• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Star Wars: Aftermath - Harte Kritik an der RotJ-Fortsetzung

    Aftermath ist der erste Teil einer Romantrilogie, welcher die Lücke zwischen Rückkehr der Jedi-Ritter und Erwachen der Macht schließen soll. (1) Quelle: LucasBooks / Disney

    Mit Star Wars: Aftermath ist ein Roman erschienen, der ein offizielles Bindeglied zwischen Rückkehr der Jedi-Ritter und Das Erwachen der Macht ist. Bei den Lesern ist das Buch jedoch gnadenlos duchgefallen. Warum?

    Am 17. Dezember 2015 ist es soweit, dann startet die Star-Wars-Episode Nummer 7 "Das Erwachen der Macht". Was aber ist in den 30 Jahren seit Rückkehr der Jedi-Ritter passiert? Diese Handlungslücke soll nun eine Roman-Trilogie offiziell schließen, den Anfang machte das Buch "Aftermath". Was passiert mit den Resten des Imperiums nach der Schlacht von Endor und etabliert sich die Rebellenallianz wirklich als Neue Republik? Wie geht es mit Luke und Leia weiter und gründen sie einen neuen Jedi-Orden?

    Extrem spannende Fragen, auf deren Antworten sich sehr viele Fans gefreut haben - und die nun offenbar mehrheitlich enttäuscht sind. 40 Prozent 1-Sterne-Wertungen (276 Reviews insgesamt, Stand 08.09.15) scheinen eine deutliche Sprache zu sprechen. Schlechter Schreibstil und kaum bekannte Charaktere werden als Hauptkritikpunkte genannt. Nur ein Viertel der Rezesenten vergab die Bestnote, der Schnitt liegt bei gerade mal 2,5 Sternchen.

    Prinzipiell spannender Hintergrund

    Dabei klingt das Hintergrundszenario vielversprechend. Überlebende Anführer des Imperiums treffen sich zu einer Konferenz, um das Kaiserreich vor dem Niedergang zu retten. Dabei kommt ihnen Wedge Antilles in die Quere, der aber kurzerhand gefangen genommen wird und darauf nur noch eine Nebenrolle spielt. Im Fokus stehen dagegen eher unbekannte Figuren, wie die Ex-Rebellenpilotin Norra Wexley oder die imperiale Admiralin Rae Sloane, welche bereits in John Jackson Millers Roman A New Dawn einen Auftritt hatte, welcher die Vorgeschichte der TV-Serie Star Wars Rebels erzählt.

    Das Buch ist erst am 04. September 2015 auf Englisch erschienen, eine deutsche Übersetzung steht noch aus. Habt ihr den Roman vielleicht schon gelesen? Wenn ja, was denkt ihr über die Story und die Entscheidung Disneys, diese wichtige Trilogie Chuck Wendig anzuvertrauen, einem im Star-Wars-Universum unerfahrenen Autor? Diskutiert mit uns in den Kommentaren! Zu den Rezensionen des Buches kommt ihr auf Amazon.com. Wer sich selbst einen Eindruck verschaffen will, schaut in die Probeseiten der Kindle-Fassung rein, die es bereits auf Amazon.de gibt.

    01:43
    Star Wars: Episode 7 - Erwachen der Macht - Zweiter deutscher Trailer mit Nostalgie-Bonus
    Spielecover zu Star Wars: Das Erwachen der Macht
    Star Wars: Das Erwachen der Macht
  • Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Dreviak
    Was ist das "Die Rückker der Jedi-Ritter"? Ist das Jedi-Ritter-Schach oder wie? :D
    Von Draco1985
    Also ich würd's lesen/sehen wollen. :D Vermutlich mehr als den neuen Romane. Und nein, ich bin NICHT verbittert, dass…
    Von Xarran
    Unbekannte Charaktere sind für einen bisher unbekannten Handlungszeitraum eigentlich eher eine Chance als eine…
    • Storyteller
      08.09.2015 12:43 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Dreviak
      am 09. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Was ist das "Die Rückker der Jedi-Ritter"? Ist das Jedi-Ritter-Schach oder wie?
      Xarran
      am 08. September 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Unbekannte Charaktere sind für einen bisher unbekannten Handlungszeitraum eigentlich eher eine Chance als eine Katastrophe.
      Dieses Argument kann ich nicht nachvollziehen. Vielleicht liegt es eher daran, dass die Charaktere nicht ausreichend ausgearbeitet wurden - ich werde es erst mit der deutschen Übersetzung erfahren.

      Zum Schreibstil kann ich natürlich nicht viel sagen, bisher waren Star Wars Bücher jedoch nie eine literarische Meisterleistung. Das Star Wars EU lebte durch immer neue Geschichten und die Vorstellungskraft der Leser.
      Die einleitenden Worte der englischen Ausgabe fand ich nicht so schlecht. Der Stil von Wendig ist hektisch, wenig ausschmückend, neigt manchmal aber zu übertriebenen Metaphern - nicht schlimm, denn die Bilder im Kopf sind stimmig.

      Ich werds lesen.
      Kryos
      am 08. September 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      "The TIE wibbles and wobbles through the air, careening drunkenly across the Myrrann rooftops - it zigzags herkily-jerkily out of sight."

      Eine Stilblüte aus dem Buch. Na hoffentlich ist das nicht alles so geschrieben.
      Draco1985
      am 08. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Muss jetzt der Doctor auch noch das Star Wars Universum retten?"


      Also ich würd's lesen/sehen wollen.

      Vermutlich mehr als den neuen Romane. Und nein, ich bin NICHT verbittert, dass das EU gekippt wurde. Gar nicht.
      Ogil
      am 08. September 2015
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Wibbly wobbly timey wimey? Muss jetzt der Doctor auch noch das Star Wars Universum retten?
      Geroniax
      am 08. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mal sehen wie die deutsche Fassung wird. Ich denke mal die 40% resultieren sich aus gekränkten Fans denen man das expanded Universe kaputt gemacht hat. Ich lasse mich davon zumindest nicht beeinflussen.
      Nexilein
      am 08. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bis gerade eben wusste ich von dem Buch noch gar nichts.
      Trotz der negativen Kritiken habe ich es mir jetzt aber mal bestellt; bei Star Wars muss man mit der Massenmeinung sowieso vorsichtig sein.
      Wobei die Kombination aus "Großes Franchise" und "Mieserabler Autor" jetzt auch nicht neu wäre. Gibt da ja z.B. einige gruselige Beispiele unter den Warcraft Romanen.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 05/2017 PC Games 05/2017 PC Games Hardware 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 XBG Games 04/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1170547
Star Wars
Star Wars: Aftermath - Harte Kritik an der Buch-Fortsetzung zu "Die Rückker der Jedi-Ritter"
Mit Star Wars: Aftermath ist ein Roman erschienen, der ein offizielles Bindeglied zwischen Rückkehr der Jedi-Ritter und Das Erwachen der Macht ist. Bei den Lesern ist das Buch jedoch gnadenlos duchgefallen. Warum?
http://www.buffed.de/Star-Wars-Brands-25101/News/Star-Wars-Aftermath-Roman-Buch-Negative-Kritiken-1170547/
08.09.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/09/aftermath_new.6.red_-1536x864-986319531640-buffed_b2teaser_169.jpg
star wars,disney
news