• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Berserkerkitten
      24.11.2013 21:10 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Assensor
      am 25. November 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ende nächsten Jahres werden es über 60 Millionen sein!
      Das kommt alles dem Spiel zugute ^^ kein Publisher, kein big marketing!

      Einfach nur Hammer geil
      cu in the verse
      Tsukasu
      am 25. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      jo, das unterschreib ich auch
      Eyora
      am 25. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ab wie viel Millionen gibt es eigentlich eine Portierung für die Next-Gen-Konsolen?
      Eyora
      am 26. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      1. Ja, im Wohnzimmer wo er hin gehört.

      2. Ja, aber der steht im Arbeitszimmer, wo auch er hingehört.

      3. Das ist mein voller ernst. Ich mach mich doch nicht zu Hampelmann, nur damit ich rundum Sicht habe. Mit diesem 3D-Unsinn konnte ich schon im Kino und Fernsehen nichts anfangen. Im Kino stört es mich allerdings am meisten, da dort Filme unnötig teuer werden.

      Ich weiß nicht wie das bei euch ist, aber ich bekomme öfter besuch.

      Und natürlich achtet man auf sein äußeres, in jeder Lebenslage.
      punkten1304
      am 26. November 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      1. hast du einen Fernseher mit HDMI?
      2. hast du einen PC mit HDMI?
      = null Problemo
      3. Ich hoffe das war nen Witz, das du Occulus nicht nutzt weil du ja seltsam aussehen könntest beim zocken..oO Ich mein,...wen juckts denn wie du beim zocken aussiehst? oder laufen bei dir ständig fremde Menschen durch die Bude, vor denen es dir peinlich(warum auch immer) sein könnte?^^
      Æ0N
      am 25. November 2013
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Das Ding begeistert mich gar nicht. Da sieht man ja, meiner Meinung nach, absolut dämlich aus, wenn man mit so etwas auf den Augen Computer-Spielt. "


      Jo, das Ding beißt sich absolut mit meinem Armani-Anzug den ich sonst immer beim zocken trage. Was sollen die Leute bloß denken wenn die mich beim zocken sehen?
      Eyora
      am 25. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Star Citizen spiel man mit Oculus Rift"


      Das Ding begeistert mich gar nicht. Da sieht man ja, meiner Meinung nach, absolut dämlich aus, wenn man mit so etwas auf den Augen Computer-Spielt.
      Assensor
      am 25. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wie Chris Roberts hier freundlich schrieb...
      https://forums.robertsspaceindustries.com/discussion/76653/star-citizen-pc-ps4-and-consoles

      Also wohl nie.


      Fernseher? Monitor? Star Citizen spiel man mit Oculus Rift ^^
      Wynn
      am 25. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      laut entwickler nie weil die nextgen konsolen nicht stark genug wären erst die next next gen konsolen
      Eyora
      am 25. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Dann müsste ich ja gleichzeitig meinen Computer mit dem Fernseher verbinden, das ist dann doch ein wenig zu aufwendig.
      Schrottinator
      am 25. November 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Du könntest auch einfach das Pad an den Rechner anschließen
      Eyora
      am 25. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Schade.

      Gerade solch ein Weltraumspiel könnte ich mir gut auf der Konsole vorstellen. Mit einer Kontrollersteuerung.

      Bei Ego-Shootern oder MMOs hab ich ja so meine Probleme, aber bei einem Weltraumspiel wäre das sicherlich toll.
      Berserkerkitten
      am 25. November 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Laut RSI soll *definitiv* keine Konsolenversion kommen. Aber wenn die noch bissl mehr Kohle einnehmen, können sie ne RL-Version vom Spiel nachbauen, mit echten Raumschiffen.
      Stancer
      am 25. November 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich sehe das Problem darin, das "Spenden für SC" zu ner Art Trend geworden ist.

      Das ist ja erstmal nicht schlimm, nur kommen so sehr viele Spieler mit ins Boot, die sich nicht wirklich mit der Materie auseinandersetzen, sondern eben nur der Welle folgen. Das führt dann wieder zu viel zu hohen Erwartungen und am Releasetag zerreissen eben genau diese Spieler ihr noch wenige Stunden zuvor angebetetes Spiel in der Luft.
      Æ0N
      am 25. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Ich sehe das Problem darin, das "Spenden für SC" zu ner Art Trend geworden ist.

      Das ist ja erstmal nicht schlimm, nur kommen so sehr viele Spieler mit ins Boot, die sich nicht wirklich mit der Materie auseinandersetzen, sondern eben nur der Welle folgen. Das führt dann wieder zu viel zu hohen Erwartungen und am Releasetag zerreissen eben genau diese Spieler ihr noch wenige Stunden zuvor angebetetes Spiel in der Luft. "


      Es werden aber auch Spieler folgen, die vorher mit der Materie gar nichts anzufangen wußten und auf einmal feststellen was für ein super Genre Space-Sims doch sind. Das erhöht dann dass Interesse an diesem Genre und damit auch die Wahrscheinlichkeit das weitere Titel folgen werden. Sozusagen eine Renaissance des Space-Sim-Genres.

      ZITAT:
      "
      Das Spiel wird so oder so die Erwartungen nicht erfüllen können, dafür sind die jetzt schon viel zu hoch.
      "


      Wayne? Von D3 hatten auch alle riesige Erwartungen und waren danach angeblich enttäuscht. Ich fands super und meine Erwartungen wurden erfüllt. Man kanns halt nich allen rechtmachen und die meisten sind eh selbst schuld das sie enttäuscht werden. Immerhin haben sie sich ja selbst die Luftschlösser gebaut.
      Kheeleb
      am 25. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      " Das führt dann wieder zu viel zu hohen Erwartungen und am Releasetag zerreissen eben genau diese Spieler ihr noch wenige Stunden zuvor angebetetes Spiel in der Luft. "


      Und genau das ist in diesem Fall doch völlig egal, da das Spiel die Entwicklungskosten eh schon per Vorkasse drin hat, man ist also nicht auf massenhafte Boxverkäufe und ordentlich Shop-Einnahmen angewiesen um überhaupt erstmal aus den roten Zahlen rauszukommen.

      Der Entwickler muß keine Klimmzüge machen und eventuell gute Spielideen verwässern, nur um ein möglichst breites Publikum anzusprechen, was auf der anderen Seite wieder zu Zufriedenheit bei der eigentlichen Zielgruppe führt.

      Natürlich wird es zu Release einige Backer geben denen das Spiel nicht gefällt, aber darauf muß man halt gefasst sein wenn man sich auf so ein Projekt einlässt.
      max85
      am 25. November 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Das Spiel wird so oder so die Erwartungen nicht erfüllen können, dafür sind die jetzt schon viel zu hoch.
      Blutzicke
      am 25. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also gleich zu Anfang von dem Video (0.27sec) sehe ich da schon wieder einen Entwickler mit so einem mistigen Gamepad rum hantieren (aber keinen Joystick auf dem Tisch), während ihm Chris Roberts bei der Arbeit über die Schultern schaut. Nein sie entwickeln da kein Consolenspiel nie nie nicht ...und nutzen den PC in seinen Möglichkeiten voll aus. ... ja ja
      Ich glaub's erst, wenn ich das fertige Spiel sehen...

      Sorry, aber das löst bei mir gerade den Bernd-Lehahn-Space-Sim-Verhunzungs-Großalarm aus... :-/
      Mein Mistrauen ist jedenfalls geweckt, nach der Sensibilisierung durch den jüngsten Griff ins Klo.
      Gnaba_Hustefix
      am 26. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Zu BF kann ich nichts sagen, das spiel ich nicht. Aber es kommt ja auch drauf an, wie das Spiel entwickelt wurde, auf welche Steuerung auch der Fokus gelegt wurde und auch wie vereinfacht die Steuerung dann ist. Und deswegen gibt es bei Blutzicke auch Zähneknirschen. Denn bei einer SpaceSim sollte der Fokus auf dem Joystick liegen und nicht auf einem Gamepad.

      Aber ich warte da erstmal ab. Kann man eh bis jetzt alles schlecht bewerten bei StarCitizen, da es kaum/garkein ingame Material gibt.^^
      punkten1304
      am 26. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      was Flugsimulatoren angeht, kann ich nichts dazu sagen, aber bei Spielen ala BF2-BF4(eigentlich schon DesertCombat für 1942)flieg ich genauso gut mit maus+tastatur, wie jemand mit Joystick. Von daher würde ich nicht generell sagen das Joystick der Maus/Tasta überlegen ist. Bei normalen Spielen(keine Simulatoren eben) kommts halt auf den Spieler an
      Gnaba_Hustefix
      am 26. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Gamepad, Maus und Joystick haben komplett unterschiedliche Aufgabenbereiche (und der Joystick ist nunmal für Flugsimulatoren optimiert, da kann kein Gamepad- und auch keine Maussteuerung mithalten). Als nächstes vergleichen wir noch ein Lenkrad mit einem Joystick. Ist ja auch nur eine Abwandlung. Hat ja immerhin auch eine Achse. Hohohoho ^.^

      (Übrigens sind Joysticks nicht nur genauer als diese Gamepad-Achsen, weil sie "einen größeren Weg haben", sondern weil auch eine andere Sensorentechnik verbaut ist(Force Sensing, Magnetsensoren, optische Abtastung(<- gibt es also nicht nur bei der Maus ..etc.) .)
      Æ0N
      am 26. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Jo is ja auch klar, da du wesentlich mehr Weg bei den Achsen hast. Daher kannst du viel feiner abtasten. Ne Maus ist btw noch genauer als dein Joystick weil sie optisch arbeitet. Aber das ändert nichts an der Aussage das ein Controller nur ne Abwandlung eines Joysticks ist.
      Gnaba_Hustefix
      am 25. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Unterschiede in der haptik, das wars dann auch. Beide haben die Möglichkeit die Richtung zu steuern über X- und Y-Achse, beide haben Buttons. Nur das Gefühl ist ein anderes. "


      Die Genauigkeit ist selbst bei einem günstigen Joystick um ein Vielfaches höher. Lad dir mal Warthunder runter - ist ja kostenlos - und versuche dich dort mit einem Gamepad im Full Real Battle und dann probier es mal mit einem Joystick. Mal sehen womit du besser zurechtkommst - obwohl ja beide X- und Y-Achsen haben (Z-Achse gibt es übrigens auch noch beim Joystick).
      Æ0N
      am 25. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Korrigier mich, aber ist Freelancer nicht auch auf Chris Roberts opportunem Mist gewachsen?"


      Jein, Roberts hat Digital Anvil verlassen als das Studio von Microsoft aufgekauft wurde. Von daher würde ich ihm jetzt nicht die Schuld an der Maus-Steuerung geben. Angeblich war Roberts aber noch Beraten an Freelancer beteiligt.

      Kannst du hier nachlesen:
      http://de.wikipedia.org/wiki/Chris_Roberts_%28Spieleentwickler%29


      ZITAT:
      "Waaaaat? Joysticks und Gamepads sind zwei Paar Stiefel. Spiel mal eine ordentliche Flugsim mit Gamepad. Da wirst du das Kotzen kriegen. "


      Unterschiede in der haptik, das wars dann auch. Beide haben die Möglichkeit die Richtung zu steuern über X- und Y-Achse, beide haben Buttons. Nur das Gefühl ist ein anderes.
      Blutzicke
      am 25. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Korrigier mich, aber ist Freelancer nicht auch auf Chris Roberts opportunem Mist gewachsen? Wo war denn da die Joystickunterstützung für die Raumkämpfe? Damals waren Ego-Shooter der letzte (Publisher-)Schrei und auch der von Microsoft und alles mußte sich spielen wie ein Ego-Shooter mit Maus und Tastatur... und so spielte sich Freelancer letztlich auch.
      Heute sind's Gamepads, also muß sich alles wie an 'ner Konsole mit Gamepad spielen/anfühlen.
      Starblaster
      am 25. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wow was hier so immer geschrieben wird ohne Sachkenntnis. Chris Roberts bricht nicht einfach so eine Lanze für den PC um 2 Wochen später das Gegenteil zu machen. Hat er nie wird er nie. Das ist nen PC Game und die werden sämtliche möglichen Eingabe-Möglichkeiten (Joystick, Maus, Pad unterstützen). nur weil du die Pad-Steuerung nicht magst gibts immer noch genug die es mögen und auch für die will gesorgt sein. Nur weil einer der Entwickler in nem Video grad das Pad in der Hand hat, heisst das wohl ja mal gar nichts außer das Pads wahrscheinlich auch auf dem PC unterstützt werden und selbst wenn sie Ggfs. PS4 SDK testen, dass Sie gerade von Sony bekommen haben. Ich persönlich habe absolut nix gegen Cross-Plattform-Spiele und Chris Roberts hat noch nie ein schlechtes Game abgeliefert und alles was ich bisher gesehen habe hört und sieht sich schon mal sehr sehr gut an.
      Bin gerade dabei mir das erste Release des Star Cititzen Hangars zu installieren und bin schonmal gespannt auf diesenn Early Alpha Eindruck.. .Im Video der Con sah es jedenfalls schonmal recht beeindruckend aus.
      Gnaba_Hustefix
      am 25. November 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Die Gamepads sind nur eine Weiterentwicklung von Joysticks und Paddles."


      Waaaaat? Joysticks und Gamepads sind zwei Paar Stiefel. Spiel mal eine ordentliche Flugsim mit Gamepad. Da wirst du das Kotzen kriegen.
      Æ0N
      am 25. November 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Als ob Gamepads Konsolen-Only sind. Die Gamepads sind nur eine Weiterentwicklung von Joysticks und Paddles.

      Aber mal davon abgesehen. Was sagt euch jetzt die Benutzung des Pads über einen späteren Konsolenport aus?
      Ich hab hier an meinem PC auch ein Gamepad dranstecken weil es einfach Spiele gibt an den es sich mit nem Pad besser spielt. Das sind zum Beispiel Autorennspiele und Jump&Runs. Und da die Steuerung des Pads doch ziemlich ähnlich der Steuerung mit dem Joystick ist kann ich schon verstehen warum die Entwickler damit testen. Aber davon jetzt auf einen geplanten Konsolenport zu schließen halte ich für verfrüht.

      ZITAT:
      "
      Und Gamepads haben die Shooter kaputt gemacht. Wo man früher Quake oder Doom hatte, hat man heute CoD. Ein komplett anderes Spielgefühl. :O
      "


      Kann bis heute nicht verstehen wie man Shooter mit einem Gamepad spielen kann. Das ist so als würde man eine Suppe mit ner Gabel essen. Aber wems gefällt...

      ZITAT:
      "Nein sie entwickeln da kein Consolenspiel nie nie nicht ...und nutzen den PC in seinen Möglichkeiten voll aus. ... ja ja"


      Und zum Ausnutzen der Möglichkeiten gehört halt auch, dass man alle Eingabemöglichkeiten des PCs unterstützt. Das ist doch die große Stärke des PCs, dass du ihn universell nach deinen Vorlieben benutzen kannst.
      max85
      am 25. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Und Gamepads haben die Shooter kaputt gemacht. Wo man früher Quake oder Doom hatte, hat man heute CoD. Ein komplett anderes Spielgefühl. :O
      Blutzicke
      am 25. November 2013
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      "Also ich spiele die meisten Spiele bei denen es um "fliegen" geht ganz klar mitm Gamepad am PC. "

      Tut mir leid, aber ich mag nunmal keine Scheiße mit Erdbeeren, wobei die Erdbeeren auch noch schlecht sind: Gamepad-Games

      Imo ist das Gamepad und dessen bescheidene Möglichkeiten der Hauptgrund für die Verhunzung/Degenerierung der meisten PC-Spiele der letzten Jahre.
      Paradebeispiele:
      Morrowind -> Skyrm
      X1,2,3 -> X.Rebirth
      Borderlands2 hat auch so eine furchbare dem Gamepad geschuldete Menüführung. Witcher2 - so cool die Story und Grafik, so beschissen die Konsolensteuerung. Überall wo Gamepad, da Rückschritt in der Bedienbarkeit und Komplexität des Games.
      Die traurige Wahrheit: Wir waren in der Bedienbarkeit und Komplexität von Spielen in den 90er mal viel weiter. Und ich bin ehrlich gesagt nicht mehr gewillt, für ne' Konsolen-/Gamepad-Limitierung auch nur noch einen Cent auszugeben.

      Und das Statement, was du da postest, habe ich wohl gelesen. Nur ordne ich sowas mittlerweile ein unter: Awesome&Amazing 'Was interessiert mich mein Kundenverarschungsgeschwätz von gestern?'
      Und seit dem Video bin ich mir sicher, daß die Chancen recht gut stehen, daß es sich als beschwichtigende Lüge herausstellen wird.
      Mayestic
      am 25. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also ich spiele die meisten Spiele bei denen es um "fliegen" geht ganz klar mitm Gamepad am PC. Tastatur ist da für meiner eins einfach nicht so praktisch obwohl ich kein Konsolero bin.
      Meine einzige Konsole war ein Super Nintendo

      Andererseits was spricht denn gegen eine Konsolenversion einzuwenden ?
      Aber hier gabs die Tage doch ein klares Statement....*such*.....*such*....ahh hier isser ja der Link http://www.buffed.de/Star-Citizen-PC-256428/News/Star-Citizen-Konsolen-Release-weiterhin-nicht-geplant-1098162/
      Da steht ganz klar das Konsole möglich wäre aber aktuell nicht geplant ist.

      Und wenn dir das Spiel zu Release nicht gefällt dann spielste es eben nicht. Lass erstmal die anderen kaufen, testen und die Foren stürmen und entscheide dann ob du auch willst.
      Iliandra
      am 24. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es ist schon beeindruckend wie viel bisher zusammengekommen ist.

      Was die Angst angeht das es so nie erscheint, nun es war eh erst ende 2014 angekündigt, daher mache ich mir noch keine Sorgen^^.
      Jetzt im Dezember sollten ja erste Alpha/Beta Tests mit einzelnen Modulen (Raumflug,Stationsbegehung) stattfinden (zumindest war es so angekündigt)

      Gut ding will halt Weile haben^^
      Tsukasu
      am 24. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also hir wird sicher nichts gesprengt. 30 Million zusammen zu spenden ist vielleicht echt ne überaschung, aber wen wir das mal anders betrachten ist es nicht gerade viel geld für ein Spiel dieser größe bzw. mit dem was er damit noch vorhatt. Nur zum vergleich Star Wars the Old republic hatt um die 200 millionen gekostet obwohl das spiel nicht im geringsten das bietet was man sich unter 200 million vorstelle. Zwar hab ich auch mir SC gesichert, aber trotz allem will ich nicht zu viel erwarten. Wen erstmal die 50 Million geschaft sind, dan erwarte ich das beste Space-MMO.
      Derulu
      am 26. November 2013
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "
      ja...vergleicht ein Crowfounding-Spiel wie SC mit nem normalen Spiel wie SWTOR....NC!"



      Mooooooooooment - beide werden nicht aus reinem Spaß an der Freude entwickelt, beide "sollten" Geld verdienen aber vor allem: beide müssen sich auf dem selben Markt behaupten. Einzig gravierender Unterschied ist lediglich die Art der Finanzierung - das eine wird von einem großen Unternehmen bezahlt (weil die hohen Herren mit der Geldbörse von der Idee überzeugt werden konnten), das andere versucht, sich Geld zu borgen (weil man die hohen Herren entweder nicht von seiner Idee überzeugen konnte, oder, manchmal aber seltener, nicht wollte)
      punkten1304
      am 26. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ja...vergleicht ein Crowfounding-Spiel wie SC mit nem normalen Spiel wie SWTOR....NC!
      Tsukasu
      am 25. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Was ich damit sagen wollte ist, das ich bei SC ein besseres gefühl hab das Geld zu lassen. Ich finde nähmlich die Grafik und die schiffe sehr nice und das für 30 million ist schon cool. Man merkt das sie das Geld richtig benutzten ohne gleich extrem Werbung zu betreiben, sondern stecken das Geld für die Qualität des Games rein. ich hab ein gutes gefühl. Man muss auch sagen das die entwickler dadurch das es schon so viel Geld drin ist können sie, sich kein großes Fail erlauben, der druck ist schon hoch. Deshalb hab ich auch ein gutes gefühl, zwar bin ich auch auch skeptisch, aber lieber steck ich hir Geld rein als in irgendeine bescheurtes p2w f2p Game, das noch dazu scheisses aussieht.
      max85
      am 25. November 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich meine mal gehört zu haben das die 200 Millionen ein Wert waren den sich " Experten " ausgedacht haben. Hat EA nicht selber gesagt das es bei weiten keine 200 Millionen sind?
      Und auch wenn: Ich will nicht wissen was die 3 Render Videos und die komplette Vertonung in drei Sprachen allein gekostet haben.
      Gonzo333
      am 25. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      wie mein Vorredner schon schrieb, hinkt der Vergleich schon gewaltig
      Was man auch nicht vergessen darf:
      - keine Starwars-Lizenzkosten
      - keine Zwischenhändler (Roberts macht ja quasi Direktvertrieb)
      Æ0N
      am 24. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Von den 200 Millionen darfst du aber nochmal die Kosten für eine umfangreiche Syncro für mehrere Sprachen und natürlich auch noch eine dicke Werbe-Kampagne abziehen. Glaube diese beiden Spiele kannst du daher nicht so ohne weiteres vergleichen. Ich würde eher mal nachschauen was Freelancer damals gekostet hat und dieses mal mit den 30 Mio von SC vergleichen.
      Progamer13332
      am 24. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      naja wenn das game dann mal in 10 jahren erscheint ist auch die dafür benötigte hardware nicht mher so teuer
      lagjag
      am 24. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die ziele haben nichts mit dem "Haupt" spiel zu tuen die einzelnen ziele werden nach release abgearbeitet um sie dann zu Implementieren bzw von fremdfirmen entwickelt und mit reingepackt wie es bei den schiffen und sonstigen sachen gerade der fall ist.
      Btw Eine aktuelle GTX 770 werde dann voraussichtlich nur für die mittleren Einstellungen ausreichen. Ziel sei es, dass Star Citizen mit einer vielleicht zukünftigen GTX 880 oder 980 flüssig laufen solle
      punkten1304
      am 26. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      wo hast du denn diese seltsamen Hardwareangaben her oO? das ne GTX770 das dann wol nur auf mid-einstellungen flüssig hinbekommt bezweifel ich doch stark, denn ich denke nicht, dass sie die Cry3 Engine derart star aufbohrn..warum auch, diese bietet schon genug optische Power.
      xAmentx
      am 24. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Langsam sprengt das Spiel alles. Wenn noch mehr ins Spiel kommt, dann werden die nie fertig und wir sehns nich vor 2016...
      punkten1304
      am 26. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      wie Gonzo sagt. Seit sie 23 Mille drin haben, wird jedes weitere StretchGoal erst nach Release seinen Weg ins Spiel finden.
      Gonzo333
      am 25. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      nur weils neue Stretchgoals gibt, heisst das nicht, dass diese auch zum Release rauskommen. Diese werden sicherlich erst nach und nach geliefert.
      Die "neue" Kohle sichert quasi die Weiterentwicklung des Spiels NACH dem Release und Roberts gibt halt schon mal an, was sie da dann so alles planen um die zukünftigen Spieler zu mehr "spenden" zu animieren.
      Marketingtechnisch durchaus sinnvoll und offensichtlich erfolgreich.

      Kyosa
      am 25. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Da hast wohl recht xAmentX,hoffe sie übernehmen sich nicht.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1098875
Star Citizen
Star Citizen: 30 Millionen Dollar geknackt, Solo-Kampagne kommt
Squadron 42 ist im Spieluniversum von Star Citizen angesiedelt und kann offline oder mit Freunden gespielt werden. Das nächste Finanzierungsziel liegt bei 31 Millionen.
http://www.buffed.de/Star-Citizen-Spiel-3481/News/Star-Citizen-30-Millionen-Dollar-geknackt-Solo-Kampagne-kommt-1098875/
24.11.2013
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2013/11/JumpPoint_01-10_Sep_13_Lawyers-Guns-And-Money10-pcgh.jpg
news