• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Launethil
      04.10.2012 10:42 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Trollstrolch
      am 10. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wurde halt viel zu viel Geld ausgegeben für Sachen, die man dann wenn man sie paarmal gesehen hat entnervt weg klickt (Videos, Vertonungen) und zu wenig Abwechslung rein gebastelt.
      Ich twinke gerne, aber die Planeten sind ja jedes Mal mehr oder minder gleich, die Masse der Missionen wiederholt sich und wird dann halt durch weg klicken beschleunigt.
      Was nun nachgebastelt wird sind Sachen, die jedes MMO und die meisten davon auch noch besser haben (Raids, Events die zu kurz laufen für die dahinter steckende Arbeit - die könnten sich auch mal wiederholen, wenn man eins verpasst hat isses ärgerlich).
      Was nett gewesen wäre, wäre wenn man sich die persönliche Geschichte (um diese Formulierung mal zu importieren) auch später noch mal filmisch über den Kodex betrachten könnte.

      Die Story geht nicht wirklich weiter, die gleichgeschlechtlichen Beziehungen wie neuen Begleiter fehlen noch immer und dann wird das Beste am Spiel - nämlich die Story - noch free to play und für das PvP und die Raids soll man dann abonieren ? Ähm... Also ob das aufgeht ?

      Bee76
      am 07. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Ratten verlassen das sinkende Schiff...oder werden runtergeschubst. SWTOR könnte ein tolles Game sein, aber sie versuchen verzweifelt WoW zu kopieren. Als einzige Charentwicklung nur Ausrüstung samt reset. Das ist zu wenig, und wer das will geht nach Pandaria denn das kann Blizzard deutlich besser.
      Das nun verantwortliche die Konsequenz aus ihrem Versagen ziehen finde ich gut, sollten sie gegangen worden sein auch.
      Fall EA noch bereit ist Geld in SWTOR zu investieren, kann frischer Wind und vor allem neue Ideen nix schaden.

      Ein vorposter meinte alle MMOS werden zerrissen, wie kann es sein das sie noch leben ?
      Tun die das denn ?
      PLatzhirsch WoW hat jeden Monat hundertausende Accs verloren, nicht mitgerechnet die Jahrespässe. Dazu hat Wow noch Released in Brasilien, und schummelt bei einem Großteil der angeblichen asiatischen Accs. Dazu ist Wow vollkommen Botverseucht, wers nicht glaubt morgens mal PvP melden, mit Glück hat man in einem BG 20 Bots....
      Mal sehen wie sich Mop schlägt, aber nachdem die spieler auch ziemlich angepieselt von D3 sind, würde ich vermuten der Abwärtstrend wurde maximal gestoppt.

      Aion - Tendenz genauso fallend trotz F2P, ein Besuch dort offenbarte Goldspam en masse und lustige Bots die sich im Startgebiet im Kreis drehten....

      Rift - Absoluten Nischengame mit 300k Accs

      SWTOR von knapp 2 Mio Accs auf weniger als die hälfte gefallen

      Einzig zu Tera kann ich nix sagen aber be ider Newsfrequenz hier bei Buffed kann es jetzt auch nicht soo der burtner sein

      Selbst GW2 hat schon viele enttäuschte Spieler hinterlassen. Aber gut bald gibt es neue Quartalszahlen, man darf gespannt sein wie sich die MMOs in den letzten drei Monaten geschlagen haben.

      Und nochmal zurueck zu SWTOR, GW2 Release nach Megahype, egal ob berechtigt oder nicht, MOP mit massen an neuen Features und Content. Neue Addons für ein paar der nischengames. Und was bringt BW ? Eine popelige Operation....wow.
      nudelwalze
      am 05. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Zwei Möglichkeiten.

      Die Entwickler-Crew wird ausgewechselt weil man ihnen die Schuld am misserfolg gibt (Fehlkonzeption).

      Oder das ganze wird abgewickelt. Beim aktuellen Stand eingefroren, angefangene Updates werden noch fertig gestellt, dann bleibt alles weitgehend wie es ist mit minimaler Weiterentwicklung und düpelt als F2P vor sich hin bis auch da nicht mehr GEwinn erwirtschaftet wird.
      JackCrafter
      am 05. Oktober 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich find es schade das so viele aufhören und drücken den die Daumen das Sie weiterhin gute Spiele entwickeln.

      Ich höre bei den Kommentaren immer den gleichen negativen Tenor herraus. So gut wie jedes neue MMO wird regelrecht zerrissen. Die Erwartungen sind so hoch das ich das Gefühl habe jeder zweite wird auch in Zukunft enttäuscht sein!

      Aber anscheinend ist ja alles so einfach das super tolle neue MMORPG zu machen.

      Ich werde weiterhin SWTOR zocken mir machts Freude.
      Miracolax
      am 05. Oktober 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Zerrissen werden nur solche Spiele die nix taugen, an der Com vorbei "mit Herblut" entwickelt wurden und wo ausschliesslich nur heiße Luft (blubb blubb awesome) Gelaber verbreitet wird. TorTanic beansprucht da zu Recht den ersten Platz! Also sollen sie sich auch ihre schwer verdienten Medaillen abholen! Immerhin wurde ja auch sooo viel "Herzblut" dafür investiert (vorbei entwickelt trifft es besser).

      PS: Im Radio läuft gerade "The Final Countdown" von Europe. Besseres Timing gibt es nicht :p
      Dämonilus
      am 05. Oktober 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      totaler quatsch.
      das ist einfach die wahrheit.
      ich fühle mich fast schon betrogen. wenn ich pvp spieler gewesen wäre würde ich fast eine klage einreichen.
      swtor ist so unterste schublade wie es mal gar nicht geht.
      wenn du auch nur einen film gesehen hättest kannst du nur meiner meinung sein das der krieg gegen gut und böse überhaupt der kern der sache in sw ist.

      ich hoffe das die community diese erwartungen an kommenden mmos aufrecht erhält und noch steigert.
      weil es nicht sein kann das man so ein produkt mit den heutigen möglichkeiten und erwartungen auf den markt bringt und dann noch geld mit machen kann.
      reicht doch wohl das man heute zu tage fast bei allem beschissen wird und toll das bw/ea mit diesem schlechten aber hervorragend vermarkteten game auf die fresse gefallen sind.
      Hassel the Hoff
      am 05. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      JEDES MMO wird eigentlich zerrissen, wenn durch verschiedene Foren liest. Da wundert man sich, dass es überhaupt noch MMO's gibt wenn man den ganzen Möchtegern Nörglern, die alles besser wissen und können glauben schenkt.

      Tja den die Spiele gefallen zocken es einfach (schreiben meist nicht in Foren) und denen die Spiele nicht gefallen zerreißen es in den Foren und machen es so anderen schlecht nur, weil sie zu viel Pipi in den Augen haben.
      Dämonilus
      am 05. Oktober 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      oh man....viele sprechen mir hier aus der selle was diesen riesen wattebausch angeht.

      das immer wieder leute das sinkende schiff verlassen sagt mir nur das da auch nichts mehr nachkommt.
      ich brauche hier nicht wiederholen was spieler vor mir schon geschrieben haben.

      nur drei sachen.

      1. viele hier schrieben von swtor pause. also ein spiel von diesem format was mich nicht 1 JAHR bei laune hält. wie schlecht ist das denn bitte. das solltet ihr euch mal vor augen halten und die ganzen inhalte und erweiterungen die kommen sollten.

      2. klar kommen immer neue spieler. toll. gerade weil es f2p wird. da werden noch mehr neue kommen. glaubt doch aber nicht das ihr da die op´s sehen werdet. ersten muss man für bezahlen und zweitens leute die nur mal so spielen mit denen kannste doch ernsthaft nichts anfangen für raids.

      3. ich spiele nie wieder wow und weil mich auch pvp interessiert bin ich zu gw2 gegangen.
      das game hat mich 50€ gekostet und kein abo aber bietet mir mehr als swtor zu anfang. klar ist die geschichte keine thema zu swtor aber hey...die story hört nicht mitten drin auf wvwvw funktioniert hier super und selbst vormittags geht etwas. wie war das noch mal bei swtor? ilum...nie was gewesen. gildenschiffe....wird nie kommen.
      rebelknight
      am 04. Oktober 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ich finde das leveln in swtor einfach genial. die kämpfe machen spaß und die story ist toll!ich kann die ganze zeit mit einer gruppe unterwegs sein und trotzdem zwischendurch meine persönliche story erleben, ich finde das hat bioware genial gelöst. leider sind die missionen viel zu eintönig.

      versaut haben sie es erst ab stufe 50. wie kann man den illum so dermaßen verhauen??? das ist mir unbegreiflich.
      es fehlen die beschäftigungen, starwars und kotor fans warten auf zeugs wie swoop-rennen und pazaak. erzählt haben sie von events bei denen coruscant angegriffen wird, stattdessen gibt es irgendwelche blöden schnitzeljagden.

      und es sieht nicht so aus als sei irgendwas geplant um dieses zu ändern. die letzten interviews strotzten nur so vor einfallslosigkeit. ich kann nur hoffen dass sich das nochmal ändert.
      denn selbst wenn alle 2 wochen neue raids kommen steigt die abozahl nicht. anscheinend raffen die leute das aber nicht
      Zardorak
      am 05. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @BlackSun84 Wo liegt das Problem? Das System könnte doch so funktionieren...

      helle antwort -> Missionsgeber a der sagt "rette die guten"
      neutrale antwort -> Missionsgeber b der sagt "rette die daten"
      dunkle antwort -> Missionsgeber c der sagt "töte die guten"

      presto 3 alternative missionen und abläufe die sogar am selben ort stattfinden können. Siehe Black Talon... töte den Captain und du musst anders durch den FP und wenn es nur ein kleines stück wäre...

      Zum Begleiter... mach ihn runter.... ab einem gewissen punkt ist er weg... dann kriegst du auf 50 eine Missionsreihe in dem du Ihn wieder an Bord holen kannst ... und schon hat man beschäftigung auf 50...

      Sind halt nur meine überlegungen, aber es wäre EINE Möglichkeit gewesen.

      Tja wie ich so oft sage.... viel verschenktes Potenzial
      BlackSun84
      am 04. Oktober 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Da stimme ich zu, Zardorak. Du kannst deinen Meister beleidigen und dich verweigern, am Ende machst du das Selbe wie dein guter Kumpel. All die Entscheidungen sind also nur Kosmetik. So ein System funktioniert in einem MMOG nunmal nicht.
      Zardorak
      am 04. Oktober 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Sorry aber hier muss ich mal widersprechen...

      Das Leveln haben sie auch versaut. Warum?

      a) Hell/Dunkel hat keine Auswirkungen
      b) Keine alternativen routen

      und dank der beiden Probleme wird einem SPÄTESTENS ab twink 3 die Planetenstory zum Hals heraus hängen und die erkenntnis "Hey ist egal was ich wähle also farm ich mal Punkte" auch den Spaß an der entscheidung rauben.

      Es ist egal ob Du als Jedi Planeten abmetzelst, oder als Agent dem Imperium oder den Sith in den Rücken stichst... Du bleibst im Dienst des Geheimdienstes und dich schmeißt auch keiner aus dem Orden
      Gtiburan
      am 04. Oktober 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich gebe dir bei Allem Recht, nur nicht damit, dass BW es versaut hat. Die würden nämlich gern alles so hinkriegen wie sie es gesagt haben, oder hätten das Spiel allgemein später und somit fertiger rausbringen wollen.

      Die die es versaut haben, sitzen bei EA. EA hat erstens auf den halbfertigen Release bestanden (und damit schlechtere Verkäufe in Kauf genommen) und das Budget für SWTOR um 60% gekürzt, als der Patzer klar wurde. Mit nur noch 40% Budget kann man nicht mehr so viel tun, um das Spiel noch zu retten. Deshalb ja auch das F2P, das soll Geld in die Kassen spülen, damit das Spiel nicht vollkommen den Bach runter geht.

      Ohne EA wage ich mal zu behaupten, hätten BW das Spiel verdammt gut konzipiert und auch nicht so einen Müll fabriziert!
      Xarran
      am 04. Oktober 2012
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      In SWTOR ist soviel schiefgelaufen, dass man eigentlich nur froh sein kann,wenn sich die komplette Mannschaft dort austauscht. Wenn jetzt noch James Ohlen geht, kann es was werden mit dem SWTOR-Reboot. Solange er jedoch an Bord bleibt, bezweifle ich, dass SWTOR jemals das werden kann, was es gern sein möchte: awesome!
      Dass dieses vielgelobte Storytelling im Übrigen DAS Feature von SWTOR sein soll, wage ich mal zu bezweifeln.
      Jedes noch so mittelmäßige Rollenspiel bietet einen ordentlichen Storyhintergrund. Nur weil man sich hier das Star Wars Siegel aufdrückt, wird die Geschichte nicht besser und die Präsentation schon gar nicht.
      Charaktere während der Dialoge in Nahaufnahme zu zeigen ist keine besonders tolle Neuerung. Und das Antwortensystem hebelt sich dadurch selbst aus, dass die Auswirkungen quasi nicht existent sind.
      Die eigentliche Story bleibt in vielen Fällen guter Durchschnitt, allerdings niemals besonders kreativ, weil es die vorhandenen Storystränge so oder ähnlich schon in Star Wars gegeben hat.

      Die ganzen technisches Mängel, fehlende Planung, grottenschlechtes Communitymanagement, eine fatale Patchpolitik und Lügenbarone in der Führungsetage sind nur einige andere Punkte, die dem Spiel das Genick gebrochen haben.

      Ich bin mir sicher, dass jeder andere Publisher dem Treiben schon längst ein Ende bereitet hätte und nur die gute Liquidität und der Einfluß von EA das "Spielende" noch etwas hinauszögern können.

      Langsam muss man sich wirklich fragen, ob SWTOR der Marke Star Wars noch genügend Positives bringen kann.

      Gtiburan
      am 04. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hä? EA war es doch, die die "technischen Mängel, fehlende Planung und das schlechte Management" in Kauf nahmen. Ohne Moos nix los, und somit ist BW eben gezwungen auf die zu hören, die meist keine Ahnung haben und nur am Geld interessiert sind. Dass man damit das Spiel kaputt gemacht hat, hat man erst später gemerkt - und um die Verluste einzuschränken gabs dann die Budgetkürzungen.
      maos
      am 04. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Oli ZITAT:
      "Die Verantwortung für die Singleplayer-Lastigkeit von SW: TOR trägt James Ohlen. ...Dann stellte James fest, dass da irgendwas fehlt und überredete sowohl das Team als auch EA. ..der Impuls kam jedoch von Ohlen. Und der ist bekanntlich immer noch an Bord. "

      Dass sie sich überreden haben lassen, bleibt aber die Verantwortung jedes Einzelnen.
      Vor allem bei Rich Vogel mit seiner Erfahrung, hätte ich erwartet, dass er dabei mit der Faust auf dem Tisch energisch protestiert hätte.
      Davinho1
      am 04. Oktober 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ja, es wäre echt genug gewesen, wenn man sich auf die Hauptstory und paar wichtige Neben bzw. Planetenstories fokussiert hätte.
      Storyteller
      am 04. Oktober 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @Hassel the Hoff:
      Vertonen ist zum einen sehr teuer und zum anderen müssen die Szenen auch erst mal geschrieben, gescriptet und animiert werden. Und das sind in TOR nicht wenige. Selbst relativ kurze Quest-Reihenen bedeuten einen erheblichen Aufwand gegenüber "Quest-Geber hinstellen, 500 Zeichen Text in ein Fenster eingeben, Missionsparameter scripten und fertig".
      maos
      am 04. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      locker mehr als 1/3 vermute ich! Es sind wirklich sehr viele Dialogzeilen (8 Geschichten; x 2 weil der eigene Charakter spricht; x2 männlich/weiblich Stimme; x ca.2 weil die jeweils 5 Gefährten ab und zu mitreden, meist mehrere Antwortmöglichkeiten und Verzweigungen und und und)
      Hassel the Hoff
      am 04. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Und du meinst mit dem bisschen mehr Geld (im Vergleich zu den Gesamtkosten) hätte Bioware hundert Leute mehr eingestellt die am Hauptspiel schrauben?

      Ich denke eher nicht. Am ende hätte es garantiert keinen Unterschied gemacht.
      maos
      am 04. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Hassel the Hoff:
      Weißt Du wie teuer "eine externe Firma mit Synchronsprechern", die auch Qualität bietet, ist? Vor allem bei so vielen Dialogzeilen?
      Hassel the Hoff
      am 04. Oktober 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Frage zur Logik.

      Das Vertonen der Storys machen doch nicht die Entwickler selbst, sondern eine externe Firma mit Synchronsprechern.

      Daher macht es doch keinen unterschied, ob nun alles vertont ist oder nur der Text dort steht. Muss halt nur jemand die passende Audiodatei unter den Text legen und ein Programm für Lippenbewegung anwerfen ...

      Am Geld kann es nicht gelegen haben.
      maos
      am 04. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Sie hätten sich damit aber auf die Haupt-Quest und vielleicht noch auf die Planeten-Stories beschränken sollen."

      Eben! Auch wenn der Impuls von Ohlen stammt, kam der Übermaß AUCH durch viele andere Köpfe zustande!

      ZITAT:
      "Außerdem ist das dichte Storytelling DAS Vorzeige-Feature von SWTOR."

      Wie man ja durch Deine tollen Interviews weiß, nur mehr sehr selten neue persönliche Stories wegen der teureren Produktion erscheinen werden
      Storyteller
      am 04. Oktober 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Dann sag halt "überzeugen". Ich bin mir nicht sicher, ob Rich Vogel zu diesem Zeitpunkt schon an Bord war. Das muss recht früh gewesen sein. Außerdem ist das dichte Storytelling DAS Vorzeige-Feature von SWTOR. Sie hätten sich damit aber auf die Haupt-Quest und vielleicht noch auf die Planeten-Stories beschränken sollen.
      Hassel the Hoff
      am 04. Oktober 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      SWTOR nicht zocken und hier rumschreien von wegen es ist tot.

      SWTOR ist für mich das geilste MMO überhaupt! Klar besser machen kann man immer etwas und SWTOR muss in den nächsten Monaten noch einiges an Content dazubekommen aber derzeit ist es für mich einfach ein super Spiel.

      P.S. Dieses EA gehate ist im Übrigen total idiotisch und kindisch und zeigt nur, wie wenig Ahnung jemand hat!
      Wenn es wer überhaupt wer verkackt haben sollte, dann Bioware! EA hat denen mehr als genug zeit gegeben und keine kosten und mühen gescheut, aber Hauptsache auf den EA hater Zug aufspringen.

      Ich frage mich wer überhaupt mit diesem EA gehate angefangen hat?! Es gibt viel schlimmere Publisher. Außerdem ist der EA Deutschland Chef einer der nettesten Typen, die ich je kennengelernt hab.
      Davinho1
      am 04. Oktober 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      So ein Schwachsinn...SWTOR scheint es relativ gesehen noch ganz gut zu gehen, auch wenn sie hinter ihren eigenen Erwartungen zurückliegen, die einfach viel zu hoch angesetzt waren. Rift hat sich jetzt ingsgesamt fast 2 Millionen mal verkauft. Wie viele aktive Subs haben die jetzt? Das gleiche gilt für TSW genauso und wie sie alle heißen. Beziehe mich auf die MMOs, die in den letzten Jahren erschienen sind. In meiner GW2 Gilde spielen von ehemals 85 Mitglieder vielleicht nur noch 5 aktiv (ich bin auch kaum mehr on). Ist es deshalb ein schlechtes Spiel? Nö. Es gibt halt sehr viele Alternativen.

      p.s. Ich habe wieder Spaß mit SWTOR:
      BlackSun84
      am 04. Oktober 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Schön Hassel, wenn dir SWTOR noch gefällt, Millionene anderer scheint es nicht so zu gehen. Aber ja ich wei0. 500.000 Spieler reichen noch aus, um ein MMOG kostendeckend weiterzuführen, 98 wird Kohl sicher abgewählt und am 9.9.99 um 9:09 Uhr geht die Welt unter. Willkommen in der Vergangenheit.

      PS: Ich als Aktieninhaber von EA würde seit Monaten Feuer und Schwefel spucken. So viel Kohle und so wenig Nutzen, da bekommt der Geldbeutel noch Schwindsucht.
      Zardorak
      am 04. Oktober 2012
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      ALSO.... EA/BW sind ein und dieselbe Firma seit EA sich bei BW eingekauft hat. Also ist der Punkt mal außer frage.

      Zeitrahmen werden gesetzt und verschoben. Wenn wir jetzt deiner Argumentation folgen hat also EA Bioware dazu verdonnert das Spiel zum Weihnachtsgeschäft und damit unfertig heraus zu bringen. Denn laut Olsen war 1.2 der Stand auf dem sie das Spiel hätten releasen sollen.

      Den Begriff "Hater" & "Fanboy" seh ich persönlich als "Trolling" an. Warum? Du sagst SW:TOR ist das (zitat) "für mich das geilste MMO überhaupt" das heißt aber auch im Umkehrschluss das es für jemand anderes das eben NICHT ist.

      Zum Thema "Bioware hat es verkackt denn EA hat denen genug Zeit und Geld gegeben" wenn du das ernsthaft meinst, dann hast Du halt nicht realisiert das EA die treibende Kraft ist. NICHTS in dem Konzern wird ohne absegnung der Führungsebene als in diesem Fall EA erstellt, eingebracht oder veröffentlicht. Wenn die Kreativabteilung von BW sagt 1.2 war IHR wunsch Releaszustand, dann hat es nicht an Ihnen gelegen das dieses Spiel unfertig heraus kam, sondern von dem der die Deadline unbedingt auf dem Weihnachtsgeschäft haben wollte. Also EA in diesem Falle. Wenn dann auch noch die gesamte Kreativcrew nach und nach die Biege macht schließe ich daraus das man Ihnen wohl nicht die Freiräume gelassen hat um sich zu verwirklichen... aber das ist halt MEIN Schluss aus der ganzen Sache
      Zardorak
      am 04. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Damit hat auch bald der letzte "groß" Name das F2P steuernde Schiff verlassen. Wenn alle kreativen Köpfe das Projekt verlassen lässt das auf gewisse Strömungen hinter den Kulissen schließen. Klar gibt es immer abwanderungen in der Branche aber das die ganze Gründungs- und Kreativabteilung in so kurzer Zeit die Biege macht ist meiner Meinung nach ein Zeichen das auf nicht viel Gutes schließen lässt
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1028158
SWTOR - Star Wars: The Old Republic
SWTOR: Lead Designer Daniel Erickson verlässt Bioware
Daniel Erickson, der Lead Designer für Star Wars: The Old Republic, gab seinen Ausstieg bei Bioware bekannt. Nach Rich Vogel verlässt damit ein weiterer bekannter Entwickler das SWTOR-Team.
http://www.buffed.de/SWTOR-Star-Wars-The-Old-Republic-Spiel-17102/News/SWTOR-Lead-Designer-Daniel-Erickson-verlaesst-Bioware-1028158/
04.10.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2012/07/SWTOR_die_alten_Hyperraumtore.jpg
swtor - star wars the old republic,bioware,mmo
news