• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Dandeloo
      31.10.2012 18:46 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Thrawns
      am 01. November 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich sehe das wie Simon. Der Verkauf an Disney ist kein Untergang, sondern eine Chance, Star Wars besser zu machen. Ich verstehe auch nicht, wie sich einerseits so viele über die Entwicklung von Star Wars in den letzten Jahren beschweren können, sich dann aber gleichzeitig darüber lustig machen oder skeptisch sind, dass jetzt nicht mehr George Lucas das Heft in der Hand hat und Disney übernimmt.

      Eine gute Geschichte mit einer guten Inszenierung (freies Zitat von Simon aus Teil 2) ist genau das, was ich mir auch wünsche. Und die Chance, dass das gelingt, ist in meinen Augen inzwischen größer, wenn nicht mehr George Lucas der Diktator von Star Wars-Land ist - bei allem Respekt für das Erschaffen des Universums.

      Einen Reboot braucht es aber nicht, auch nicht der neuen Trilogie. Ganz so schlecht, wie sie oft dargestellt wird, ist sie in meinen Augen nämlich nicht.
      Leberkassemmel
      am 01. November 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      War ne schöne Diskussionsrunde, genau richtig um die News erstmal zu verdauen (Kaum ist man mal zwei Tage nicht Online, verkauft Lucas seine Firma und ich erfahre es durch die "heute" Nachrichten :O).

      Ich bin auf dass was uns mit der neuen Triologie erwartet sehr gespannt, aber auch nicht übereuphorisch.
      Das was ich jetzt hier von mir gebe ist natürlich reiner Spekulatius, aber hey, bald ist Weihnachten.

      Ich kann den Wunsch, nach mehr "Back to the roots" in der Runde verstehen und teile ihn auch, auch eine stärkere Fokusierung auf nicht machtsensitive Charaktere würde ich toll finden, daran glauben tu ich allerdings nicht.
      Genau so halte ich es eher für unwarscheinlich das man sich stark ans EU hält oder sogar eine Geschichte daraus als Vorlage nimmt, was aber nicht ausschließt, dass sie Anleihen nehmen.

      Ich denke man wird sich an zwei Grundsätze halten, die auch in beiden forherigen Triologien verfolgt wurden.
      Bei beiden Triologien standen zwei verschiedene Generationen im Mittelpunkt, insofern halte ich es für warscheinlich das der Focus nun auf der Generation liegt, die nach Luke oder Han kommt, dass würde sich mit dem alter der orginal Schausspieler auch vertragen, ganz ohne CGI experimente (denkt an Tron 2.0 mit schaudern).
      Ob das nun deren Kinder ala EU sind oder jemand anderes, ist dabei gar nicht so wichtig, wichtig ist das die zweite Konstante eingehalten wird, ein junger Mensch wird mit der Macht konfrontiert.
      In beiden Triologien sind die jungen Protagonisten mit der Macht in Berührung gekommen an ihr gewachsen und dann mit der dunklen Seite konfrontiert worden, der eine hat wiederstanden, der andere nicht.

      Ich glaube nicht das sie hier etwas anderes versuchen werden, (eventuell zwei Charaktere, in enger Bindug zu einander, der eine helle Seite der andere Verfällt der dunkelen) da es der wohl erfolgswichtigsten Zielgruppe viel Identifikationspotential bietet, der neuen Fangeneration die gerade am heranwachsen ist.
      Epsiode 1-3 mag bei vielen alten Fans Würgreflexe hervorrufen, aber Lucas hat es mit diesen Filmen geschafft eine neue Fangeneration zu erschaffen, wie es sonst nur selten gelungen ist.
      Ich glaube kaum das Disney und Lucasfilms dies mit der neuen Triologie nicht wiederholen wollen.

      Von der Inszenierung her halte ich ein "Back to the roots" auch eher für unwarscheinlich, ich denke man wird sich an das halten was 2015 technisch möglich ist (mit gaanz viel 3D) und inszenatorisch in Mode ist um neue Fans nicht zu verschrecken.

      Habe ich Angst vor den neuen Filmen oder was Disney daraus macht?
      Nein, ich erwarte aber auch nicht das ich nochmal die Begeisterung erleben werde, wie sie die Urtriologie bei mir hervorrief als ich mit den glänzenden Augen eines 5 Jährigen gesehen habe wie Wedge mit einem waghalsigen Flugmanöver Luke vor einem T-Fighter gerettet hat, ich erwarte nur was Episode 1-3 mir gebracht haben, gute Unterhaltung mit Star Wars flair.



      maos
      am 01. November 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      http://www.eurogamer.net/articles/2012-10-31-disney-acquires-lucasfilm-everything-star-wars ZITAT:
      "During an investor conference call Disney CEO Robert Iger said, "We're likely to focus more on social and mobile than we are on console.""


      Scheint wohl, dass 1313 das letzte AAA Star Wars Spiel sein wird für eine sehr lange Zeit.
      Disney hat zwar große Fachkompetenzen in sehr vielen Arten von Medien, aber in Sachen Games haben sie kein so gutes Händchen. Da ist Epic Mickey das höchste der Gefühle!

      Man sollte immer vorsichtig sein mit Wünschen: Manchmal verliert man dafür etwas anderes, dass einem genauso stark am Herzen liegt...
      Wynn
      am 01. November 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      fu - mir fällt gerade ein weil lucasarts jetzt ja kindergerecht sein muss wird es die versprochen "soon" weibliche begleiter/weiblicher spieler romanzen nie geben in swtor
      xontroulis-rocks
      am 31. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also was ich ja toll fände wäre die Verfilmung der Darth Bane Trilogie.
      Ich meine hier ist alles dabei was man sich von einem Film wünschen könnte, auch wenn dieser dann in der Vergangenheit spielt. Schade das darauf nicht auch eingegangen wurde im Gespräch.
      Obi-Lan-Kenobi
      am 31. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Übrigens: Um gottes willen, keine neuverfilmung der prequels.
      Leute... Jedi sind nicht eindimensional, ich dachte ihr lest die Bücher? <.<
      ZAM
      am 01. November 2012
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Eindimensional war nicht auf die Jedi bezogen ^^
      Obi-Lan-Kenobi
      am 31. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ist das herrlich einer Diskussion zuzuschauen, wenn man mitreden könnte
      xxardon
      am 31. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Was sie kannten alle nicht Star Wars Legacy? WTF? Für mich eines Kinofilmes würdig... Darth Krayt der schon früh Kontakt mit Anakin hatte und für mich einer der mächtigsten Sith ist (um einiges mächtiger als Darth Sidious/Vader... ). Er baut ein neues Imperium auf und hatte sogar Kontakt zu den alten Sith. Legacy wäre perfekt für Episode 7 er würde Episode 6 perfekt fortsetzen. http://www.jedipedia.de/wiki/Darth_Krayt
      Wynn
      am 31. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ich wär dafür das wir den mit dem römisch 4 pulli in carbonit packen weil er anti star wars ist ^^

      reboot von indy 4 ende ^^

      und da muppets zu disney gehört bitte kein reboot von star wars feat schweine im weltall
      http://www.youtube.com/watch?v=9JOFgEFWX90

      BlackSun84
      am 31. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ist es möglich, die Runde als Podcast beizufügen?
      Nevistus
      am 03. November 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das würde mich auch freuen!
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1033439
Star Wars
Star Wars: Disney kauft Lucasfilm - Epische Video-Diskussionsrunde der Redaktion
In Fankreisen schlug die Nachricht ein wie eine Bombe: George Lucas hat sein Star-Wars-Imperium an den Disney-Konzern verschachert. Das wurde auch unter den Star-Wars-Fans der Redaktion ein heiß diskutiertes Thema. Deswegen haben sich Christian "Zam" Zamora, Mháire Stritter, Olli Haake und Simon Fistrich im Studio zu einem ausführlichen Austausch in Videoform getroffen.
http://www.buffed.de/Star-Wars-Brands-25101/News/Star-Wars-Disney-kauft-Lucasfilm-Video-Diskussion-1033439/
31.10.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2012/10/swexperten.jpg
star wars,disney,george lucas
news