• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Star Wars: Origins of Han Solo - Weiterer Film in Produktion - Update: Boba Fett Film Nummer 2!

    In den letzten Monaten kam immer wieder das Gerücht auf, dass Disney Origin-Filme zu Star Wars plane, in deren jeweiligen Fokus Hauptcharaktere wie Yoda, Boba Fett und Han Solo stünden. Jetzt gibt es erstmals solide Informationen, die beweisen, dass an den Gerüchte mehr dran ist als manch einer zu glauben wagte. Update: Jetzt meldete sich Jon Schnepp von Metalocalypse zu Wort, der erfahren haben will, dass es defintiv einen Film zu Boba Fett geben wird und wer derzeit daran arbeitet.

    UPDATE: In AMCs Charity-Talkrunde zugunsten der philippinischen Opfer eines Taifuns, plauderte Jon Schnepp, US-amerikanischer Regisseur und Produzent diverser Fernseh-Shows (Metalocalypse), aus dem Nähkästchen. Schnepp will aus einer vertraulichen Quelle erfahren haben, dass es definitiv einen Film zu Boba Fett geben werde. Jon Schnepp so wörtlich: "Ich weiß, dass sie noch nichts angkündigt haben, aber einer dieser One-Shot(-Filme) betrifft Boba Fett. Ich weiß es. Ich kenne die Fakten. Ich werde meine Quelle nicht öffentlich machen, aber ist jener (Film), der von Lawrence Kasdan geschrieben wird." Kasdan war bereits an den Drehbüchern der Star-Wars-Episoden V und VI maßgeblich beteiligt und wirkt auch an der kommenden Trilogie mit.

    Wie der Las Vegas Guardian Express berichtet, hat sich Jay Rasula, Disneys Chief Financial Officer, im Rahmen einer Investorenkonferenz zu den Plänen bezüglich des Star Wars Franchise geäußert. Rasula versprach den Teilnehmern der Konferenz, dass es neben Episode VII neue Star-Wars-Filme geben würde, welche die Lücken zwischen den Hauptfilmen der Saga füllen würden. Den Anfang würde die Geschichte des jungen Han Solo machen, in der erzählt wird, wie es zum Zusammentreffen mit anderen Hauptcharakteren des Krieg der Sterne kommt. Wahrscheinlich auch, wie er Chewbacca und Lando Calrissian kennenlernt. Legendär wäre sicher die Sabacc-Partie, in der Lando den Rasenden Falken an Han verliert.

    Damit nicht genug, auch die Namen Boba Fett und Yoda machten die Runde als potenzielle weitere Origin-Charaktere. Boba Fetts Aufstieg würde zum Zeitraum von Han Solos Origin-Geschichte passen, also zwischen den Episoden III und IV spielen. Wie Yoda da ins Bild passt oder ob man seinen Aufstieg zum Jedi-Meister, also noch vor Episode I zeigt, bleibt dagegen fraglich.

    Eine weitere gute Nachricht betrifft den Drehbuchautor, denn für die Origin-Filme sei laut Disneys CEO Bob Iger der namhafte Schreiber Lawrence Kasdan engagiert worden, der bereits an den Drehbüchern für die Episoden V und VI mit George Lucas gearbeitet hatte. Ob und inwieweit die Han-Solo-Romane von Ann C. Crispin dabei eine Rolle spielen, darüber äußerste sich Disney nicht. Die Bücher waren in den 90ern im Expanded Universe von Star Wars erschienen und erzählten bereits die Vorgeschichte des jungen Han Solo. Aber wie auch auch George Lucas immer bekräftigte: Alles, was nicht in den Filmen vorkommt, gehört nicht zum Canon. Also kann sich auch bei den Orgins of Han Solo noch einiges ändern.

    Die vollständige Meldung findet Ihr auf der Webseite Guardianlv.com. Weitere Informationen und News zum Thema lest Ihr auf unserer Themenseite zu Star Wars.

    19:16
    Star Wars Celebration: Kathleen Kennedy über die Arbeit an Episode 7 und das Erbe von Lucas
  • Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Kromtuq
    Aaach, die setzen einfach per Animatronik...*hust* ähm nein... per Animation ein verjüngertes Harrison Ford Gesicht…
    Von Lacoca
    Ist ja nicht so, dass mich die Geschichte um Han Solo, Boba Fett und besonders General Grievous nicht interessieren…
    Von HugoBoss24
    also ich bin nicht der meinung wie viele hier, ich selbst finde die idee klasse! ich möchte gern nen film zu han solo!…
    • Storyteller
      07.01.2014 15:01 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      HugoBoss24
      am 08. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      also ich bin nicht der meinung wie viele hier, ich selbst finde die idee klasse! ich möchte gern nen film zu han solo! und auch einen zu boba fett! ich freue mich darauf. und auch fand ich die letzten star wars filme sehr gut. vieleicht nicht so spannend wie als kind die alten schinken, aber trotzdem nicht so schlecht das ich enttäuscht gewesen wäre.
      rebelknight
      am 07. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      harrison ford ist han solo und alles was danach kommt kann einfach nicht besser sein.

      also mir wär es lieber gewesen es gäbe neue geschichten weit vor oder nach den filmen.
      aber da fehlt wohl der mut und die fantasie. und ja, natürlich zieht der name han solo besser.

      deswegen gibts auch spiderman 38 bevor man was neues macht
      Lacoca
      am 07. Januar 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Warum muss an vorhandene Geschichten angeknüpft werden?
      Starwars lebt nicht nur allein von den alten und bekannten Charakteren. Ich denke, wenn die Kulisse stimmt, die gleichen Sounds benutzt werden und Schwerter durch die Lüfte surren und die Gechichte Gut-gegen-Böse beinhaltet, könnte man auch 1000 Jahre vor oder nach Episode 1-6 gehen.
      Lacoca
      am 08. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ist ja nicht so, dass mich die Geschichte um Han Solo, Boba Fett und besonders General Grievous nicht interessieren würde, aber es wird dann leider wieder versucht mit den gleichen Schauspieler, welche teilweise 30 Jahre älter geworden sind, eine frühere Zeitspanne zu zeigen.
      Ich weiß nicht, ob das wirklich funtioniert.

      Andererseits kann ich mir nur Harrison Ford als Han Solo vorstellen.

      Am Ende macht Disney eh was sie wollen und womit am meisten Kapital herauszuschlagen ist. Egal, ich werde es mir trotzdem anschauen, weil Star Wars auf dem Kinoplakat steht!

      Obwohl ich eine völlig neue Geschichte spannender fände!
      slimenator
      am 08. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Da stimme ich Dir zu Oli! Und ich hab da keine bedenken. Disney kann gute Unterhaltungsfilme machen!
      Ich zieh mir eh alles rein, warum also vorher schlecht reden. Ist ja quasi schon negatives Spoilern. Wenn der Film dann kommt, sitzt man im Kino und grübelt die ganze Zeit schon nach, na...wo haben sie es verkackt.

      Nene, einfach Überraschen lassen.
      Hosenschisser
      am 07. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich würde einfach mal sagen, es muß nicht. Hat doch nie jemand behauptet. Es wird halt gemacht, aber ein muß gab es nicht.
      Storyteller
      am 07. Januar 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Weil es wirtschaftlich zugkräfter ist, bekannte/beliebte Charaktere in den Fokus zu nehmen. Zumal auch der Gelegenheits-Fan dann was damit anfangen kann und nicht nur wir Hardcore-Nerds. Außerdem: Nicht wenige Hardcore-Nerds wünschen sich eben genau solche Filme, weil Boba Fett und Han Solo zwei der beliebtesten SW-Charaktere sind.

      Ich will diese Entscheidungen damit nicht verteidigen, sondern nur begründen, da ich mir einbilde, die Entscheidungsfindung von Disney und Lucasfilm nachvollziehen zu können.
      ZAM
      am 12. Dezember 2013
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Für mich geht alles in Sachen Star Wars-Filme klar, so lange:
      - Keine bekannten Schauspieler in ihren Rollen in den entsprechenden Altersklassen ersetzt(!) werden.
      - Absolut, unbedingt und daran ist nicht zur rütteln: Der USED-LOOK benutzt wird und NICHT der ekelhafte Hochglanz-Kinderfasching aus .. ohje, ich muss sie wirklich erwähnen ... Episode 1 und 2.
      - JarJar nicht mal im Ansatz erwähnt wird, außer als Leiche, sowie kein JarJar-Ersatz eingeführt wird.
      - Der übertriebene Slapstick-Pseudo-Humor aus den nicht existierenden Episoden wieder verschwindet.
      Biberach
      am 07. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Solange sie nicht anfangen alle 15 Minuten nen Song ala High School Musical zu singen/tanzen ist alles gut
      Æomer
      am 07. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Alte Rollen mit neuen Schauspielern mag ich auch nicht. Hat mich bei Star Trek schon ziemlich angenervt, auch wenn der neue Spock zugegeben echt gut war.
      Aber die alte Triologie war/ist Kult, sowas sollte man nicht neu auflegen.
      Milissa
      am 07. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das ist World Disney Es wird Bunt, es wird Kinderfreundlicher gemacht und es wird in 3D kommen. *gänse haut bekommt* ok das war auch für mich grad zuviel urgh
      ZAM
      am 17. Dezember 2013
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Ich hoffe nicht
      Xarran
      am 12. Dezember 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Bei der ganzen Diskussion sollten man sich immer vor Augen halten, dass es auch laute kritische Stimmen gab, bevor Lucas das Projekt Star Wars in die Kinos brachte. Nun sieht man, was daraus geworden ist.
      Der Unterschied zur damaligen Zeit ist, dass heutige Diskussionen die Projekte zerreissen und nicht nur kritisieren wollen. Und dass Diskussionen umso härter geführte werden, wenn es den Diskutanten an Argumenten mangelt.

      Es ist ja glücklicherweise nicht so, dass Mickey Mouse persönlich auf dem Regiestuhl sitzt, sonder das Filmteam aus gestandenen Profis besteht, die sicher nicht im Sinn haben werden, Star Wars gegen die Wand zu fahren. Moderne Kinogänger haben andere Ansprüche an Sci-Fantasy-Filme.
      Würde die "klassische Trilogie" ohne den Star Wars Bonus heute in die Kinos kommen, würde es mehr als genug Kritiker geben. Star Wars lebt nun mal auch von seinem Charme und dem Kult.

      Und wer diesem Charme eine Chance einräumt, der wird keinesfalls enttäuscht wedren. Selbst wenn kommende Filme Mängel aufweisen.
      Ich persönlich mag Episode I. Ok, ich mag nicht Jar Jar Binks,aber ich bin erwachsen.
      Für Kinder ist diese Figur dagegen ein gelungenes Element.

      Dämonilus
      am 07. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      verstehe das gejaule auch nicht.
      von wegen ausbluten....
      ich glaube manche avatar und/oder wow verpeilte wissen gar nicht was für filme disney alle produziert hat.
      http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Disney-Filme
      hier mal nur eine schnelle liste.
      ich glaube das die mehr ahnung vom ganzen haben als lucas arts....
      was die tiefe der figuren angeht kann es nicht besser gemacht werden als von disney.
      hockomat
      am 11. Dezember 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bitte Disney last Star Wars nicht ausbluten und versucht aus allem jetzt was rauszuholen.
      Großer Fehler!!!!!
      Arrclyde
      am 12. Dezember 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ich finde es auch gut. X-Men Origins: Wolvrine fand ich auch gut. Und die Geschichte um Han Solo, Chewi, Lando und das ganze Schmuggler-Trader Konstrukt könnte eine interessante Story ergeben. Ich sage: Warum nicht. Wenns Mist ist kann man es immer noch bleiben lassen, man muss den Film ja nicht gucken.
      Dämonilus
      am 12. Dezember 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      verstehe ich nicht. kann doch eine gute sache werden.
      eine gut erzählte story von wichtigen figuren aus und mit sw hintergrund finde ich eine gute idee.
      Kelremar
      am 11. Dezember 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ein neuer Schauspieler für Han Solo? Gefällt mir nicht.

      Da Star Wars Rebels doch im gleichen Zeitraum wie ein potentieller Han Solo Film spielen soll, warum macht man nicht einen Animationsfilm daraus? Die Qualität der Animationen ist mit jeder TCW Staffel gestiegen, Rebels wird sicherlich noch eine Schippe drauflegen und vom Stil her an Episode 4 erinnern, da sie sich an den ganz alten Konzeptzeichnungen orientieren.

      Ich hätte lieber einen animierten Solo als einen neuen Schauspieler.
      Kromtuq
      am 11. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Aaach, die setzen einfach per Animatronik...*hust* ähm nein... per Animation ein verjüngertes Harrison Ford Gesicht auf irgendeinen Schauspieler und gut ist. xD
      Kelremar
      am 12. Dezember 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      In der Quelle steht, dass sie angeblich schon monatelang im Geheimen auf der Suche nach einem neuen Han Solo sind... hoffentlich stimmt es nicht.

      Eine CGI Version von Harrison Ford fänd ich aber auch blöd. Der Stil von Star Wars Rebels wäre mir lieber. Und es könnte toll in dessen Geschiche passen.
      Variolus
      am 11. Dezember 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich gehe sehr stark davon aus, dass es genauso kommen wird. Echte Schauspieler, gerade bei solchen großen Namen, wie Harrison Ford, würden immer irgendwie falsch wirken.
      Anständige Animationen sind mittlerweile kein Problem mehr, mit aktueller Technik könnte man sogar kaum erkennen, dass die Darsteller nur animiert sind. Das man bei Animationsfilmen allerdings eher an Comicstyle denkt, ist die Schuld von Pixar...
      Storyteller
      am 11. Dezember 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Vielleicht machen sie das ja? Ich hoffe es zumindest, da ich mir die Alternative nicht vorstellen kann/mag.
      Geige
      am 11. Dezember 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Han Solo bekommt mein Spin-Off?

      Wie geil ist das den!? D
      Storyteller
      am 11. Dezember 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich bin noch skeptisch. Einen Schauspieler zu finden, der einen jungen Harrison Ford glaubwürdig spielen kann, ist schwer. Siehe Indys Sohn in Teil 4, das ist dem Herrn Shia LaBeouf auch nicht so recht gelungen.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1101128
Star Wars
Star Wars: Origins of Han Solo - Weiterer Film in Produktion - Update: Boba Fett Film Nummer 2!
In den letzten Monaten kam immer wieder das Gerücht auf, dass Disney Origin-Filme zu Star Wars plane, in deren jeweiligen Fokus Hauptcharaktere wie Yoda, Boba Fett und Han Solo stünden. Jetzt gibt es erstmals solide Informationen, die beweisen, dass an den Gerüchte mehr dran ist als manch einer zu glauben wagte. Update: Jetzt meldete sich Jon Schnepp von Metalocalypse zu Wort, der erfahren haben will, dass es defintiv einen Film zu Boba Fett geben wird und wer derzeit daran arbeitet.
http://www.buffed.de/Star-Wars-Brands-25101/News/Star-Wars-Origins-of-Han-Solo-Weiterer-Film-in-der-Entwicklung-Update-Boba-Fett-Film-Nummer-2-1101128/
07.01.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2013/01/starwars_int.jpg
star wars,disney
news