• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Elenenedh Google+
      01.08.2012 09:00 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      wtfbelegt
      am 08. August 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Mich freut es das SW:TOR bis lvl 50 kostenlos bleibt, so kann ich mir gemütlich die Story reinziehen und meinen Spaß haben.

      Für den Endcontent danach werde ich sicher nicht mal einen müden Cent bezahlen, denn der Endcontent scheint einfach grotten Schlecht zu sein.

      Aber ich bedanke mich für die kostenlose lvl Phase und der dazugehörigen Storyline, denn grade das ist in meinen Augen die einzige Stärke von SW:TOR:

      SedrisRuma
      am 06. August 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Die meisten Leute kapieren es einfach nicht. Swtor scheitert nicht an sich selbst, sondern an dem, was schon da ist. Da werden dann Bugs, Servicemängel, Spielmechaniken etc. als Gründe für den zunehmenden Aboschwund herangezogen. Aber das alles ist und war auch in anderen Mmorpgs inklusive der erfolgreichsten an der Tagesordnung. Mmorpgs sind keine normalen Computerspiele, es sind virtuelle Welten, die aufgrund des Massive-Multiplayer-Elements einen gewaltigen sozialen Raum konstituieren.

      Fast wie soziale Gemeinschaften in der Realität sind sie deshalb in der Lage psychosoziale Bedürfnisse zu befriedigen bzw. zu sublimieren. Durch den immensen in so eine Welt hineingesteckten Zeitaufwand, ebenso wie der Masse an Spielern wird der Wert des Mmorpgs definiert. Das gemeinsame Erleben von Orten und Geschichten, der Erfolg des eigenen Charakters, der von Tausenden von anderen Spielern vermeintlich wahrgenommen wird, erzeugt diese immense Wertschätzung. Keine neue Welt, die den Markt betritt, kann bei denen, die bereits durch eine Welt „sozialisiert“ und „präformiert“ wurden, jemals denselben Stellenwert erlangen, im Gegenteil die neue Welt bedroht sogar die Alte, denn sie buhlt um neue Spieler.

      Es ist ein notwendiger Zwang der „präformierten“ Spieler, das Neue zu verreißen, um den Wert des Alten (bzw. den Wert der massiv investierten Zeit) zu erhalten. Klar, sie probieren es aus, aber sie geben dem Neuen nie wirklich eine Chance. Alles was sie dort erfahren, dient ihnen nur als Grundlage, um dann später umso triftiger und valider gegen das Neue an zu stinken. Alles was ich hier schreibe ist natürlich grob pauschalisierend. Es sind grundlegende Tendenzen, die wesentlich ihren Anteil am Einzelnen haben, auch wenn es im Besonderen hier und da inhaltliche Unterschiede, Ausnahmen und Abweichungen gibt.
      Môrticielle
      am 08. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Zweifelsohne gibt es Spieler, die jedes andere MMOG außer ihrem vielgeliebten Spiel herabmachen - gerade aus dem WoW-Lager ist man ja so etwas gewohnt - dennoch resultiert meiner Erfahrung nach der Großteil der negativen Bewertungen über SWTOR nicht aus einer Notwendigkeit, das alte und gewohnte zu erhalten, sonder aus einer echten Enttäuschung heraus. Ich habe viele Spieler erlebt, die dachten, mit einem Wechsel zu SWTOR dauerhaft ihr bisheriges MMOG zu verlassen, dann aber völlig enttäuscht von verbugtem "Endgame" und schwachem PvP waren und wieder zurück wechselten. Das hat nichts mit einem "Zwang der präformierten Spieler" zu tun, "den Wert des Alten" zu erhalten.
      Zino
      am 07. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Würde mal sagen ganz gut eingegrenzt & gut geschrieben *Thump Up*
      Zardorak
      am 06. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich finde es ja mal amüsant das die 40% der Kündigungen mit dem Grund "Ich mag keine Abogebühren zahlen" als Begründung herhalten müssen warum man auf F2P umstellt. Ist sicher auch einfacher als Zugeben zu müssen das man viele kleine Fehler gemacht hat und das jetzt nicht eingestehen will.... dazu gibt es einen kleinen aber sicher von vielen als richtig einzuschätzenden Thread im offiziellen Forum

      http://www.swtor.com/de/community/showthread.php?t=515459
      QMaster30
      am 06. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hatte das Spiel damals gekauft, mich erst sehr gefreut und dann extrem gelangweilt. So, dachte ich mir, wird dieses Spiel nicht lange Bestand haben. Und siehe da, die Glaskugel hatte Recht. Ich werde wohl Bioware unterstützen, aber nicht mit SWOTOR, sondern mit dem Kauf des alterwürdigen Balduars Gate 2. Das war noch Qualität.
      Mokrem
      am 05. August 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ja Game-Over-Kid null Ahnung haben und Blödsinn schreiben statt sich vorab zu informieren ^^
      f2p User erhalten Einschränkungen bezüglich BGs und FPs sowie überhaupt keinen Zugang zu Operationen aber hier liegt das Problem bei den ganzen Heulsusen ihr seid einfach nicht in der Lage Informationen richtig auszuwerten liegt vllt. auch am mangelnden Verständnis.

      Außerdem ist zum jetzigen Zeitpunkt sowieso alles nur Spekulation und Möchtegernwissen also tut uns allen einen gefallen ihr Profi Game Designer und Markt Analysten und haltet einfach euren Mund
      Zardorak
      am 06. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Nur mal so meine "2 cents" zum F2P... WAS kann EA/BW den kostenlos Kunden denn Verkaufen? Schnellerer Cooldown für FP's und BG's? hmmmmm nur wenn der FP beliebt ist ... Zugang zu OP's? Hmmmm und wenn die vom Design her nicht ankommen? Spätere Story Pakete? Evtl da sie ja das lvln bis 50 versprechen und dank Gamedesign keine Alternativrouten möglich sind

      Nur so zwei kleine Gedankenspiele (auch WENN es nur solche sind)

      a) Der Shop hat nicht den gewünschten Effekt und die Spieler kaufen eben NICHT soviele Gleiter und Haustiere wie sich das die Betreiber wünschen... Wieviel ist dann wohl die Aussage "Keine Items mit Spielvorteil im Shop" wert? Und was meinst du wohl wie teuer die dann würden? Sicher dan Benchmark so teuer das du sie mit 1ner Monatsrate nicht kaufen kannst aber billig genug das Du über den zukauf nachdenkst....

      b) Es wird neuer Content geliefert mit neuer OP und neuem FP. Dieser kommt bei den F2P'lern nicht an und sie kaufen ihn nicht... Dann wird der Spielerpool, welcher durch die FP beschränkung der F2P'ler eh beschränkt ist noch kleiner. Ergo? gähnende Langeweile.

      DAS sind nur Spekulationen die auf Erfahrungen basieren die ich selbst gemacht habe. Und da EA/BW Wirtschaftsunternehmen sind die ZAHLEN wollen die sich in EURO und DOLLAR ausdrücken kannst Du Dir denken das solche Überlegungen wie in a) bereits gemacht wurden und in der Hinterhand sind.
      Game-Over-Kid
      am 04. August 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ich möchte mich nun mal zum f2P-Konzept äußern.

      Nach so kurzer Zeit schon auf f2p umsteigen klingt nach echter Verzweiflung seitens Bioware. Nur weil sie die viele Abonnenten vergrault haben mit fehlerhaften Patches und inkompetenter Handhabung ihres gesamten Services und damit Rückgang der Accounts haben, hoffen sie nun durch f2p neue/alte Kunden zu finden.

      Kunden, die dann Geld durch Ingameshop oder doch Upgrade auf Premiumaccount einbringen. Entgegen anderer Behauptungen, denke ich sehr wohl, dass viele User SWTOR gelöscht haben weil sie genervt waren von dem laienhaften Serviceumgang.

      Nach jedem Patch fühlte man sich wie ein unfreiwilliger Beta-Tester, der dafür noch bezahlt. Statt mit besserer Leistung zu glänzen, versuchten sie ihre Inkompetenz mit kleinen Goodies zu übermalen und machten weiter wie gehabt. SWTOR ist ein gutes MMORPG, welches ich gerne spiele und es hat viele Features, die ich als gute Innovationen empfinde, doch die Durchführung und das Service-Management lassen noch zu wünschen übrig.



      Da aber der Esel nun bereits geschossen wurde und sich nichts mehr daran ändern lässt, möchte ich nach meiner Kritik auch konstruktive Vorschläge einfließen lassen.

      Die Premiumnutzer sollten wirkliche Vorteile vom Bezahlaccount haben, d.h. man sollte sich nicht vorkommen für ein paar kleine Extras zu bezahlen die kaum tiefer in der Waage liegen zu einem f2p-Account. Überlegenswert wäre es für f2p eigene Realms zu nutzen, dass diese untereinander sind und sich dort untereinander arrangieren müssen.

      Abgesehen davon sollten f2p-User sollten auch wöchentliche oder tägliche Nutzereinschränkungen erhalten, wie z.B. wöchentlich nur eine Raid-ID, pro Tag max. 2 Flashpoints und 3 Schlachtfelder täglich, keine Daily´s, eingeschränkte Nutzung des Auktionshauses (z.B. nur Bieten bzw. Kaufen) und keine Nutzung des Allgemeinchats, sondern einen eigenen f2p-Chat den Premiummitglieder für sich aktivieren können. f2p-User dürfen keine Premiummitglieder anschreiben und in Gruppen einladen und keiner Gilde beitreten. Außerdem sollte das Vermächtnis-System und Titel erlangen ein reines Premium-Feature sein.

      Diese Sachen würde ich als fair empfinden und mich nicht fragen lassen, warum ich Premiummitglied bleiben sollte. F2p sollte wirklich nur eine Lösung sein zum intensiven testen ohne zahlende Mitglieder zu prellen. Ich denke auch, dass viele Premiummitglieder einfach f2p-User aus Erfahrung in anderen f2p-Spielen abgrenzen wollen und dies sollte von vorn herein geschehen durch Bioware.
      Zardorak
      am 06. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Und ich sage dir F2P und "Premium" WERDEN auf einen server spielen. Warum? ganz klar. Der "must have" effekt. Der Shop bietet nicht wirklich was reizvolles das man sich immer und immer wieder kauft, es sei denn die Gleiter nutzen sich ab und die Pets gehen ein. Also wird es irgendwann "Gadgets" geben die IRGENDEINE Art von Vorteil bringen und wenn es nur die 10% mehr Speed beim Gleiter wären.

      Zudem werden F2P Kunden animiert "Story Packs" zu kaufen FALLS es mal neuen Content abseits von OP's und BG's geben sollte. Schade für Premium User nur falls der Content schwach ist und nicht verkauft wird
      Evillian
      am 03. August 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Achja, was has habe ich mich damals gefreut, Ein StarWars MMO! Ich dachte endlich mal ein neues innovatives game. Soweit der Gedanke nach der Beta. Aber die ernüchterung folgte nach dem Release, nix Innovatives, nix neues. Alles altbackener Mist.
      Von der tollen Patchpolitik, in der alle paar Wochen neuer Inhalt dazu kommen sollte war auch nich viel zu sehen.
      Die großen Entscheidungen für die Helle oder Dunkle Seite waren auch nich wirklich der Knaller, denn egal was man gewählt hatte an irgendeinem punkt wurde das alles wieder zur Normalität gedrückt damit die Story passt. Von Entscheidungen die den Spielverlauf ändern oder die Story beinflussen war da nix. Am Ende war man nicht Gut oder Böse, sondern nur der Trottel der für den Mist monatlich Cash auf den Tresen gelegt hat, nur um mal ein Lichtschwert oder einen Blaster benutzt zu haben.
      Das Ende vom Lied, nach vier langweiligen Monaten, mit 10-15 tickets die alle nur Standardmässig durch nen vorgefertigten Text beanwortet wurden (Der Kundendienst war also auch fürn A...) habe ich mein Abo gekündigt.
      Und nun glaubt BW/EA tatsächlich mit dem f2p wird das besser???
      Ich will es gesehen haben, sprach der Einäugige Blinde!
      SWTOR is tot und selbst ein f2p oder ein sonstiges Konzept wird daran etwas ändern.


      PS: Ich bin ein großer StarWars Fan, aber ein paar Lichtschwerter oder Jedi können nicht den Geist der Filme ersetzen.
      vincentgdg
      am 03. August 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Dann werde ich mein SWTOR auch wieder installieren. Als kostenloser Spaß für zwischendurch ist es ein klasse Spiel.
      PortYgan
      am 03. August 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      f2p ,"Free2Play" sollte eher heißen Free2PAY , die Kosten vorallem bei Mikrobezahlsysteme übersteigen oftmals die von Abo Spielen , bei einem Abo weis man für was man zahl , bei "f2p" versucht man den Kunden(Spielern) das Geld durch extra Sachen aus den Taschen zulocken , vorallem bei Begrenzungen vom MAX Level muss man trotzdem zahlen um wirklich "richtig" spielen zukönnen
      Zardorak
      am 06. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @ Laras73

      Es ist doch völlig SECOND.... Jedes F2P Spiel bietet ein "PREMIUM" paket an selbst solche Browsergames wie "Aquazoo" und co. Der WITZ ist das diese "PREMIUM" Pakete auch "angepasst" werden können. Was also bedeutet KÖNNTE Abstufungen im System ala Gold und Silber.... oder man einfach sagt "Premium Kunden können bessere Packs kaufen die halt nicht nur Story sondern auch FP's UND OP's enthalten". Diverse Abstufungen gibt es bei anderen Spielen und falls der Shop und die F2P Kundschaft nicht das bringt was erwartet wird sind auch SOLCHE Dinge im bereich des Möglichen.

      Vorallem weil ich irgendwo schon von "Boostern" im shop gelesen habe ist die aussage "FREE2PAY" nicht ganz unwahr
      Laras73
      am 03. August 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Es wird ja nicht komplett F2P. Wer lesen kann ist klar im Vorteil......
      Hathol1-2-3
      am 03. August 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      * gähn * ach echt ? Vergiss aber nicht die Anschaffungskosten von Abospielen... 50 Eur fürs Grundspiel + Addons.
      Ich spiel seit einem Jahr regelmäßig Battlefield Play4free + BF Heros und hab ca. 20 Eur reingesteckt. BF 3 wäre teurer gekommen.. ja toll, ich kann zwar alles nutzen aber will ich es überhaupt nutzen ? Was bringt es mir, wenn ich alle Gimmiks von nem Ingenieur oder Soldat nutzen kann, wenn ich eh nur Sniper spiele ?

      Wer sich natürlich genötigt fühlt den Itemshop leer zu kaufen und keine gedult hat mit level Aufstieg oder Sonstiges, ist selber Schuld.
      Ich teste lieber ein Spiel auf F2P basis und bezahl bei gefallen dann den Inhalt, den ich auch nutzen will und komme meist günstiger weg, übers Jahr gesehen.
      Zudem haben mittlerweile auch alle " 1x kaufen, umsonst spielen " + Abo Spiele einen Itemshop und kostenpflichtige DLCs..

      falls du es auf swtor bezogen hast: dann zahl halt 13 Eur Monatlich für ein Abo... ich bezahl lieber in 2 Monaten 13 Euro in der f2p version und nutze den Inhalt, den ich auch will.
      Hier entstehen einfach keine mehrkosten... wer ist so dumm und bezahlt mehr als 13 Euro in die F2P version ? Wenn man für 13 Euro alles voll nutzen kann ?
      KillerBee666
      am 03. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Naja ob das was Bringt, ergo kriegen jetzt alle die Gute Story bis 50 Umsonst.. danach heißt es dann möchtest du bezahlen - und ich denke viele werden dann nein sagen, warum auch, die Story hat man ja durch. Aber wenn sie meinen das bringt was, ich zweifel stark.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1014315
SWTOR - Star Wars: The Old Republic
SWTOR: Free2Play-Modell im November 2012
Auch die Entwickler von SWTOR gehen den Weg vom Pay2Play zum hybriden Free2Play-Modell: Ab November wird SWTOR sowohl als Abo- als auch als Free2Play-MMO verfügbar sein, wie Hersteller Electronic Arts in einer Pressemitteilung ankündigt.
http://www.buffed.de/SWTOR-Star-Wars-The-Old-Republic-Spiel-17102/News/SWTOR-wird-Free2Play-1014315/
01.08.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2012/07/SWTOR_schrecken_aus_der_tiefe.jpg
swtor - star wars the old republic,bioware,mmo
news