• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Silarwen
      10.11.2012 10:56 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Aroku
      am 12. November 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Gebt uns einfach das volle SoM und alles läuft.
      Nicorobbin
      am 12. November 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      FF7 und Terranigma remake (Tech-demo-like: http://www.youtube.com/watch?v=AUY6uc4w3Zw ) und der Laden ist gerettet.
      Grandorg22
      am 11. November 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich bin auch der Meinung das die Fusion bisher kaum das gutes rausgebracht hatte. Zwar waren die Spiele was bisher rauskamen guter Durchschnitt, aber das reicht für die heutige Zeit eben nicht mehr.

      Was die MMO´s angeht. mit FF11 hatten sie sich das Grab selber geschaufwelt weil sie es schlecht bis gar nicht bedient hatten. Das wurde zwar mit 14 etwas besser aber so wirklich besser wurde es nicht. Ich hab jetz aber vor mit A Realm Reborn mir mal einen Bick auf das zu verschaffen das es eigentlich richtig gut aussieht.
      Loony555
      am 11. November 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Man hat sich einfach in den letzten Jahren zu sehr auf der Marke "Final Fantasy" ausgeruht, ohne wirklich großartige Spiele abzuliefern, wie das vorher jahrzehntelang der Fall war.
      Innovationen? Fehlanzeige. Neue Marken? Fehlanzeige.
      Dafür der hundertste, unveränderte Port von FF1-5 und Chrono Trigger für DS, Wii, 3DS, PS3, iPhone, PSP usw usw...

      So gehts einfach heutzutage nicht mehr. Auch solch großer Ruhm verblasst eben mit den Jahren...
      Pastilo
      am 10. November 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hm, ich verstehe sowas irgendwie nie wenn irgendwo steht die und die Firma machen verluste etc weil ganz ehrlich, so unerfolgreich sind deren Spiele ja auch wieder nicht oder irre ich mich da? Die haben immerhin Titel wie Final Fantasy (wobei ich nicht verstehe was alle gegen FF-13 haben, ich liebe diesen Teil! (und so schlechte bewertungen hat es wiederum auch net bekommen O.o)) Sleeping Dogs, Just Cause 2, Batman Arkham Asylum, Hitman: Absolution. Zumindest haben die irgendwas mit den Spielen zu tun, sei es Publisher/Entwickler oder sonst was. Da versteh ich nicht wie man verluste machen kann O.o
      Kann mir das vielleicht jemand erklären wenn möglich?
      teroa
      am 10. November 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      naja nach ff 10-2 geht es mit ff immer weiter bergab ..ein rotz nach dem anderen...
      die sollten sich mal auf ihr können widda verlassen und nen anständiges ff machen was den namen auch verdient..nicht solche gülle wie 12,13,13-2

      SE macht den fehler ihre spiele westlicher zu machen dann kommt ebend solche gülle raus..
      sie sollten mal lieber wieder anständige jrpgs machen..kack auf den westrpg...
      Draco1985
      am 11. November 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Beim zwölften Teil mag der Reiz für mich daher kommen, dass es im Grunde eine visuell opulente Fantasy-Homage an Star Wars ist. Ich glaube das Spiel wäre allein schon besser gewesen, wenn man Balthier als Hauptcharakter genommen und dafür auf Vaan verzichtet hätte (wie ursprünglich geplant).

      Und, um ehrlich zu sein, die kitschigen Szenen haben mich in 10 auch selten wirklich gestört (mit der Ausnahme von solchem Quatsch wie der "Tidus-Yuna-Gelächter"-Szene, da hab ich selbst beim ersten Durschspielen die Augen verdreht). Ich war von der Tidus-Yuna-Lovestory nicht wirklich überzeugt, aber ich mochte den Rest des Ensembles entweder (Auron, Lulu) oder konnte zumindest damit leben (der Rest, bis auf Wakka). Das hat da noch einiges rausgerissen. Außerdem empfand ich Sin und die Aeons als ein sehr schönes Konzept.

      Aber dennoch, manche Sachen fallen einem selbst nicht unbedingt auf, man bekommt sie aber nicht aus dem Kopf, sobald man darauf hingewiesen wird.

      Danke übrigens, dass es CT auch für Android gibt wusste ich noch gar nicht. Wollte ich eh immer mal nachholen.
      Silarwen
      am 11. November 2012
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Die Reviews von Spoony kenne ich Final Fantasy X ist halt Kitsch pur. Das Charaktere sich teilweise dämlich verhalten, ist aber nicht nur im zehnten Teil der Fall und gehört für mich auch irgendwie dazu. Final Fantasy XII hab ich trotzdem auch mehrmals durchgespielt, was aber nix dran ändert, dass es einfach nicht mein Fall war.

      Derzeit spiel ich grad Final Fantasy III und Chrono Trigger auf dem Handy - einfach toll
      Draco1985
      am 11. November 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Naja, Tidus war jetzt auch nicht das einzige Problem mit 10. Wakka war ein zuverlässiger Lieferant von "Facepalm"-Momenten ("Just like happy festival fireworks, ya?" *Kopf -> Tisch*), Rikku war sprichwörtlicher Jailbait (man kann sagen was man will, eine Minderjährige regelmäßig in suggestiven Posen/Szenen darzustellen ist auch bei einem Videospielcharakter ein weeeenig seltsam), Seymour ist so offensichtlich böse, dass es fast ein Running Gag sein könnte, dass niemand auf die Idee kommt, ihn permanent um die Ecke zu bringen, Tidus ständiges Gewinsel über seinen Vater geht einem recht schnell auf die Nerven, davon dass er strunzdämlich ist gar nicht zu reden.

      Ich empfehle die Reviews von Spoony (http://spoonyexperiment.com/category/game-reviews/final-fantasy-x/), spreche aber die Warnung aus, dass man sie besser nicht ansehen sollte, wenn man die Spiele liebt und auf Bashing allergisch reagiert. Denn auch wenn da ein paar sehr gut nachvollziehabre Kritiken ausgesprochen werden, er gibt direkt zu Beginn selbst zu, dass er das Spiel auf irrationale Weise hasst.
      Trotzdem, obwohl ich FFX immer noch liebe, konnte ich bei vielen Szenen nicht anders, als zu nicken und zu denken "Ja, das war wirklich dämlich". Das Spiel macht großen Spaß, aber perfekt ist es keineswegs.

      Aber was rede ich, ich konnte auch 12 noch etwas abgewinnen und habe es zumindest komplett durchgespielt (gerade ein zweites Mal, allerdings die Gameplaymäßig stark verbesserte Zodiac Job System Version), also ist mein Geschmack vermutlich verschroben.
      Silarwen
      am 11. November 2012
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Das Kampfsystem in Final Fantasy X finde ich bisher auch am besten. Das Gameplay in Final Fantasy XII hat mir dagegen gar nicht gefallen. Was die Charaktere angeht..nunja, das ist auch irgendwie Geschmackssache. Und auch wenn Tidus mir manchmal auf die Nerven ging, mag ich die Story von Final Fantasy X eigentlich ganz gerne.
      Draco1985
      am 11. November 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Eigentlich hatte selbst 10 schon seine richtig, richtig üblen Momente. Allein der Hauptcharakter. Brrr... Dafür war das Gameplay wenigstens einsame Spitze und es verwunderte mich echt, dass sie sich vom ATB-System verabschiedet habem, gerade als sie den Dreh ziemlich perfekt raus hatten.
      10-2 sah einfach nur nach einem blatanten "Girly"-Spinoff aus (und war vermutlich auch so gedacht).
      Zu 12 kann man allerhächstens noch sagen, dass sie mit Vayne Solidor einen überraschend sympathisch geschriebenen Antagonisten hatten (was die Story dann aber zuletzt wieder zunichte machte).
      Aber 13 war dann so ziemlich der absolute Tiefpunkt sowohl in Sachen Storytelling, als auch in Sachen Gameplay - und dann auch das letzte Spiel der Reihe, dass ich angerührt habe.

      Das einzige was wirklich konsistent gut war ist das Artdesign und Worldbuilding (ich gestehe, ich LIEBE Spira, Ivalice und Coccon rein von der Präsentation her), aber selbst das war in den neueren Teilen teilweise ziemlich ausschweifend und ich verstehe, wie man sich daran stören kann.
      Rabenkreuz
      am 11. November 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      FF12 war westlich orientiert, FF 13 un FF 13-2 wiederum sind richtig Nippon RPG´s. In Japan kam das Konzept sehr gut an nur hier im Westen war es einfach zu geradlinig geworden. Aber Story war akzeptabel (ich konnte es aber nicht richtig genießen weil man regelrecht durchs Spiel gepeitscht wird) und die Charaktere bis auf einige Ausnahmen sind gut gelungen. Zu FF 13-2 stoße ich nur wegen den DLC Wahn sauer auf, finde das Spiel aber mehr als gelungen.

      Wenn sie sich westlich gehalten hätten wären die Spiele Mittelalterlich gehalten, hätten uns mit Freiheiten bombardiert. . . und die Story als faden Beigeschmack ins Spiel eingebaut (siehe Risen, Skyrim und was weiß ich)

      Sie haben sich beim MMO und die Remakes die sie für jede Plattform ansetzten (Wieso bitte FFIV nochmal für PSP un dann noch die schlechte GBA Version?) einfach übernommen.

      PS: Ich merke an mir sind 12 bis 13-2 lieber als FF10
      Ginkohana
      am 10. November 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Frage ist ob sich wirklich was geändert hätte wenn der Zusammenschluss nicht erfolgt wäre.
      Ich bin der Meinung, dass Squaresoft damals nach der Veröffentlichung von Final Fantasy VII und Final Fantasy VIII für den PC weiter hätte machen müssen aber sie haben sich wieder ausschließlich auf den Playstation Markt konzentriert.
      Dies mag zwar für Sony gut gewesen sein hat jedoch viele potenzielle Käufer und Fans ernüchtert da nicht jeder dazu bereit ist Konsolen zu sammeln um eine mögliche Lieblingsserie zu verfolgen.

      Ein PC muss zwar aufgerüstet werden jedoch kann man mit etwas Wissen noch heute die Original FF7 und FF8 Teile auf dem PC spielen.

      Und ganz ehrlich, Final Fantasy ist die wohl bedeutenste Serie die dieser Publisher im Petto hat.
      terimtetim
      am 10. November 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hier muss ich gleich mal Terranigma verteidigen mag sein, dass Enix da seine Finger im Spiel hatte, aber die Entwickler waren Quintet
      Type your name here
      am 10. November 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also Korregiert mich bitte aber:
      War es nicht so das sich damals Square voll in die Nesseln mit dem Final Fantasy Film "The Spirits Within" gesetzt hat?

      Bin mir grade selbst nicht mehr sooo sicher... aber Enix hat die Firma mehr oder weniger zur Rettung übernommen bzw Square musste sich übernehmen lassen.

      Verwirrt mich grade etwas, vlt weis ja jemand mehr.
      Rabenkreuz
      am 11. November 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Sie wurden nicht übernommen sondern beide Firmen willigten eine Fusion ein.
      Sonst wären keine Square-Mitarbeiter in die Führungsrängen gekommen. zu den Zeitpunkt Probleme hatten beide Firmen Probleme (Square wegen den Film Finanzprobleme, Enix wegen Expansion in die westlichen Märkten)
      Nebenbei angemerkt pflegten schon vorher beide Firmen eine freundschaftliche Beziehung zu einander.
      teroa
      am 10. November 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      jap..SE war soweit ich weiß irgendwie geldmässig am ende und wurde von enix gekauft
      Kiril
      am 10. November 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Square Enix schwankt mit seinen eigenen Spielen gerade so richtig zwischen den extremen.
      Mit FF13 haben sie sich völlig dem westlichen Massenmarkt angebiedert (oder dem, was sie dafür gehalten haben)...und haben dafür Kritik eingesteckt.
      Mit FF14 dagegen haben sie sich zu sehr auf die eigene Vision versteift und etablierte Genrestandards vollkommen ignoriert...und auch dafür wieder Kritik eingesteckt.

      Ich denke aber auch, dass ausgerechnet DIESE Situation dazu geführt hat, dass Square Enix sich so stark um Spiele gekümmert hat, die andere Publisher sonst nicht anfassen würden. Sleeping Dogs z.B. Oder Deus Ex 3. Ich glaube nicht, dass wir die je gesehen hätten, wenn Square nicht angefangen hätte, nach einem neuen Zukunftskonzept für sich selbst zu suchen. In dem Sinne: gut für uns Spieler. Schade nur, dass Sleeping Dogs nicht den Erfolg bekam, den es verdient hat. Jetzt wird Square ihr Investment in solche SPiele wohl wieder überdenken ;(
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1035035
Square Enix
Square Enix: Fusion beider Publisher war ein großer Fehler - Ex-Präsident äußert sich zur Verbindung von Squaresoft und Enix
Laut Ex-Präsident Hisashi Suzuki war der Zusammenschluss von Squaresoft und Enix ein Fehlschlag. Außerdem hat das Unternehmen laut Suzuki keine konkreten Zukunftspläne und wird langfristig scheitern.
http://www.buffed.de/Square-Enix-Firma-50440/News/Sqaure-Enix-Fusiuon-von-Squaresoft-und-Enix-ein-grosser-Fehler-1035035/
10.11.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/06/square-enix.jpg
final fantasy 14 online,square enix
news