• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • creep
      23.12.2015 15:46 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      corpescrust
      am 27. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich hab mal Fechtraining gehabt das bestand zu Anfang aus 75 % Konditionstraining.

      K,A ob es später anders wird.
      Aber das sie in Piratenfilmen 10 min am Stück fechten , dabei über Fässer springen und Masten hoch klettern , das alleine ist schon unmöglich.
      Morgenstern1970
      am 23. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Als jemand, der seit einiger Zeit Escrima trainiert und unterrichtet: Einfach mal nach den Dog Brothers auf youtube suchen oder (für die Hartgesottenen) mal nach Kämpfen mit Macheten oder Messern suchen. Bei den Aufnahmen wäre ich deutlich lieber ranged-DD anstatt Melee
      Variolus
      am 23. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Schwertkampf in Spielen ist bisher vollkommen unrealistisch, keine wirkungsvollen Paraden, Blocken ist kaum möglich, Bewegungen (bzw. ihre Steuerung) können einfach nicht richtig dargestellt werden...
      Und Filme? Die meisten Filme suggerieren, dass der Umgang mit einem Schwert schnell zu erlernen sei und selbst tumbe Anfänger einen geübten Gegner besiegen können, wenn sie nur die "Guten" sind (ich würde mich für einen solchen Versuch zur Verfügung stellen. Mein ungeübtes Gegenüber ist dann der Gute, ich bring die Schwerter mit...). Es wird sinnlos in der Gegend herumgehüpft und um die eigene Achse gewirbelt (ziemlich ungesund, man dreht dabei dem Gegner den ungeschützten Rücken zu... ein Idiot, wer diese Gelegenheit ungenutzt verstreichen ließe). Gerade ostasiatische Filme treiben das Ganze auf die Spitze, wenn auch Hollywood sich immer mehr Mühe gibt, den Anschluss nicht zu verlieren.
      Schwerter sind relativ schwer, wer minutenlang auf sein Gegenüber einprügelt, ist ziemlich schnell total geschafft. Dass der Gegner gleichzeitig ebenfalls mit aller Kraft zuschlägt, erschöpft einen zusätzlich. Die Bewegungen sind trotzdem überraschend schnell, selbst eine Plattenrüstung schränkt einen nicht so extrem ein, wie man bei einem Gewicht von mindestens 30 Kilogramm denken könnte. Aber Herumwirbeln, Springen und ähnliche Kindereien, die man aus Filmen so kennt, sind in einem Kampf auf Leben und Tod... nennen wir es mal kontraproduktiv, wenn man der Überlebende sein will.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1181844
Special
Special: Wie realistisch sind Schwertkämpfe in Spielen und Filmen? Doku-Tipp
Habt ihr euch auch schon mal gefragt, wie nah an der Realität die Schwertkämpfe in Spielen und Filmen sind? Die Dokumentation "Back to the Source - Historical European Martial Arts" zeigt, wie in Europa seinerzeit wirklich gekämpft wurde.
http://www.buffed.de/Special-Thema-215651/News/Dokumentation-Back-to-the-Source-Historical-European-Martial-Arts-1181844/
23.12.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2007/01/tortuga_video_schwertkampf_01_b2teaser_169.jpg
dokumentation,special
news