• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Launethil
      05.09.2012 10:31 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Dämonilus
      am 05. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      oh witzig die ersten stimmen die was negatives über gw2 meinen und swtor nicht schlecht finden...oh man die fahne richtig sich nach dem wind.
      FunkyDonkey
      am 05. September 2012
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Schade buffed, ich hätte gern nen "richtigen" Artikel dazu gehabt.

      Ansonsten:
      Um an deren Klassenblog zu kommen während die website Wartungsarbeiten hat, bedienen wir uns aus dem google cache.

      http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:<<<URL>>>

      Sprich:
      http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:http%3A%2F%2Fwww.swtor.com%2Fde%2Fblog%2Fentwickler-update-klassenanderungen-und-balance-spiel-update-1.4
      Kiril
      am 05. September 2012
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      Imo bräuchte das Spiel ein komplettes Redesign wie es SquareEnix bei FF14 gemacht hat. Denn das von WoW kopierte Kampf- und Questsystem spielt sich nach Tera, TSW und GW2 einfach nur noch öde und langweilig. Daran wird auch F2P nichts ändern.
      Also zurück aufs Reißbrett damit und nochmal richtig NextGen machen, statt nur an Details herumzuschrauben.
      Black_Scorpio
      am 06. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "
      Es ist doch gerade gut, dass man nicht Theme Park mäßig durch die Welt hindurch bespaßt wird. DU erkundest die Welt. So wie DU willst. Auf eigene Faust. Und du hilfst den Leuten halt, oder lässt es bleiben.

      Du wirst halt in die Welt geworfen und machst was immer dir gefällt. Wenn du Hintergründe willst, warum jetzt (zum Beispiel) im Charr Gebiet dauernd die Geister angreifen....auch die gibt es zu entdecken. Such sie halt. Es ist deine Entscheidung. Deine Freiheit als Spieler es zu tun oder zu lassen wie es dir beliebt."


      Redest du noch von Guild Wars 2 oder spielst du schon ein Anderes Spiel?
      Erklärt einem das Spiel irgendwo vorher was man tun kann und was nicht?
      Nein.
      Man wird gleich in die Welt hinunter geführt und einem die Herzen Quests vor die Nase gehalten und gesagt, machen.

      Und Jeder Neue Spieler sieht nur diese Herzen und geht dahin weil er glaubt das er damit am schnellsten im Level aufsteigt.
      Was sogar stimmt.

      Entscheidungsfreiheit in GW2? Nein nicht einmal wenn du Maximal Level bist und frei deinen Charakter Skillen möchtest. Die Fähigkeitenspunkte muss man auch in der Welt einsammeln...


      Ahh ja eine Gute Frage in übrigen!
      Warum zum Geier seh ich in Jedem Charr Gebiet Geister bis zum Erbrechen?
      Die nerven einen nicht nur irgendwann weil es immer das selbe mit ihnen ist.
      Nein die sind auch ohne Jeglichen Grund da. Man erfährt nur das man sie Los werden will.
      Und das auch noch Witziger Weise durchs Töten durch normale Waffen wie Schwerter & Co
      Derulu
      am 05. September 2012
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      ZITAT:
      "Es ist doch gerade gut, dass man nicht Theme Park mäßig durch die Welt hindurch bespaßt wird. DU erkundest die Welt. So wie DU willst. Auf eigene Faust. Und du hilfst den Leuten halt, oder lässt es bleiben.

      Wenn du Hintergründe willst, warum jetzt (zum Beispiel) im Charr Gebiet dauernd die Geister angreifen....auch die gibt es zu entdecken. Aber du musst halt danach suchen.

      Du wirst halt in die Welt geworfen und machst was immer dir gefällt. Eigeninitiative"


      Genau DAS ist aber das "Problem" (oder eher das "gröbere" der Probleme) warum einige meinen, es würde sie nicht so richtig "packen" auch wenn das Spiel an sich eigentlich gut ist
      Kiril
      am 05. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "n GW2 gibt es diesen Hintergrund überhaupt nicht und man wird vom Herz zu Herz geschleust. Die einzige Motivation dahinter wird da durch verallgemeinert in dem man sagt: Hilf den Leuten Punkt."


      Es ist doch gerade gut, dass man nicht Theme Park mäßig durch die Welt hindurch bespaßt wird. DU erkundest die Welt. So wie DU willst. Auf eigene Faust. Und du hilfst den Leuten halt, oder lässt es bleiben.

      Du wirst halt in die Welt geworfen und machst was immer dir gefällt. Wenn du Hintergründe willst, warum jetzt (zum Beispiel) im Charr Gebiet dauernd die Geister angreifen....auch die gibt es zu entdecken. Such sie halt. Es ist deine Entscheidung. Deine Freiheit als Spieler es zu tun oder zu lassen wie es dir beliebt.

      Eigeninitiative. Ein Begriff der im Genre der MMOs seit WoW ein wenig in Vergessenheit geraten ist.

      @ Nexilein: OK über Geschmack lässt sich nicht streiten. Ich selbst kann ncihts damit anfangen, wenn meine Leiste mit zig Skills vollgekleistert ist, wo ich dann im passenden Moment eh nicht den richtigen Hotkey für den gerade gebrauchten Konter finde.

      Bei GW2 kämpfe ich mit dem Gegner. Bei SWTOR mit der Steuerung.
      Nexilein
      am 05. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "In GW2 gibt es diesen Hintergrund überhaupt nicht und man wird vom Herz zu Herz geschleust. Die einzige Motivation dahinter wird da durch verallgemeinert in dem man sagt: Hilf den Leuten Punkt. "


      Das stimmt so nicht ganz: Es gibt Story-Telling, allerdings muss man dafür mit den NPCs reden; auch mit denen die irgendwo rumstehen und nichts mit den Quests zu tun haben. Das kann man natürlich machen, und ich behaupte viele Spieler haben es schon getan... z.B. in Final Fantasy 1, 2, 3...

      Die dynamische Events erzählen natürlich auch irgendwie eine Geschicht, das hat aber auch seine Schwächen. Zum einen sind die Events momentan nicht dynamisch Ich habe z.B. in den Harathi Hügeln noch nie erlebt, dass die Zentaurn eines ihrer Lager zurückerobert haben. Was dann übrig bleibt sind Quest-/Event-Reihen wie "Verteidige das Lager, gehe zum Modnir Schlund, töte Zentaurn und zerstöre Dinge, töte den Obermotz". Und das hat man bei jedem belibigen WoW Klon eben auch.

      @Kiril
      Ich meinte durchaus das Kampfsystem und nicht das Balancing.
      Das Kampfsystem ist bei GW2 dynamisch und spielt sich im PvE sehr gut (ich vergleiche das Gerne mit WoW, SWTOR, etc. im PvP).

      Im PvP sagt es mir persönlich aber deutlich weniger zu, denn da wo ich mich in GW2 rumrolle, benötige ich im WoW System die richtige Fähigkeit als Konter. Geziehlt auf spezielle Fähigkeiten zu reagieren gehört jetzt aber nicht zu den stärksten Aspekten von GW2, denn da kann jede Klasse potentiel alles. Also bleibt es häufig beim "Wegrollen sonst Schaden", "Unsichtbar sonst Schaden", ...
      Micro_Cuts
      am 05. September 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      also ich zocke beides - swtor und gw2

      persönliche story ist auf jedenfall bei swtor viel besser. questsystem find ich bei gw2 besser. swtor hat raumschiffe und mounts, gw2 leider nicht ...

      tia bleibt einen nix übrig als beides zu spielen
      Black_Scorpio
      am 05. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Der Bezug zur Welt geht viel mehr verloren, wenn man in einem Hub alle verfügbaren Quests einmal durchlickt, dann im Kreis herum auf der Karte alles killt, alles auf einmal abgibt und dann zum nächsten Hub weiter geht."


      SWTOR überhaupt gespielt?
      Wen man wie schon Derulu sagte, sich nicht nur stumpf Durch die Quests durch klickt und sich die Story dahinter durch ließt oder anhört. Geht garnichts verloren!

      Grade eben Swtor macht es einem sehr einfach was zu der Geschichte hinter der Quest zu erfahren, weil man keine Bücher lesen muss.

      In GW2 gibt es diesen Hintergrund überhaupt nicht und man wird vom Herz zu Herz geschleust. Die einzige Motivation dahinter wird da durch verallgemeinert in dem man sagt: Hilf den Leuten Punkt.
      _
      Swtor hätte zwar etwas mehr Dynamischer sein können. Nur was bringt es GW2 wenn zwar überall was los zu seinen scheint. Man aber trotzdem nicht weiß wie es um den Kontinent steht oder warum irgend eine Fraktion überhaupt irgendwas angreift?

      Das Spiel lässt die Motivation der Gegner, die man ständig abwehrt, überhaupt nicht erkennen.
      Man arbeitet das Event ab und läuft weiter zum nächsten...
      Kiril
      am 05. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Was aber gar nicht der Fehler des Systems an sich, sondern das der Spieler ist, die auf diese Weise verfahren (meist um "schneller und effektiver zu leveln")"

      Eh, sorry, aber ein ganzer Hub voll mit Quests der Sorte "töte X davon", "töte Y hiervon", "töte Z von jenen"....ist doch klar, dass sich da keiner auf die Hintergrundstory einlässt. Die ist doch meist eh nur eine banale Ausrede, warum man da jetzt 10 Droiden killen muss.

      Wenn sich das keiner anhört/durchliest, ist es aber sowas von der Fehler des Systems. Quests können auch spannende Inhalte bieten. Siehe TSW. Aber wenn sie es nicht tun, kann es den Spielern niemand verübeln, dass sie sich den langweiligen Blödsinn nicht anhören/durchlesen.
      Davinho1
      am 05. September 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Im PvP finde ich das Kampfsystem besser als in Tera oder GW2. Dafür spielt sich Tera in den Endcontent Instanzen besser vom Kampfsystem, also PvE. Fazit: Man kann nicht alles haben, für irgendwas muss man sich entscheiden
      Derulu
      am 05. September 2012
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      ZITAT:
      "Der Bezug zur Welt geht viel mehr verloren, wenn man in einem Hub alle verfügbaren Quests einmal durchlickt, dann im Kreis herum auf der Karte alles killt, alles auf einmal abgibt und dann zum nächsten Hub weiter geht. "


      Was aber gar nicht der Fehler des Systems an sich, sondern das der Spieler ist, die auf diese Weise verfahren (meist um "schneller und effektiver zu leveln"), denn man kann auch "anders" speilen und nur Quest um Quest folgen - das System ermöglicht das nur (ob es sinnig ist, das "verpflichtend" einzuschänken und damit dem Spieler zu sagen: "du hast SO zu spielen"-obwohl er möglicherweise anders spielen will, ist da eine andere Frage)- dafür ist es "einfacher", die "Geschichte dahinter " (das "warum soll ich das jetzt machen") sinnig rüberzubringen.
      Kiril
      am 05. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Black_Scorpio: der Twist ist eben, dass noch während man die Kühe füttert auch eine Horde Banditen angreifen könnte. Und dass die eben auch gewinnen können, wenn die Spieler sie nicht zurückschlagen. Kurz: es passiert einfach was in der Welt. Es ist mehr als nur das starre "annehmen, vorgegebene Mobs killen, abgeben" Schema.

      Der Bezug zur Welt geht viel mehr verloren, wenn man in einem Hub alle verfügbaren Quests einmal durchlickt, dann im Kreis herum auf der Karte alles killt, alles auf einmal abgibt und dann zum nächsten Hub weiter geht.


      @ Nexilein: Ich glaub' du verwechselst Kampfsystem mit Balancing. Zum Balancing sag' ich absichtlich nichts. Auch weil ich nahezu kein PvP gespielt hab (keine Lust das Equip zu farmen).

      Und warum ich TSW zusammen mit GW2 nenne? Weil beide einen völlig anderen ANsatz verfolgen als der etablierte WoW standard. Sie sind beide völlig unterschiedlich, aber beide auf ihre Art besser als das alte "Questhub abgrasen" Schema.

      GW2 setzt auf seine Dynamik. AUf die Events, die zufällig auftreten können.

      TSW dagegen setzt darauf, dass sich ein Spieler immer intensiv auf genau ein einziges QUest konzentriert. Und die bieten dafür auch ordentlich Inhalt. Da werden nur selten einfach nur Mobs gekillt.
      Da gibt es eben auch mal "gelbe" Infiltrationsquests, in denen man sich in Basen einschleicht, Sicherheitskameras deaktiviert, Laserschranken ausweicht, Comupter hackt und Satellitenschüsseln umprogrammiert.
      Von den "grünen" Investigativquests fang' ich am besten garnicht erst an.

      Beides macht mir auf seine Art viel mehr Spaß. Seitdem kann ich das alte Schema nicht mehr sehen. Es reizt mich absolut null.
      Nexilein
      am 05. September 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Also am Kampfsystem würde ich in TOR überhaupt nichts ändern. Denn auch wenn es das System aus WoW ist, so spielt es sich im PvP deutlich schneller und flexibler.
      Genaugenommen kenne ich kein Spiel mit schnellerem PvP, und jede Klasse hat die Chance in 3 Sekunden zerlegt zu werden, genauso aber auch das Potential ohne einen einzigen Tod durch ein BG zu kommen.

      Das Questsystem dürfte durchaus anders werden, vor allem weniger Questhubs, weitere Laufwege und "chaotischere" (=komplexere) Levelwege. Aber beim Questen TSW und GW2 in einem Zug zu nennen ist schon dreist.
      Black_Scorpio
      am 05. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Komisch mich Ödet das GW2 Quest System schon an.

      Man hat überhaupt kein Bezug zu dem was man macht.
      Am Rand erscheint nur die Meldung, füttere die Kühe und das macht man auch.

      Sind die Kühe irgendwie von Bedeutung die mich und meinen Charakter in der Geschichte weiter bringen???

      Beim Leveln gibt es auch keine Abwechslung.
      PvP Gnadenlos überfüllt und beim Leveln keine Ordentlichen Dungeons für Gruppen.
      __
      Und immerhin erinnern die Story Quests von Swtor den Spieler nicht gleich an Diablo 3 wo man bei so einigen Gegnern gegen die Wand läuft.
      Deadeye-Jed
      am 05. September 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Gute Idee
      Black_Scorpio
      am 05. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ahh Server Wartung, man kann sich nix durch lesen.

      Gespannt bin ich dennoch auf die Änderungen. Auch wenn die Faustformel immer unter den meisten heißt: Ich mag die nicht weil es meine Klasse betrifft...

      PS: Wie schafft es oben im Bild so ein Hungerhacken von einer Soldatin eigentlich die Fette Wumme fest zu halten ohne nach vorne vor weg zu kippen?
      FunkyDonkey
      am 05. September 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:http%3A%2F%2Fwww.swtor.com%2Fde%2Fblog%2Fentwickler-update-klassenanderungen-und-balance-spiel-update-1.4&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a


      Und Schade Buffed, ein "echter" Artikel wär drin gewesen.
      nudelwalze
      am 05. September 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Als Spieler einer eleganten zarten Soldatin: Es geht nicht immer um Kraft (das ist was für tumbe Tank-Jedis) - mit der richtigen Technik ist das kein Problem. Ausserdem ist es ein Irrglaube die großen Kanonen wären aus schwerem Stahl. Mit Leichtbaumetallen ist in einer fortschrittlichen Welt vieles möglich.



      Ausserdem kommen wir 'Hungerhaken' an alle Datacrons ohne Tricks.



      Ausserdem der Verweis auf Vasquez im Film 'Aliens'.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1022499
SWTOR - Star Wars: The Old Republic
SWTOR Patch 1.4: Ausblick auf Klassenänderungen
SWTOR-Spieler müssen sich mit Patch 1.4 auf einige Klassenänderungen einstellen. Die betreffen unter anderem Kontroll- und Tarnfähigkeiten. Biowares SWTOR-Macher fassen die Änderungen in einem neuen Entwickler-Blog zusammen.
http://www.buffed.de/SWTOR-Star-Wars-The-Old-Republic-Spiel-17102/News/SWTOR-Patch-14-Ausblick-auf-Klassenaenderungen-1022499/
05.09.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2012/09/SWTOR_Charaktere.jpg
swtor - star wars the old republic,bioware,mmo
news