• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Silarwen
      27.09.2011 16:22 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Zeru1984
      am 29. September 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ui ui ui Einfach nur Toll!
      MonoXiD
      am 29. September 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das gefährten viedo find ich hammer super gut gelungen hoffe das man blizz auch auf der hellen seite bekommen
      Storyteller
      am 28. September 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Content-Nachschub: Ich glaube, dass Bioware das Versprechen halten kann und wird. Zum einen ist die Story für SWTOR enorm wichtig und die kann man mit Level 50 nicht einfach enden lassen und die Leute anschließend zum "Item Farming only" zwingen. Zum anderen haben sie durch die Teilinstanzierung der Spielwelt (grüne Leuchtschranken) SWTOR bereits so angelegt, dass man problemlos überall neuen Content andocken kann.

      Einzig die Vollvertonung in verschiedene Sprachen wird herausfordernd sein, aber mit Lucasarts/Lucasfilm und EA im Rücken packen sie das schon.
      MoK
      am 01. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @ mono... das sieht man doch in fast jedem video wo story content gezeigt wird....
      gibt öffentliche bereiche und bereiche die nur für dich und deinen charakter zugänglich sind, die durch eine grüne leuchtschranke gekennzeichnet sind....
      MonoXiD
      am 29. September 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hey wie mienst du das mit Teilinstanzierung? hast du ein link oder so wo du die info her hast?
      Metzi1980
      am 28. September 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich find es so klasse das man durch die grünen Kraftfelder durchlaufen kann ohne das ein Ladebalken kommt
      Ja es fehlen noch Planeten wie Manaan, Dantooine oder Kashyyk.
      Spendroc
      am 28. September 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Neben der angesprochenen Instanzierung einiger Bereiche in der Spielwelt hat SW:TOR natürlich auch noch den großen Vorteil, dass durch das Star Wars Universum relativ einfach komplett neue Gebiete integriert werden können. Wo bei WoW plötzlich eine neue Insel auf der Karte auftaucht oder Gebiete, die seit Urzeiten auf der Karte sind irgendwann freigeschaltet werden, kann man bei SW:TOR schlicht ganz neue Planeten kreiren, die sich zudem nicht an irgendeine umgebende Landschaft anpassen müssen.

      Aber stimmt: die Vollvertonung wird einiges an Arbeit kosten. Deshalb bin ich gespannt, wie der Content letztlich aussehen wird. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass die Fülle an gesprochenen Zeilen im Laufe der Zeit abnehmen wird. Aber das wird man sehen. Mal eben neue (Story-)Quests integrieren geht da nämlich nicht.
      Snowhawk
      am 28. September 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bisher versprach das jeder Publisher.
      Sieht man ja erst später, ob sie Wort halten
      Torhall
      am 27. September 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hätte free2play bevorzugt. Ist für wenig Spieler einfach interessanter.
      kanabiss
      am 28. September 2011
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Aso na dann!
      Natürlich ist es für Spieler die nur Lust/Zeit haben 4 Std. im Monat zuspielen hart 13€ im Monat zuzahlen. Da würd ich mir auch nur Offline Spiele holen. Aber bei allem Respekt versteh ich immer noch nicht was so eine Diskusion in diesem Artikel zusuchen hat. Der Artikel dreht sich um Erweiterungen für SW:TOR. Ein Spiel das es wohl nie als f2p geben wird noch mit 4 Std. im Monat bespielt werden sollte.
      Jeder der kein Bock hat 13€ im Monat für ein Spiel zuzahlen muss es ja auch nicht!
      Zauma
      am 28. September 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Den Satz übersetze ich mal so: Für Spieler, die wenig Zeit in ein Spiel investieren können, also wenig spielen, ist ein f2p interessanter als ein Spiel mit monatlichen Kosten.

      Zu den Einzelspielertiteln: Wenn man nicht täglich 3-4 Stunden in einem Spiel hängt, sondern 4 Stunden im Monat, lohnt sich ein Abo eben meist nicht. Wohingegen ein Gelegenheitsspieler in ein f2p reinschauen und auch Geld ausgeben kann, ohne sich dazu gezwungen zu fühlen, Spielzeit bezahlen und dann auch nutzen zu müssen. Und das gilt für SP Titel genauso. Da bezahlt man einmal und kann spielen, wann man will. Und ein DLC muß man ja nicht kaufen, wenn man noch nicht so weit ist.
      kanabiss
      am 28. September 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Also ich weiß nicht ob ich das richtig verstehe, aber was hat der Satz "Ist für wenig Spieler interessanter" bei einem Artikel für SW:TOR zusuchen hat? Bis jetzt sind alle f2p Spiele nicht wirklich erfolgreich geworden oder wurde für Spiele gewählt die vorher Abospiele waren und dann wegen misserfolg zu f2p wurden. Siehe Herr der Ringe Online!
      Auch das Argument das lieber Einzelspiele gespielt werden als Abos zubezahlen erschliest sich mir nicht ganz. So wie es aussieht werden Spiele in zukunft als Zeitfüller bis zum Addon DLC´s verkauft. die kosten auch 5-8€. 13€ ist meiner Meinung nach noch zuverkraften!
      Zauma
      am 28. September 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Jeden Monat 13 € fürs questen sind mir einfach zu viel. Da kaufe ich mir lieber ein Einzelspielerspiel und beschäftige mich damit.

      Oder eben GW2, wo ich einmal zahle und dann so lange spielen kann, wie ich will.

      Natürlich verstehe ich, daß Bioware die Abogebühren braucht, um weiterhin viel Inhalte in SWToR zu stecken. Nur kann ich als Casual, der ich seit einigen Jahren bin, damit rechnen, daß die nicht für mich sein werden.
      Metzi1980
      am 28. September 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja das Gefühl mit den Updates für WoW kenne ich, Zauma!
      Deswegen wurden mir WoW und ähnliche MMO irgendwann auch langweilig, weil questen alleine nicht mehr ausgereicht hat und es eben an Fluffcontent für Nichtraider gefehlt hat. In SWTOR werde ich zwar wahrscheinlich auch nur questen, aber wenigstens sind sie in diesem Spiel gut verpackt und für jede Klasse anders.
      Zauma
      am 28. September 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Die Frage ist, was "ernsthaftes" Spielen ist. Früher habe ich viel gespielt, jetzt komme ich kaum noch dazu. Von daher habe ich auch von Abospielen Abstand genommen. Da gehe ich wirklich lieber einmal im Monat ins Kino, statt dafür 10 oder 20 Stunden spielen zu können.

      Wenn man rechnet, daß für ein Abospiel um die 150 € im Jahr fällig sind, kann man dafür im Shop schon einiges kaufen.

      Ich mag p2w Spiele auch nicht, aber f2p mit einem Shop, wo man kaufen kann, aber nicht muß, z.B. zusätzliche Inhalte, finde ich nicht schlecht.

      Mit einem Abospiel kann ich mich allenfalls nochmal anfreunden, wenn auch Inhalte für mich geliefert werden. Bei WoW hatte ich immer das Gefühl, daß ich zwar zahle, echte Inhalte aber nur für Raider geliefert werden.
      Wolfner
      am 27. September 2011
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Ahja... free2play
      Ein Grund mehr warum das Genre immer weiter im Saft der eigenen Sülze versinkt.

      Ne im Ernst:
      Ich kenne kaum ein Theme-Park-MMOG mit F2P-Modell welches:
      a) durch seinen Ingame-Shop nicht ums x-fache teurer ist als ein normales MMOG
      b) durch die verkauften Items aus besagtem Ingame-Shop nicht furchtbar unausbalanciert wurde
      oder c) anständig entwickelt und tatsächlich spielenswert wäre (siehe Schnarchtaschen-China-Grinder #12032924)

      F2P ist für Spiele wie Mythos oder etwas anderes für Zwischendurch ganz interessant, aber bei den "großen" Spielen kotzt es einfach nur an.
      Denn im Endeffekt ist es auch ein Weg die Spieler auseinanderdriften zu lassen.
      Durch Ungleichheiten werden Zusammenspiel und Dinge wie Gildengründung furchtbar erschwert.

      Ich könnte mir zB nie vorstellen ne Gilde zu organisieren bei der die Hälfte der Mitglieder keinen Zugriff auf bestimmten Content hat, weil dieser bspw. nur im Questpack XY enthalten ist (erhältlich um 5€ im Ingame-Shop).

      F2P wird ständig mit dem "Anpassen der Individuellen Erfahrung" begründet, was ich für ne ziemliche Perversion des originalen Spielgedankens halte. Immerhin SOLLTE ein MMOG eigentlich eine Gruppen- und keine Einzelerfahrung sein.
      (Aber da Singleplayer- oder bessergesagt Ego-Inhalte im Genre immer mehr zunehmen ist es kein Wunder dass sowas viel Erfolg hat. Böse Zungen mögen SWTOR dafür nun als Beispiel nennen.)

      Ich bin ja jetzt schon gespannt wie man es bei GW2 anstellen möchte, da der erste Teil zwar auch auf monatliche Kosten verzichtete, das Konzept aber doch ein wenig anders war.
      Metzi1980
      am 27. September 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Du hast so recht Tamerlein, aber die meisten Leute begreifen das offenbar nicht. 10-12 Euro im Monat für viele Stunden Spielspaß sind nischt im Vergleich was einmal Kino oder Disco kostet. Das Preis Leistungsverhältnis ist beim Abo einfach am besten und vor allem muss man sich nicht den ganzen Content zusammenkaufen. Siehe Lotro!
      Tamerlein
      am 27. September 2011
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      bei einem AAA game, ist klar. 100mio entwicklungskosten. dazu der vom hersteller zugesicherte support. wie lange spielt ein "wenigspieler"? wenn es mehr als 2 std/monat sind, dann sind die abokosten niedriger als 1x kino pro monat. wem es das nicht wert ist. es gibt genügend f2p (bei denen man viel mehr bezahlt wenn man sie ernsthaft spielen will)
      Iffadrim
      am 27. September 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bei Guild Wars gab es auch einen festen Termin.
      Dann ist ein Community Manager mit einem Avatar ins Spiel in eine Hauptstadt gekommen und hat Vorschläge und Feedbacks besprochen.

      So finde ich persönlich die beste Lösung, in Kombination mit Emails.
      Metzi1980
      am 27. September 2011
      Kommentar wurde 7x gebufft
      Melden
      "Der Trend zum Free2Play-Modell wird die Premium-Spiele mit monatlicher Gebühr nicht verdrängen".


      Der Mann spricht mir aus der Seele!
      Für mich sind MMO's, die auf Free2Play gewechselt haben nichts weiter als Spiele, die unter den Erwartungen der Entwickler geblieben sind und nun auf Free2Play umgestellt wurden, um überhaupt noch Kapital daraus schlagen zu können.
      gotcha10
      am 28. September 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      das ist einer der wenigen momente in denen ich mit Metzi1980 einer Meinung bin!!
      Metzi1980
      am 28. September 2011
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Die Titel, die von Anfang Free2Play sind, haben kein vergleichbares Budget wie Bioware oder Blizzard. Die sind möglichst billig produziert, um maximalen Gewinn zu machen. Mit anderen Worten: Schrott.
      Spendroc
      am 28. September 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Damit ignorierst du aber eine ganze Reihe von Titeln, die nicht auf F2P gewechselt haben, sondern von vorneherein als F2P-Titel konzipiert worden sind. Bei einem Wechsel von Abo- auf ein F2P-Modell stimme ich dir zu, dass diese Spiele in der Regel wohl nicht die Erwartungen der Entwickler und Publisher erfüllt haben (oder man sich schlicht mehr Einnahmen durch F2P verspricht, auch wenn das Spiel mit Abo gut läuft), bei den anderen Fällen sieht die Sache aber schon anders aus.
      taccoa
      am 27. September 2011
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Genau meine Meinung!
      Und die Prognose, dass SWTOR 2Millionen Spieler haben wird, ist meiner Meinung nach zu wenig. Es werden auf jeden Fall deutlich mehr sein.
      Zauma
      am 27. September 2011
      Kommentar wurde 6x gebufft
      Melden
      Dürfte interessant werden, ob sie auf die Schreier im Forum hören oder ingame Umfragen machen, wie z.B. bei Aion.
      Spendroc
      am 28. September 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @Arrclyde: ich glaube man muss sich langsam von dem Gedanken verabschieden, dass man am Releasetag ein Spiel bekommt, das so wie es ist bleibt und nicht mehr verändert oder erweitert wird. Das trifft auf Singleplayer-Spiele die z.B. mit neuen Missionen, Waffen, Skins usw. erweitert werden, auf MMO aber erst recht, die die Spieler über einen langen Zeitraum binden sollen und deshalb auch immer wieder neuen Content bieten müssen. Sonst hätte ein Abo-Modell auch keinen Sinn. Ich würde das also nicht negativ auslegen, dass jetzt schon Inhaltsupdates angekündigt werden. Da BioWare gerade was den Inhalt angeht nicht viel Konkretes versprochen hat, dürfte man zu Release nicht merken, wenn irgendwas "fehlt". Und dass SW:TOR auch nach Release erweitert wird sollte eigentlich niemanden überraschen, ob sie das jetzt groß ankündigen oder nicht.
      Zauma
      am 28. September 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @ Kr0mos

      Man bekam beim Einloggen eine Multiple Choice Umfrage. Da konnte man dann Punkte anklicken und die Umfrage am Ende abschicken.

      Der Vorteil für NCSoft war, daß damit alle Spieler erreicht wurden. Teilweise wurden dann Änderungen vorgenommen und im Forum gesagt, daß die so gemacht wurden, weil die Mehrheit eben dafür war, obwohl die Meinung im Forum anders war.
      Kr0mos
      am 27. September 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wie genau ist das denn abgelaufen bei Aion? Hab das Spiel nie gespielt, da ich auf Kriegsfuß mit dem Look n Feel von den Asia-Spielen stehe.

      Ich finde es wichtig, dass die Entwickler auch genausoviel positives wie negatives Feedback aufnehmen. Und das schafft man nicht nur übers Forum, weil da, wie bereits erwähnt, nur rumgemeckert wird und man so gut wie nie einen: "Bin zufrieden mit Feature XY!" - Thread sieht.. wozu auch.

      Ich hoffe, dass sie sich ne gute Methode ausdenken.
      max85
      am 27. September 2011
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Das stimmt wohl in den Foren gibt es nur wenige Leute die schreien dafür aber am meisten rum, und der großteil der Kunden zockt friedlich vor sich hin. Wenn sie schon auf das Spieler Feedback hören dann sollen sie das Ingame per kurzen Fragebogen machen, oder beim Launch-Fenster einen gut sichtbaren Link einbauen.
      Tamerlein
      am 27. September 2011
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      ich hoffe auf ingame-fragebogen. es sind doch immer die minderheiten, die im forum am lautesten schreien
      Arrclyde
      am 27. September 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Noch sind es ja erstmal Pläne. Viele Pläne werden aber auch schnell geändert oder gar verworfen. Beispiele gibt es genug.

      Eine direkte Umfrage inGame ist ein super Tool für Entwickler. Andererseits stimmt es mich nachdenklich wenn die Entwickler jetzt schon wissen das sie Tonnnen an Inhalt nach Release liefern werden. Für mich klingt das ein bisschen nach "ist zum release nicht fertig geworden wie geplant". Aber da die Patches nicht kostenpflichtig sind ist es halb so wild. Halb fertig und stark verbuggt würde es auch mehr schaden als nutzen.
      Kayzu
      am 27. September 2011
      Kommentar wurde 7x gebufft
      Melden
      Der Vorteil am Abomodell ist einfach, dass sich manche Leute wirklich noch überlegen das Game zu kaufen oder zu zocken, wenn Sie im Monat was dafür zahlen müssen.
      Gewährleistet in meinen Augen noch einen Hauch von Niveau im Game.

      Bei F2P MMO´s meint jeder Heinz es spielen zu müssen und wenn auch nur um andere Leute im Spielfluss zu stören.
      Set0
      am 28. September 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Dem kann ich nur zustimmen.
      Leider sind "alteingesessene" Spieler und Sippen aber auch kein Stück besser!
      Kalyptus
      am 27. September 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ja besonders STÖREN ist Richtig.Siehe HdRO
      Bulbarius
      am 27. September 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Na dann hoffen wir das der Releasetag auch so bleibt!
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
847034
SWTOR - Star Wars: The Old Republic
Star Wars: The Old Republic - aggressive Update-Politik für neue Inhalte nach der Veröffentlichung
Die Frage nach dem Release-Datum von Star Wars: The Old Republic ist inzwischen beantwortet. Star Wars: The Old Republic erscheint am 22. Dezember 2011 in Europa. In einem Interview mit Gamesindustry.biz plauderten Greg Zeschuk und Ray Muzyka von Bioware nun über die Pläne nach der Veröffentlichung des Online-Rollenspiels.
http://www.buffed.de/SWTOR-Star-Wars-The-Old-Republic-Spiel-17102/News/Star-Wars-The-Old-Republic-aggressive-Update-Politik-fuer-neue-Inhalte-nach-der-Veroeffentlichung-847034/
27.09.2011
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/09/Star_Wars_The_Old_Republic_Jedi_Botschafter_Schatten_Corellia.jpg
swtor - star wars the old republic,bioware,mmo
news