• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Star Wars: The Old Republic - Die Welt des MMOs: Wie atmosphärisch ist SW: TOR?

    Ein MMORPG besteht nicht nur aus Quests, PvP und Instanzen. Auch die Atmosphäre muss durch Grafik, Sound und andere Details passend arrangiert sein, um die Spieler in die Welt hineinzuziehen. Wir haben Star Wars: The Old Republic angespielt und berichten Euch, ob und auf welche Weise Bioware in seinem MMO das echte Star-Wars-Feeling vermittelt.

    Ein MMOG lebt nicht nur von den Aufgaben, Quests und Instanzen, denn nicht zuletzt runden auch Grafik, Sound, Atmosphäre und damit die Präsentation das Paket ab. Wir haben Star Wars: The Old Republic für Euch angespielt und erste Eindrücke gesammelt, wie gut das Spiel in der aktuellen Beta-Phase die so wichtige Star Wars-Atmosphäre bereits vermittelt. Beachtet bitte, dass es sich um Eindrücke aus der Beta-Phase des Spiels und nur auf Seite der Republik handelt. Wir haben natürlich keine Kenntnisse über den eigentlichen Fortschritt der Software auf den Entwickler-Servern, es kann sich also jeder Zeit noch etwas ändern.

    Grafisch individuell
    Als die ersten Screenshots kurz nach der Ankündigung von SW: TOR im Oktober 2008 veröffentlicht worden, ging ein Raunen durch diverse Foren und Chats. Der Look des Spiels im comicartigen Stil statt ultrarealistischer Grafik? Das konnten und wollten sich einige potentielle Spieler nicht vorstellen. Vor allem der Vergleich mit dem doch auf jüngere Zielgruppen zugeschnittene, animierten Star-Wars-Franchise "Clone Wars" wurde gern gezogen. Zugegeben, der Comic-Look mag nicht jedes Spielers Geschmack treffen, dafür haben andere Beispiele und Antibeispiele gezeigt, dass es zeitloser ist, nicht auf realistische Figuren und Umgebungen zu setzen. Denn das subjektive Empfinden, dass dieser realistische Grafikstil über kurz oder lang veraltet wirkt, ist nicht zu bestreiten.

    Die von Bioware gewählte Optik vermittelt jedoch ihren ganz eigenen Charme und siedelt sich gefühlt irgendwo zwischen dem Farbspiel aus der Clone Wars und Einflüssen aus den Einzelspieler-Titeln Knights of the Old Republic 1 und 2 an. Alle jüngst veröffentlichten Screenshots spiegeln die tatsächliche Grafik wieder. Spielwelt- und Figuren wirken zwar bunt aber nie übertrieben kitschig. Animationen und Bewegungsabläufe kommen entgegen früh veröffentlichter Videoschnippsel - nicht zuletzt dank des Motion Capturing-Verfahrens (Die Bewegung von Schauspielern wird auf die Animationen im Spiel übertragen) - erfrischend authentisch, statt hölzern daher. Wie Animationen für SW: TOR umgesetzt werden, könnt Ihr übrigens auf der offiziellen Seite nachlesen.

    Jeder Planet und jede Station sind individuell gestaltet. Auf Tython bestreitet Ihr Eure Abenteuer auf in grünen Wäldern und an malerischen Flüssen, Wasserfällen und Gebirgstälern, sowie der Jedi-Akademie, während Ord Mantell eher einer karge und raue Berglandschaft mit Siedlungen und Minen widerspiegelt, auf der wohl nur spärlich etwas wächst. Grund dafür ist der Krieg der vorherrscht.

    Coruscant ist natürlich die gigantische Großstadt auf die wir gleich noch eingehen, während die Carrick-Station metallisch, beengend wirkt und etwas trügerisches und permanent gefahrvolles ausstrahlt. Sie erinnert ein wenig an Nar Shaddaa in den Jedi Knight-Spielen. Zu keinem Zeitpunkt habt Ihr jedoch das Gefühl, den Planeten oder diese und jene Ecke doch schon auf dem letzten Planeten gesehen zu haben. Die Lichteffekte erzeugen übrigens einen plastisch, stimmungsvollen Look. Weil jedoch diverse grafische Einstellungsmöglichkeiten noch nicht zuschaltbar waren und daran wohl noch gewerkelt wird, gehen wir an dieser Stelle nicht weiter auf technische Grafikdetails ein.

    Texturvielfalt
    Als gutes Beispiel für die Detail- und Qualitätsvielfalt steht übrigens das Zentrum der Galaktischen Republik: der Stadtplanet Coruscant. Verlasst Ihr hier beispielsweise den Raumhafen, steht Ihr auf einem riesigen Vorplatz vor dem Senatsgebäude, das nicht nur durch seine Größe beeindruckt, sondern auch durch Details wie Banner, kleine, liebevoll animierte Bäume, Pflanzen, riesige Statuen und Verzierungen in der Fassade. Passend zur Stimmung geleitet Euch ein langer, roter Teppich den Weg zum Eingang des Senatsgebäudes. Im Hintergrund beobachtet Ihr zeitgleich den regen Schiffsverkehr im Sonnenuntergang, was zumindest hier den Eindruck eines geschäftigen und belebten Planeten vermittelt. Bioware hat den Look und die Atmosphäre von Coruscant, wie wir es aus den der Filme kennen, gut eingefangen – erfreulicherweise ohne dabei so extrem steril daher zu kommen wie in Episode I - III. Grund dafür sind wohl die Texturen, die aber zugegeben in Ihrer Qualität variieren. Das Spiel schwankt hier jedoch leider zwischen verwaschen und detailarm und auf der anderen Seite scharf, stimmungsvoll mit Details wie Rissen, Schmutz und Abnutzungsspuren. Das gilt übrigens für Umgebungstexturen, sowie Waffen und diverse Kleidungsstücke.

    Bereiche, wie beispielsweise die Schiffsbrücke der Esseles, sind übrigens glaubhaft mit technischen Konsolen und passenden Elementen versehen. Krankenstationen warten mit technisch aufgebohrten Krankenbetten und Bactatanks auf, in denen auch etwas zu schwimmen scheint. Hier steckt viel Liebe zum Detail, das wiederum an anderen Stellen leider fehlt. Beispielsweise gibt es in bestimmten Arealen Einkaufpassagen - schaut Ihr dort auf die Einkaufsstände, offenbart sich das Inventar des Händlers als flaches Bitmap auf dem Verkaufsstand und so manches Objekt wirkt an der Stelle, an der es steht, aufgesetzt.

    Ein Wochenende in der Cantina
    Um die Star-Wars-Atmosphäre auf uns wirken zu lassen haben wir auf Tython, Ord Mantel, Coruscant und der Garrik Station jeweils die Cantina aufgesucht. Die zählt übrigens wie bei anderen Genrevertretern die Gasthäuser als Ruhepunkt, um den Ruhebonus für Erfahrungspunkte aufzubauen. Jede Cantina ist individuell gestaltet bzw. aufgebaut und unterschiedlich geräumig. An den Tischen sitzen Menschen und Aliens, unterhalten sich oder spielen, wir vermuten Pazaak. Aber auch hier kommt leider wieder der Kritikpunkt zum Tragen, dass die NPCs nicht wirklich geschäftig wirken und der Spieler BISHER keins der Objekte, also Tische bzw. Stühle und Barhocker in der Cantina selbst verwenden kann, obwohl Animationen dafür wohl vorhanden sind. Trotzdem haben die Entwickler die Cantina-Atmosphäre sehr gut eingefangen und man fühlt sich auf Anhieb in die Barstimmung aus Episode IV versetzt.

    Trotzdem irgendwie klassisch
    Während unserer Abenteuer bis Stufe 20 haben wir natürlich die zu Beginn erwähnten Planeten ausgiebig erkundet und können dabei nicht außer Acht lassen, dass trotz der einzigartig guten Umsetzung von Quests mit Storyline in Dialog-Form und Zusammenhängen, die meisten Questmobs in Außenarealen, meist nur in der Gegend rumstehen und auf Ihr Ableben warten. Es gab natürlich auch Ausnahmen. Beispielsweise saßen Fleischräuber am Lagerfeuer und unterhielten sich, oder Gegner waren auf Patrouille. Das Rumstehen mag typisch für MMORPGs sein, aber wenn das andere Spiele machen, warum sollte SW: TOR hier dem Beispiel folgen? Hier würden wir uns noch etwas mehr Geschäftigkeit wünschen, um die Glaubhaftigkeit der Gebiete und Gegner noch zu untermalen.

    Klassisch geschmettert
    Kommen wir zum Teil, der bei Spielen und Filmen rund um Star Wars schon immer markant war: Soundeffekt und Musik. Hier werdet Ihr keines Falls enttäuscht. Die meiste Zeit begleiten Euch die bekannten Stücke von John Williams und natürlich auch neue Tracks, die Ihr übrigens wohl in der Collector's Edition in Form einer CD wiederfinden werdet. Während Ihr beim Erkunden der Welt von ruhigeren Stücken unterhalten werdet, schlägt die Musik in Kampfsituationen entsprechend schnell um. Außerdem schmiegen sich bekannte Lichtschwert-, Blaster-, Droiden-, Raumschiff-Sounds, sowie sonstige Umgebungseffekte typisch und glaubhaft ein und lassen Euch schnell in ein stimmungsvolles Star-Wars-Erlebnis eintauchen.

    Fazit:
    SW: TOR vermittelt auch mit dem Comicstil bisher ein überzeugendes Star Wars-Gefühl, auch wenn Bioware ruhig ein wenig mehr Interaktionsmöglichkeiten und NPC-Aktionen einbauen könnte. Wir sind auf jeden Fall gespannt, was die Entwickler bis zur Veröffentlichung im Dezember noch nachliefern und verfassen dann für Euch noch einen Nachbericht zum aktuellen Stand.

    06:13
    Star Wars: The Old Republic Beta - kleine Klassenkunde
    Spielecover zu SWTOR - Star Wars: The Old Republic
    SWTOR - Star Wars: The Old Republic
  • Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Sniedelwoods
    Also einer offiziellen Info dazu wäre ich nicht abgeneigt :-)
    Von Belwár
    Bleibt nicht viel zu sagen außer, ... objekiver und gut formulierter Gesamtüberblick. Grund genug, warum der erste…
    Von DerTingel
    Ich finde die Grafik von SW ToR ganz ok. Sie ist halt Zweckdienlich, aber hinkt sicherlich dem Standard um 2-3 Jahre…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • buffed.de Redaktion
      23.10.2011 17:00 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Belwár
      am 24. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden

      Bleibt nicht viel zu sagen außer, ...
      objekiver und gut formulierter Gesamtüberblick. Grund genug, warum der erste Pausen Klick auf Buffed.de beginnt und später auch dort endet.
      Diola
      am 24. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ...und wieder nicht nur Schönmalerei. Danke buffed, weiter so.
      Habsburger
      am 24. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      uups sorry, hatte mich verlesen und meine letzte Antwort leider danach falsch verfasst.
      Kann das nur unterstreichen was Diola schreibt !
      Habsburger
      am 24. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also ich kann hier keine Schönmalerie erkennen, ich finde das buffed die Berichterstattung über SWTOR sehr neutral und kritisch darstellt.
      Zylenia
      am 24. Oktober 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Die sind ja am polieren, die haben letztens doch auch was gezeigt wie Nar Shadaa und Corellia voher aussah und nach den polieren.
      Denke mal damit sind die noch nicht ganz fertig, schliesslich dauert es ja auch noch 2 Monate und die Beta die z.Z gespielt wird ist nicht das Endprodukt.
      hockomat
      am 24. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      richtig war in anderen games in der beta auch so das die npc´s mobs noch nicht so aggierten wie im endprodukt von daher abwarten und positiv denken
      Makanko
      am 23. Oktober 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Beschreibung der Atmosphäre von SWTOR mit einer großen Textwand halte ich für nicht sehr optimal. Kommentierte Videos zu diesem Thema wären da wesentlich sinnvoller.
      Diola
      am 24. Oktober 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Hier lesen noch viele Leute die aus der alten Zeit noch Lesen und verstehen können. Wer Bücher nicht kennt kann sich Atmosphäre durch Text natürlich nicht vorstellen. Ich empfehle aber mal ein Buch. Etwas schwer einem Anfänger direkt was zu empfehlen. Lieber mal in einer Bibliothek(http://de.wikipedia.org/wiki/Bibliothek) beraten lassen.

      Das ist absolut nicht anmachend zu verstehen! Es ist einfach so, das weiß ich, ich sehe es nur, kritisiere es hier aber nicht.
      Stanglnator
      am 23. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das wiederum ändert nichts daran, dass wir einer Meinung sind
      Aber besser Text als gar nichts. Sobald wir zeigen können, was die Atmosphäre in SWTOR auszeichnet, werden wir das ausführlich tun.
      Makanko
      am 23. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Diese Tatsache ändert jetzt aber leider nichts an meiner Meinung.
      Gerade wenn es um die Atmosphäre geht, sagen Bilder mehr als 1000 Worte.
      Stanglnator
      am 23. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bioware hat bis auf weiteres das Veröffentlichen eigener Videos untersagt...
      Nocci
      am 23. Oktober 2011
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Affliction212: "Guildwars wurde über 6 Millionen mal verkauft , da muss swtor erstmal hinkommen"

      Mag ja sein, allerdings zählt NCSoft hier die Verkaufszahlen aller Versionen zusammen. Sicher mag nicht jeder Spieler alle 4 Versionen gekauft haben, aber die Zahl der realen Spieler dürfte sehr viel weiter unten liegen. Ich habe z.b. GW+alle drei Erweiterungen. Zähle also vier Mal in die Rechnung rein.

      Und die Frage ist, wieviele von denen hätten es gekauft wenn es Abo-Gebühren hätte? Keine Frage, GW ist ein schönes Spiel, ich hab es auch gern zwischendurch gespielt. Aber es ist nichts womit man angeben könnte (das sollte man btw. übrigens mit keinem Spiel).

      Wenn du durch die 6 Millionen Verkäufe Rückschlüsse auf die Wirtschaftlichkeit oder die Spielerzahl machen willst, dann denke ich schon dass SW:TOR das hinbekommt.
      Wenn SW:TOR die angepeilten 3 Million Verkäufsversionen schafft, und sich dann bei 1,5 bis 2 Millionen Abonnenten einpendelt, dann wird es die Wirtschaftlichkeit von GuildWars 1 übertreffen.
      DerTingel
      am 24. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Was in dem Zusammenhang noch interessant ist zu wissen, ANet hat 2009 und 2010 alleine durch die Einnahmen des Shops die Entwicklungskosten von GW2 für das jeweilige Jahr abgedeckt. Und das obwohl seit Mitte 2007 kein Addon mehr erschienen ist.
      Mit Abomodel wäre es wahrscheinlich nicht so gut gelaufen, aber dann hätte die Entwicklung des Spiels auch anders ausgesehen. Anet hatte ja nie die Zielsetzung Spieler anderer MMO´s abzuziehen und an sich zu binden, GW war immer so geplant, dass die Spieler auch mal Pausen einlegen konnten, ohne direkt hinterher zu hinken.
      Telkir
      am 24. Oktober 2011
      Autor
      Kommentar wurde nicht gebufft
      @Teires
      Auf die Schnelle: Pressemitteilung von NCsoft: 6 Millionen verkaufte Kopien aller Teile zusammen.

      Das ist schon etwas älter und es wurde auch von diversen Seiten gemeldet, dass die Zahl mittlerweile bei ~7 Millionen steht. Aber "lange bevor das erste Addon veröffentlicht war" ist natürlich nicht wahr.
      latosa
      am 24. Oktober 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      gw wurde weltweit 7mio mal verkauft (stand 1.sep 2010 alle gw teile zusammen),davon die hälfe in europa laut wikipedia.
      Teires
      am 24. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das Guild Wars über 6 Millionen mal verkauft wurde machte schon die Runde lange bevor das erste Addon veröffentlicht war. Ist zwar schon ein Weilchen her, kann mich aber noch gut daran erinnern.
      Rat Beast!
      am 23. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Atmosphäre hab ich auch schon wärend der Game-testings (Alpha Version) bemängelt. Damals war ich aber noch überzeugt, das der Build den ich getestet habe, noch zu früh ist um solche Dinge zu erwarten.
      Ich hätte mir für ein STAR WARS ein paar Kreuzer am Himmel gewünscht die dort rumfliegen, AT-AT's oder andere Maschienen die beim questen an mir vorbei laufen, NPCs die hitzig diskutieren und ihre "Dinge den tägl. Lebens" machen. Alles das was es ein wenig lebendiger macht.

      Paper
      am 23. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      abwarten sag ich nur^^ man entsinne sich,wie andere mmo begonnen haben und was sich im laufe der zeit getan hat. mir ist das grundgeruest am anfang wichtiger. verzierungen und technische spielereien werden mit sicherheit im laufe der zeit hinzukommen
      ich freu mich drauf
      ZAM
      am 23. Oktober 2011
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Das alles etwas mehr lebendiger wirkt, wünsch ich mir auch.
      TrekkieNx
      am 23. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      "Alle jüngst veröffentlichten Screenshots spiegeln die tatsächliche Grafik wieder." - also scheiße. Da hat man ganz klar anstatt auf Qualität auf Quantität gesetzt. Soll halt bei vielen laufen, damit viel Kohle reinkommt...hoffentlich ist SWTOR am Ende nicht nur ein schlechtes WOW mit SciFi-Setting.
      Craynon
      am 23. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      schön zu sehen, dass auch in beiträgen zu andren spielen als wow vollidioten unterwegs sind
      flodl
      am 23. Oktober 2011
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      geh bitte wieder zurück wo du hergekommen bist.
      Armatuss
      am 23. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ka welches WoW du spielst aber auf Ultra läuft dat sicher ned auf jedem Rechner.
      Frankensoldat
      am 23. Oktober 2011
      Kommentar wurde 7x gebufft
      Melden
      Bioware hat bewusst diese Art von Grafik gewählt.
      Eben um das Spiel auf allen gängigen Rechner lauffähig zu machen.
      Und weil es nach ein paar Jahren immer noch schön anzuschauen ist.
      Und ja, sie machen es auch wegen dem Geld.
      Würdest du umsonst irgendwo arbeiten? Ich denke nicht.
      Also spar dir deine dämlichen Kommentare und geh zurück zu WoW du Troll.
      Assensor
      am 23. Oktober 2011
      Kommentar wurde 6x gebufft
      Melden
      Grüße,

      Ich finde die Grafik für SWTOR perfekt ausgewählt, wie ihr schon beschreibt: "sie hat ihren eigenen Charme",
      und das wichtigste ist..sie ist Zeitlos!

      Wenn Guild Wars 2 schon wieder zur Antiken Grafik Fraktion in einigen Jahren gehört, ist SWTOR Immer noch schön anzusehen.

      Es sollte auch nicht Vergessen werden, das die Grafik im Moment schwer zu Bewerten ist..da Antialiasing und andere
      Grafik spielereien in der Beta ausgeschaltet sind! Habt ihr ja auch angedeutet..
      Selbstverständlich wird BioWare auch ständig an der Grafik Arbeiten und immer weiter Verbessern.

      Und mal ehrlich..bei welchem anderen MMORPG wird soviel über die Grafik berichtet, wie über SWTOR?

      Die Grafik ist gut ^^ sie passt ins Star Wars Universum, ist stimmig, und (meiner Meinung nach) sehr schön anzusehen..
      Und lässt so manche MMO Konkurenz weit weit hinter sich..spielt eben in einer weit weit entfernten Galaxy!

      Jeder sollte sich sein eigenes Bild machen, und sich anschauen ob SWTOR für ihn was ist, oder eben nicht.

      Möge die Macht mit euch sein!
      DerTingel
      am 24. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich finde die Grafik von SW ToR ganz ok. Sie ist halt Zweckdienlich, aber hinkt sicherlich dem Standard um 2-3 Jahre hinterher.
      GW2 bietet da schon ein wenig mehr, sie nehmen halt eher einen etwas künstlerischen und zeitloseren Grafikstil, der gefallen kann, aber sicherlich auch seine Kritiker hat. Jedenfalls wird der Grafikstil von GW 2 sicherlich mehr Spielern im Kopf bleiben, als der 08/15 Grafikstil von SW ToR.
      Wer Spiele wie "Killer 7" oder "XIII" gespielt hat, weiss wodrauf ich hinaus will. Anet geht mir GW 2 halt einen Weg abseits des Mainstreams, was sicherlich ein Risiko bedeutet, aber Spieler wie mich mehr anspricht als so eine dahin geklatschte standard Grafik wie in SW ToR.
      Demondays
      am 24. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Stimme dir da zu. Ich finde, das Spiel sieht auch nicht schlecht aus. Sicher, es ist kein Crysis aber welches MMO ist das schon. Der etwas Comic-lastige Look gefällt mir auch. Ich glaube zwar nicht, dass die Grafik in GW 2 in den nächsten Jahren "Antik" wird - die werden sicher auch einw enig mit der Zeit gehen - aber ich weiss was du meinst.
      Parasusu
      am 23. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      An den Tischen sitzen Menschen und Aliens, unterhalten sich oder spielen, wir vermuten Bazaak.

      Also entweder die haben ein neues Spiel eingeführt oder es heißt Pazaak!

      und euer Old Mantel in "Um die Star-Wars-Atmosphäre auf uns wirken zu lassen haben wir auf Tython, Old Mantel, Courscant und der Garrik Station jeweils die Cantina aufgesucht."

      heißt Richtig Ord Mantell
      ZAM
      am 23. Oktober 2011
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Ist korrigiert.
      YamiOni
      am 23. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Atmosphärisch kommt mir da nichts rüber bei SW:TOR wie bei WoW auch ,wurde mir schnell langweillig mit jedem addon zwar neu angefangen aber genau so schnell wieder aufgehört.Naja mal sehen wie es wird bin eher Warhammer 40k fan als Star Wars da mir die Rassen usw. bei Star Wars zu blöd aussehen.

      Werde es bei einem Freund testen mal gucken...
      Wenn er denn rest dazu bringt es zu zocken werde ich keine wahl haben.
      WoW habe ich ja auch nur gespielt wegen meinen Freunden ^^
      Keine Freunde im Game = Kein Fun..

      Naja dann mal auf andere Games warten wie Blade & Soul und GW2 solange GW zocken ^^

      PS@Dagonzo wenn du nicht weißt wieviele GW zocken solltest du nichts sagen.
      Panorama123
      am 23. Oktober 2011
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      dabei gehts nicht nur um die grafik sondern der spielwelt allgemein die geheimnisvollen wälder vonm eschental, der erste schirtt im schlingendorntal, der dämmerwald, und viele andere gebiete + den soundtracks....wow hat sicherlich eine tolle atmosphäre
      YamiOni
      am 23. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Panorama123 hast du Bücher vom Warcraft Universum gelesen (Tabletop und so was ) ich nicht viellicht spielt das ja eine rolle für die Atmosphäre (die ich scheinbar nach all den jahren immernoch nicht wahrnehmen kann...) oder die 2ter übeltäter wenn man randoms mitnehmen muss in die raids versauen alles ...

      weil für mich sieht in WoW nicht viel Besonders aus ( nicht grafik mäßig sonders einzigartig) sonder alles ziemlich gleich und eintönig.

      Ich sammel Minuse los !!
      Panorama123
      am 23. Oktober 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      obwohl wow keine gute grafik hat hat es doch eine extrem geniale atmosphäre schon seit release....einer der gründe wieso ich weitergespielt hab damals
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
851078
SWTOR - Star Wars: The Old Republic
Star Wars: The Old Republic - Die Welt des MMOs: Wie atmosphärisch ist SW: TOR?
Ein MMORPG besteht nicht nur aus Quests, PvP und Instanzen. Auch die Atmosphäre muss durch Grafik, Sound und andere Details passend arrangiert sein, um die Spieler in die Welt hineinzuziehen. Wir haben Star Wars: The Old Republic angespielt und berichten Euch, ob und auf welche Weise Bioware in seinem MMO das echte Star-Wars-Feeling vermittelt.
http://www.buffed.de/SWTOR-Star-Wars-The-Old-Republic-Spiel-17102/Specials/Star-Wars-The-Old-Republic-Die-Welt-des-MMOs-Wie-atmosphaerisch-ist-SW-TOR-851078/
23.10.2011
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/10/Star_Wars_The_Old_Republic__4_.jpg
swtor - star wars the old republic,bioware,mmorpg
specials