• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Remedus
      10.12.2013 12:45 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      GamesBond91
      am 10. Dezember 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Entwicklung von RIFT hat 50 Millionen gekostet,nur zum Vergleich .
      Arrclyde
      am 10. Dezember 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Deswegen..... Vergleiche aufgrund so allgemeiner Zahlen (50 mio. 34. mio) sagen mal nichts aus. Weder über den Erfolg noch die Qualität. Nichtmal Prognosen lassen sich damit machen, weil die Herstellung und der Vertreib erheblich von der klassischen Spieleherstellung unterscheiden (Publisher und so).

      Bisher kann man nur auf Grund der Zahlen noch gar nichts sagen. Ich glaube schon das das Spiel was werden kann. Auch wenn (oder grade weil) das ganze wie das ambitionierte Werk eines Exzentrikers wirkt.
      Gnaba_Hustefix
      am 10. Dezember 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich frage mich bei den Zahlen wie bspw. von GTA, ob da jetzt die Werbekosten dazugerechnet wurden oder nicht.

      Oh gerade nachgelesen:

      ZITAT:
      "Das Spiel soll laut Quellen aus dem Umfeld des verantwortlichen schottischen Ablegers Rockstar North bislang über 265 Millionen Dollar Entwicklungs- und Marketingkosten verschlungen haben."

      (Quelle: http://www.welt.de/wirtschaft/article120097946/Grand-Theft-Auto-V-laesst-Hollywood-alt-aussehen.html)

      Dann wundert es mich nicht, wieso die auf so hohe Kosten gekommen sind.

      Nehmen wir mal zum Vergleich den Film Avatar: Produktionskosten (ohne Marketingkosten): 237 Millionen US-Dollar und Marketingkosten: 150 Millionen US-Dollar

      Würde also gerne wissen, wie hoch der Marketinganteil bei den 260 Mio. von GTA5 sind.
      Arrclyde
      am 10. Dezember 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      GTA5 hat 220 Mio. gekostet, nur zum Vergleich.

      Das Problem ist was willst du vergleichen? Die Qualität? WoW Classic hat (glaube ich) auch 50 Mio. gekostet, und läuft heute Bombe. SWTOR hat Gerüchten zufolge 350 Mio. gekostet und hatte wohl ein paar Qualitätsprobleme (nicht in den Cutscenes oder dem Voiceacting).
      Auf der anderen Seite hast du Minecraft, welches sicher keine Millionen gekostet, aber erfolgreich mehrere Millionen eingebracht hat.

      Ich versuche den Vergleich oder den Sinn eines Vergleiches immer noch zu finden in deinem Statement.
      Scrill
      am 10. Dezember 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      34 Millionen und jetzt sollen es 36 Millionen werden. Andere Entwickler haben weniger zur Verfügung und bringen ein "anständiges" Spiel auf den Markt. Was hat man jetzt eigentlich schon gesehen von dem Spiel, ausser ein paar Bildern und kurzen Videosequenzen, die ja durchaus geschönt sein können. Für mich kommt das schön langsam als Altersversorgung für Chris Roberts rüber.
      Ich finde es wird Zeit, der Community, die nicht "spendet" was Handfestes vorzulegen.
      Und bitte, hört auf, jede Millionengrenze so dermaßen zu hypen. Noch wurde gar nichts erreicht.......
      Arrclyde
      am 10. Dezember 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Naja, so langsam sollte etwas mehr handfestes kommen als bisher. Es gibt schon mehr als geschönte Bilder und Videos. Die Hangars der Backer die man frei begehen kann z.B.. Dort kann man seine Raumschiffe auch schon betreten und diverse Funktionen nutzen (Geschütztürme, Ladeluken, Sitze) Auch die Konsole zu Konfigurieren der Schiffe funktioniert schon. Zwar noch nicht Bugfrei, aber man kann die einzelnen Module den Schiffen entnehmen und neu anbringen.

      Große Hoffnungen werden jetzt auf das Dogfight Modul gesetzt das diesen Monat wohl kommen soll. Sprich eine kleine Mini-Arena in Space bei dem man sich kleine Kämpfe liefern kann. Wie weit genau das abgeht kann ich jetzt im Detail sagen (soviel konnte ich dazu noch nicht finden) aber dann wird man schon mehr sagen können über das Spielverhalten.

      Zum spenden konnte ich mich bisher noch lange nicht durchringen. Mal sehen was die nächsten zwei Monate noch kommt.
      Xarran
      am 10. Dezember 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Für mich schwindet mit jedem Stretchgoal auch ein Teil der Qualität.
      Andere Spiele, durch alle Genres hinweg, die einen Mix aus zahllosen Komponenten erntwerfen wollten, sind kläglich gescheitert. SC kann über 100 Betätigungsfelder verfügen und keines davon wird hochwertige Arbeit sein.

      Masse statt Klasse eben.

      Wenn man sich die Produktionskosten von aktuellen "Blockbuster-Spielen" so anschaut, sind die paar Milliönchen für Chris Roberts Mammutprojekt ein Witz.

      Ich hoffe ja auf eine tolle Umsetzung und ein geniales Spiel, aber so richtig ernst nehmen kann ich das Projekt bisher leider nicht.
      Arrclyde
      am 10. Dezember 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Wenn man sich die Produktionskosten von aktuellen "Blockbuster-Spielen" so anschaut, sind die paar Milliönchen für Chris Roberts Mammutprojekt ein Witz. "


      Naja das kann man soooo auch nicht direkt sagen. Ich will das jetzt nicht verallgemeinern, aber bei manchen "Blockbuster Titeln" hat man durchaus das Gefühl das die Millionen dort mit beiden Händen zum Fenster rausgeschmissen wurden und/oder für die Entwicklungen auf multiplen Plattformen (PC, Konsolen) verwendet wurden.
      Des weiteren ist es ein Riesen-Unterschied was kosten angeht bei einem klassisch produzierten und vermarkteten Spiel (Publisher / shareholder / Studio) und einem Crowdfunding-Selfpublishing-Projekt.

      Was die Features der Stretchgoals angeht:
      Ja Roberts nimmt sich viel vor, aber soweit ich verstanden habe wird auch nicht alles auf einmal ins Spiel kommen sondern nach und nach.

      Persönlich würde ich mir einen RIESEN Erfolg wünschen. Ganz einfach weil das großen Publishern und Spieleschmieden_Schluckern mal gehörig Kontra bieten würde und hoffentlich mehr gute Entwickler aus den Knebeln großer Publisher lockt die sonst nur auf Gewinnmaximierung statt guter Inhalte getrimmt werden.
      D4rk-x
      am 10. Dezember 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ohne Frage ich freue mich auf SC aber ich finde es echt langsam übertrieben jedes Strechgoal zu Hypen ^^ Das Spiel hat nun die Finanzspritze bekommen die Chris brauchte, schauen wir ob er zu alten glanzleistungen noch fähig ist BTW. was macht Lord British gerade?
      Alpp
      am 10. Dezember 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      und bei 100 mio verschwindet der gute auf seine (neue) Karibikinsel und ward nimmer gesehen^^
      Theobald
      am 11. Dezember 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich glaube, der Chris hat auch durch seine Aktivitäten als Hollywoodproduzent genug Kohle, um nicht auf das Geld seiner Unterstützer angewiesen zu sein

      Aber so eine Karibikinsel würde ich im Spiel nehmen.

      Mit Landestation, Mädels mit nix an, Palmen, Strand, ner Bar, halt das ganze Programm - sinnvollerweise auch mit einem Planeten unten dran.
      Dart
      am 10. Dezember 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      So ne Idylische Karibikinsel hat irgendwo was schönes ^^
      Wenn man dann dort noch einen eigenen McDoof und Burgerking hat und nen paar Mädels dann ist alles tutti
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1100937
Star Citizen
Star Citizen: 34 Millionen US-Dollar erreicht
Über 34 Millionen US-Dollar wurden für Star Citizen bereits gespendet. Das nächste Etappenziel liegt bei 36 Millionen US-Dollar, und soll Star Citizen um ein neues System erweitern.
http://www.buffed.de/Star-Citizen-Spiel-3481/News/Star-Citizen-34-Millionen-US-Dollar-1100937/
10.12.2013
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2013/08/StarCitizen_2013-08-30_17-18-40-07-pcgh.png
star citizen,kickstarter
news