• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • creep
      01.03.2016 13:17 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      pixelc0re1
      am 02. März 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich finde die Art und Weise wie es Black Desert macht eigentlich ganz gut.
      Etwas Sprache wie eine Begrüßung oder eine kleine Reaktion des Charakters zu vertonen am besten, gibt eine etwas persönlichere Note und hält die Kosten im an­nehm­baren Maße.
      Story Abschnitte zu vertonen trägt zur Stimmung wesentlich bei aber sollten nicht unbedingt die Kosten sprengen, falls doch sollte man dann doch lieber das Geld in Bugfixing oder andere Mechaniken investieren um besseres Gameplay zu bieten.
      Was nützt das best vertonte MMO wenn die eigentliche Materie eher Mau ist oder im schlimmsten Falle - unfertig.
      Da ich speziell in Black Desert schon über mehrere Monate in der Koreanischen Version mich tummeln durfte fehlt mir die Koreanische Sprachausgabe in der NA/EU version immens und bin etwas enttäuscht von der Englischen Lokalisierung.
      Finde das die Koreanische mehr Leben in der Stimme hat (mag auch an der Sprache liegen!) aber alles in allem bin ich bis jetzt guter Dinge was BDO angeht und genieße endlich eine Version die mich nicht mit 280er Ping quält
      Lexian
      am 02. März 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ich hab es lieber wenn es vollverton ist und Entscheidungen auch Einfluss auf das spiel haben spiele die das nicht haben spiele ich nur ungern wow spiele ich nur wegen meine freunde sonst wer ich da schon Lage weg
      Shiv0r
      am 02. März 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich finde eigentlich die "Hörbuch"- Variante von Wildstar oder der Arkham Serie eigentlich am flexibelsten und spannensten, weil sie einerseits Hintergrundgeschichten von Personen oder Gegenden erzählst während man irgendeiner Tätigkeit nachgeht andererseits kann man sie jeder Zeit nochmal abrufen, falls man mit jemanden per Skype Telefonie oder per TS3 kommuniziert.
      Und sie schafft natürlich auch Content, indem man sie einfach finden und sammeln möchte.
      Schwindi
      am 02. März 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Alles was man mehrfach machen muss/ kann da stört das einfach. Lieber die Städte und Orte mit NPCs füllen und die reden lassen. Bei Quests dann nur wenn sich die Welt verändert z.B. wie ein Verrat einer Gruppe wobei dann das Gebiet nur zwei Phasen haben sollte vor und danach .
      Morgenstern1970
      am 02. März 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es ist ja nicht nur die Vertonung, sondern auch die kurzen Einspieler. Wie unten schon gesagt, kostet das eben jeden Menge. Für alle Quests? Nein. Für die Storyquests? Ja, auf jeden Fall. Und eben epische Kurzfilme, wie in WOTLK am Tor des Zorns, bzw. in SWTOR wenn man es bei der persönlichen Story wieder einen Schritt weiter ist.
      Tikume
      am 02. März 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Jede Popelquest braucht nicht vertont zu sein, da ist der Aufwand auch einfach zu groß.
      Wenn es eine Art Hauptquest/persönliche Quest gibt finde ich es aber nett wenn man da dann Sprachausgabe hat.
      BlackSun84
      am 01. März 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Storyquests können ruhig mit Vertonung und Ingamevideo umrahmt werden, aber bei dem großen Teil der 08/15-Quests - "Orcs waren böse, haue zehn Orcs." oder "Eine Flutwelle hat unsere Waren vom Schiff gefegt, sammle bitte zwanzig Kisten da hinten ein." - reicht mir ein Textfenster. Allerdings waren selbst die Standardquest gefühlt in WoW bis Wrath (?) etwas ausführlicher, seitdem der Questmarker Einzug gehalten hat, steht weniger in den Texten. Aber gerade SWTOR hat mir gezeigt, dass eine Vollvertonung von Belanglosigkeiten mich eher langweilt, als geübter Leser erfasse ich fünf Sätze in Nullkommanix, da benötige ich keine große Erklärung in ausufernder Vertonung.
      DragonPonyXXX
      am 01. März 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Weg von den massively mutliplayer hörbüchern, weg von der Questlastigkeit ... dann erschöpft sich auch gewissermaßen schon das Bedürfnis nach Vollvertonung bzw. deren Umfang.

      In meinem Traumspiel kommunizieren NPC's in dynamisch generierten Texten, die auf einer Vielzahl an Dingen aufbauen, die der Charakter machen kann, anstelle statisch verlaufender Questreihen.

      Ein bisschen Vertonung darf gern sein ... dann aber Stichworte zu Beginn der Sätze, welche die Stimmung der Aussage wiederspiegeln. Etwa wie in Fire Eblem, wo die Charaktere beispielsweise "What?!", "Right!", "Nooo!", "Hmmmm..." eröffnen und der Rest zu lesen ist. Man bekommt ein Gefühl für Stimme und Stimmung des Charakters, erspart sich aber den enormen Aufwand der Vollvertonung.
      erban
      am 01. März 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Klar ist Ton schön aber man muss bedenken wieviel das kostet -Geld, welches woanders dann fehlt. Mehr Features sind mir dann doch lieber als mehr Ton.
      echterman
      am 01. März 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Ich finde das die Hauptstory schon vertont sein sollte. Das bringt einfach mehr rüber. Die ganzen "Kill and Collect" Quests brauche meiner Meinung nach keine Vertonung. Ne gesunde Mischung aus beidem halt. Man hat bei SW-TOR ja gesehen das da viel zu viel Geld rein geflossen ist, so nett ne Vollternung auch sein mag. An manchen Stellen macht sie einfach keinen Sinn.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1187769
Special
Special: Vollvertonte Dialoge in Online-Rollenspielen - No-Go oder Pflicht-Feature?
Immer mehr Online-Rollenspiele bieten vertonte Dialoge an, das Lesen von Quest-Texten wirkt im Jahr 2016 fast schon etwas antiquiert. Doch wie wichtig sind euch die Voiceover-Passagen eigentlich? Wir in der buffed-Redaktion kommen bei dieser Frage auf keinen gemeinsamen Nenner.
http://www.buffed.de/Special-Thema-215651/News/vollvertonte-Dialoge-Online-Rollenspiele-Meinung-1187769/
01.03.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/03/BlackDesert-Dialoge-buffed_b2teaser_169.jpg
online-rollenspiel
news