• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Silarwen
      21.01.2012 09:47 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Wolfner
      am 21. Januar 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Mo-mo-mo-mooooooment
      Hab ich das gerade richtig gelesen:
      Jeff "Warhammer Online" Hickman ist Executive Producer für SWTOR?

      Auch wenn ich nichts gegen ihn habe.....

      Wie?
      Wie kann man von so einer geschrotteten Firma (Mythic) kommen und dann in so eine Position einsteigen?

      Wundern tut mich hier echt gar nix mehr.
      EA/Bioware tut sich damit auch nicht gerade einen Gefallen.
      Wolfner
      am 23. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Halt, halt, halt.
      Obs nun übermäßige Erfolge gab oder nicht, wir sprechen hier immer noch von Warhammer Online. Jedes (und ich meine wirklich so ziemlich jedes) andere AAA-MMOG, ob es nun F2P gegangen ist oder nicht, hatte eine tausendfach bessere Planung als WAR.
      Die Frage ist nicht, ob sich der Mann aufgrund seiner Erfahrung nun eignet oder nicht, sondern eher ob man ihn aufgrund seiner ehemaligen Tätigkeit auch nur noch einmal in die Nähe eines solchen Postens lassen sollte.
      Da wäre mir sogar ein völliger No-Name Producer lieber.
      Arkasi
      am 23. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Guckst du hier:
      http://de.wikipedia.org/wiki/Executive_Producer

      Sehe keinen Grund, warum er den Job nicht machen sollte.

      Abgesehen davon, welche wirklich erfolgreichen MMORPGs hat es denn in den letzten Jahren gegeben? Letztlich waren doch alle früher oder später ein Flopp. Die Stelle mit jemanden zu besetzen, der auch entsprechende Erfolge vorzuweisen hat, dürfte also extrem schwierig sein.
      Wolfner
      am 21. Januar 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ja aber da denkt man doch an Grafiker oder Programmierer oder zumindest Leute die ihre Arbeit einigermaßen gut gemacht haben und nicht an den Executive Producer zu einem der größten MMOG-Flops der Geschichte.
      Nostromoss
      am 21. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mythic ist ein EA studio und es wurde mehrfach gesagt das Leute aus den Warhammer / Mythic Team Bioware unterstützt...
      Nerdavia
      am 21. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich bin am würgen wie der.....

      http://youtu.be/F_WY0Ar50lY
      beving
      am 21. Januar 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Schon traurig das es schon immer Menschen gibt die aus den Nachteil anderer Menschen vorteile ziehen. Das gleiche ist hier auch passiert muss sehr nervig gewesen sein abgefarmt zu werden und dann haben die schlechten Spieler dafür auch noch Punkte bekommen.
      Adhira
      am 21. Januar 2012
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      Tja ich hoffe sie halten was sie versprechen und die Leute, die das ausgenutzt haben verlieren sowohl ihre Punkte als auch die Ausrüstung, die sie damit erworben haben.
      Das ausnutzen von Exploits muss von Anfang an unterbunden werden, denn wenn die Leute nicht mal Konsequenzen zu fürchten haben werden es immer mehr die das Ausnutzen.
      Selbst in WoW werden Exploits immer wieder ausgenutzt und das obwohl Blizzard an einigen stellen schon recht hart durchgegriffen hat. Bsp. ist die erst kürzliche Bannung von bekannten Gilden die das Raidfindertool ausgenutzt haben.
      Sollten sie da aus Angst Spieler zu verlieren zu sanft vorgehen tun sie sich damit eher keinen Gefallen.
      Tarnemel
      am 21. Januar 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Weite Teile der Community fordern seitdem lautstark eine Zurücksetzung der Tapferkeitspunkte, um wieder ein faires Verhältnis zu schaffen.

      Im trailer unter dem statement heisst es:
      "Wir hören immer auf die community, schließlich seid ihr es die entscheiden, welche Änderungen wir am Spiel vornehmen."

      Ich weiss nicht wie es den anderen Spielern geht, aber ich fühle mich irgendwie verarscht...
      Ectheltawar
      am 24. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Klos

      Naja, so ganz stimmt das nicht, klar würde ein Rollback auch unschuldige treffen, aber letztlich sprechen wir hier aber von lediglich einen einzigen Tag. Die Nutznießer dieses Exploits haben an diesem einen Tag aber enorm "Gewinn" eingefahren der nun auch nachhaltig wirkt. Wofür die fairen und ehrlichen Spieler vermutlich Wochen brauchen, haben sich nun einige in wenigen Stunden erspielt. Ich mag da einfach mal die These in den Raum werfen das es auch für die Nicht-Exploiter fairer gewesen wäre diesen Rollback zu machen. Gerade die Unschuldigen trifft es umso härter, da sie an etwas arbeiten, das man anderen nun quasi geschenkt hat.

      Klar schlisst das ganze dann in er Aussage man wird das Überprüfen und abstrafen, aber glaubt irgendwer wirklich daran das hier noch etwas passiert. Alleine die Masse an Spielern die den Exploit ausgenutzt haben, macht es schlichtweg unmöglich jeden einzelnen rauszupicken um ihn dann zu bestrafen. Und wenn müßten sie alle rauspicken, den sich nur an einzelnen zu "vergehen", wäre simple Willkür die sicherlich auch nicht gut ankommt. Wenn 20 Leute einen Bank ausrauben, bestrafe ich ja möglichst auch alle und nicht nur 1 oder 2.

      Hier wird mal wieder keineswegs auf die Community gehört, sondern man wählt schlichtweg den für sich leichtesten Weg. Um die daraus resultierenden Wellen klein zu halten verspricht man etwas das bei genauerer Betrachtung gar nicht erfüllt werden kann. In einem solchen Fall darf man durchaus schonmal von "verarscht werden" sprechen. Eine Aussage die insbesondere jene treffen dürfen, die sich versuchen auf ehrliche Art und Weise den höchsten PvP-Rang zu erarbeiten.

      Interessant wird das ganze auch, weil ja demnächst auch noch Rankings und solcherlei Dinge eingebaut werden. Vermutlich wird man das System dafür nichtmal neustarten, sondern einfach die aktuell vorhandenen Dinge mit einflissen lassen, was soviel bedeutet wie das durch diesen Exploit bereits heute die zukünftigen Rankings verfälscht werden.

      Es ist nicht so das mich das persönlich groß betrifft (da ich kein großes PvP betreibe), muß aber einfach erkennen das Bioware hier ganz sicher nicht im Interesse der eigenen Kundschaft handelt. Es mag sein das sie aktuell ohnehin viele Probleme und Baustellen haben, aber solch eine Entscheidung wie hier ist lächerlich. Nur ein Rollback wäre für alle Beteiligten das fairste gewesen, die Nutzer wären abgestraft, die fairen Spieler müßten jetzt nicht hinter Exploitern herhängen und wer kein PvP betreibt, den hätte es ohnehin nicht berührt.
      Klos
      am 21. Januar 2012
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      Blind auf die Community hören, oder darauf zu hören und abzuwägen, ob es wirklich Sinn macht, oder nicht, sind zwei paar Stiefel. Er hat seine Entscheidung klar damit begründet, dass sie die Spieler, welche ihre Punkte fair verdient haben, nicht bestrafen wollen und das macht auch mehr als Sinn. Insofern haben sie den Wunsch der Community auch hier wahrgenommen, aber kamen zu der richtigen Erkenntnis, dass es nicht umsetzbar ist, weil es unschuldige am härtesten treffen würde.

      Wieso du dir da jezt verarscht vorkommst, weiß der Geier. Ich begüße es auf jedenfall, dass nicht blind jede Forderung und sei sie auch noch so schwachsinnig, sofort übernommen wird. Außerdem haben sie ja gesagt, dass sie Spieler, die nachweislich den Fehler ausgenutzt haben, abstrafen werden. Mehr kann man hier einfach nicht tun, weil es schlicht ungerecht gegenüber vielen anderen wäre.
      Maxiklin
      am 21. Januar 2012
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Na dann lies dir mal das Original durch. Die werden bestraft, Punkte abgezogen bis hin zum Accountbann. Die können sich schonmal warm anziehen
      Milissa
      am 21. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Glaub mir lieber so die Spieler verlieren durch Banns als nichts zu machen und das so die Spieler abhauen.
      hajuki
      am 21. Januar 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Die werden sich hüten zur Zeit jemanden zu bannen. Der erste Monat läuft gerade aus, noch mehr Abgänge wollen die sich sicher nicht leisten.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
864824
SWTOR - Star Wars: The Old Republic
SWTOR: Kein Rollback der Tapferkeitspunkte - Statement von Executive Producer Jeff Hickman
Es wird keine Rollbacks für die Tapferkeitspunkte in SWTOR geben. Nachdem Patch 1.1 auf die Server gespielt wurde, war es bis zum Hotfix möglich, in die feindliche Basis auf Ilum vorzudringen und massenhaft Tapferkeitspunkte auf unfaire Weise zu erfarmen. Executive Producer Jeff Hickman äußerte sich in einem Statement auf der offiziellen Homepage zu den Problemen.
http://www.buffed.de/SWTOR-Star-Wars-The-Old-Republic-Spiel-17102/News/SWTOR-Kein-Rollback-der-Tapferkeitspunkte-Statement-von-Executive-Producer-Jeff-Hickman-864824/
21.01.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/12/swtor_planeten_ilum.jpg
swtor - star wars the old republic,bioware,mmo
news