• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Elenenedh Google+
      27.05.2014 16:32 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Assensor
      am 27. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Happy Birthday Chris!
      Star Citizen for ever!
      gerysport
      am 27. Mai 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Von Rechts Wegen sollten die was Gespendet haben das Game Gratis oder jeh nach Summe die Gespendet würde viel billiger bekommen weil die das Spiel eigendlich ermöglichen.Möcht nicht wissen was die dauernden Videos kosten die da veröffendlicht werden.Mir kommts auch so vor als die Leute immer vertröstet werden,und das Game kommt nie raus, und wenn da ist nix fertig und vollständig,da wird an viel zu vielen Baustellen gearbeitet und viele Köche verderben nun mal den Brei.
      Arrclyde
      am 28. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich glaube das kleinste Gamepackage mit Spielzugang ist mit der Aurora MR für 24,- €.
      Dafür bekommt man:
      - das Schiff Aurora MR
      - einen Discount Hangar
      - 1.000 UEC Startgeld
      - 2 Monate Versicherung
      - die Singleplayer Kampagne (Squadron 42) als Digital Download
      - den Multiplayer-Part (Star Citizen) als Digital Download
      - sowie das Handbuch als Digital Download

      Für 8,-€ mehr bekommt man das Aurora MR+ Package mit zusätzlichem Beta-Access.
      xdave78
      am 27. Mai 2014
      Kommentar wurde 7x gebufft
      Melden
      Die Spender bekommen (ab einer bestimmten Spendensumme) das Spiel von daher sollte der TE sich vllt erstmal informieren und dann posten.
      Stancer
      am 27. Mai 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Was erwartest du denn für eine Entwicklungszeit für solch ein Spiel ?

      Die Finanzierung wurde erst letztes Jahr erreicht und dementsprechend konnte man auch erst dann voll mit der Entwicklung beginnen.

      Bei den vielen Features wird die Entwicklung locker 2 Jahre dauern.

      Viele scheinen ihre Spenden mit einer "kostenpflichtigen Beta" zu verwechseln !
      Æ0N
      am 27. Mai 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Korrigiert mich, aber bekommen die Spender nicht eh das Spiel um sonst? Das ist doch Teil des Pakets mit dem man sich an der Gesamtspende beteiligt?!?
      Treefrog
      am 27. Mai 2014
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      An alle Fan`s, seid mir nicht Bös, aber das ist doch eine verarsche.
      Ich kann doch immer noch Finanzierte Inhalte bringen, wen das Spiel schön läuft.
      Ganz zu schweigen von den Einnahmen vom Verkauf des Games und am besten noch eine Imperial Edition für 109 euro und eine Super Spezial Sammler Edition für 199 euro und ich nehme dir den letzten Groschen aus der Tasche ,Ober Super Spezial verarsche Edition für schlappe 499 euro.
      Stancer
      am 28. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Euzone : So einfach ist das nicht. Ansonsten würde die Kickstarter Plattform ja mit allen möglichen Dingen überflutet um irgendwie Geld abzugreifen.

      Kickstarter aber hat recht starke kontrollgremien um Betrug zu vermeiden.

      Und im Fall Star Citizen dürfte auch der ein oder andere Großinvestor mit an Bord sein, der 100.000€ oder mehr investiert hat. Wenn das Geld einfach so weg wäre und man Chris Roberts dann den Vorsatz nachweisen könnte würde er mal ganz schnell wegen Betrug in den Knast wandern !

      Nur weil das Spiel von Spielern finanziert wird heisst das nicht, das niemand kontrolliert was mit dem Geld passiert !
      Euzone
      am 28. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also ich gebe Treefrog recht. Das Spiel wird nie fertig werden. Irgendwann versinkt es dann ins Reich der vegessenheit und das Geld ist weg.
      Theobald
      am 28. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Teefrog, wenn man die Fresse nicht halten kann, einfach mal Ahnung haben.

      Du schreibst genau das, was ein uninformierter Außenstehender schreiben würde. Aber anhand deiner Schreibweise gehe ich sowieso davon aus, daß du, als Chris Roberts noch aktiv Spiele entwickelt hat, noch nichts mit Games am Hut hattest.

      Und Star Citizen ist sowieso ein Sonderfall unter all den spielerfinanzierten Projekten. Der Großteil der Unterstützer dürfte älter als 35 sein, dementsprechend auch mit entsprechenden finanziellen Möglichkeiten gesegnet. Wenn mir etwas gefällt, oder die Idee von etwas gefällt, gebe ich auch gern Geld dafür aus, auch etwas mehr, wenn es sein muß.
      So wie ich früher zehntausende an D-Mark in das Umbauen und Tunen meiner Autos gesteckt habe, investiere ich jetzt eben ein wenig mehr in Chris Roberts Idee einer, technisch auf allerneuestem Stand, Space Opera.
      Aber das versteht man nur, wenn man dem Gerne zugetan ist, oder den Namen Roberts kennt.

      P.S. Ich habe sogar nur 35€ ausgegeben für Star Citizen, und da ist halt eine digitale Kopie des Spiels schon enthalten. Eben weil ich mir niemals Spielinhalte für Echtgeld kaufen würde, und seien es nur andere Startschiffe. Und, oh Wunder, ich bekomme all diese Bonusziele, bis auf irgendwelche Schiffe, alle für lau.
      Aber warum schreibe ich überhaupt, das ist ja wie Perlen vor die Säue werfen.
      erban
      am 27. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Spiele produzieren kostet mittlerweile immens (große Titel sind 200m+). Deswegen drängen alle auf Massenmarkt um mit Festpreis Titeln noch genügend einnehmen zu können. Die einzige Option gleiche Qualität bei einem Nischenmarkt zu produzieren ist mehr Geld pro Kunden einzunehmen.
      Genau das passiert hier.
      Stancer
      am 27. Mai 2014
      Kommentar wurde 6x gebufft
      Melden
      Du hast das Prinzip nicht verstanden oder ?

      Kickstarter Projekte sind von Fans finanzierte Spiele, die es ohne die Spenden niemals geben würde. Vor allem die großen Publisher geben nur noch Geld für Projekte aus, wenn ihnen direkt ernorme Gewinne sicher sind.
      Nischenspiele, die kaum Gewinne abwerfen, sind dagegen sehr unbeliebt.

      Durch die Spenden werden diese Spiele aber dennoch Realität und bei dem Sammeln der Spenden geht es um die Finanzierung der Entwicklung und das hat nichts mit den späteren Erlösen durch Verkäufe etc. zu tun.

      Ausserdem kriegen Spender das Spiel kostenlos und je mehr man spendet umso mehr Extras !
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1122715
Star Citizen
Star Citizen: 44 Millionen US-Dollar
Die neueste Wasserstandsmeldung von den Geldern für das Weltraumspiel Star Citizen von Chris Roberts und seinem Entwicklerteam feiert 44 Millionen US-Dollar an Einnahmen. Im Brief an die Community schreibt Roberts vom System für die Ladung, einem Kartenraum für alle Unterstützer und einer aktualisierten Scanner-Software.
http://www.buffed.de/Star-Citizen-Spiel-3481/News/Star-Citizen-44-Millionen-US-Dollar-1122715/
27.05.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2014/05/Star_Citizen_Cargo-buffed_b2teaser_169.jpg
star citizen
news