• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Storyteller
      24.12.2012 18:01 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Meradia
      am 25. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja!

      Star wars the old republic ist ein Einzelspieler spiel also falls besorgte eltern das draußen sind. Man spielt die ganze zeit alleine nur wenn andere deinen benutzernamen kennen und du das willst sonst spielt man immer alleine.
      Meradia
      am 25. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ist doch kein Multiplayer!

      Star war the old republic ist ein singleplayer game dass man mit anderen spielen kann. Man spielt alles alleine auser wenn andere deinen namen kennen und mit dir spiele wollen aber dass muss man dann troztdem nicht. Also man spielt immer alleine.
      RusokPvP
      am 04. Januar 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Um ganz ehrlich zu sein.. Bioware und EA haben das Spiel zum größten Dreck verkommen lassen. Der Support in diesem Spiel ist das letzte. Man hat keine Chance irgendwie mit dem Support in Kontakt zu treten, wenn man neu anfängt, als dort anzurufen. Ein Ticket, was man über die Seite schreibt wird nicht einmal gelesen sondern man wird durch ein automatisch erstellten Text darauf hingewiesen, dass man sich anderweitig weiterhelfen soll.
      Ich bin ein großer Star Wars Fan und ich habe das Spiel auch vor der F2P Umstellung angetestet. An sich war es ok - ein schöner Zeitvertreib, der unendlich viele Macken und Bugs hatte. Aber was meiner Meinung nach viel ausmacht, ist ein guter Support und den bietet das Spiel in keinster Weise.
      Ich weis nicht, was sich Bioware und EA dabei denken, wenn sie mit ihrer 'is mir egal' Einstellung ein Spiel an den Markt bringen, sie sehen, wie das Spiel zu Grunde geht und gnadenlos in den Boden gestampft wird und es trotz allem keine Besserung gibt.
      Es ist echt traurig, wie 2 Firmen so einen großen Titel in den Dreck ziehen und ihn mit ihrem eigenen Namen verhunzen.

      Es gab so viele, so unendlich viele Verbesserungsvorschläge, Wünsche und Anliegen von Spielern, die der "Marke" Star Wars treu bleiben wollten und auf nichts wurde eingangen.
      Versprechen von Content in Hülle und Fülle, von monatlich nachrüstbaren Patchen, Aussichten auf glanzvolle und ruhmreiche Tage, die noch kommen sollten. Doch in der Realität gabs immer nur Brotkrumen.. aber nie den richtigen Leib.

      Die Firmen sind selbst schuld. Wären sie wirklich mal auf die Com eingegangen, dann würde das Spiel nicht so verlächerlicht am Abgrund stehen. (1 PvE-Server gibt es noch).
      Und bald wird es wahrscheinlich gar keinen mehr geben, weil auch die alt-eingessenen merken, dass das Spiel von Bioware und EA nicht als solches behandelt wird.. wie es behandelt werden hätte müssen.

      Au revoir langersehntes Star Wars MMO...
      bdix
      am 04. Januar 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich weiß ja nicht von welchem Spiel du da schreibst, aber SWTOR kann es bestimmt nicht sein. Ich bin bereits vor dem Start in der Beta dabei gewesen. Es sind sehr viele Bugs behoben und eine menge Wünsche (auch meine) umgesetzt worden.

      Ebenfalls mit dem Support hatte ich noch nie Probleme. Bug-Meldungen, Spieler-Belästigungen und Hinweise wurde bisher alle beantwortet und auch gelöst.
      Natürlich sind das oft vorgefertigte Texte und manche Fehler lassen sich nun mal erst mit dem nächsten Patch beheben. Wenn sie nicht so dramatisch sind, eben einen Patch später.

      Es ist richtig, dass die versprochene Häufigkeit neuer Inhalte nicht eingehalten wurde, jedoch kommen kontinuierlich Neuerungen, Verbesserungen und Erweiterungen (Events mit inbegriffen) dazu.

      Eine "ist mir egal" Einstellung kann ich auch nicht bestätigen. Es wird was getan in der Entwicklungsabteilung und die Resultate sind zu sehen. Der Fokus lag in den letzten Monaten natürlich in der F2P-Umstellung. Dabei wurden andere, vorerst weniger wichtige Angelegenheiten nur nach hinten verschoben, aber nicht vergessen.

      Ich finde es eher traurig, dass hier nur irgendwelche frustrierte Spieler her kommen und permanent versuchen das Spiel als Dreck oder sonst etwas abzustempeln.
      Wenn es euch, ja auch dir Beyshin, nicht gefällt zwingt euch niemand dieses Spiel zu spielen. Es gibt viele andere und aus eurer Sicht auch bessere MMOs am Markt.
      Spielt diese und verbreitet hier keine Lügen!

      Es ist nicht alles perfekt bei Bioware und EA, aber das Spiel ist trotzdem fantastisch und sehr gut spielbar und es wird von Mal zu Mal besser.
      Millhouse
      am 02. Januar 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich habe Star wars bis zum Sommer gespielt und habe jetzt mal wieder reingeschaut.Ich muß sagen die Storys sind Klasse.Aber was mir fehlt ist einfach der Content.Ich habe noch die Sprüche im Kopf beim release.Wir haben soviele Sachen das wir jeden Monat was rausbringen können an Nachschub.Und was kam raus ein paar Events die wirklich ganz Hübsch waren.2 neue Operationen die mir manchmal sehr lieblos wirken.Eine neue 6er INI oder auch FP genannt.Dan kam die Quest noch für hk 51 ok ist auch toll gelungen.Aber worauf es ankommt ist doch die Story.Jeder will wissen wie es mit seiner Klasse weitergeht.Und wen ich ein Spiel schon 5 Jahre in der Entwicklung habe.Dan hat man doch schonmal ein Konzept wie es weitergeht aber das sehe ich da nicht.Klar jetzt kriegen wir ein neuen Planeten super klasse.Aber sowas ist für mich kein ADON und dafür noch 8 Euro zu bezahlen oder auch 17 wen man kein ABO hat.Das finde ich wirklich Teuer.was ich gerne von den Entwickler mal hören will was bringt die Zukunft wie sieht ihr Konzept aus.Was Letztes Jahr kam war für mich nur Flickschusterei.WEil das Vermächtnis sollte eigentlich schon bei dem release dabei sein.Und war aber nicht, später wurde es ja als tollen Patch angekündigt.Ich finde wen Bioware ein wenig offener gewesen wäre.Dan wäre das ding nicht gleich so den Bach runtergegangen.Wie gesagt das Spiel hat Potenzial aber man muß es nur abrufen.
      Vanord
      am 02. Januar 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      EA Typisch, Sims3 50 Euro und nur Zwei Städte, den rest muss man Extra kaufen loool...also wundert es mich jier auch nicht.
      Absordum67
      am 29. Dezember 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich habe mir SWTOR wieder installiert um mir mal ein eigenes Bild von der F2P Umstellung machen zu können. Tja was soll man sagen...

      Was ich da gesehen habe geht überhaupt nicht. Das Spiel wurde für F2P so stark beschnitten, dass man es niemals vernünftig spielen kann. Man wird an jeder Ecke und bei fast jedem Klick irgendwo an ein Abo erinnert. Das ist schon fast Mobbing. Mögliche Währung, Taschen und Bankplätze, Instanzen PVP, alles massiv beschnitten.

      Viel geändert hat sich hingegen nicht. Nur eines, es Spielt sich wesentlich flüssiger als damals. Das es nur noch einen einzigen deutschen PVE Server gibt, sagt auch so einiges über das Spiel aus. Macht euch am besten selbst ein Bilde von dem Dilemma.

      Als ich SWTOR damal verlassen habe, hatte ich genau 22 Millionen Credits auf dem Konto.
      Jetzt liegen nur noch 6 Millionen auf einem Treuhandkonto, welches ich nur bekomme, wenn ich ein Abo abschließe, denn man darf als F2P nur noch 350.000 Credits besitzen.

      So holt Bioware bestimmt niemanden zurück, eher im Gegenteil. Ich kann nur die reine Geldgier entdecken, die hinter diesem Projekt steckt. Ich bleibe also trotz dem Ausrutscher (SWTOR), meiner Meinung treu, keine EA Spiele mehr!
      bdix
      am 29. Dezember 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Tja, Weihnachten ist vorbei und die Welt ist auch nicht untergegangen, warum soll Bioware sein Spiel also verschenken, Absordum67?

      Hast du schon mal versucht WoW F2P zu spielen? Kein Handel, keine Post an Twinks, Level 20 ist dann Schluss mit lustig.
      SWTOR-F2P ist eben für Gelegenheitsspieler ausgelegt und diese können durchaus vernünftig spielen. Als Wiederkehrer hast du sogar noch ein paar Vorteile, aber gegenüber den Abonnenten muss es irgendwo einen Unterschied geben. Treue lohnt sich also doch hin und wieder.

      Und mal so am Rande erwähnt, es hat sich viel geändert und es wird noch Vieles folgen. Die Änderungen wirklich genießen kannst du natürlich nur als "zahlender Kunde", das sind Abonnenten und diejenigen F2P Spieler die sich mit Euros die Kartellmünzen kaufen.
      Ein Dilemma ist das nicht gerade.

      Ich weiß nicht, ob du dir vorstellen kannst, dass hinter der Spielentwicklung Menschen sitzen? Wenn jemand deine Arbeitsleistung permanent nur kostenlos nutzen würde wollen, wärst du sicher nicht erfreut darüber.
      Mit den paar Euros sichert man nicht nur das Spiel, welches man spielen möchte sondern auch Existenzen dahinter.
      Sorry, aber deine lumpigen 22 Millionen Credits im Spiel sind nichts Wert, wenn ich dir das mal so direkt schreiben darf, dafür bekommst du nicht mal nen Pott Kaffee am Imbiss.
      Maniaccc
      am 26. Dezember 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ich sehe die F2P Umstellung jetzt auch nicht so dramatisch. Wie einige vorposter es schon gesagt haben zum "Appetit" machen ne super Sache. Es ist für mich wie die Probehäpchen wenn ein neuer Kuchen oder Brot im Sortiment ist. Erst probieren dann kaufen.
      Leider gottes macht sich diese "Ich will alles gratis Mentalität" immer mehr breit. Es wurde ja schon von einer großen Elektronikkette vor einiger Zeit "Geiz ist Geil" propagandiert.
      Und ohne jetzt hier Äpfel mit Birnen zu vergleichen sehe ich den Erfolg von WoW und damit zusammenhängend als ein Mmo als Bezahlmodell,auch das es einfach zur richtigen Zeit erschienen ist.
      Ich bin auch der Überzeugung wäre TOR anno 2004 am Start gewesen und nicht WoW wären die Rollen durchaus verstauscht.

      Aber egal es gibt noch genug Leute die Spaß am Spiel haben und solange dadurch einigermaßen schwarze Zahlen geschrieben werden wird es auch immer Nachschub geben, an Content, Flashpoints, Warzones etc.
      bdix
      am 26. Dezember 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Es ist immer wieder interessant, wie viele schreib begeisterte Gamer angelockt werden, wenn es darum geht die „Tauglichkeit“ zu kommentieren.
      Da werden dann aus sämtlichen aktuellen Spielen nahezu ausschließlich die besten Gimmicks in den Vergleich eingebracht, ohne jedoch sinnvoll vergleichen zu können.

      In erster Linie ist es eine prima Sache, dass es mittlerweile mehr als ein MMO am Markt gibt und jeder sich das Spiel aussuchen kann, was ihm am liebsten ist.
      Die heutigen Spiele sind alles so ausgelegt, dass sie eine entsprechende Summe X an Euros kosten, wenn man sie ohne Einschränkungen spielen will. In aller Regel haben Abonnenten die Nase vorn. Jegliche f2p-Modell sind darauf aus, den Interessenten Geld aus der Tasche zu locken UND auch Abonnenten wenn möglich noch zusätzlich Geld abzugewinnen.

      Klar sind für viele Spieler bestimmte technische Aspekte und Spiel-Mechaniken ausschlaggebend, aber eben nicht für alle. Die Entwickler der Spiele müssen immer einen Spagat machen, um eine möglichst breite Masse anzusprechen.
      Wenn jedoch nur die Rosinen aus dem Lieblingsspiel heraus gepickt werden, um das eigene Spiel vor die anderen zu stellen, dann ist das kein Vergleich mehr und kein „Test auf Tauglichkeit“. Das ist reine Emotions-Hascherei.

      Ich las hier Sätze wie: „… Die von Blizzard müssen ja was richtig gemacht haben...“. WoW hatte gewissermaßen ein Sonderrolle, weil sie einfach zur richtigen Zeit ein Konzept am Start hatten, das mit erschwinglichen Onlinekosten, eine Menge Leute zum MMORPG gelockt hatte. Mich eingeschlossen.
      Alle folgenden Mitbewerber hatten später einen deutlich schwereren Start. Jeder versuchte auf seine Art sein Spiel von den anderen hervorzuheben. Einigen ist es geglückt, anderen nicht.

      Ich wartete schon lange auf ein Sci-fi-MMORPG. EVE Online hat eine Top Grafik, aber ich fand einfach nicht die Community, die ich für ein MMORPG brauche. STO hat eine prima Lizenz, aber irgendwie fühlte ich mich nie wirklich heimisch im Spiel und auch dort fand ich nicht den gewünschten Freundeskreis.
      Mit SWTOR passte dann alles für mich. Ja, sogar die „gewohnte“ Spielmechanik. Ich wollt keine „experimentelle „Augenzwinkersteuerung“ oder irgend etwas anderes Abenteuerliches. Als jahrelanger WoW-ler und vielem Probieren anderer Fantasy-MMOs, kam mir SWTOR absolut gelegen.

      Ich war im ersten Moment geschockt, als es hieß SWTOR wird Free-to-Play, doch aktuell muss ich sagen, dass ich positiv überrascht bin.
      Das Modell ist aus meiner Sicht vollkommen OK. Die Einschränkungen sind so, dass sie Appetit machen auf mehr. Ich glaube sogar, dass den Free-to-Play Spielern mehr Geld aus der Tasche gelockt wird, als Abonnenten. Ich zahle gerade mal knapp 11 Euro im Monat für uneingeschränkten Spielspaß.
      Spieler, die SWTOR antesten möchten oder nur gelegentlich spielen wollen/können, haben deutlich mehr vom Spiel als beispielsweise im f2p-Modell von WoW. Andere Spiele kenne ich nicht, so dass ich mir darüber kein Urteil erlauben kann.

      Fazit...
      TheFallenAngel999
      am 30. Dezember 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich find SWTOR auch noch immer ganz okay und gut. Im Moment spiele ich wieder mehr WoW... (MoP ist besser als ich erwartet habe.)Aber SWTOR ist auch ein sehr tolles und gutes Spiel als Star Wars Fan und Story Liebhaber mag ich es noch immer sehr gerne, hab gestern kurz mal wieder auf meinen Sith Inquisitor geschaut. Und wenn man mal WoW gespielt hat, ist SWTOR die beste Alternative, weil es im Prinzip auf genau das selbe herauslauft. Im High Level gibts dann auch Inis (Flashpoints), RAids (Operation), etc..
      ZUm F2P finde iahc auch okay wie bdix sagt. Eine Spielzeitkarte für 60 Tage, ich finde da ist nichts verloren. Und mitn Abo steht eh einen alles offen. Meienr meinung nach beste Alternative zu WoW. Ich frag mich nur was ich mache wenn MArvel Heroes kommt...
      bdix
      am 26. Dezember 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Fazit:
      Das f2p-Modell von SWTOR erfüllt genau seinen Zweck. Es erlaubt ein vernünftiges Spielen für Gelegenheitsspieler, die Einschränkungen sind so, dass man als Abonnent das Gefühl hat, man bekommt etwas für sein Geld und es lockt trotz allem vielen Spielern zusätzlich das Geld aus der Tasche.
      Das ist vollkommen OK, denn die Entwickler haben auch Familien, die sie ernähren müssen.

      Die „Eierlegende Wollmilchsau“ unter den MMOs wird wohl noch lange auf sich warten lassen. Aber der Online-Spiele-Markt bietet nun eine breite Palette an Spielen. Es sollte also für jeden etwas dabei sein. Wer immer noch nicht zufrieden ist, sollte sich vielleicht überlegen, ob MMORPGs der heutigen Generation wirklich etwas für ihn/sie sind.
      Yrrgw
      am 25. Dezember 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das Spiel wird wieder erblühen wenn es Disney von EA kauft. Spaß beiseite es ist halt Star Wars das so der einzige Grund der einem noch pro Swtor einfällt. Alle anderen machen es deutlich besser was f2p anbelangt ist hdro und Turbine wohl ganz vorne. Aber auch Sto das ja mal völlig am Boden lag scheint zu neuem Leben zu erwachen.

      Dies zeigt jedoch das es geht. Um auf meinen Eingangsscherz zurückzukommen wenn Star Wars 7 2015 in die Kinos kommt vielleicht kriegen sie dann die Kurve.
      Pasknalli
      am 26. Dezember 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ging es da nicht nur um die Filmrechte?

      http://www.heise.de/newsticker/meldung/Disney-kauft-Star-Wars-1739972.html

      Auf jeden Fall hat BW eine Star Wars Lizenz und muss danach jetzt ja an Disney zahlen
      hockomat
      am 25. Dezember 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Lustig finde ich das ihr sagt genau wie damals weis amn nicht ob sie diesmal ihre versprechen halten etc aber gebt ihnen trotzdem ne 9/10 wertung
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1041442
SWTOR - Star Wars: The Old Republic
Star Wars: The Old Republic im Nachtest - Taugt das Bioware-MMO zum Free2Play-Titel?
SWTOR im Free2Play-Nachtest: Bei sinkenden Abozahlen zieht EA frühzeitig die Notbremse und führte am 15. November eine Free2Play-Option ein. Doch taugt SWTOR zum F2P-Titel?
http://www.buffed.de/SWTOR-Star-Wars-The-Old-Republic-Spiel-17102/Tests/Star-Wars-The-Old-Republic-im-Free2Play-Test-1041442/
24.12.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2012/12/SWTOR_Free2Play_01_b2teaser_169.jpg
tests