• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Storyteller
      08.08.2012 15:10 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Tirima
      am 13. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      So, ich habe die letzten Tage noch einmal genutzt um darüber nachzudenken, also über die Umstellung von einem reinen Abomodell auf ein Hybridmodell.

      Unterm Strich denke ich, dass es sich nicht vermeiden ließ. Das Spiel hat zu schnell Spieler verloren (die Gründe seien hier irrelevant) und die Entwicklungskosten waren enormst und mit keinem anderen Spiel in diesem Genre vergleichbar. Das nun zumindest diese Kosten von den Entwicklern wieder eingenommen werden wollen ist verständlich und wenn sich nun für Abospieler im Prinzip nichts ändert, die "Trial-Phase" aber auf den ganzen Levelbereich ausgedehnt wird ohne Zeitliche Beschränkung, dann hat das sowohl für den Entwickler als auch die Abospieler Vorteile (und auch Nachteile, wenn auch weniger). So bevölkern F2P-Spieler zum Beispiel auch den Server und sorgen so dafür, dass er lebendig und nicht ausgestorben ist. Auch besteht ständig die Chance, da ein F2P-Spieler ein Abo abschließt. Natürlich besteht auch umgekehrt die Möglichkeit, dass Abo-Spieler aufhören oder das Abo auslaufen lassen und auf F2P umsatteln.

      Ich bin mir noch immer nicht sicher, was ich genau von der Ustellung halten soll. So fürchte ich z.B. für die verbliebenen Spieler, dass die Content-Nachschübe nun in längeren Zeitabständen kommen, wenn überhaupt. Hier sehe ich einach ein weiteres Problem der horrenden Entwicklungskosten denn die wollen ja einmal eingespielt werden und danach wird wohl erst Geld in die Hand genommen um ernsthafte Entwicklungen zu erstellen. Da hatte es z.B. Rift wesentlich einfacher denn dort waren die Entwicklungskosten viel schneller wieder drinnen (weil viel geringer) und so konnte dann das Geld aus den Abos auch schnell in Weiterentwicklungen gesteckt werden. Bei SWTOR ist diese "Durststrecke" wohl wesentlich größer.


      Naja, das waren nun einmal ein paar Gedanken von mir. Wie seht ihr das?
      Lendranos
      am 13. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Vielleicht hätte Bioware einfach bei nem "normalen" RPG bleiben sollen und nen ordentlichen Multiplayer einbauen sollen. Ich denke mal SWTOR als Solo-RPG hätte gut funktionieren können.
      Als MMO weiß ich nicht so recht... Wobei ich sagen muss das mich da weniger an WOW erinnert als oft gesagt wird. Zumindest was das Kampfsystem angeht, da kann ich bei WOW zuschauen wie mein Char kämpft, bei SWTOR MUSS ich aktiv eingreifen sonst bin ich gaaanz schnell Raghoulfutter...
      Yakk Trisco
      am 13. August 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Man kann sicherlich hauffenweise Argumente heranziehen, aber der Kernpunkte bleiben wohl trotzdem immer:

      - Du sollst kein Spiel zu früh und völlig unfertig veröffentlichen!

      - Du sollst den Kunden ernst nehmen, verstehen und sein Feedback nicht einfach ignorieren

      - Wenn du ein "storydriven" bzw. storybasierdendes MMORPG veröffentlichst, dann aber die Story bzw. dieses Kern-Feature nicht weiterführst oder pflegst wirst du baden gehen!

      - Du sollst nicht mit EA zusammenarbeiten, es sei denn du gibst dein "Eier" direkt mit ab!

      - Wer ein "storydriven" bzw. storybasierdendes MMORPG ankündigt und verkauft, dann aber nur einen WoW-LITE-Klon mit Vollvertonung liefert, hat sein eigenes Spielprinzip wohl nicht verstanden und geht völlig zurecht auch dann den Bach runter.


      Die Hoffnung das EA Bioware noch viel was an SWTOR machen wird können wir wohl alle begraben. SWTOR wird mit Sicherheit BIS November keinen neuen Story-Content bekommen (eigentlich das KERN-Feature von SWTOR!!!). Mit dem F2P-Patch werden sie dann erst mal wieder 6-8 Monate brauchen um die Fehler des F2P-Patchs zu bereinigen.

      Für mich persönlich ist der Abstieg von VOLL-ABO-Spiel zum F2P-Spiel bei EA gleichzusetzen mit einer Resteverwertung auf einer Resterampe in einem 1 Euro-Shop!

      Auch wenn ich theoretisch davon ausgehen sollte das sich für mich als Abo-Spieler höchstwahrscheinlich nichts ändern würde, so würde es EA mit absoluter Sicherheit doch irgendwie schaffen mir auch den letzten Spielspass noch zu rauben aufgrund irgendwelcher Shop-Sachen die man doch eben kaufen MUSS dann auch als Abo-Spieler ...

      EA will nur noch mit Null Aufwand die letzten dummen Fanboys ein wenig melken. So war es auch mit Warhammer Online ... Warum sollte das nun mit SWTOR anders laufen? Ich hoffe es zwar, aber wie immer wird uns EA genau das Gegenteil zeigen ...

      InFate
      am 12. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich denke dass vorallem das Gameplay von SWTOR einfach nicht zum Abospiel taugt, es ist wie die Entwickler immer wieder betonten "Story driven MMO" und wenn man die Story abgeschlossen hat, hat man das beste an diesem Spiel bereits gesehen. Es ist so als würde man ein Buch abonieren und Monat für Monat nur das gleiche Buch bekommen.
      Das Modell von Guild Wars 2 hätte SWTOR wesentlich besser gestanden.

      Die ganzen Ausreden die der Autor dieser Kollumne nicht beim Spiel selbst, sondern bei der allgemeinen Situation der Spielewelt sucht kann man eigentlich getrost vergessen da die Außenfaktoren definitv nicht der Hauptgrund für SWTOR´s fail war.
      Storyteller
      am 13. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Stimmt, alles nur billige Ausreden. Die wahren Gründe für die massiven Abo-Verlust verschweige ich. Moment, was ist das?

      "Die Gründe für die Abo-Verluste sind inzwischen hinreichend diskutiert. Unfertig zum Launch sagen die einen, zu wenig Highend-Content die anderen. Manch einem war das Gameplay auch zu WoW-artig. Die weit verbreitete MMO-Müdigkeit hat ihr übriges getan. Alles nachvollziehbare Gründe, die in der Summe zu Spielerverlusten im hohen sechsstelligen Bereich führten."

      Steht so in Absatz zwei. Naja, muss man ja nicht lesen. Lieber dem Autor einen Fail unterstellen.

      Im Ernst: Die Entwickler haben unleugbare Fehler gemacht, die im Jahr 2011 bzw. 2012 nicht mehr so leicht verziehen werden. 2005/2006 zum Launch von WoW war das noch anders. So weit, so Fakt. Darum geht es in meiner Kolumne aber nur am Rande. Es ging mir um die User-Reaktion auf die F2P-Ankündigung und um die Frage, was Free2Play für SWTOR bedeutet. Um darauf Antworten zu finden, muss man natürlich das F2P- und Abo-Umfeld erörtern. Das hat nichts, aber auch rein gar nichts mit Ignoranz bezüglich inhaltlicher und technischer Probleme des Spiels zu tun.
      Klos
      am 13. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das Blöde ist nur, dass man, sofern man ein "Story driven MMO" sein will, auch Story nachliefern muss. Was kam bei Star Wars? Ini, Ini und nochmal Ini und damit einhergehend Items, Items und nochmal Items. Die wissen doch selbst nicht mehr, was sie eigentlich sein wollen. Und wie du schon sagtest: für ein Abo taugt das Konzept einfach nichts. Soviel Story kann man garnicht "just in time" nachliefern, damit die Leute bei der Stange bleiben. Zuviel Story und zu wenig MMO geht bei einem solchen eben ganz gewaltig in die Hose.
      Eliysha
      am 12. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ich muß zugeben das ich in swtor sehr große erwartungen gesteckt habe die bis ungefähr 2 wochen nach max lvl auch gehalten haben. diesen fehler mache ich definitiv nicht mehr. was mich allerdings am meißten ärgert ist das es kein mmo schafft oder auch garnicht erst versucht an alte mmo tage anzuknüpfen. alles wird solange beflamed und bemäckert bis alles so einfach ist das selbst meine oma ohne erklärung in der lage ist zu zocken. mit wow sind die meißten auch nicht mehr zu frieden sondern sind nur noch da weil halt nichts besseres kommt. ich würde bioware einen f2p erfolg können allerdings ist für mich schon alles gelaufen was swtor btrifft. derweil warte ich auf gw 2 und gehe mal ganz ohne erwartungen in das spiel vlt wird man ja doch noch mal überrascht.
      Bedicat
      am 12. August 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      und nicht zu vergessen es war eine andere zeit würde heut wow so wie damals auf den markt kommen würde keine 1 euro dafuer hergeben ;D
      _:Shadow:_
      am 11. August 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      WoW is doch nur Unschlagbar weil es viele Jahre aufn Buckel hat und jede kritik gleich von blizzard aufgefasst wird und bearbeitet wird in WoW gibts halt fast nichts zu meckern ; ) EA und Bioware sollten mal so offene Fragerunde stellen so für Ideen und Probleme und die werden dann bearbeitet und dann klappt es auch mit dem Money ; ) was ich SWTOR hoch anrechne ist der Entdeckungs- und Geheimnisfaktor was man finden kann ich denke es liegt mehr in der UI und der Gestaltung der SWTOR Welt aber ich kann dies nur Mutmaßen
      da fehlt noch ein bissel das Spielgefühl ein Jediritter oder Kopfgeldjäger zu sein und eine gute Musikuntermalung und WoW hat auch ein umfangreiches Boss Skript ; / die Bossmechaniken in Raids in WoW sind einfach nur Epic ! aber die WoW spieler wollen auch wieder neue Dinge die sie machen können und blizz bringt genau sowas mit pet battle ;D is jetzt an sich nichts dolles aber besser als Archäologie auf alle fälle
      ich mag Star Wars hab mal Kotor 1 und Kotor 2 gespielt und da fühlt ich mich schon wie nen Jedi ; /
      Slytheguy
      am 11. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      gebe ich black scorpi so fast recht, möchte hinzufügen dass WoW einfach die Menschliche Natur des gewohnheitstiers widerlegt. Und das wissen auch RoM und Swtor Entwickler. die Leute wollen das was sie kennen, dabei bleiben Sie auch einfach.

      Dazu kommen komfortable Eigenschaften wie Gruppensuche auf Knopfdruck. Auch wenn wir solche features Verfluchen, nehmt den Leuten dinge wie den LFR Weg und die Leute würden erst dann kapieren über was Sie sich da eigentlich anfangs beschwert haben.
      Black_Scorpio
      am 11. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Blizzard hat nun mal das Glück gehabt, gleich sehr viele Kunden um sich zu scharren, als MMO Spieler noch genügsamer waren und auch grind in kauf nahmen...
      Viele haben bei ihnen Charaktere stehen in die man Jahre lang Zeit und Geld investiert.
      Die gibt man nicht so einfach schnell auf.

      Bioware hat auch auf die Kundenkritik reagiert und die Dinge nachgeliefert die ihre Kunden am meisten Kritisiert haben.

      Das waren vielen nur nicht schnell genug. Denn auch war Swtor nicht in einem Zustand, mit dem man sich gegenüber der Konkurrenz messen kann.
      Sprich Wichtige Dinge fehlten, die viele schon als Standard gewohnt waren.
      Umfangreiche UI Anpassung oder Dungeon Such Tool, etc.

      Da überlegen sich halt einige zwei mal ob man noch da bleibt und abwartet bis Bioware Swtor auf den Stand Heutiger MMOs angehoben hat. Oder ob dahin zurück geht, wo man vorher gespielt hat.

      Swtor ist nach wie vor ein sehr gutes Spiel.
      War es jedoch zum Start hin, nicht das was sich die meisten Vorgestellt haben.
      Mitchildas
      am 11. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Blizzard MUSS auf Kritik reagieren WEIL das Spiel bereits so alt ist. MMO wie WoW gibt es heute quasi "an jeder Häuserecke". Rein vom Gameplay und Ablauf des Spieles sowie von der Grafik her ist WoW heute ein Spiel unter vielen, also nichts besonderes mehr.....allerdings setzt sich Blizzard beim Berücksichtigen und Aufnehmen von Kundenkritik doch noch etwas aus der Masse ab.

      Wie man es NICHT machen sollte hat ja Bioware mit SWTOR gezeigt. Endverbraucher lassen sich heutzutage leider nicht mehr an der Nase herumführen, Endverbraucher wollen etwas für ihr Geld haben. Zurecht, wie ich finde......
      Primetime
      am 10. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Für mich war SWTOR der größte Reinfall ( erst mein zweites MMO ). Ich war auch noch so blöd und habe mir die CE gekauft. Naja, das wird mir bei keinem MMO mehr passieren.

      Anfangs wollte ich die eklatanten Dellen nicht sehen und habe mir es noch schön geredet, aber dann wurde der Frust doch zu groß. Das jetzt nach acht Monaten angekündigt wird, es wird F2P, ist die Verarsche hoch drei. Da muss ja schon sehr früh mit geliebäugelt worden sein und deswegen wird man den Verdacht nicht los, dass man bewußt den Hype angestachelt hat um in der Abophase möglichst gut abzugreifen.

      Wobei Ich mir nicht vorstellen kann, wie die sich das vorstellen. Selbst für ein F2P ist SWTOR denkbar schlecht aufgestellt. Es hat ja nicht mal ein erwähnenswertes spielbares PVP. Die vier WZ sind ein Witz, es gibt kein RvR, spich kein open PVP - und das bei StarWars! Und bei dieser miesen Perfomance wird das wohl auch nie was werden.

      Also ich persönlich habe SWTOR abgehakt. Bin nun bei Rift und ärgere mich über meine eigene Dummheit, meine Zeit bei SWTOR verplempert zu haben wenn ich sehe, was dieses schöne Spiel ( welches m.M. viel zu wenig beachtet wird ) bietet.

      Black_Scorpio
      am 11. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @ Mitchildas
      Bioware ist auf die Wünsche der Community sogut es ging eingegangen.
      Mein Eindruck war sogar das sie dazu mehr Willen hatten, als es jemals Blizzard tat.

      Ihr Fehler war es, es waren zu viel Wünsche da und sie konnten sie nicht schnell genug erfüllen.

      Da gab es ja z.B. immer wieder solche Fragen, wie es auschaut das man seine Rüstung farblich abstimmen kann und viel kleines Zeug halt.
      Diese wurden sehr schnell mit 1.2 erfüllt.

      Einige dieser Wünsche wird auch noch sicher in Zukunft noch irgendwo ihren Platz finden. Z.B. Gefährten Helme ausblenden und Farbe anpassen....
      Mitchildas
      am 11. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @_:Shadow:_ Blizzard ist sicherlich nicht der Einzige, der Wünsche der Community auffasst und umsetzt, die Behauptung ist völlig fail. Nur im Vergleich zu SWTOR macht Blizzard einiges richtig was Bioware falsch macht, da gebe ich dir recht.
      _:Shadow:_
      am 11. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ich denke eher da werdens spiele wie Herr der Ringe und Runes of Magic oder Aion schwer haben ; / weil SWTOR is schon nen platzhirsch so wie Herr der Ringe ; / naja mal sehe was die Zukunft bringt

      und F2P muss nichts schlechtes sein vielleicht will man dem Spiel mehr leben geben das man mehr in den Städten sieht ; ) bei Final Fantasy 14 war es so das alles Free war aber die Server trotzdem noch leer und am MMO Markt is es halt nicht leicht zu bestehen und Blizzard is der einzige der wünsche von der Com umsetzen kann und tut weil das heißt Money ; ) aber ich geb da EA mehr die Schuld EA könnte mit SWTOR so reich werden wenn sie wünsche erfüllen aber naja
      Black_Scorpio
      am 10. August 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Kennst du die Geschichte, das Swtor ohnehin erst F2P werden sollte, aber ein Dutzend Fans lieber ein Abo MMO wollten?

      Schau mal hier und aufs Datum: http://www.gamestar.de/spiele/star-wars-the-old-republic/news/the_old_republic,44513,1951868.html
      Laras73
      am 10. August 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Ich persönlich finde SWTOR immernoch klasse trotz der Ecken und Kanten die es hat.

      Was mich immer wieder erstaunt: Liesst die Com eigentlich oder können alle überhaupt lesen :p. Es wird nicht komplett F2P. Als Abo nutzer ändert sich doch nix. Es wird halt ein Hybridmodell.
      Comp4nyX2
      am 11. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Richtig @milosmalley.
      milosmalley
      am 11. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Slytheguy

      So wie ich das verstanden habe, "kannst" du dir das Spiel jetzt noch kaufen für 15€ incl. 1 Freimonat.

      Sobald es auf das Hybridmodell umgestellt wurde, brauchst du es nicht mehr kaufen.
      Slytheguy
      am 10. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      muss man sich das Spiel jetzt trotzdem noch kaufen? Die schaffen es leider nicht dies auf der offiziellen hp zu erklärn.
      Hamburgperle
      am 10. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Was für ein Hype, um dann nach weniger als 12 Monaten derart abzukacken ...
      Was wurde nicht alles im Vorfeld prophezeit, wie SWTOR, wenn es denn erst einmal da ist, WoW komplett kaputt machen wird etc. ... und nun ist es die schnellste F2P-Einführung eines sog. Premiumspiels, die es je gab.

      Und WoW wird mit den Pandaren (auch wenn ich sie persönlich nicht mag) sicher einen Verkaufserfolg hinlegen.
      Black_Scorpio
      am 10. August 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Kennst du APB: All Points Bulletin?

      90 Millionen Dollar Entwicklungskosten und Laufzeit von nicht einmal 2,5 Monaten bis die Server dann für fast einen Jahr komplett weg waren. Und es hinterher mit F2P wieder kam.

      Aber das war sicher kein Premiumspiel... Hat ja auch eigentlich selten wo die 60% Bewertung im Spielspaß abgeräumt.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1016005
SWTOR - Star Wars: The Old Republic
SWTOR Free2Play: Der Anfang vom Ende? - buffedKolumne von Oliver Haake
Bioware erweitert Star Wars: The Old Republic im Herbst um einen Free2Play-Modus. Und das nach nicht mal einem Jahr seit dem Spielstart! Eine sinnvolle Ergänzung oder doch die Kapitulation SWTOR vor WoW? Lest in Ollis Kolumne, was der notorische Star-Wars-Fan über diesen frühen Wechsel denkt.
http://www.buffed.de/SWTOR-Star-Wars-The-Old-Republic-Spiel-17102/Specials/SWTOR-Free2Play-der-Anfang-vom-Ende-Kolumne-1016005/
08.08.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2012/08/SWTOR_nihilis_helm.jpg
swtor - star wars the old republic,bioware,mmorpg,free2play
specials