• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Sankobal
      08.07.2016 12:34 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      KickDown235
      am 12. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Verwundert mich nicht. Diese Neuauflage von Star Trek ist eh nur auf die Masse ausgelegt und hat mit dem originalen Star Trek nicht mehr viel zu tun. Nicht dass die Filme schlecht sind. Es sind aber einfach nur "gute" Actionfilme die unerhalten und allen modernen Ansprüchen gerecht werden wollen. Da passt ein schwuler Sulu perfekt rein. Möglichst viele Leute erreichen damit auch die Kasse stimmt.
      Zuviel Action, zuviele geständnisse an die breite Masse und zuwenig Star Trek: Unbekannte Welten und neue Dimensionen...
      Pucaacup
      am 09. Juli 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Und Uhura hat im nächsten Teil, ne Beule im Schritt.
      Starblaster
      am 09. Juli 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Manchmal kann man`s mit der "political correctness" in Filmen auch übertreiben. Bitte immer einen farbigen Darsteller dabei haben, mindestens einen schwulen Charakter und vor allem eine Frau in einer starken Führungsfrauen-Rolle... geht's noch? Stimmt das mit der realen Wahrnehmung im Alltag überein? Ich kenn nich einen Schwulen in meinem näheren Umfeld (zumindest wissentlich und es würde mich auch nicht interessieren wer da mit wem unter die Decke kriecht, deren Privatsache) und bei Sulu interessierts auch niemanden wirklich. Trotzdem muss der arme Charakter nach 50 Jahren umgepolt werden, dem Marketing zuliebe, um wieder eine polarisierende Schlagzeile zu haben.

      Lesben und Schwule sind nun mal eine Minorität ([wenn man nicht grad in Köln wohnt ] wohl auch besser so für die Menschheit sonst gäbs bald keine Menschen mehr, was wiederum für den Planeten an sich vielleicht auch nicht so schlecht wäre ) und doch werden Sie geradezu krampfhaft in fast jede Serie und jedem Film untergebracht, wie man hier auch wieder sieht.

      Bei den "starken" Frauenrollen sieht`s nicht anders aus. Überall sprießen Hauptkomissarinnen, weibliche Firmenbosse etc. bei den diversen Serien aus dem Boden, die es im Alltag kaum gibt, weil Frauen immer noch eine ziemliche Minderheit in den höher dotierten Berufsgruppen sind und die Gleichstellung im Alltag ein schlechter Treppenwitz ist.

      Diesen Alltag allerdings vermisse ich in den Unterhaltungsmedien, die alles nur zu Marketingzwecken Skandalisieren und den Minoritäten durch klischeehafte Darstellung auch keinen Gefallen tun, wenn sich da zwei Typen im Fernsehen küssen dient das auch nur diesem Zweck. Genau wie diese Meldung wieder nur ein wenig polarisieren und Marketing-Aufmerksamkeit auf den Film lenken soll. Ein Tabubruch ist das allerdings schon lange nicht mehr, also hätte man es sich ganz sparen sollen oder vorher mal mit George Takei darüber sprechen sollen... der hats auf den Punkt gebracht.

      Und wie ist das eigentlich bei den lieben Spiele-Zeitschriften.. außer Petra Maueröder .. ach ne Fröhlich ist mir da auf höherer Redaktionsebene noch nie eine weibliche Chefredakteurin begegnet, obwohl es wahrscheinlich unzählige gäbe die ebenso talentiert oder auch untalentiert wären, wie die unzähligen Herren der Zunft. Okay, um auf Star Trek zurückzukommen, das ist halt Sci Fi und da verzeih ich ja vieles nur in anderen Sendungen würde ich mir ein realistischeres Abbild der Gesellschaft wünschen und nicht, dass die Ausnahme zur "Normalität" in den Medien erklärt wird.Tabuisieren sollte man es allerdings auch nicht aber bitte nicht die zwanghafte und klischeehafte Darstellung wie sie derzeit immer in den Unterhaltungsmedien rübergebracht wird.
      Nerendar
      am 09. Juli 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      "... das Mr. Sulu nun schwul ist."

      Seine sexuelle Präferenz war mir vorher egal und ist sie jetzt auch noch. Dazu kommt, dass J.J. Abrams' Enterprise-Filme mit "Star Trek" ungefähr soviel zu tun haben wie Donald Trump mit ernsthafter Politik.

      Kurz gesagt: Ich werde mich hüten, irgendwas von Abrams als "neuen Star Trek-Canon" zu betrachten.
      nagato26
      am 09. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja und? Dann ist Mr. Zulu eben schwul...Roland Emmerich ist auch schwul und heiratet nun seinen fast 30 jahren jüngeren Freund. Oder ist das jetzt was besonderes? Es ist so wie es ist fertig.
      Micro_Cuts
      am 09. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      30 jahre jünger?
      Mayestic
      am 09. Juli 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Da hätten sie doch einfach Bully casten können, der hat doch schon bewiesen wie "warm" es auf der Enterprise (T)Raumschiff Surprise) werden kann *lacht*
      BlackSun84
      am 08. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Dafür, dass man kein Fass aufmachen will, haut man diese Meldung aber werbewirksam heraus. "Seht her, wir sind weltoffen und tolerant, gebt gefälligst 15 Euro für die 3d-Vorstellung aus." Naja, begeistert die Homosexuellen - gibt übrigens auch weibliche Homosexuelle, nur, weil das gerne vergessen wird - in meinem Bekanntenkreis eher selten.
      Norbertz3006
      am 08. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mir völlig Banane, nur frag ich mich warum man dieses Thema krampfhaft versucht überall unterzubringen!
      Mayestic
      am 09. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es ist nicht nur das Thema es sind so viele zum Thema Gleichberechtigung.
      Der Grundgedanke ist gut, die Umsetzung schwierig.
      Nimm dir einen x-beliebigen Kinofilm der letzten Jahre.
      Wenn du dort fanatisch nach Gleichberechtigung suchst wirste überall sprachlos.

      Bin gespannt was sie sich als nächstes einfallen lassen.
      Erst mal suchen sie neue Schauspieler.
      Natürlich müssen alle Hautfarben und alle Nationalitäten in einem exakt gleichen Verhältnis gecastet werden. Es dürfen natürlich nur exakt so viele Männer wie Frauen am Set arbeiten. Auch auf die Altersstufen muss man achten, es kann nicht sein das es nur 6 Schauspieler über 60 Jahren am Set gibt dafür aber 42 unter 30. Das ist Altersdiskriminierung. Ausserdem muss der Film multilingual sein, nicht das sich irgendeine Nation mit ihrer Landessprache ausgeschlossen fühlt.

      Aber mal Spaß beiseite, ich finde sie übertreiben es immer mal wieder. Würde jede Minderheit schreien wäre die Katastrophe vorprogrammiert und wenn man doch mal wen vergisst ist man gleich am Pranger

      Ach und in diesem Sinne etwas ab vom Thema R.I.P. Pavel Andreievich Chekov
      BlackSun84
      am 08. Juli 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Ich bezweifle, dass die Akzeptanz durch solche pr-bedingten Aktionen besser wird. Es wäre sinnvoller, das Thema so normal zu behandeln wie heterosexuelle Charaktere. Aber gut, damit verkaut man nicht mehr Kinokarten.
      Stancer
      am 08. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Weil in vielen Teilen der Welt Homesexuelle immernoch diskriminiert werden, auch in der westlichen Welt und in Film und Fernsehen ist sowas zum Teil sogar noch ein grosses Tabu !

      Der Film will damit ein Zeichen setzen damit homosexualität als etwas völlig normales angesehen wird, gleichberechtigt mit heterosexualität !

      Ein Thema ständig unter den Teppich zu kehren oder zu ignorieren lässt die Menschen nicht toleranter werden, sie müssen mit den Themen konfrontiert werden um zu sehen, das nichts schlimmes dabei ist ! Ansonsten bleiben nämlich vor allem die Vorurteile !
      Pâinkiller
      am 08. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Alles nicht schlimm solange da im Film kein Schwulen-Sex gezeigt wird, das braucht keiner in so einem Film...... Ich frag mich auch warum sowas gemacht wird.... mir ist egal wer welche Gelüste hat solange ich nicht belästigt werde wozu ich keine Neigung habe... Und ja, gehe davon aus das dann das Game vom Film mit nem Overwatch Controller funzt
      Micro_Cuts
      am 08. Juli 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ich hoffe auch das man in dem Film keine hetero Paare zeigt die sich küssen oder so ... möchte ja nicht belästigt werden.

      Das hat mich schon im ersten Teil gestört als Kirk mit dieser jungen Dame in grün rumgemacht hat.
      xAmentx
      am 08. Juli 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Das ergibt überhaupt keinen Sinn...
      Seine Tochter wurde 2271 geboren. Damit er im neuen Film ne Tochter hat müsste der Film also mindestens ab dieser Zeitlinie spielen. Der letzte Film war 2260... Der allererste Film spielte in der Zeit 2273. Somit liegt da schonmal nen Denkfehler des neuer Autors...
      Außerdem wurde bereits in nem Spiel und auch in einem Roman "gesagt", dass Demora aus einer Liason zwischen Sulu und ner Frau kam.
      Ich habe nichts gegen Homosexualität, aber bitte nicht auf Kosten einer bereits vorhandenen Story. Es geht garnich, dass wegen sowas die Story direkt mal abgeändert wird und somit alles frühere in Frage gestellt wird...
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1201004
Star Trek: Beyond
Star Trek: Mr. Sulu wird der erste homosexuelle Charakter in Star Trek!
Man mag es kaum glauben, doch im kommenden Star Trek Beyond wird es eine Weltpremiere geben. Der erste homosexuelle Hauptcharakter wird Einzug in den Franchise halten! Dabei handelt es sich nicht um eine uninteressante Nebenfigur, sondern um den Steuermann der Enterprise persönlich: Lieutenant Hikaru Sulu!
http://www.buffed.de/Star-Trek-Beyond-Film-261546/News/Sulu-homosexuell-schwul-1201004/
08.07.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2013/04/Star_Trek_Into_Darkness_Kinovorschau__3__b2teaser_169.jpg
news