• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Star Wars: The Old Republic - Lore-Hintergrund: Revans Aufstieg zur Macht - So kam es zum Jedi-Bürgerkrieg

    300 Jahre vor den Ereignissen von Star Wars: The Old Republic sind die ehemaligen Jedi Revan und Malak der dunklen Seite der Macht verfallen. Im Jedi-Bürgerkrieg, der die Geschehnisse von Star Wars: Knights of the Old Republic einleitet, greifen die beiden dunklen Jedi die Republik an.

    In unserer Lore-Special-Reihe zur Hintergrundgeschichte des kommenden Online-Rollenspiels Star Wars: The Old Republic widmen wir uns wichtigen Ereignissen in der Ära der alten Republik. Wir stellen Euch berühmte Persönlichkeiten und Gruppierungen vor und zeigen Euch die Planeten, die Ihr in Star Wars: The Old Republic besuchen könnt. Außerdem beschreiben wir ausschlaggebende Konflikte und Kriege, die zwischen den Sith und den Jedi stattfanden. Im fünften Artikel werfen wir einen Blick auf die Geschichte von Star Wars: Knights of the Republic, in der die gefallenen Jedi Revan und Malak eine wichtige Rolle spielen. Wer das Single-Player Rollenspiel von Bioware noch nicht gespielt hat, wird hiermit ausdrücklich auf Spoiler-Gefahr hingewiesen.

    Etwa 300 Jahre vor den Ereignissen von Star Wars: The Old Republic verhalf der Jedi Revan der Republik die Mandalorianer zu besiegen, die Jahrzehnte lang Planeten im äußeren Rand der Galaxis plünderten. Vor der Entscheidungsschlacht auf Malachor 5 entdeckte Revan Pläne eines Rakata-Artefakts, der sogenannten Sternenschmiede, die er in seinem Drang nach Wissen und Macht für sich beanspruchen wollte. Bereits in den Kämpfen gegen die Truppen des Mandalores zeigte Revan eine Rücksichtslosigkeit, die nur von der dunklen Seite der Macht stammen konnte. Das Ende der Mandalorianischen Kriege nutzte Revan dazu, einen Großteil der Flotte der Republik zu zerstören. Er setzte auf Malachor 5 einen Masseschatten-Generator ein, der durch einen starken Gravitationsimpuls nicht nur den Planeten beinahe zerstörte, sondern auch die umliegenden Schiffe der Mandalorianer und der Republik vernichtete.
    Revan und Malak suchen nach der Sternenschmiede. Revan und Malak suchen nach der Sternenschmiede. Quelle: Bioware
    Der dunklen Seite der Macht verfallen zogen Revan und sein zukünftiger Schüler Malak nach Ende der Kriege aus, um nach der Sternenschmiede zu suchen. Dabei suchten sie auf den Planeten Dantooine, Kashyyyk, Manaan, Tatooine und Korriban nach Teilen der Sternenkarte, die sie zu dem Artefakt der dunklen Seite führen sollte. Die Sternenschmiede war eine gigantische, automatisierte Raumschifffabrik, die Revan in kürzester Zeit eine riesige Flotte aus verschiedenen Kampfschiffen lieferte. Zahlreiche Anhänger der Republik, die Revans Vorgehen in den Mandalorianischen Kriegen bewunderten, schlossen sich dem gefallenen Jedi an. Sie hofften, dass der ehemalige Jedi, der sich nun Darth Revan nannte, Stabilität in die Galaxis bringen würde.

    Revan griff die bereits durch zwei lange Kriege geschwächte Republik zuerst bei den Schiffswerften von Foerost an, wo sich der Hauptteil der republikanischen Flotte aufhielt. Dies war nicht nur der Beginn des sogenannten Jedi-Bürgerkriegs, sondern zugleich auch bereits der entscheidende Schachzug. Ohne nennenswerte militärische Mittel konnte sich die Republik gegen den Eroberungsfeldzug von Revans Streitkräften nicht wehren. Während der kommandierende Offizier der Flotte, Admiral Saul Karath, weitere Planeten eroberte, studierten Revan und Malak auf Korriban die Gräber mächtiger Sith-Lords, um weitere Geheimnisse der dunklen Seite der Macht zu erlangen. Revan gründete außerdem eine Sith-Akademie auf Korriban, um neue Schüler in den dunklen Künsten auszubilden.

    Doch, wie es noch oft in der Geschichte der Sith vorkommen sollte, wurde der dunkle Lord von seinem eigenen Schüler verraten. Während Malak den Eroberungsfeldzug fortsetzte, wurde der geschwächte Revan von der Republik gefangen. Was danach geschah, beschreiben wir Euch im nächsten Artikel der Lore-Reihe zu Star Wars: The Old Republic. In den ersten Teilen der Special-Artikel haben wir bereits über die Herkunft der Sith berichtet und erklärt, was im Großen Hyperraumkrieg geschehen ist. Außerdem haben wir einen Blick auf den Exar-Kun-Krieg und die Mandalorianischen Kriege geworfen. Weitere Artikel zur Hintergrundgeschichte von Star Wars: The Old Republic werden in regelmäßigen Abständen folgen.

  • Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Geroniax
    naja es ist im Grunde ein Artefakt der dunklen Seite der Macht. Es wurde zwar von den Rakata erschaffen doch betiteln…
    Von Loofi
    Ich gestehe: Inhaltlich fehlt, dass Malak und Revan dem Sith-Imperium begegnet sind, wie es auch in SWTOR existiert.…
    Von Sarjin
    Absatz 3 Die wichtige Tatsache das die beiden auf das Sith Imperium getroffen sind wird hier garnicht erwähnt.…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Battlecrew: Space Pirates Release: Battlecrew: Space Pirates Dontnod Entertainment
    Cover Packshot von Skyforge Release: Skyforge
    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    • Loofi
      12.10.2011 08:15 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      GastleasCyning
      am 12. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Inhaltliche Korrektur:

      Die Sternenschmiede is' kein Sith-Artefakt, sondern ein Rakata-Artefakt.
      Geroniax
      am 13. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      naja es ist im Grunde ein Artefakt der dunklen Seite der Macht. Es wurde zwar von den Rakata erschaffen doch betiteln sich die Sith als herrscher der dunklen Seite und wenn man da um die Ecke denkt ist es ja nicht ganz falsch^^

      Aber gebaut wurde es trotzdem von den Rakata, das stimmt.
      (EdW) Luciyus
      am 12. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Sternenschmiede ist kein Sith Artefakt, sondern von den Rakata (die man in Kotor auf dem unbekannten Planeten (später als Lehon oder Rakata Prime bekannt, trifft).

      Ansonsten hat Sarjin schon so einiges bemängelt.

      @hockomat Steht da eben nicht, dass was dort steht ist zum Teil einfach falsch.
      Vyren
      am 12. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Schade ich hab Kotor 2 (meine ich :X ) nich durch gezockt kam bei einigen Stellen nich weiter und meine CD is iwie im Arsch... die is iwie geschmolzen oder ähnliches... ne Welle die im Kreis geht... also ein welliger Ring... ob das evtl. jmd von ner geschmolzenen CD kennt o.ä. auf jedenfall is se put

      Trotzdem fand ich die Story schön -- n1 geschrieben
      Sarjin
      am 11. Oktober 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich mag zwar kein Loreexperte sein, ich hab jetzt vor ein paar Tagen wiedder kotor gezockt und bin nun beim 2. Teil.
      Soweit ich die Reihenfolge verstanden hab war das so:

      Mandalorianer plündern - Revan will zerstörung der Republik verhindern und zieht in den Krieg - Viele Jedi folgen ihm gegen Anweisung des Rates - Revan besiegt die Mandalorianer - Revan verlässt für kurze Zeit den bekannten Teil der Galaxie - Dort trifft er zusammen mit malak auf das Sith Imperium das ab dem 22. Dez spielbar wird - Revan wird Evil - Revan macht sich auf die Suche nach der Sternenschmiede - Er baut sich seine eigene ubaarmee - Er greift die Republik an - er und malak werden in eine Falle gelockt - Malak verrät ihn - Revan wird von einigen jedi inklusive Bastila gefangen genommen - Die Story von Kotor 1 beginnt - Man drückt bei ihm den resetbutton - Er wird erneut ein jedi - er wird zum Helden nachdem er erfolgreich Malak bekämpft hat.

      Jetzt gibs 2 Möglichkeiten:

      Entweder dieser Artikel stimmt hinten und vorne iwie nicht
      ODER ich hab mich verlesen und/oder bin dumm.

      http://www.jedipedia.de/wiki/Revan

      Jedipedia scheint mir allerdings iwie in der ersten Annahme zu bestätigen...

      Das soll kein Flame oder so sein aber falls ich nicht der dämlak bin ist das hier ziemlicher Mist..
      Loofi
      am 13. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich gestehe: Inhaltlich fehlt, dass Malak und Revan dem Sith-Imperium begegnet sind, wie es auch in SWTOR existiert. Aber das könnte ja auch in einem späteren Artikel noch genauer angesprochen werden

      Generell ist es schwierig alle existierenden Informationen zum Thema Revan kurz zusammen zufassen, ohne etwas "wegzulassen".

      Um noch auf deine Punkte genauer einzugehen:

      Revan tendierte schon früh zur dunklen Seite, er agierte nicht wie es ein braver Jedi tun sollte. Ob nun die Ereignisse in den unbekannten Regionen (schätzungsweise Dromund Kaas) ausschlaggebend waren, dass Revan der dunklen Seite letztendlich verfallen ist, wird hoffentlich der bald erscheinende Roman erklären.

      In Bezug auf die Verbannte: Sie hat zwar den Masseschatten-Generator gezündet, aber die Idee zur Nutzung stammte ja schließlich von Revan selbst.
      Sarjin
      am 12. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Absatz 3

      Die wichtige Tatsache das die beiden auf das Sith Imperium getroffen sind wird hier garnicht erwähnt. Außerdem wird es hier so dargestellt, dass beide schon der dunklen Seite verfallen sind als sie auf Malachor V den Krieg beenden wobei es wahrscheinlicher ist, dass der unbekannte sithimperator sie erst zum Fall brachten (genau weiß ich das allerdings nicht). Außerdem war es die Verbannte aus Kotor 2 die den Befehl zum auslösen dess Schattengenerators gab.

      "Zahlreiche Anhänger der Republik, die Revans Vorgehen in den Mandalorianischen Kriegen bewunderten, schlossen sich dem gefallenen Jedi an."
      Das mag zwar letztendlich nicht falsch sein, da nur die Verbannte zum Jedirat zurückkehrte, doch dass Revan und Malak viele Padawane zu Beginn des einschreitens gegen den Willen des Rates zum Kriegseinzug brachten, wird in dem Text nicht erwähnt.

      Der Text mag zwar gut geschrieben sein, ist jedoch Inhaltlich fehlerhaft.
      Es wäre nett wenn sich der Autor dazu äußern würde. :-/
      Xarithas
      am 12. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Muss mich da hockomat anschließen.
      Der Artikel beschreibt genau das, was richtig ist, und was auch du geschrieben hast
      hockomat
      am 12. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      da steht doch so ziemlich genau das was du auch geschrieben hast also frag ich mich wo dein problem mit dem artikel ist btw gut geschrieben
      Geroniax
      am 11. Oktober 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Kleiner Fehler hat sich eingeschlichen: ,,Dabei suchten sie auf den Planeten Taris, Kashyyyk, Manaan und Korriban nach Teilen der Sternenkarte, die..."

      Auf Taris war kein Teil der Sternenkarte, sondern auf Dantooine.

      Aber ansonsten gut geschrieben Nur weiter so!
      Xarithas
      am 12. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es ist noch ein weiterer Fehler dabei: Auf Tatooine befindet sich auch eine Sternenkarte
      Es sind 5, auch wenn man selbst bei KotOR nur auf 4 Planeten sucht, weil man ja auf Dantooine eher "zufällig" drüber stolpert.
      Loofi
      am 11. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Danke für den Hinweis! Hab ich doch glatt verwechselt.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 03/2017 PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 play³ 03/2017 Games Aktuell 03/2017 XBG Games 01/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
849036
SWTOR - Star Wars: The Old Republic
Star Wars: The Old Republic - Lore-Hintergrund: Revans Aufstieg zur Macht - So kam es zum Jedi-Bürgerkrieg
300 Jahre vor den Ereignissen von Star Wars: The Old Republic sind die ehemaligen Jedi Revan und Malak der dunklen Seite der Macht verfallen. Im Jedi-Bürgerkrieg, der die Geschehnisse von Star Wars: Knights of the Old Republic einleitet, greifen die beiden dunklen Jedi die Republik an.
http://www.buffed.de/SWTOR-Star-Wars-The-Old-Republic-Spiel-17102/Specials/Star-Wars-The-Old-Republic-Lore-Hintergrund-Revans-Aufstieg-zur-Macht-So-kam-es-zum-Jedi-Buergerkrieg-849036/
12.10.2011
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/10/Star_Wars_The_Old_Republic_Malak_Revan.jpg
swtor - star wars the old republic,ea electronic arts,bioware,mmorpg
specials