• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Star Trek: Beyond (Film 2016): Besetzung, Trailer, News und Gerüchte Updated
    Quelle: Paramount Pictures

    Star Trek: Beyond (Film 2016): Besetzung, Trailer, News und Gerüchte

    Star Trek: Beyond (2016) wird der dritte Teil der Star-Trek-Neuauflage und führt das weiter, was die Vorgänger etabliert haben: Action, Raumschiffe, coole Sprüche und viele Anspielungen. Wir haben für euch alles Wissenswerte zu Star Trek: Beyond auf dieser Seite zusammengefasst.

    In Star Trek: Beyond, dem dritten Teil der neuesten Star-Trek-Saga, strandet die Besatzung der Enterprise auf einem recht feindselig Planeten. Ihr findet in diesem Artikel monatlich aktualisiert alle News zusammengefasst. Darunter haben wir für euch alle bisher bekannten Infos rund um Story, Besetzung, der Serie als Vorlage sowie alle Bilder und Videos gesammelt. Zu den einzelnen Punkten könnt ihr bequem über unser Inhaltsverzeichnis in der linken Spalte springen. Für alles hier gilt: Vorsicht, kann Spuren von Spoilern enthalten!

    Star Trek: Beyond: Kurzkritik

          

    Wie schon die ersten beiden Teile der neuen Trilogie entwickelt auch der dritte Teil die Charaktere konsequent weiter. Wer die alte TV-Serie um Captain Kirk und seine Crew kennt, der kann sich durchaus vorstellen, dass die neuen Filme die Jugendjahre der Haudegen wiedergeben. Regisseur Simon Lin schafft es, den feinen Charme und Humor der Serie erneut aufleben zu lassen und vereint dies mit dem für eine so junge und noch draufgängerische Crew passenden Maß an Action. Zu Peggs feinsinnigem Umgang mit der Verbindung zur Serie passt auch die Ausarbeitung von Bösewicht Krall, dessen Motive und Vergangenheit zeigen, dass das Verhältnis von Gut und Böse nicht immer nach dem Schwarz-Weiß-Schema gestaltet werden muss. Bei einer Laufzeit von zwei Stunden hält Star Trek: Beyond konsequent den Spannungsbogen aufrecht. Prädikat: Sehenswert!

    Star Trek: Beyond - Dr. Leonard 'Pille' McCoy ist immer mürrisch und zynisch gelaunt. In dieser Szene ist flucht er mal wieder gegen den Vulkanier Spock. Star Trek: Beyond - Dr. Leonard "Pille" McCoy ist immer mürrisch und zynisch gelaunt. In dieser Szene ist flucht er mal wieder gegen den Vulkanier Spock. Quelle: Paramount Pictures

    Star Trek: Beyond - die Story des Films

          

    Kurzfassung

          

    Die Handlung des Films führt die Geschichte der letzten beiden Filme weiter. Während einer 5-Jahres-Mission wird die USS Enterprise NCC-1701 von einem gigantischen Schwarm Flugdrohnen angegriffen und zerstört. Die Mitglieder der Crew sind dazu gezwungen, das sinkende Schiff per Rettungskapseln zu verlassen und auf einem fremden Planeten notzulanden. Jedoch landen Kirk, Scotty, Spock und die anderen nicht am selben Ort, sondern überall auf dem Planeten verteilt. Als wäre das nicht alles schon genug, wird ein Großteil der Crew von einer bisher unbekannten Alien-Rasse gefangengenommen und eine Attentäterin hat es auf Kirk abgesehen. Jetzt gilt es die Besatzung zu retten, den Planeten zu verlassen und nebenbei noch Krall und seine Drohnen-Armee zu besiegen.

    Die Story im Detail

          

    Star Trek: Beyond - Checkov und Kirk nach ihrer Notlandung auf Altamid Star Trek: Beyond - Checkov und Kirk nach ihrer Notlandung auf Altamid Quelle: Paramount Pictures Die Enterprise ist seit mehreren Jahren im All unterwegs, um neue Spezies zu erforschen und zugleich diplomatische Missionen zu erfüllen. Bei einem Zwischenstop auf Yorktown, einer riesigen Station der Föderation, treffen sie auf Kalara, die als Flüchtling mit einer Rettungskapsel gelandet ist. Kalara bittet die Crew, sie zum Planeten Altamid zu bringen. Dort nämlich sei ihr Schiff samt Besatzung abgestürzt. Die Enterprise macht sich auf den Weg und wird vor Altamid von einem riesigen Schwarm Drohnen attackiert und zerstört. Teile der Crew entkommen in letzter Sekunde mit den Rettungskapseln, während andere direkt entführt und in ein Arbeitslager gebracht werden. Scotty trifft binnen Kürze auf Jaylah, die einst aus den Fängen von Krall (der den Planeten mit eiserner Hand regiert), entkommen ist und nun in einem gestrandeten Raumschiff der Föderation, der USS Franklin, lebt. Kirk und Checkov sind derweil mit Kalara unterwegs. Sie haben mittlerweile herausgefunden, dass Krall es auf ein Artefakt abgesehen hat, welches die Enterprise mit sich führte. Sie suchen das Wrack des Schiffs auf, um dieses Artefakt abzuholen - doch dies ist nur eine Falle, die Kirk Kalara stellt. Der Captain hat längst durchschaut, dass sie die Crew absichtlich nach Altamid gelockt hat. Kirk behält Recht, Kalara war von Krall geschickt worden, die Enterprise - insbesondere das Artefakt - an ihn auszuliefern, Star Trek: Beyond - Jaylah hilft Kirk und seinen Freunden, die Crew der Enterprise zu befreien und von Altamid abzuhauen. Star Trek: Beyond - Jaylah hilft Kirk und seinen Freunden, die Crew der Enterprise zu befreien und von Altamid abzuhauen. Quelle: Paramount Pictures um sich so die Freiheit ihrer Crew zu erkaufen. Doch das Artrefakt befindet sich gar nicht im Schiff, Kirk hatte es kurz vor dem Absturz an ein Mitglied der Crew, Syl, übergeben. Es kommt zum Kampf, Kalara stirbt und Kirk und Checkov treffen Scotty und Jaylah. Sie nutzen die Technik der USS Franklin, um Pille und Spock zu sich zu beamen.
    Währenddessen befinden sich Uhura und Sulu in der Gewalt von Krall. Sie finden heraus, dass Krall das Artefakt braucht, um eine mächtige Waffe zu vervollständigen, mit der er Yorktown auslöschen will. Krall war einst unter dem Namen Balthazar Edison bekannt und der Captain der USS Franklin. Als diese auf vor über 100 Jahren Altamid strandete, musste er den langsamen Tod seiner Crew miterleben und irgendwann erkennen, dass die Föderation keine Anstalten machte, nach ihm und seinen Leuten zu suchen. Mittels einer Maschine, die er auf dem Planeten fand, gelang es ihm, sich selbst jung zu halten, indem er anderen Wesen die Lebenskraft entzog. Er transofmierte zu Krall und schwor der Föderation ewige Rache. Durch einen Trick schafft er es, Syl dazu zu bewegen, das Artefakt herauszugeben. Und während Krall sich nun darauf vorbereitet, seinen Feldzug gegen Yorktown zu starten, setzen Kirk und seine Freunde eine irrsinnige Rettungsaktion in Gang, um Uhura und die anderen zu befreien.
    Letztlich gelingt die Rettung, die Überlebenden der Enterprise können mit der Franklin von Altamid fliehen. Sie jagen Krall und seinen Drohnen hinterher, um Yorktown zu retten. Der Schwarm, der ähnlich agiert, wie Bienen, kann durch das Beschallen mit lauter Musik aus dem Konzept gebracht und zerstört werden. Doch Krall schafft es, in Yorktown zu landen. Er schlägt sich zum Lüftungssystem der Stadt durch, über welches er die biologische Waffe verbreiten will. Kirk schafft es in letzter Sekunde, ihn aufzuhalten.

    Star Trek: Beyond - Kinostart / Release

          

    Star Trek: Beyond kam am 21. Juli 2016 in die deutschen Kinos.

    Star Trek: Beyond - die Besetzung

          
    • Sofia Boutella als Jaylah, bekannt aus Kingsman: The Secret Service & StreetDance 2.
    • Simon Pegg als Lt. Cmdr. Montgomery "Scotty" Scott, bekannt aus Shaun of the Dead & Hot Fuzz.
    • Idris Elba als Krall, bekannt aus Prometheus & Pacific Rim.
    • Chris Pine als Capt. James Tiberius "Jim" Kirk, bekannt aus Unstoppable & Plötzlich Prinzessin 2.
    • Zoe Saldana als Lt. Nyota Uhura, bekannt aus Avatar & Guardians of the Galaxy.
    • Priya Rajaratnam als Captain des Raumschiffs Night Watch, bekannt aus A World Beyond & Supernatural.
    • Zachary Quinto als Commander Spock, bekannt aus Heroes & American Horror Story.
    • Karl Urban als Dr. Leonard "Pille" McCoy, bekannt aus Dredd & Die Bourne Verschwörung.
    • Anton Yelchin als Pavel Chekov, bekannt aus Fright Night & Terminator: Die Erlösung.
    • Deep Roy als Keenser, bekannt aus Charlie und die Schokoladenfabrik & Die unendliche Geschichte.
    • John Cho als Lt. Hikaru Sulu, bekannt aus American Beauty & American Pie 2.
    • Melissa Roxburgh als Syl, bekannt aus Arrow & Supernatural.
    • Shohreh Aghdashloo als Oberkommandantin der Föderation, bekannt aus Das Haus aus Sand und Nebel

    Star Trek: Beyond - Spock ist immer wieder hin- und hergerissen zwischen seiner menschlich-emotionalen und der vulkanisch-logischen Seite in seinem Kopf. Star Trek: Beyond - Spock ist immer wieder hin- und hergerissen zwischen seiner menschlich-emotionalen und der vulkanisch-logischen Seite in seinem Kopf. Quelle: Paramount Pictures

    Star Trek: Beyond - die Serie als Vorlage

          

    Die Star Trek Filme basieren alle auf der Fernsehserie Raumschiff Enterprise (im Original Star Trek, später auch Star Trek: The Original Series genannt) aus den 60er-Jahren von Gene Roddenberry. Aufgrund des Erfolgs im Fernsehen und bei Science Fiction-Fans, erschienen noch bis in die Zweitausender weitere Star Trek-Varianten, die berühmteste davon ist wohl Star Trek: Das nächste Jahrhundert.

    Zudem gab es noch zehn Filme, die alle während der Laufzeit der Serien erschienen sind. Danach war es lange ruhig und viele Fans machten sich ihre eigenen Filme und Serien im Star Trek-Universum. 2009 wurde dann die Marke nochmal neu gestartet und es erschien ein Film unter der Leitung des bekannten Regisseurs J. J. Abrams. Dieser brachte Star Trek wieder in das Bewusstsein der Öffentlichkeit. Der Film war ein großer Kassenschlager und auch sein Nachfolger Star Trek: Into Darkness war ein voller Erfolg. Die Fans der Serie und der alten Filme sind in vielerlei Hinsicht skeptisch, da die neue Trilogie doch deutlich moderner gestaltet ist. Die neuen Filme beinhalten mehr Action und weniger tiefgründige Gespräche - wenn man jedoch genau auf die feinen Nuancen achtet, dann erkennt man die Spuren der alten Serie durchaus wieder.
    Star Trek: Beyond - Sofia Boutella schlüpft in die Rolle der außerirdischen Assassine Jaylah, die in einem alten Raumschiff der Föderation lebt. Star Trek: Beyond - Sofia Boutella schlüpft in die Rolle der außerirdischen Assassine Jaylah, die in einem alten Raumschiff der Föderation lebt. Quelle: Paramount Pictures

    Star Trek: Beyond - Fakten und Gerüchte zum Film

          
    • Die Schauspieler Pine und Quinto haben bereits beide ihre Verträge für einen möglichen "Star Trek 4" unterschrieben.
    • Im August 2014 gab Paramount Pictures bekannt, dass sie die Veröffentlichung des Films gewollt etwas nach hinten geschoben haben, um damit das 50te Jubiläum der original Star Trek-Serie zu feiern
    • Der erste Star Trek-Film der hauptsächlich außerhalb von Hollywood (Vancouver, British Columbia) gedreht wurde.
    • Simon Pegg gab in der "The Graham Norton Show" bekannt, dass er am Drehbuch des neuen Star Trek-Film mitarbeitet. Dadurch gab es eine Welle an Freude in Fankreisen, da er als großer Star Trek-Fan gilt.
    • Durch den (tragischen) Tod von Leonard Nimoy, musste der alte Spock aus der Geschichte entfernt und das Drehbuch umgeschrieben werden.
    • Der Regisseur Justin Lin ist bisher durch die Fast & Furious Filmreihe bekannt geworden. Dies wird sein erster Science Fiction-Film.
    • Idris Elba ist ein weiterer Schauspieler aus den Thor-Filmen, die ins Star Trek-Universum gebracht werden. Chris Hemsworth (Thor) spielte George Kirk in der ersten Star Trek-Neuverfilmung und Joseph Gatt (Garundroth der Frost Riese) spielt einen Sternenflotten Offizier.

    Star Trek: Beyond - alle Trailer

          

    Hier haben wir haben alle bisher veröffentlichten Trailer für euch chronologisch aufgelistet:

    01:48
    Star Trek: Beyond - Im neuen Trailer singt Rihanna
    02:24
    Star Trek: Beyond: Düsterer, explosiver - der neue Trailer zum dritten Film

    Star Trek: Beyond - Bilder zum Film

          
    • Ghost
      15.08.2016 11:43 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Tele
      am 15. August 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Der Regisseur heisst Justin Lin nicht SImon
      Drachenjäger
      am 12. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Evolverx
      am 18. März 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Über den restart in einer alternativen Zeitlinie kann man ja Streiten. Ich bin da als langjähriger Star Trek Fan auch geteilter meinung. Tatsache ist das die neuen schauspieler nie an die alte garde herranreichen werden aber ich kann mir auch nicht vorstellen das man für die neuen passendere Leute hätte finden können.
      @ BoP78: Benedict Cumberbatch und verheizt? Hast du Into Darkness überhaupt gesehen?
      Er ist in der tat ein bombastischer schauspieler und für Kahn war er einfach perfekt.
      Storytechnisch fand ich den ersten schon sehr gut und ich zähle ihn obwohl das Konzept mit der alternativen Timeline gewöhnungsbedürftig ist zu den besten Filmen der ganzen reihe. Nur Der Zorn des Kahn mit Kirk und First Contact unter Picard waren besser. Mit Into Darkness hat J. J. Abrams es nicht nur geschafft seinen ersten Star Trek zu übertreffen sondern auch Kahns Geschichte perfekt in die neue Timeline einzufügen und neu zu erzählen.
      Justin Lin ist nicht zu beneiden da dank Abrams die Messlatte für den 3ten teil nun sehr hoch liegt aber in sachen action ist er gut und wenn er es schafft auch sonst das niveau zu halten bin ich glücklich.
      Starblaster
      am 20. März 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Kann dir nur zustimmen. Abrams hat das verstaubte Image vergessen gemacht. Klar kann man in den Serien viel dialoglastiger sein und mehr Tiefe einbauen als das in 120 Minuten Film geht. Wer sich das Boxoffice der alten Filme ansieht, der wird trotzdem bemerken, dass die erfolgreichsten Filme auch immer die mit der meisten Action waren. Star Trek 6 "The undiscovered Country" hat fast doppelt soviel eingenommen, wie Shatners "Final Frontier" 5ter Teil (übrigens aus meiner Sicht nicht so schlecht wie er immer dargestellt wird).

      Ebenso verhält es sich mit Star Trek First Contact, der mit den Borg wohl die ultmativen Gegner aufgefahren hatte und dementsprechend erfolgreich an der Kinokasse ankam.. Die Filme kamen aber nie in die Regionen eines Star Wars trotz der TV-Fan Base. Als gewinnorientierter Filmkonzern will ich aber die breite Masse ansprechen und das ist mit den neuen Filmen gut gelungen. Ich bin mir sicher mit der neuen Serie, die ab 2017 auf den kleinen Bildschirm kommt, wird man dann auch wieder die Ultra-Star-Trek-Fan-Fraktion wieder mit mehr Tiefgang versöhnen.
      BoP78
      am 11. März 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      " die berühmteste davon ist wohl Star Trek: Das nächste Jahrtausend"

      Autsch - böser Fehler.
      ZAM
      am 11. März 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 1x gebufft
      .. ist korrigiert. Danke
      johnny05
      am 16. Februar 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ich gehöre zu diesen oben erwähnten "knallharten Trekkies".Sorry,schon der 1ste Reboot war für mich (und nicht nur für mich) ein klassischer Reinfall.Den nachfolgenden Teil habe Ich mir schon gar nicht mehr angetan.Auch das kommende Machwerk werde Ich mir sparen.Kommt wieder, wenn es die Regisseure verstehen was ein Star Trek ausmacht.Das hier ist doch nur was für 12-17 jährige.
      BoP78
      am 11. März 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Als jahrzehntelanger (Hardcore)Trekkie muss ich sagen, dass ich mit dem ersten Reboot noch leben kann, aber Into Darkness ist das mit Abstand übelste, das jemals unter dem Namen "Star Trek" veröffentlicht wurde. Da schau ich mir lieber Star Trek 5 in 24h-Dauerschleife an. Es ist auch ein Elend, wie ein Bombenschaupieler wie Benedict Cumberbatch in einer derart belanglosen Rolle verheizt wurde. Und ein "Fast and Furious"-Regisseur lässt für Beyond nur auf wenig Niveau hoffen.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1182608
Star Trek: Beyond
Star Trek: Beyond (Film 2016): Besetzung, Trailer, News und Gerüchte
Star Trek: Beyond (2016) wird der dritte Teil der Star-Trek-Neuauflage und führt das weiter, was die Vorgänger etabliert haben: Action, Raumschiffe, coole Sprüche und viele Anspielungen. Wir haben für euch alles Wissenswerte zu Star Trek: Beyond auf dieser Seite zusammengefasst.
http://www.buffed.de/Star-Trek-Beyond-Film-261546/Specials/Besetzung-Trailer-News-Geruechte-1182608/
15.08.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/01/StarTrekBeyond__1_-buffed_b2teaser_169.jpg
specials