• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Elenenedh Google+
      02.05.2012 14:35 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Gwen
      am 06. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mit 1.2. ging es nochmal richtig los - der Server war wieder gut besucht, allein auf der (imp) Flotte tummelten sich an die 300 Spieler, und jeder war heiß auf Vermächtnis, FlashPoints und Neuerungen. Dann setzte direkt das Rhakghoulevent nach und fesselte die Spieler beider Fraktionen mit einer Kombi aus Eventquests, speziellen Eventmarkensystem und puzzelartiger Eventreihe.

      Kurze Zeit später sieht es so aus: Auf der Flotte treiben sich zur Stoßzeit zwischen 150-200 Spieler herum, davor und danach sind auch gerne mal nur 90-110. Das Vermächtnis begeistert kaum jemand mehr, da die Vermöchtnisskills bereits gekauft und ausgereizt sind - und kaum jemand Twinkt nur um einen weiteren Char mit vorher unmöglicher Klassen/Rassen kombi zu spielen. Gefühlt haben wesendtlich mehr Gilden den PvE Content bereits (wieder) durch (wenn auch vlt nicht Nightmare) und stehen nun wieder auf dem Schlauch. Bleiben zum Zeitvertreib Dailies für Marken die keinen mehr interessieren, PvP daß von den immer gleichen Stammgruppen dominiert wird (aber wenigstens jedesmal etwas anders abläuft) und evtl Mats farmen für Berufe, von denen der Großteil wenig interessant ist.

      Viele Neuerungen von 1.2. waren nötig und sind auch extrem angenehm und komfortabel - doch es mangelt weiter an einem LFG-Channel und anderen Kleinigkeiten, sowie an interessanten Aufgaben neben dem dem typischen Grind. So kurz nach dem Patch 1.2. erlebe ich zzt nur das erneute Abebben des Spielerstroms.
      Schade eigentlich, aber wenig verwunderlich...
      Bee76
      am 04. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Da hier des öfteren das thema langzeitmotivation aufkam, die gibt es in SWTOR nicht wriklich. und solange Bioware da nicht drangeht, wird sich auch nix ändern. sicher ist es frustrierend wenn man 30-60 Minuten auch als Heiler auf ne Gruppe warten muss für eine HC. Aber daran wird auch ein Dungeontool rein garnix ändern. Die Leute wollen nicht mehr in die HCs weil es da nix gibt. Mit 126er Items lockt man niemandem aus dem Wald. Zumal die Statverteilung teilweise echt übel ist, die meisten 126er Items würde ich nichtmal meinem Gefährten anziehen.

      Weil ja auch der Vergleich mit wow aufkommt, zum thema andere MMO´s sind auch nicht besser, bzw. haben Probleme. Das stimmt so halb, Wow als Bsp war mal besser, in classic. Jetzt ist die langzeitmotivation in wow Erfolge, titel und Pets-Mounts zu sammeln. Schnarchiger geht es nicht, und genau dahin entwickelt sich swtor leider auch.

      Früher in classic, hat Blizz es richtig gemacht. es gab seltene Rezepte die brauchbar waren (Cenarius Kräutertasche, Holzschlundfeste die enchants, etc.) Man konnte ruf machen für Items, teilweise gute Stücke (Zandalar, Argentum grad zum Naxx Event) Dazu die AQ Event Sammeleien, oder fuer die Q-Reihe, Käferteile sammeln (Hurra ^^)
      Alles in allem konnte man in Classic wow jederzeit etwas sinnvolles (!!) für seinen Mainchar tun, fernab vonso einem Blödsinn wie Titel, mounts, Pets.
      Und wenn man garnichts zu tun hatte konnte man immernoch farmen für seine Berufe, weil man items herstellen konnte die wirklich brauchbar waren.

      In SWTOR gibt es das alles nicht. Farmen für Berufe is zwecklos, für die wertvollen dinge muss man eh Gefährten losschicken, was man herstellt ist wenig bis garnicht brauchbar. Credits machen ist auch relativ nutzlos man bekommt so viele nebenbei, und mit dem kiosk arbeiten als wirtschaftssim bringt auchs nicht, weil im kiosk kaum bewegung ist.

      als 50er main kann man dailies machen bis man nach 2 wochen alle teile hat, dann kann man einmal die woche die correllia dinger machen. das dauert so ne gute stunde. dazu kann man raiden und wenn man nicht grad im unbegabten raid unterwegs ist, sind das maixmal 5 stunden die woche, eher 3
      heros braucht man nach spätestens 2 wochen auch nicht mehr. dafur ist es zu leicht an gear zu kommen das tier 2 oder hoeher entspricht.
      Eifer
      am 04. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Naja was soll ich sagen. Wir raiden 2mal die Woche 3 Stunden -> Content clear inkl. hardmodes. In wowprogress gimmelten wir seiner Zeit immer um #5000 rum, sind also wirklich keine "cracks" sondern ne lustige Truppe mit einem Hobby. What do? pvp? joa macht spaß, aber sind immer dieselben Gesicher. Dürften so um die 150 50er mainchars aufm Server sein, von denen nichtmal die hälfte alle pvp machen. Bleiben noch daily quests die nix für mich sind und twinken. Im Moment twink ich, auf lange Sicht wird mir das nicht den Spielspaß erhalten. Patch 1.2 wurde erfolgreich gefressen. War lecker aber der Teller war viel zu schnell leer
      lousy
      am 03. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      mal grad kleines offtopic. gibts seit 1.2 illum nichmehr? hab noch keinen char auf max. lvl. bzw. wie sieht illum atm aus? frage weil xontroulis-rocks schreibt ''schade das illum nicht funktioniert hat''...

      naja evtl kann mir wer weiterhelfen
      xontroulis-rocks
      am 03. Mai 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ilum wurde rausgenommen weil es einfach nur schlecht war. Es hat zu stark gelaggt und war auch recht dumm gestaltet, da die Überlegene Fraktion mmeistens nur an der Base der Gegner rumstand un AOE gespammt hat, bis sie ihre kills für die daily bzw. weekly gesammalt hatten. Ilum als PvP Gebiet wurde einem Spiel wie SWTOR einfach nicht gerecht, also hat man es zum Glück durch das entfernen der pvp dailys uninteressant gemacht.
      Das PvP Gebiet wird nun komplett überarbeitet, wobei man diesmal versucht die Ideen und Wpnsche die die Spieler geäußert haben, einzubringen.
      Mal sehen was da kommt^^

      PS: Ilum gibt es aber noch, man kann im Startgebiet dort ja auch die dailys machen und auch 2 Instanzen meine ich befinden sich in diesem Gebiet.
      xontroulis-rocks
      am 03. Mai 2012
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      SWTOR ist noch ein junges Spiel und wichtig ist eigentlich nur, dass die Entwickler wirklich wissen was die community möchte und versuchen genau dies zu implementieren.
      Ja, es ist schade das es bis jetzt noch keinen Dungeonfinder gibt, der eine eifache Suche ermöglicht.
      Ja, es ist schade das Ilum nicht funktioniert hat und das rated BGs verschoben wurden.
      Jedoch ist es gut, dass diese Dinge kommen werden und das Spiel einfach seinen Weg geht. GW2 wird auch beim Release noch viel Probleme haben und wenn die Leute mal ein bis zwei Monate gespielt haben, wird man dort auch recht schnell merken, wie langweilig es vielleicht ist im PvP immer das gleiche zu machen, wie langweilig ein AOE Spam vor den Toren der Schlösser ist, wie blöd das gelagge im PvP ist und wie selbst diese tollen Events doch immer das gleiche letztendlich sind.

      Jedes Spiel hat einfach seine Probleme. Wichtig ist für mich nur, dass an denen gearbeitet wird um diese auszumerzen und das ist bei SWTOR eindeutig der Fall.

      Lari
      am 03. Mai 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Klar, GW1 gebe ich dir sogar irgendwie recht. Aber GW2 zum Beispiel bietet eine offene, persistente Welt. Und soweit ich das sehen konnte auch deutlich weniger Instanzierung als z.B. SWToR.

      GW2 wird also ein richtiges MMORPG, obs allerdings dem Hype gerecht wird (was ich nicht glaube) muss sich erst noch zeigen
      Eyora
      am 03. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Lari:

      Ich will GW2 überhaupt nicht schlecht reden. Habe GW samt sämtlicher Addons gespielt.

      Ich sage nur ich würde es nicht in die MMORPG-Schiene schieben. Es hat Langzeitmotivation ohne frage, nur baut das Finanzierungskonzept nicht darauf, auch muss nicht ständig Nachschub geliefert werden. Dieser kommt mit den Addons, die man in den MMORPG's ebenfalls kaufen muss.

      Von der Definition gebe ich dir Recht, trifft wirklich besser auf SWTor zu. Wollte auch eigentlich mehr auf den Aspekt hinaus, was man erwartet und nicht wie es ist.
      Aufgrund von GW habe ich auf GW2 geschlossen, was ich allein durchspielen konnte, und mich dann im PVP austoben konnte.
      GW2 mag mehr bieten als ich erwarte, so wie SWTor deutlich weniger bietet als ich heut zu tage von einem neuen MMORPG erwarte.
      xontroulis-rocks
      am 03. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Langzeitmotivation:
      Mit 1.2 kam wieder so viel neues ins Spiel, gekoppelt noch mit dem Event, dass man eigentlich nicht sagen das es keine Langzeitmotivation gibt es sehr viel zu erreichen gibt.
      Nur PvP Spieler sind leider zu kurz gekommen, aber im Interview sagen sie ja auch, dass sie genau daran arbeiten, denn in diesem Bereich haben sie einfach noch nicht genug zu bieten.
      Lari
      am 03. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @ Eyora:
      ich will GW2 nicht in den Himmel loben, allerdings scheinst du keinerlei Ahnung davon zu haben. Fängt schon damit an, dass PvP nicht so regelmäßig Content-Nachschub braucht wie PvE. Oder warum meinst werden Spiele wie League of Legends bis zum Erbrechen gespielt, obwohl sich da seit Jahren kaum was tut?

      Es ist lediglich anders als das Standard Theme-Park MMO und versucht nicht über Itemspiralen die Spieler zu binden.
      Content-Updates gibt es als Bezahl-Addon oder über den Shop, richtig. Dafür zahlst du keine Monatsgebühren, kommt aufs gleiche raus.

      Soweit ich das bisher sehen konnte wird in GW2 an jeder Ecke Gruppenspiel forciert, siehe deren Events. Wie man das als Rollenspiel mit Mehrspielermöglichkeit deklarieren kann ist mir völlig schleierhaft
      Das Rollenspiel mit Mehrspielermöglichkeit ist dann hier doch eher SWToR. Ist ja nicht umsonst ein oft genannter Kritikpunkt.
      Eyora
      am 03. Mai 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Guild Wars 2 ist ein Rollenspiel mit Mehrspielermöglichkeit. Würde ich eher in eine Sparte mit Diablo 3 Stecken, als mit MMORPG's.
      GW2 hat nicht das Ziel Käufer langfristig zu binden, sondern nur einen hohen Absatz des Spieles zu erreichen, und dies mit jedem Addon zu halten. Content-Updates wird es nur als Kaufoption geben.

      Wenn SWTor nur den Kaufpreis als kosten hätte würde sich niemand beschweren, aber für ein MMO ist momentan einfach zu wenig Langzeitmotivation vorhanden.
      Gfreeman
      am 02. Mai 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      @ bdix --> muss Deinen Ausführungen 100-prozentig zustimmen und habe ihn deshalb auch gebufft.

      Wenn Bioware vom ursprünglichen Kurs, eine Heimat eher für Casual-MMO'ler bieten zu wollen und stattdessen sich auf einmal den Hardcore-Endgamern und PvP'lern zuwendet, abweicht, dann ist dies eher töricht, da die zweitgenannte Klientel erstens nur eine Minderheit sind und sofort wie die von Dir genannten "Heuschreckenschwärme" weiterziehen, sollten ihre Bedürfnisse nicht kontinuierlich befriedigt werden.

      Dabei wäre es doch soooo einfach: Serverinternen Dungeonbrowser und ein Weltchat, der die Flashpoint-Interessierten nicht dazu zwingt, auf der Carrickstation auszuharren, dann wäre die Welt für SWTOR meines Erachtens in Ordnung. Klar erreicht man nicht mehr die Massen, aber das MMO-Genre liegt wegen der vielen F2Play-Konkurrenz und Social-Games ala Facebook und diversen Browseralternativen sowieso am Boden. Die Zeiten, als WoW 2006 seinen Siegeszug antrat, werden nicht mehr wiederkehren.

      Da muss man ganz einfach Schwerpunkte setzen und nicht versuchen, es jedem recht zu machen.

      Gruß Gfree
      Eyora
      am 04. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Da schau mal einer guck. Wieder etwas gelernt. Muss ich mal schauen ob ich heute Abend herausfinde wie das funktioniert.
      Manche Dinge sind nicht sehr intuitiv.

      Dann weiß man zumindest zu welchem Planeten man Reisen muss, um im allgemeinen Channel ein Anfrage des imperialen Geheimdienstes via Funkfeuer verbreiten zu können.
      Belesdan
      am 03. Mai 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ich wollte sagen, dass man mit dem vorhandenen gruppensuch-tool sehr wohl auch leute auf anderen planeten angezeigt bekommt, wenn man es richtig benutzt. man kann auf der flotte stehen und sich alle revolverhelden zwischen 42 und 45 anzeigen lassen, die auf belsavis sind zb. ZITAT:
      "Das ist doch gar nicht effektiv, da es nur die Leute im eigenen Bereich anzeigt. "
      ist also schlichtweg falsch.
      Eyora
      am 03. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Belesdan:

      Deinen Kommentar verstehe ich irgendwie nicht.
      Wie mich diese Leute finden ist mir doch gleich, Hauptsache sie lassen mich in ruhe, sofern ich nichts anderes Kund gebe.
      Ich heule und beschwere mich auch nicht, ich melde diese Personen bei den Verantwortlichen und überlasse diesen die Handhabung der Angelegenheit.
      Mit meinem Beitrag hier wollte ich nur aufzeigen, das man sich kein Vorbild daran nehmen sollte wahr los Spieler anzuschreiben.
      Wenn ich mich beschweren sollte, hätte ich ganz andere Sachen, aber die habe ich bereits in der Vorschlags-Forum auf der offiziellen Seite gepostet, da sie dort mehr anklang bei den Entwicklern finden sollten.
      Belesdan
      am 03. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @eyora: das meint ich damit, dass man das tool richtig benutzen muss. man trägt in der suchzeile oben einen levelbereich ein, klickt auf die lupe und schon hat man alle spieler, egal auf welchem planeten, im entsprechenden levelbereich. aber auf sowas kann man natürlich nicht kommen, heulen und meckern ist viel einfacher.
      Eyora
      am 03. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Genauso sehe ich das.
      SWTor ist ein tolles Spiel, aber wenn ich mich in die Geschichte vertiefe oder mit Gilden-Kollegen RP betreibe, so bringt es einen völlig aus dem Konzept, mit einer Gruppen-Anfrage konfrontiert zu werden. Wenn ich suchen würde, stände das in der /who Liste.
      Bestimmt wirst du das nicht machen, aber ein "Jo suche Tank Hammer Station hasste Bock" (ich krieg das nie hin, die machen das immer mit Abkürzungen,sodass ich überlegen muss bis ich verstehe was die überhaupt möchten), während ich einen Monolog zur Lage meiner Geheimdienstaktivitäten gegenüber meinem Vorgesetzten verfasse, oder gerade versuche einen Mord aufzuklären, finde ich das einfach taktlos.
      Daher auch die entsprechenden Meldungen meinerseits.
      Derulu
      am 03. Mai 2012
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Zum einen passiert in dem Punkt nichts da es nur eine "anfrage" ist"


      Das ist nicht ganz korrekt, das ist sehr wohl "Belästigung", denn jeder, der gar keine Gruppe haben will (also selbst keine Gruppe sucht) noch dazu auf einem RP-Server (auf denen Eyora spielt), wird dadurch "belästigt"...wer bewusst ine Gruppe sucht, kann sich dafür selbstständig "flaggen" (aus genau diesem Grund gibt es diese "Gruppensuchetools"), alle anderen wollen keine Gruppe, also auch nicht darauf angesprochen werden
      Zardorak
      am 03. Mai 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      @Eyora

      Kann es sein das wir ein wenig überreagieren? Melden wegen Belästigung wegen einer Anfrage? Aber naja. Zum einen passiert in dem Punkt nichts da es nur eine "anfrage" ist und ich dich garantiert nicht 2, 3 oder 4x nacheinander anschreibe... zum anderen habe ich inzwischen genug Leute auf der FL das ich zu der Maßnahme "Leute anzuschreiben" nicht mehr greifen muss. Nimms nicht persönlich aber gleich wegen Belästigung zu melden ist meiner Meinung nach a) unsinnig, b) übertrieben und c) behindert den Support beim finden echter härtefälle. aber naja halt meine Meinung
      Eyora
      am 03. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Zardorak
      Och ne, solche Spieler melde ich immer wegen Belästigung.
      Leute anschreiben die nicht aktiv nach einer Instanz suchen, und am besten noch während der Klassenquest stören, wenn man gerade schön vertieft ist. So etwas ist doch nur störend.

      Ihr meint jetzt mit Gruppensuchtool aber nicht die Möglichkeit im /who einen Kommentar zu setzen das man eine Gruppe braucht? Das ist doch gar nicht effektiv, da es nur die Leute im eigenen Bereich anzeigt.

      Und wie entstehen bei dir da bitte Kontakte? Ich schreibe auf der Flotte und den Planteten im Allgemeinen Channel das ich Gruppen suche. Nach ca 1-1,5h habe ich dann drei andere Spieler beisammen. Während dessen können die anderen ja weiterquesten.
      Dann geb ich bescheid wo man sich trifft, es geht in die Instanz sagt /hallo und macht die Instanz bis zum /bb durch.
      Dugeonfinder sind da noch besser, da einer die Instanz nicht mag, und schon hat man ein Diskussionsthema.
      Zardorak
      am 03. Mai 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Mal ehrlich... ich habe den globalen SNG noch NIE benutzt... warum nicht? Ganz einfach. suchtool öffnen... die gewünschte klasse und lvl bereich eindaddeln und .... richtig... anschreiben. Klar es kostet Zeit... aber die kostet suchen auch... und der nebeneffekt hier ist? richtig... ich komm in kontakt mit anderen spielern. lern leute kennen und meine FL wächst. sie ist inzwischen so breit ausgebaut das ich FALLS ich für ne truppe einen brauch schon ne kleine auswahl hab.

      KLAR ist es bequem ein tool zu haben wo man nen haken reinmacht... und sich inviten lässt.... aber mal ehrlich. VIEL annonymer gehts doch kaum noch oder?
      Belesdan
      am 03. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      das liegt hauptsächlich an den spielern. es gibt ein gruppensuch-tool, das funktionieren würde, wenn es genügend leute richtig benutzen würden, es gibt globale sng-channels aber es sind halt nicht alle drin. mit dem dungeonfinder, der bald kommt, wird es dann noch bequemer.
      Firderis
      am 02. Mai 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Alleine dass es noch keinen richtigen Flashpointfinder gibt ist doch enttäuschend. Es wäre ja nicht so schlimm, wenn es wenigstens einen globalen Chat geben würde. Aber in einem MMO die Gruppenbildung zu erschweren ist doch irgendwie...kontraproduktiv.
      bdix
      am 02. Mai 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Beim Überfliegen der hiesigen Kommentare kam mir gleich ein Gedanke: "Da sind sie wieder, die Schwarzmaler."

      BioWare hat im MMORPG-Bereich ein paar neue Dinge eingeführt. Die voll vertonten Charaktere und deren eigene Geschichten, die zudem auch noch in variablen Richtungen verlaufen können. Zudem haben selbst die Begleiter ihre eigenen Storys und die Planeten sowieso.
      Ich gehe davon aus, dass die BioWare Entwickler keine Deppen sind und sehr wohl den MMO Markt beobachten, doch sie betraten aus ihrer Sicht Neuland. Ich nehme es ihnen jedenfalls in keiner Weise übel, dass sie in Sachen PvP und sogenanntem "Endgame" ein wenig überrascht wurden. Mir persönlich sehnt es nicht unbedingt nach PvP, wobei die PvP-Aktionen in SWTOR durchaus recht gut gemacht sind. Huttenball ist mein Favorit.

      Auch vermisse ich, trotz Level 50 Charakter, in SWTOR kein "Endgame", was auch immer damit gemeint sein soll. Ich denke ein MMORPG sollte nie enden. Das wird es auch nicht. Für die Zukunft bietet sich dermaßen viel Erweiterungspotenzial, dass die Aufzählung hier wohl zu weit gehen würde. Mit ein wenig Fantasie sollte es jedoch jedem selbst klar werden. Neue Rassen, neune Planeten, etc. ...

      Mir macht SWTOR seit dem Headstart immer noch sehr viel Spaß. Es gibt immer wieder etwas zu entdecken und zu ergründen, ganz zu schweigen von RP-Aktivitäten, die die Atmosphäre zusätzlich auflockern.
      Spielern, die in Nullkommanix durchs Spiel hetzen, alle Dialoge wegdrücken und die Videosequenzen auf „automatisch überspringen“ gestellt haben, sollten sich überlegen, ob SWTOR das richtige Spiel für sie ist. Wenn BioWare auf die Rufe dieser Spieler hört, und nur noch halbherzigen Schnellevel-Content einbringt, ist die Gefahr groß, dass SWTOR in Zukunft die Spieler entschwinden. Denn diese Art von Spieler sind wie Heuschreckenschwärme. Sie ziehen weiter, wenn es nichts mehr zu holen gibt und fallen über das nächste Spiel her. Darunter leiden die Spieler, die aus Spaß und Begeisterung, oder als Star Wars Fan SWTOR spielen und es in allen Fassetten genießen.

      Soweit meine unmaßgebliche Meinung
      Eyora
      am 03. Mai 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Es gibt keine wirklichen Sprachoptionen. Hab zweimal die selbe Klasse bis Dromund Kaas gespielt. Es unterscheidet sich nur, wie der eigene Char antwortet, Einfluss auf die Geschichte hat das nicht.

      Die Vollvertonung ist auch eine Mogelpackung. Emotes sind alle nicht vertont, versucht es mit /lol oder /witz. Kein Mucks kommt da.
      Zahlreiche Aufgaben bekommt man in Textform über Bonusquests oder Terminals. Diese sind ebenfalls nicht vertont.
      Weltraummissionen? Keinen Pieps. Und diese sind in der eigenen Geschichte unlogisch, wenn man sich die Texte durchließt. Erst sorgt man in der Klassenquest dafür das Hutta dem Imperium zufällt, und in der Weltraummission unterstützt dieser wieder die Republikaner.

      Wo du recht hast ist das Erweiterungspotential, leider gibt es momentan nichts anderes. Außer zu Leveln. Aber dafür reicht der inbegriffene Monat.
      Firderis
      am 02. Mai 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      "Eigene" Geschichten gibt es in MMOs nicht erst seit SWTOR. In anderen MMOs wird es nur nicht so stark betont. Aber "Klassen-" oder/und "Rassenaufgaben" kennen wir schon länger. Und die Geschichten verlaufen nicht gravierend anders, je nachdem für was Du Dich entscheidest. Der "Schlusstext" erzählt eine unterschiedliche Geschichte, damit hat es sich dann aber. Einziger sonstiger Unterschied: entweder Du musst in der nächsten Aufgabe etwas aufsammeln oder töten. Wohlgemerkt im selben Gebiet...

      Und nochmals: nur weil da BioWare dran steht ist noch lange kein BioWare dahinter. Wie viele BioWares haben wir eigentlich zwischenzeitlich? 13 oder sind es 14? Der Name wird durch EA verbraucht, bis er keinen Wert mehr besitzt. Was beispielsweise das kommende Command & Conquer mit BioWare zu tun haben soll ist mir schleierhaft. Trotzdem kommt es von BioWare. Einem der vielen....

      Die Hauptsache ist doch wirklich, dass es denen Spass macht, die es spielen. Und dass hoffentlich diese Zahl hoch genug ist, so dass Content nachkommt. Persönlich sehe ich SWTOR eher als Flopp mit der derzeitigen Entwicklung, mit zu hohen Ambitionen.
      Firderis
      am 02. Mai 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Wenn ich die Aussage oben von Herrn Erickson 1 : 1 als wahr nehme, scheint BioWare nach dem Release überhaupt keinen Plan gehabt zu haben. Sie haben also die Erfahrung gewonnen, dass Endcontent und PvP wichtig ist? Was für eine Überraschung in einem Themepark-MMO!

      Die PvP-Dichte kommt auch daher, dass gerne viele Spieler dem Spiel durchaus die Treue halten wollen und PvP eines der wenigen dynamischen Dinge des Spiels ist. Oder anders gesagt: auf Stufe 50 wird es so schnell langweilig, dass sogar ein PvEler zu PvP greift.

      Ich weiss, theoretisch ist BioWare (welches BioWare? SWTOR ist eigentlich NICHT von BioWare, sondern das Entwicklerteam trägt einfach diesen Namen...) ein Neuling in Sachen MMOs. Aber man sollte sich zumindest einmal darüber schlau gemacht haben wie das Genre funktioniert. Und auf dem Papier lesen sich die die Entwickler in der Hinsicht nun nicht wie völlige Neulinge. Aber offensichtlich war der Glaube in ihnen stark, dass mind. 50 - 75% der Spieler nur twinken werden. Doch dann bräuchte es auch mehr Vielfalt im Questdesign, und nicht dieses stumpfe "Grinding".

      Alleine die Vollvertonung macht SWTOR überhaupt erwähnenswert. Ihr Glück, dass Funcom damals wegen der Schieflage von Eidos Age of Conan zu früh auf den Markt schmeissen musste. Denn ansonsten würde nicht einmal die Vollvertonung noch eine Erwähnung finden...


      Schade. Viel Potential verschenkt. Denn ich sehe im Gegenteil zu vielen anderen nicht mehr viel Potential in dem was noch da ist. Man müsste schon sehr viel verändern, ein SWTOR 2 macht da mehr Sinn...
      Firderis
      am 02. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich habe damals kein PvP gespielt, weil die Performance jeweils komplett eingebrochen ist. Deshalb kann ich mir dazu auch keine Meinung erlauben, ausser die eines "Lesers".
      Bee76
      am 02. Mai 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ihc stimme dir zu, aber in einem punkt nicht. pvp ist genauso eingesumpft, seit die mods fuer pve nicht mehr sinnvoll sind, weil komp drauf is

      jjrobinson
      am 02. Mai 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Ich wollt auch mahl was dazu schreiben,
      Punkt 1
      Swtor hat ein super entgam wen man weiß was man will zum einen würde swtor fön vorn schon gesagt das es was für twenker ist und die raids nur bissel wem das Net past geht.

      Punkt 2
      Die original Zahlen hat nur Bio also hört auf zu spekulieren ihr seit wie die analüsten. Wollen alles wissen und haben keine Ahnung. Nur ihr Vorteil Sie kriegen gelt für mist denn sie reden.
      Lacoca
      am 03. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      fön? folge eines ausrutschers auf der tastatur. nun fehlt wohl die erste zahnreihe
      Cahdar
      am 02. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      mahl -- mal
      entgam --- endgame
      fön -- hm,von?
      twenker -- twinker
      net past - nicht passt
      analüsten - analysten
      gelt - geld

      wow, du bist gut unterwegs.
      kannst du denn schon deinen namen richtig schreiben?

      herrlich.

      achja und zum topic - hat sicherlich nichts mit dem reaktivierwahn zu tun, selbst mein account wurde für einige tage reaktiviert .. ja, toll.
      interessieren tuts mich trotzdem nicht, als aktiver account wurde ich trotzdem gezählt.
      ja, so kann man zahlen auch pushen - bringen tuts im endeffekt aber trotzdem nix.
      Diese Antwort wurde durch Meldungen begraben. einblenden
      Klos
      am 02. Mai 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Jo, sie sagten, dass sie viel Wert auf Wiederspielbarkeit (Twinken) legen, nur leider haben sie das Spiel nicht dementsprechend programmiert. Wenn ein Spiel zum Twinken einladen soll, dann braucht es große, lebendige, interessante und offen gestaltete Welten, welche zum Erkunden einladen. Bioware hat aber schlauchige, eintönige, sterile und leblose Welten programmiert. Mal ganz ehrlich, obwohl ich kein Wow-Fan bin, sondern Star Wars-Fan mit Leib und Seele und das schon seit Ewigkeiten, muss ich leider sagen, dass ein Wow schon zu Classic-Zeiten eine um Faktor 100 bessere Twink-Experience bot.

      Traurig, aber wahr.
      Paper
      am 02. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      troll posts sind out! irgendwann wirds auch der letzte mal merken...
      Mansa
      am 02. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      godlike .... danke sehr!!!
      Lacoca
      am 02. Mai 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Kleiner Tipp: Wenn man eine Rechtschreibschwäche haben sollte, gerne mal den Text vorher durch ein OpenOffice oder ähnliches Textverarbeitungsprogramm mit Rechtschreibprüfung jagen und korrigieren lassen. Macht dann viel mehr Spaß den Kommentar zu lesen.
      Satanarchist
      am 02. Mai 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      made my day
      Lacoca
      am 02. Mai 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Letztendlich sind die Zahlen doch total uninteressant. Solange einem das Spiel Spaß macht und genügend Spieler auf dem Server sind. Sowohl in der eigenen Gilde als auch bei anderen, ist mir die Abozahl und Aktive Spielerzahl total egal. Mir macht es Spaß und 1.2 geht absolut in die richtige Richtung. BW hat nur den Fehler gemacht, das Weihnachtsgeschäft unbedingt mitnehmen zu wollen. Wäre das Spiel mit 1.2 rausgekommen, wäre es um einiges besser gestartet und wir hätten jetzt bereits 1.4 oder so
      Aber wie gesagt, mir ist das alles egal. Das Spiel mag ich immer noch!
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
881135
SWTOR - Star Wars: The Old Republic
SWTOR: Steigende Spieleraktivität nach dem Release von Patch 1.2
Aufmerksamkeit hat dem MMO SWTOR das große Game Update 1.2 mit dem Vermächtnissystem auf jeden Fall gebracht, bestätigt Lead Designer Erickson im Gespräch. Mit Patch 1.2 haben sich wieder mehr Spieler in SWTOR eingeloggt.
http://www.buffed.de/SWTOR-Star-Wars-The-Old-Republic-Spiel-17102/News/SWTOR-Steigende-Spieleraktivitaet-nach-dem-Release-von-Patch-12-881135/
02.05.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2012/04/Risha_SWTOR.jpg
swtor - star wars the old republic,bioware,mmo
news