJar .. von daher.
      Derulu
      am 30. April 2014
      Moderator
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Nein Eyora NEIN, Nein, NEIN, nein, NEIN!!!
      Eyora
      am 30. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Aha !! - werden sie aber!!

      Und das selbe gilt für Star Wars, ich sehe hier gerade absolut keinen Unterschied..."


      Bei Star Trek ist die Vorlage und das Gesamtkonzept größer, so das die Fan-Werke deutlich näher an der ursprünglichen Geschichte sind und nicht wie bei Star Wars das Universum erst definieren.

      Und auch in Star Trek dürfen die Bücherergänzungen nicht als fester Bestandteil der Lore genommen werden.
      Derulu
      am 30. April 2014
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      ZITAT:
      "Star Trek sind die Filme und Serien.
      Alles andere sind Fantastereien von Spinnern.
      ... das traurige an diesem Satz ist das ich sowohl Fantasien wie auch Spinnereien als positiv empfinde. Der Satz an sich aber abwertend klingt.

      Also Buchergänzungen sind gut um die Fantasie an zu kurbeln, sie dürfen aber nie als Lore angesehen werden. "


      Aha !! - werden sie aber!!

      Und das selbe gilt für Star Wars, ich sehe hier gerade absolut keinen Unterschied...
      Eyora
      am 30. April 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Star Trek sind die Filme und Serien.

      Alles andere sind Fantastereien von Spinnern.
      ... das traurige an diesem Satz ist das ich sowohl Fantasien wie auch Spinnereien als positiv empfinde. Der Satz an sich aber abwertend klingt.

      Also Buchergänzungen sind gut um die Fantasie an zu kurbeln, sie dürfen aber nie als Lore angesehen werden.
      Iliandra
      am 29. April 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      StarTrek und Konzept???
      Naja Kirk im Film sterben lassen und ihn xmal wiederbeleben in Romanen...ist mir ein schwaches Konzept^^
      Geige
      am 29. April 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Das komplete EU im Eimer?
      --> Gz, so und nicht anders zerstört man eine über 40 Jahre gewachsene Fanbase!
      *Kopfschüttel*

      Edit.: Ich sehe gerade, dass sie lediglich das EU nach der Schlacht von Endor über den Haufen geworfen haben.
      --> Schaden, aber nachvollziehbar.
      Variolus
      am 30. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Powermax90: das EU bestand nicht nur aus der Handvoll Spielen, sondern aus unzähligen Romanen, Comics, Hörspielen usw.
      Und damit betrifft es verdammt vieles, was damit als grundsätzlich Falsch eingestuft werden muss.

      Wobei ich allerdings sagen muss, dass mir einige der Bücher auch nicht wirklich gefallen haben und gerne wegfallen könnten.
      Dass die hingegen großartige Zahn-Triologie eh über den Haufen geworfen wird, war ja schon lange bekannt. Dabei stellt sie auch den Ausgangspunkt für weite Bereiche des EU (Planeten, Völker, Geschichte, Kreaturen). Aber wenigstens fand einiges Einzug in die Filme und die Pre-Film-Historie des Star Wars-Universums...
      Iliandra
      am 29. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Naja offiziell alles ausser Filme und "The Clone Wars" Serie...
      Aber hoffe das da falsch zitiert wurde und zumindest alles vor den Filmen soweit bleibt.
      Wäre ja schade um Revan...
      Powermax90
      am 29. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Naja die Computerspiele Fanbase ist im vergleich zur Film-Fanbase eher ziemlich klein^^ Ich z.B. ha nie irgendein Star Wars Spiel gespielt, sondern bin nur Fan der Filmreihe..

      Und logisch ist die ausgliederung des EU auch. Immerhin kann man in Episode 7 nicht tausend neue Dinge einbauen die nur gamer kennen.. daher baut Episode 7 auf den Filmen auf und nicht auf den computerspielen..
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1119235
Star Wars: Das Erwachen der Macht
Star Wars: Lucasfilm gibt die Besetzung von Episode VII bekannt!
Am Dienstag den 29. April hat Lucasfilm die Besetzung der Hauptrollen und wichtigsten Nebenrollen von Star Wars: Episode VII bekannt gegeben. Neben den Hauptdarstellern der originalen Trilogie (Mark Hamill, Harrison Ford und Carrie Fisher), befinden sich jüngere Stars wie Domhnall Gleeson (Harry Potter), Andy Serkis (Der Herr der Ringe) und auch der Altstar Max von Sydow auf der Besetzungsliste.
http://www.buffed.de/Star-Wars-Das-Erwachen-der-Macht-Film-256622/News/Star-Wars-Lucasfilm-gibt-die-Besetzung-von-Episode-VII-bekannt-1119235/
29.04.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2013/01/StarWars_Box01_b2teaser_169.jpg
star wars,disney
news