• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • creep
      26.07.2016 11:22 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      DerPrinzz82
      am 26. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Gruselig. Gut das es die Abrams Filme gibt. Der nächste Film kann nicht schnell genug kommen!

      Eine neue Serie im Prime Universum hätte Hundert Jahre nach Nemesis spielen sollen z. B hätte man ein neues Schiff gebaut das zur Andromeda Galaxie fliegt. So hätte man viel Neues zeigen können und die Technik + Effekte wären auf dem Stand der neuen Filme.

      Jetzt kommt es allein auf die Schauspieler an.

      elenial
      am 26. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Naja, ist wie eine billige Computer Grafik. Die Voyager sieht schon 10 mal realistischer aus als das hier gezeigte Schiff.

      Ja Star Trek lebt von der Story. So soll das auch sein. Aber nichts desto trotz sind wir im Jahr 2016 wo sogar Star Trek Online die Schiffe besser darstellt.
      Joanna Denoir
      am 26. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Schlechtes CGI-Intro eines 10 Jahre alten Spieles?
      Wenn das die Qualität der 'Special Effects' ist dann Hallelujah...
      Das hätte vielleicht doch ein renomiertes Studio übernehmen sollen statt einer Streaming-Bude...
      Snoggo
      am 26. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Sache ist die, wer Star Trek sagt, muss auch "Star Trek" akzeptieren.
      Und gerade die klassische Crew war dem Zeitgeist entsprechend vor allem eine Gruppe aus "likeable" Characters (Kirk, Bones, Spock) und "benefits" (Charactere welche diese noch besser dastehen lassen).
      Gute Stories gab es keine Frage, aber viele waren eher seichte (zu lesen als "nicht gute") Kost, oder absolute Grütze (Spock's Gehirn) oder einfach nur sehr oberflächlich, aber immer darauf getrimmt die "likeables" als eben diese dastehen zu lassen.
      Und das machte sie vor allem zu liebenswürdigen und sehenswerten, aber auch "guten" Charakteren (für das damalige Verständnis).
      (Jedoch nicht nach dem modernen Verständnis von Schreiberei, in dem ein "guter" Charakter sich vor allem dadurch auszeichen soll, weder schwarz noch weiss zu sein).
      Ein Rezept was z.B. auch Beyond hervorragend versteht.
      Natürlich sind die Nachfolgeserien (allen voran DS9, mit TNG als second contender) von diesem Rezept stärker abgewichen, und dafür umso spannender.

      Also nein, gute Charaktere setzen keine guten Stories vorraus um zu funktionieren.
      Tele
      am 26. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Star Trek lebte schon immer von den Charakteren"


      Das is doch Tüpfel Schei...erei

      Story und Charactere hängt doch unmittelbar zusammen, eine Gute Story bringt gute Charactrer hervor und andersrum,
      DerPrinzz82
      am 26. Juli 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @Tele

      Star Trek lebte schon immer von den Charakteren. Warum sind die neuen Filme wohl so erfolgreich?

      Bestimmt nicht wegen der Story oder den Effekten. Die Originalen Star Trek Charaktere sind einfach unschlagbar.
      Natürlich auch wegen der Schauspieler, kann ja nicht jeder Kirk oder Spock spielen.
      Snoggo
      am 26. Juli 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Star Trek lebt aber nicht von Effekten sondern von Story"


      Spock's Gehirn lässt grüßen
      Tele
      am 26. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Star Trek lebt aber nicht von Effekten sondern von Story, schau Star Wars da hasste deine Effekte!
      Joanna Denoir
      am 26. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich hab jetzt keine Zahlen, die da im Umlauf sind, aber eine renomierte Sci-Fi Serie wiederaufleben zu lassen erfordert sicherlich ein wesentlich höheres Budget vom auftraggebenden 'Sender' als eine Drama Serie, wo man mit guten (aber unbekannten und günstigen) Schauspielern, einer guten Story ne Menge rausholen kann. Und ich denke dass dort die 'Großen' ganz andere Möglichkeiten haben. Denn meiner Meinung nach gehört bei so einer Serien heutzutage die gute Effekte einfach dazu, die ich bei andersartigen Serien einfach nicht brauche...
      Derulu
      am 26. Juli 2016
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Denkst du Netflix dreht das selbst per Livestream oder so? Auch Netflix beauftragt "renommierte Studios" mit dem Dreh ihrer Serien, ganz wie ein gewöhnlicher Fernsehsender (und ich denke DAS meintest du eigentlich) auch.
      Tidra-on
      am 26. Juli 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Als alter Trekkie, der schon Fan war als die meisten "Kritiker" der neuen Kinofilme noch in die Windeln gemacht haben, hab ich den Negativ Hype um die 3 bisherigen Filme nie verstanden. Technisch waren sie brilliant, und wenn man sich auf die Story (Erschaffung des quasi zweiten Universums, in dem es Ähnlichkeiten aber auch gravierende Unterschiede gibt) einlässt, das für mich eine brilliante Lösung für ein Quasi- Reboot war, auch storytechnisch sehr löblich. Die Besetzung hat mich spätestens nach dem 2. Teil überzeugt. Hier hat man denke ich würdige Nachfolger gefunden.
      Zur Serie stehe ich mit gemischten Gefühlen. Zum einen freuts mich...enbdlich wieder ST Serie...zum Anderen befürchte ich das es nur eine kurze Stippvisite wird. Die Sci-Fi Fans in den USA neigen leider zu schnell dazu zu gute Serien vorschnell in die Wüste zu schicken. (siehe ST Enterprise, SG Atlantis, SG Universe, Serenety (falsch geschrieben aber egal) usw. Und gerade der Roman statt einzelner Episoden Ansatz....ging schon mit Enterprise in den letzten zwei Staffeln schief (für mich immer noch schade, ich fand die Crew um Bakulas Archer ebenso toll wie die Voyager Crew) .
      Der Teaser sagt noch gar nix aus. Man sieht das dass bisher reines CGI und nicht mal detailliert ausgearbeitet ist (siehe Deflektorschüssel zb.). Ich erinner da gerne an die ersten Warcraft: The Beginning Teaser...die nun optisch rein gar nix mit der bombastischen Optik des Films gemein hatten.
      Richtig interessant wirds erst mit den ersten Verlautbarungen zur Story bzw. dem Zeitrahmen.
      Fortsetzng altes Universum(worauf die Fans ja eigentlich hoffen), Ansiedlung im neuen Filmuniversum...oder nach Enterprise eher eine weitere Retro-Serie....danach siehts zumindets teaser-stylingtechnisch aus...
      Rainbow Dash
      am 26. Juli 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Das Schiff sieht irgendwie aus wie eine mischung aus Klingonen und Förderation.
      Snoggo
      am 26. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Sucht mal nach "Star Trek Phase II", besser noch "Ralph McQuarrie Phase II" (ja der von Star Wars), dann wisst ihr woher das Schiff kommt.
      hccommander
      am 26. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Kam mir auch sofort so vor, als hätte man eine Untertassensektion an einen alten D7-Kreuzer geflanscht.
      teroa
      am 26. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      sah mehr wie nen videovorschau für STO aus..
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1202728
Star Trek
Star Trek: Teaser zur neuen TV-Serie stellt U.S.S. Discovery vor
Auf der Comic Con in San Diego gab es einen ganzen Batzen an Infos zur neue TV-Serie im Star-Trek-Universum. Der Reboot wird auf den Namen Star Trek: Discovery hören und in der 13 Folgen starken ersten Staffel die Abenteuer der namensgebenden U.S.S. Discovery erzählen. Alle weiteren Infos sowie den neuen Teaser findet ihr in der Meldung.
http://www.buffed.de/Star-Trek-Brands-138540/News/TV-Serie-Discovery-Teaser-1202728/
26.07.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/07/Star-Trek-Discovery-pc-games_b2teaser_169.jpg
star trek
news