• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Loofi
      15.08.2011 08:00 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Belwár
      am 16. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich geh davon aus dass der Verkauf im Einzelhandel im November erfolgt, Vorbesteller demzufolge schon im Oktober bereits online gehen können und in nächster Zeit die großflächige Betatests starten. Bei dieser Prognose sollte man aber statt Fanart in nächster Zeit mehr Informationen preisgeben

      Als Vorbesteller wünsch ich mir schon seit Wochen den Fortschritts-Trailer für den Schmuggler, dass die Zeitlinie mal zuende geht, eine off Rassenübersicht, Screenshots zur Charaktererstellung, die 14 Crew Fähigkeiten im Detail, Aufbau des Galactic Market Kiosk und Banking Terminals, inGame Emotes und eine Übersicht über die PVP Battlegrounds, ...

      Trotzdem gute Zusammenfassung und vor allem übersichtlich und leicht verständlich.
      Todeswolf
      am 15. August 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Hi...erst mal eine Frage ! stimmt der Releas mit 21.10.2011 ?? wurde das schon von BioWare bestätigt ^^

      Zum Spiel ich freue mich schon sehr darauf und mir geht es auch so das ich absolut keine Ahnung habe welche Klasse ich als erstes spielen werden ??

      Meldungen über Spieler die das max lvl erreicht haben, waren in WoW für mich nicht von Interesse und in Swtor noch viel weniger , da in Sw ja gerade die Geschichte des Chars (Klasse) der Hauptbestandteil ist und nicht der Endcontent !

      Das mit ganz böse sein habe ich schon bei ME2 aufgegeben , ich konnte selbst den Quarianer nicht einfach so sterben lassen ^^ im Spiel wird es dazu noch Musikalische Untermahlung geben die wie wir es aus Filmen kennen unsere Gefühle ansprechen wird !

      meine Hauptgründe warum ich Swtor spielen werde sind ....tolle Geschichten der Klassen..Musikalische Untermahlung...mehrere Begleiter....eigenes begehbares Schiff....vertonte Quests...entscheidungsfreiheit meiner Handlungen ...!

      wenn das nicht gnügend Gründe sind )
      Metzi1980
      am 15. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das sich der Storyverlauf ändert, wenn man andere Entscheidungen trifft, macht das Questen umheimlich spannend und abwechslungsreich. Ich werde wohl nie den Endcontent sehen, denn ich möchte unbedingt alle Klassen einmal gespielt haben. Normalerweise finde ich es immer echt krass, wenn Leute in ihren Signaturen all ihre drei Trilliarden Chars aufgelistet haben, aber in SWTOR werd ich wohl selber so ein Freak...
      Ich kann für jede Gesinnung Leidenschaft entwickeln! Oh Leidenschaft ist ja schon der Pfad zur dunklen Seite, hihi! Aber je nach Tagesform sag ich mir:

      "Die Sith vernichten, wir müssen"

      oder aber

      "Wenn Du Dich nicht bekehren lässt, werde ich DICH VERNICHTEN"
      Geroniax
      am 15. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hm ja nach 200h wenn man einen Char kesequent durchspielt^^
      Ich persönlich finde es gut das es so lange dauert. Allerdings sehe ich doch schon nach einer Woche die News das es ein Franzose als erster geschafft hat.
      masss
      am 15. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      den endcontent wirst du schon sehen =)
      Zylenia
      am 15. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Von einen Tester gabs mal ein Bericht darüber.
      Der hatte sich auch am Anfang gesagt, ich bin ultra böse, töte jeden.
      Beim spielen hat er aufeinmal seine Meinung geändert, er konnte nicht bei jeder Quest böse sein, weil einige Figuren ihn Leid getan haben.^^
      Später hat er einfach nach Gefühl gespielt, manche hatten den Tod verdient, andere hat er verschont.
      Metzi1980
      am 15. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Doch als ich KOTOR auf der dunklein Seite gespielt habe, war ich konsequent böse bis zum Schluss, obwohl es mir bei manchen Taten leid getan hat. Vor allem am Ende Zalbar Mission abmurksen zu lassen und am Ende dann noch Zalbar zur Strecke zu bringen, war schon hart. Aber das Ende war's wert. Bastila sah echt cool aus mit ihrer dunklen Augenschminke
      Draco1985
      am 15. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Alter Hut, ist damals beim internen Test von Black & White schonmal festgestellt worden. Die Entwickler dachten, sie hätten endlich wen gefunden, der die "böse" Spielweise komplett ausreizt, aber selbst der "Extremfall"-Spieler hat sich an ein paar Stellen noch zu "gut" entschieden.

      Geht mir auch nicht anders. Bei den meisten Spielen ist es sehr schwer, die komplett "bösen" Wege konsequent durchzuhalten, weil teilweise dann auch Situationen entstehen, in denen man komplett grundlos (jenseits von "Hey, dein Gesicht gefällt mir nicht, STIRB!") "böse" ist. Und bei mir rebellieren dann alle Hirnwindungen.
      Ich meine, ich sehe kein Problem darin in Spielen zum eigenen Vorteil oder nur um den Ruf eines knallharten Arschlochs aufrecht zu halten "böse" zu sein. Aber irgendwo ist dann die Grenze doch erreicht.
      Snowhawk
      am 15. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Als Kopfgeldjäger macht ich z.B. dann einfach meinen Job.
      Jemanden einfangen? K.P.
      Jemanden abmurksen? K.P.
      Eine ganze Familie als Strafe abmurksen? K.P. sonst machts wer anderes

      Sich bestechen lassen bei ner Mission? No Way... sonst werd ich als Kopfgeldjäger nicht ernst genommen... Job wird erledigt.. egal ob mehr rausspringen würde wenn mich die andere Seite besticht.

      Es gibt nur eine Regel: Ein Auftrag wird ausgeführt ohne wenn und aber.

      Ein schlechtes Gewissen kann der Auftraggeber haben. Witzig wirds, wenn ich einen Auftrag erhalte, meinen Auftraggeber zu eliminieren... tjo... shit happens

      Es gibt nur eine Fraktion zu der ich Treu bin... dem Kodex der Kopfgeldjäger und deren "Gilde".
      Snowhawk
      am 15. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Finds schade, dass Kopfgeldjäger und Schmuggler nicht eine eigene Fraktion sind und erst durch die Gesinnung sich dann entscheiden könnten ob sie Imperium oder der Republik dienen möchten. Das wäre echt cool gewesen.

      Die ganze Gut und Böse Diskussion ist schon witzig. Bei Neverwinter Nights / Baldurs Gate etc. hat sich niemand aufgeregt, dass man richtig Böse ist dies dort auch Ausleben kann

      Ein wenig entschärft wurde es schon... Die Begleiter ertragen es, wenn man Böse ist und verlassen einen nicht oder es gibt auch keinen Nachteil in dieser Hinsicht... Sonst käme es dann dazu, dass ein Sithlord seine Begleiter wie den Imperator höchstpersönlich behandeln müssten ^^ Wäre schon ein witziges Bild: Ein beim Begleiter arschkriechender Sithlord der sonst alles Niedermetzelt ^^
      Geroniax
      am 15. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Zu der dritten Fraktion: Die Kopfgeldjäger sind "autmoatisch" auf Seiten des Imperiums weil die am meisten Zahlen. Die nehmen dann nie Leute von ganz unten Aus und gebe es den Reichen. So kann sich das Imperium immer den Kopfgeldjäger leisten.

      Die Schmuggler haben kapiert, falls das Imperium in der Galaxis an die Macht kommt, das es sich ausgeschmuggelt hat. Die Politik ist bei der Republik "lockerer" (korrupt^^) und daher ist das Schmuggeln dort einfacher.

      Mit einer Quelle kann ich jetzt nicht dienen aber so bzw. so ähnlich wurde es mal erklärt.
      Milissa
      am 15. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es geht sich mehr drum Bioware ist ein weg gegangen was manche Firmen sich nicht trauen werde oder soviel Arbeit ist. In ein Spiel die Spieleriche freiheit zu geben . Dies bedeutet fast jede deiner taten haben eine auswirkung auf späteren Spielverlauf oder auf den nächsten Spieleteil. Dadurch spielt man die Spiele auch mehrmals durch um zu schauen was passiert wäre was ist anders .

      Und immer denken es ist nur ein Spiel , ein Spiel soll spass bringen und einen den Alltag vergessen lassen. Wer da schon kaum unterschiede sieht sollte die finger weg lassen von allen Spiele was mit Waffen zutun hat.

      Also viel spass euch noch.
      masss
      am 15. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      so leute damit das mit den töten udn so auf hört es ist ein spiel okay egal ob ich als sith alle töte bin ich kein böser mensch okay fertig hoffe ihr wisst das es nur ein spiel ist keiner hier wird in echten leben ein menschen töten
      Geroniax
      am 15. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das ist mein Spruch Stanglnator ^^

      Ich sehe das töten in Spielen eher als Aggressions-Abbau-Therapie. Ich kann in Spielen am besten den Stress des Tages ablassen (Arbeit, ggf. Familie). Da lasse ich doch lieber ein paar rote Pixel über meinen Bildschirm fließen als es im wahren Leben nach außen zu zeigen.
      Stanglnator
      am 15. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bitte versuch es mal mit ein paar Satzzeichen an den richtigen stellen, das erleichtert das Lesen
      Imhotep33
      am 15. August 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Leute die sich übers Töten in Swtor aufregen , sollten in der Regel die Finger von solchen Spielen lassen.Schließlich tut man ja nix anderes als Kämpfen und Töten um weiter zu kommen.
      latosa
      am 15. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich werde einen agenten spielen was mir im augenblick nützlich ist oder vieleicht später lass ich leben, schädlinge werden elemeniert, den rest überlass ich meiner tageslaune.
      buhmmler
      am 15. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      wenn ich an den wiederspielwert denke, wahnsinn!
      Skela
      am 14. August 2011
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Also ich schaffe es auch in den Eizelspielerspielen nie die Böse Seite durchzuhalten. Ich werde mir eine Schmugglerin basteln und die wird bestimmt zu etwa genau 100% auf der Hellen Seite landen Ich werde keine armen Waisenroboter opfern nur um an den Blaster des Höllenfeuers zu gelangen.
      Nocci
      am 15. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @ Dakirah: Nicht alle Sith müssen chaotisch handeln. Chaotisch heißt im zweifelsfall auch selbstschädigend. Was für einen Sith eine sehr unbekömmliche Eigenschaft wäre ^^ Ein Sith der sich nicht unter kontrolle hat, ist... entbehrlich.

      Darth Bane lehrt: Töte nur, wenn es dir einen Vorteil bringt.

      Auch wenn Darth Bane erst lange nach der Zeit von The Old Republic kommt, macht es als Sith doch Sinn danach zu leben.
      Dakirah
      am 15. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich persönlich spiele immer eine rechtschaffend-böse Art. Ich verschone nicht Leute oder helfe ihnen, weil ich gut bin, sondern weil ich sie als 'nützliche Idoten' sehe, die mir vielleicht bei erreichen meiner Ziele helfen könnten.

      Auf SWTOR übertragen sehe ich keinen Sinn darin, als Sith eine anderen zu töten, solange es die Republik gibt. Erst nach dem Ende der Republik kann ich mir Machtkäpfe erlauben. Sith sind aber in der Grundtendenz chaotisch-böse, was mir nicht liegt. Mir sagt deshalb eher der Kopfgeldjäger zu oder eben der Schmuggler.
      x_wow_x
      am 15. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Renegade Shepard war -in meinen Augen- nur bei der Anhörung von Tali cool die Paragon antworten waren alle soo ... passiv nachdem Motto: Hauptsache die Leute hier nicht aufregen und keine Emotionen zeigen. Die Renegade-Antworten waren da wirklich cool das problem an so einem System ist aber das man nach einer Zeit gezwungen ist Paragon/Renegade zu spielen da man einfach nicht genug "Punkte" für die anderen Antworten meistens hat.

      Aber wie BlackSun84 schon geschrieben hat nur weil ein Sith jemanden leben lässt heißt es nicht das er plötzlich einen Sinneswandel vollzogen hat. Ich erinnere mich da immer ganz gerne an Overlord dort konnte man "gute" Taten vollziehen nur um eine noch viel "diabolischere" Aktion zu bringen im späteren Verlauf des Spiels. Ich glaube BW wird mit diesen ganzen Story-Fokus einen ganz neuen Markt erschließen. Und damit meine ich nicht das sie das Rad neu erfinden sondern das mehr Entwickler bei MMo´s einen Fokus auf die Story ihres Spieles legen.
      BlackSun84
      am 15. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich habe beim zweiten Durchgang von ME1 und 2 gerne Renegade gespielt. Man muss ja nicht einfac böse handeln, sondern kann einen Grund handeln. Und wirklich böse muss man bei SWTOR auch nicht agieren. Selbst als Sith Leute leben lassen? Ist möglich, immerhin können einem diese noch nützlich sein. Wäre auch keine menschenfreundliche Einstellung, aber trotzdem würden die Leute überleben
      Dakirah
      am 14. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das ist mir in Mass Effect so gegangen. Ich habe nur Paragon gespielt, weil mir die Story so am besten gefällt. Nach 20 Minuten habe ich meine Renegade abgebrochen, weil es nicht meine Art ist.

      Bioware macht keinen Kindergarten mit Lichtschwertern. Es ist eine ernste Geschichte mit teilweise knallharter Handlung. Selbst als guter jedi wirst du Leute opfern müssen. Machst du es nicht, gibt es vielleicht sogar noch viel mehr Opfer. Oder man kann es gar nicht verhindern, aber deine Entscheidung mit der Situation umzugehen, hat dann Einfluß auf die Handlung. Deien Entscheidungen beeinflussen, welche Teil der Story du sehen wirst. Du wirst nicht alles sehen können.

      SWTOR ist halt kein stupider Itemgrinder.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
838720
SWTOR - Star Wars: The Old Republic
Star Wars: The Old Republic - Gesinnung und Dialoge in SW: TOR - Teil 5 der Special-Reihe
Kann es in Star Wars: The Old Republic einen fiesen Jedi geben? Kann man einen freundlichen Imperialen spielen? Ja, denn die Gesinnung Eures Charakters wird nur von Euren Entscheidungen beeinflusst. Wir fassen alle Informationen zur Gesinnung und den Dialogen in diesem Special zu SW: TOR zusammen.
http://www.buffed.de/SWTOR-Star-Wars-The-Old-Republic-Spiel-17102/Specials/Star-Wars-The-Old-Republic-Gesinnung-und-Dialoge-in-SW-TOR-Teil-5-der-Special-Reihe-838720/
15.08.2011
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/08/Star_Wars_The_Old_Republic_3.jpg
swtor - star wars the old republic,ea electronic arts,bioware,mmorpg
specials