• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Star Trek Online: Cryptic entfernt Power-Leveling Exploit (Update)

    Mit der kürzlich erschienenen Erweiterung Delta Rising zum Cryptic-MMO Star Trek Online gibt es eine neue Maximalstufe, neue Spezialisierungen für die Spielercharaktere und reichlich Anlass, schnellstmöglich die Stufenleiter zu erklimmen. Jetzt hat Cryptic die Level-Ups erschwert.

    Update 03.11.14: Die Stimmung zwischen Cryptic und der Community ist seit dem Start von Delta Rising recht angespannt. Die neuesten Balancing-Änderungen machten bestimmte Gruppeninhalte auf höheren Schwierigkeitsgraden unschaffbar schwer, andere Inhalte sind einfach ohne Erklärung verschwunden und wer wiederholt besonders profitable Patrouillenflüge absolviert hat, um möglichst schnell Spezialisierungspunkte zu sammeln, wurde von den Entwicklern zurückgesetzt.

    Die Spieler finden das alles andere als lustig, zumal schnelle Stufenanstiege in Star Trek Online nie ungewöhnlich waren. Vor dem Start der neuen Erweiterung konnten Intensivspieler einen neuen Charakter mal eben an einem Wochenende auf Maximalstufe hochziehen. Laut Cryptic waren die Erfahrungsbelohnungen für Patrouillen im Tau Dewa - Sektorblock und im Deltaquadranten aber ungewollt hoch angesetzt, weshalb Spieler, welche dies ausgenutzt haben, von Cryptic bestraft wurden.

    Executive Producer Stephen D'Angelo hat nun im offiziellen Forum verkündet, dass alle Spieler, deren Spezialisierungspunkte zurückgesetzt wurden, ihre Punkte nun wieder zurückbekommen. Zwar hatte er ursprünglich erklärt, dass alle betroffenen User definitiv und ohne jeden Zweifel den "Powerlevel-Bug" ausgenutzt haben, inzwischen räumt er jedoch ein, dass die Strafe wohl doch einige unschuldige User getroffen hat. Nun werden sämtliche Rücksetzungen aller betroffenen Spieler aufgehoben.

    Originalmeldung: Wer sämtlichen neuen Content in Delta Rising sehen will, der muss in Star Trek Online ordentlich leveln. Um von einer neuen Story-Mission zur nächsten zu gelangen, reicht es oft nicht, einfach nur die neuen Inhalte zu spielen. Ab und zu müssen Spieler zusätzliche Erfahrungspunkte sammeln, indem sie instanzierte Inhalte spielen, Missionen wiederholen oder sich durch einige Feindeswellen kämpfen. Man könnte auch schlicht Grind dazu sagen.

    Grund genug für einige User, den Schwierigkeitsgrad im Spiel auf Elite aufzudrehen und wiederholt möglichst kampfintensive Missionen und Patrouillenflüge zu absolvieren. Dort gibt es immerhin die meisten Erfahrungspunkte. Tatsächlich hagelte es durch diese Spielweise derart viele Punkte, dass einige Spieler laut Cryptic 17 mal schneller aufstiegen als von den Entwicklern vorgesehen. Das Team spricht dabei von einem Exploit, den aber nur rund 250 User genutzt haben sollen.

    Und die Folgen für die Entfernung dieses Exploits haben nun sämtliche Spieler zu tragen, was in der Community nicht nur positiv aufgenommen wird. Auf höherer Schwierigkeitsstufe bringen Gegner nur noch minimal zusätzliche Erfahrungspunkte, gleichzeitig haben selbst Gegner wie einfache Eskort-Schiffe im Elite-Modus plötzlich eine Hüllenstärke von knapp einer Million. Entsprechend länger dauert es, Elite-Feinde zu besiegen, weshalb sich höhere Schwierigkeitsstufen für die meisten Spieler nicht mehr zum Leveln lohnen.

    Auch die Dilithium-Belohnungen, die es ursprünglich für das Sammeln von Erfahrung geben sollte, nachdem man die Maximalstufe erreicht und die Höchstzahl an Spezialisierungspunkten gesammelt hat, wurden von Cryptic entfernt. Spieler, die durch den Exploit mehr als zehn Spezialisierungspunkte erhalten haben, wurden auf zehn Punkte zurückgesetzt. Weitere Neuigkeiten zu Star Trek Online findet ihr auf unserer Themenseite.

    10:28
    Star Trek Online: Die T5U-Aquarius im PvP
    Spielecover zu Star Trek Online
    Star Trek Online
  • Star Trek Online
    Star Trek Online
    Publisher
    Perfect World
    Developer
    Cryptic Studios
    Release
    05.02.2010
    Leserwertung
     
    Meine Wertung
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von ElReloaded
    Ich hab ja nix dagegen, wenn Spieler den Weg des geringsten Widerstands nehmen oder Powerleveln. Die sollen sich…
    Von Berserkerkitten
    Dieser angebliche "Bug" und die "Exploits" klingen mir ehrlich gesagt auch ziemlich nach Ausrede. In STO hat man schon…
    Von Nataku
    Seltsam nur, dass es jetzt nach Erscheinen des Addons als Exploit gilt, es vorher aber absolut niemanden gestört hat…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Battlecrew: Space Pirates Release: Battlecrew: Space Pirates Dontnod Entertainment
    Cover Packshot von Skyforge Release: Skyforge
    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    • Berserkerkitten
      03.11.2014 14:10 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      ElReloaded
      am 03. November 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Bugs sind immer Fehler von Seiten der Entwickler. Und das Ausnutzen von Bugs verstößt in allen MMOs gegen die Nutzungsbedingungen, was eine Strafe nach sich ziehen kann. Und was ein Bug (= ungewolltes Spielverhalten) ist oder nicht, entscheiden per Definition die Entwickler.

      Ich kann hier nur mimimimimim lesen von Spielern, die gerne eine Abkürzung nehmen. Das sind diejenigen, die im Stau gerne durch den Parkplatz abkürzen und dann den anderen vorwerfen, sie seien doof, weil sie nicht auch abkürzen.

      Nichtsdestotrotz handelt Crytic richtig: wenn die gerne den ganzen Content in einem Wochenende durchhaben wollen, so what? Können Sie jetzt halt ein, zwei Monate Eier schaukeln. Falls die allerdings anfangen zu meckern, von wegen mimimimimi es gibt nicht genug neuen Content würde ich das als nette Anfrage verstehen und sie resetten.
      ElReloaded
      am 03. November 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich hab ja nix dagegen, wenn Spieler den Weg des geringsten Widerstands nehmen oder Powerleveln. Die sollen sich freuen, solange das "Schlupfloch" offen ist - da is nix verwerfliches dran. Nur rumzuheulen, wenn das Schlupfloch dann mal geschlossen wird, ist dann auch nicht richtig. Gut, Cryptic sollte den Kollateralschaden so gering wie möglich halten. Wer zu unrecht bestraft wurde beschwert sich schon zu recht.
      Berserkerkitten
      am 03. November 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Dieser angebliche "Bug" und die "Exploits" klingen mir ehrlich gesagt auch ziemlich nach Ausrede. In STO hat man schon immer extrem schnell gelevelt. Und in Delta Rising hat man zwischen den neuen Missionen immer etwas Grind-Zwang, bevor man die nächste Mission starten kann. Da finde ich wenig überraschend, dass die Spieler gezielt nach Inhalten mit vielen Kämpfen und wenig Dialogen suchen und diese auf dem höchstmöglichen Schwierigkeitsgrad spielen, um schnell zu leveln.

      Wenn Cryptic das zu schnell fand und die Erfahrung entsprechend nerft und höhere Schwierigkeitsgrade entsprechend härter macht, ist das deren gutes Recht, dagegen kann man nichts sagen. Dann aber die Spieler zu bestrafen, die in der Zwischenzeit gelevelt haben wie die Gestörten, find ich weniger prickelnd. Die Community war ja auch entsprechend dankbar, als Cryptic die Strafe rückgängig gemacht hat, wie man im Forum sehen kann.

      Delta Rising ist eine fantastische Erweiterung, aber dieser ganze Powerlevel-Blödsinn und das Drama drumherum nervt einfach nur.
      Nataku
      am 03. November 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Seltsam nur, dass es jetzt nach Erscheinen des Addons als Exploit gilt, es vorher aber absolut niemanden gestört hat bei Cryptic, wenn man dasselbe getan hat.

      Was hast du denn erwartet? Spieler (bzw Menschen an sich) nehmen immer die Route des geringsten Widerstands. Und die war nunmal seit jeher dort. Der Aufschrei ist doch nur deshalb da, weils vorher unkommentiert und daher wohl "legal" war, und jetzt plötzlich nicht mehr sein soll.

      Übrigens wurde dieses Verhalten bereits in der Beta des Addons ausgiebig praktiziert, um zu leveln. Wieso ist es dort denn nicht bereits beim Entwickler aufgefallen? Jetzt den Spielern den bösen Finger zu zeigen und sämtliche Schuld von sich zu weisen, ist ein Armutszeugnis.
      Comp4nyX2
      am 03. November 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      " Laut Cryptic waren die Erfahrungsbelohnungen für Patrouillen im Tau Dewa - Sektorblock und im Deltaquadranten aber ungewollt hoch angesetzt, weshalb Spieler, welche dies ausgenutzt haben, von Cryptic bestraft wurden."


      Das soll doch ein Witz sein?!.. .wegen eigenen Fehlern seitens Cryptic, sollen die Spieler dafür bezahlen? tzzz...
      Berserkerkitten
      am 03. November 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Jau, Cryptic hat Scheiße genaut und die Spieler durften es ausbaden. Weil es angeblich offensichtlich war, dass man zu schnell gelevelt hat und Spieler trotzdem einfach weitergemacht hätten. In einem Spiel, bei dem seit Launch eine einzige Woche ausreicht, um zum Level-Cap zu kommen.
      gunny
      am 29. Oktober 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das einzige was daran exploit war das die gegner im tau dewa nicht im lvl gestiegen sind aber die gleichen ep gebracht haben.
      Nataku
      am 28. Oktober 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Lustig, denn eigentlich war es gar kein Exploit.

      Die Patrouillen-Missionen im Tau-Dewa-Sektorblock gaben schon immer so viel XP, ganz einfach, weil dort 5 Wellen an Schiffen auf die Spieler branden (mit steigender Anzahl der Mitspieler natürlich mehr Gegner), die dann einfach im AE weggenuked wurden. Und das haben nicht nur 250 Spieler gemacht, sondern so ziemlich alle. Vielleicht meinte Cryptic, 250 Spieler hätten so das inoffizielle Max-Level von 110 erreicht, also sämtliche Spezialisierungspunkte errungen.

      Und da Cryptic das Leveln von 50 bis 60 leider unangenehm zäh gemacht hat (zuvor konnte man allein durch das Durchspielen der Storymissionen sehr entspannt das Max-Level erreichen, ab 53 reicht es maximal bis zur Hälfte, meist weniger), und die Spieler somit zwingt, irgendetwas zu grinden, suchen die sich natürlich den effizientesten Weg. Und der war nunmal dort.

      Seit diese Änderung aktiv ist, machen die Leute übrigens kaum was anders, nur der Ort hat gewechselt und man levelt jetzt deutlich langsamer (-> Kazonfarmen im Argala-System auf normal oder fortgeschritten). Elite spielt so gut wie niemand mehr, da der Aufwand viel zu hoch ist und die Belohnungen zu gering (wer schießt schon gern knapp 10 Minuten auf eine Gegnergruppe und bekommt dann kaum mehr als wenn er 1 Minute auf nem niedrigeren Schwierigkeitsgrad rumwuseln würde.

      Ein Beispiel:

      Die Argala-Patrouille gibt 900 XP für den Abschluss und auf normalem Schwierigkeitsgrad etwa 2000 XP durch Abschüsse. Um ab Level 60 die begehrten Spezialisierungspunkte zu bekommen, muss man jedesmal knapp 60000 XP erfarmen. Also mehr als 20 mal dieselbe eintönige Ballerei für einen einzigen Punkt. Und davon gibt es nach Erreichen von Lvl 60 nochmal 50. Sehr viel Gegrinde also.
      Nur so zum Vergleich: Zuvor konnte man mit den Tau-Dewa-Patrouillen auf Elite in einer 5er Gruppe in unter 3 Stunden von 50 auf 60 Leveln (was in etwa dem Leveltempo von 1-50 entsprach).

      Ein Pluspunkt zum Schluss: Gleichzeitig mit dem HP-Buff für Schiffe auf Elite wurden aber auch die HP von normalen und fortgeschrittenen Gegnern gesenkt. War meiner Meinung nach auch bitter nötig, die waren auf 60 normal zäher, als auf 50 die Elite. Gerade, wenn man Neueinsteiger war und nicht Zugriff auf Endgame-Ausrüstung aus Ruffraktionen und Flotte hatte (zudem kommt man an Items über Mk XII nur durch den massiven Einsatz von Dilithium, und das ist auf 8000 pro Tag beschränkt), wurde der Levelgrind dadurch noch einmal verstärkt, da man gefühlte Ewigkeiten auf Schiffe eingeschossen hat, bis diese endlich in die Knie gingen.
      Berserkerkitten
      am 28. Oktober 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also mit Elite haben sie schon krass verkackt. Ich hab ja nix dagegen, wenn Elite schwer ist, aber stattdessen ist es einfach nur langweilig und nutzlos. Escorts mit 900k HP, man ballert ne gefühlte Stunde drauf rum und am Ende gibt's für den Abschuss dann 200 XP. Und wieso das ein "Exploit" sein soll, dass man absichtlich auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad spielt und gezielt Inhalte auswählt, in denen nur Kämpfe und kein Gelaber stattfinden, verstehe ich auch nicht ganz. Okay, ging Cryptic zu schnell, kann man nerfen, aber sie haben es dann vielleicht doch etwas übertrieben...
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 05/2017 PC Games 05/2017 PC Games Hardware 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 XBG Games 04/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1140605
Star Trek Online
Star Trek Online: Cryptic entfernt Power-Leveling Exploit (Update)
Mit der kürzlich erschienenen Erweiterung Delta Rising zum Cryptic-MMO Star Trek Online gibt es eine neue Maximalstufe, neue Spezialisierungen für die Spielercharaktere und reichlich Anlass, schnellstmöglich die Stufenleiter zu erklimmen. Jetzt hat Cryptic die Level-Ups erschwert.
http://www.buffed.de/Star-Trek-Online-Spiel-34888/News/Star-Trek-Online-Cryptic-entfernt-Power-Leveling-Exploit-Update-1140605/
03.11.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2014/10/buffed_star_trek_online_7-buffed_b2teaser_169.jpg
star trek online,cryptic,mmorpg
news