• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • MatthiasDammes Google+
      04.01.2012 10:03 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      viti87
      am 05. Januar 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Das wird schon abnehmen. Der Support ist ***** und es gibt einfach zu viele Probleme in dem Spiel. Im Moment ist es nichts weiter als ein Singleplayer...
      Blutzicke
      am 04. Januar 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Also ich bin AoC-proved (in bezug auf Bugs, Performance, Spieleranzahl und Nichtsupport).
      Conan has encountered an error and needs to close... mit anschließendem 15min 30GB-Datenbankprüfen
      vorm erneuten Login, während 23 Mann auf dich im Raid warteten.
      Nach jedem Patch waren dieselben Raidbugs wieder eingebaut (Bosse broken, spontane Raidauflösungen,
      Lags, Stucks).

      Von daher fühle ich mich momentan in SWTOR sauwohl.
      Und selbst WoW davor lief in meinen Augen nicht runder...
      Ich erinnere mich noch mit Grauen an die vielen Lags und Abstürze zu Nordendzeiten. Und auch die Bugs.
      (Naxx: MainChar hing fest und mußte per Ticket nach mehreren Stunden Warten auf den GM woandershin
      befreit werden;
      wenn TW lief, war ganz Nordend unspielbar;
      als die Eiskronenzitadelle aufmachte, mußten alle Raids pausieren, weil gerade ein Raid die Schiffsschlacht
      machte und für den Rest Instantfähigkeiten 5sec Castzeit oder mehr bekamen => Wipe;
      Einlog-/Zoningprobleme;
      Unspielbarkeit von Ulduar, weil plötzlich alle 25 Mann tierische Lags bekamen;
      uswusf....
      und das über Wochen und Monate damals im Realmpool Blutdurst, bis Blizzard das mal gefixt bekam.)
      Das haben nur alle schon wieder vergessen...

      Also ich sehe das alles ganz locker, genieße das Game und bin ehrlich erstaunt über die wenigen Probleme,
      die SWTOR (zumindest bei mir) macht. Aber vielleicht bin ich auch nur in Bezug auf die Unfähigkeit der Firma Funcom
      ... ich würde hier aber schon eher das Wort Frechheit verwenden ... auch nur gnadenlos entwöhnt.
      Rhovan
      am 04. Januar 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      WoW hat damals den Vorteil gehabt, daß sie eine sehr bekannt Marke im Spielesektor war und dadurch sehr viele Leute ins Onlinegame gebracht hat, die vorher noch nie etwas darüber gehört hatten.
      Es gab damals schon andere Online-Spiele, zB Ultima Online mit mehreren 100k Spielern und auch Everquest mit einigen 100k Spielern.
      Blizzard hat zum Release von WoW auch nicht wirklich Neuerungen gebracht, aber es war halt der Masse der Spieler noch nicht bekannt. Ähnliches oder Gleiches hatten die anderen Spiele auch schon.
      Ein Spiel wie WoW zum Release jetzt rauszubringen, würde allerdings auch mit zeitgemässer Grafik ein völliger Flop werden, weil die Spielermasse ganz andere Ansprüche hat.
      Bioware hat sich mit SWTOR an das schwierige SF Genre herangewagt mit den ihnen üblichen Features im Storybereich, was an sich im Single Player bekannt, aber im MMO Bereich eine Neuerung ist.
      Bleibt abzuwarten wieviele Spieler sie auf lange Sicht damit fesseln können.
      Bioware ist jedoch sehr klar, daß die Feselung der SPieler nicht nru durch Story und Twinken besteht, sondern auch durch ein solides Endgame, ich denke hier wird noch einiges geschehen.
      Bei 350k gleichzeitig online (dürften mittlerweile mehr sein) kann man von ca 1,5 Mio Abos ausgehen, was an sich eine ordentliche Zahl ist.
      In 3 Monaten kann man denk ich ein erstes STartresüme ziehen, da man dann weiss wieviele Starter geblieben sind und damit verlängert haben und wieviele Neukunden gekommen sind.
      Gowa
      am 04. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Du solltest ANALyst werden.
      D4rk-x
      am 04. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenn man bedenkt das zur Hauptstoß-zeit bei SC2 300 000 Spieler on sind, ist das doch nicht schlecht
      Sagardo
      am 06. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      jo die Anzeige ist glaube Weltweit. SCII war/ist auch nicht gerade der Knaller finde ich. im Prinzip ein sehr teures Grafik update und das Beste, die wollen damit noch 2mal abkassieren mindestens. Das online spielen ist ach sehr fade finde ich, viele Fights dauern nur wenige Minuten und sind von gescripteten Aufbau Routinen geprägt. In der "Finalen Schlacht" kommt dann etwas Mikromanagement auf den Spieler zu und schon ist es vorbei. Der Editor war allerdings sehr mächtig, was aber auch wieder das momentan über die Maße ausgeprägte Verhaltensmuster von Blizzard wiederspiegelt "wenig Arbeit, viel Geld".
      Gowa
      am 04. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      weltweit?
      SauBlade
      am 04. Januar 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      nur 350k das macht mir angst . aber diese niedrige spieler zahl kann ich auf unserem server nur bestätigen. auf den lvl 40 + Planeten sind gerade mal 20-25 leute unterwegs.
      und in den startgebieten ist nur noch 1 instanz auf, vor einer woche waren das noch bis zu 4
      instanzen. bin mal gespannt wann die ersten server wieder zussammen gelegt werden.
      Sagardo
      am 04. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      "350.000 gleichzeitig ist sehr gut! Besonders wenn man bedenkt ein MMO braucht mindestens 80.000 Spieler um zu bestehen, und hier sind sogar mehr als 4 mal so viele sogar gleichzeitig online."

      Wenn man dann noch dieses Gerücht berücksichtigt, dass die Welt eine Kugel ist und es in manchen Regionen Tag sein soll wo manche Nacht haben (Hexen Blödsinn) kann man die 350k noch mal mit ganz anderen Augen sehen
      Eox
      am 04. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich spiel zwar kein SW:TOR, aber hast du schon einmal überlegt, dass vielleicht auch viele Leute die sicher Urlaub genommen haben oder über die Feiertage (das ist oft Weihnachten so) frei hatten jetzt wieder Arbeiten müssen?

      In manchen Bundesländern fängt bald wieder die Schule an und deswegen werden viele auch wieder weniger spielen.

      350.000 gleichzeitig ist sehr gut! Besonders wenn man bedenkt ein MMO braucht mindestens 80.000 Spieler um zu bestehen, und hier sind sogar mehr als 4 mal so viele sogar gleichzeitig online.
      Nahemis
      am 04. Januar 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ach schade und ich wollte grad fragen ob sich wieder ein Einstieg bei swtor lohnt aber wenn bald die Server abgeschaltet werden wohl nicht.^^
      *ironie off*
      Yaglan
      am 04. Januar 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Es gibt nur ein Kleines Problem.
      Wieso kaufen sich spielen die sehr hohe erwartungen habe gleich an anfang ein MMO wenn es erscheint?
      Wenn ich mir das Offiziele forum durchlese kann ich nur mit den kopf schütteln.
      Die hälfte von den thread vordern sachen die in WoW vorhanden sind. Nochmal die häflte beschwären sich über bugs. Davon die Hälfte über fehlende Mods wie Damagemeter und.

      Das spiel ist grad erst auf den Markt die leute beschwären sich über dies und das. Lasst das spiel doch mal reifen. Das schint nicht zu gehen wenn das spiel noch nicht auf den markt ist.

      Was das Langzeit problem betrift was hat man zu anfang von WoW gemacht? Gut mit den Start hatten wir 2 ganze raid instancen.
      Um Ragnaros zu besiegen musste man jede menge Feuerresistens sich besorgen. Das war der Langzeit Faktor in WoW.
      PvP kam erst ne ganze ecke später und das mit 2 ganzen BGs. Warsong und Alterac.
      Arathi kam wieder was später.
      Nyxx1981
      am 06. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Blacksun84

      Man kann nicht Birnen mit Äpfeln vergleichen! Ein Auto ist zum "Release" fertig genau wie ein Egoshooter oder ein Single Player Offline Game. Ein Online Rollenspiel nicht, wie du sicher aus eigener Erfahrung weisst

      Wer sich in der Marketing und Produktionswelt von Online Rollenspielen auskennt der kennt die Hintergründe eines solchen Projektes.

      Ein MMORPG wird auch in 50 Jahren NICHT bei Release nicht vollständig entwickelt sein.

      World of Warcraft ist seit mehr als 10 Jahren in der Entwicklung und ich glaube das Star Wars: The Old Republic auch seit mindestens 4 Jahren entwickelt wird. In dieser Zeit entwickelt sich halt ein anderes, schon bestehendes Spiel weiter - würde man dann in der Produktion nachziehen würde man 10 Jahre brauchen um eine Spiel überhaupt zum Releasezeitpunkt zu bringen. Das wären dann unsägliche Kosten für eine Produktionsfirma die man einfach nicht mehr einfahren könnte.

      Mein Fazit:

      Nach anfänglichen Startschwierigkeiten (Warteschlangen - Taris 0 Fps Bug), hat sich der Support (ausgenommen TELEFON Support - der könnte besser und schneller sein) verbessert.
      Auch gefällt mir das PvP - System bis dato sehr gut. Es gibt die Möglichkeit durch PvP zu leveln - auch wenn ich mir wünschen würde das es die PvP-Items in 10er Steps und nicht bei LvL 20,40 und 50 gibt. Zwischen 20 und 40 finde ich das PvP in Bezug auch Items sinnfrei.


      Viele Grüße

      Nyxx

      BlackSun84
      am 04. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wobei ich da nur sagen kann: Ein Produkt aus dem Jahre 2011 muss auch die Features bieten, die Konkurrenten seit Jahren schon haben, egal ob Spiele oder andere Dinge. Ich erwarte keine 50 Raids in einem neuen MMOG, aber Standarddinge wie ein guter Questflow, brauchbares PvP oder einfach mehr Anpassungsoptionen sind nun wirklich kein Hexenwerk. Mit der Aussage "Erstmal reifen lassen" hole ich mir auch kein Auto, das auf Status 1995 ist. Die Firmen wollen mein Geld, also müssen sie auch mehr bieten als die Konkurrenz - die im Falle WoW selbst ja auch nicht wirklich viel bietet mittlerweile.
      Zeak2205
      am 04. Januar 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      beschweren
      Maxiklin
      am 04. Januar 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Also mich würde erstmal interessieren, woher diese angeblichen "Analysten" (wohl das Unwort des Jahres) solche Zahlen haben, wenn nicht direkt von Bioware VÖlliger Quatsch sowas in meinen Augen, entweder ist das alles das Papier nicht wert und erfunden, oder von Bioware halboffiziell rausgegeben worden aber egal.

      Ob und wieviel WoW-Spieler nun SWTOR spielen weiß keiner und wird auch niemals jemand wissen, es sei denn, man verschickt 10 Mio Fragebögen und hofft, daß die jeder beantwortet und das auch noch ehrlich, eher zweifelhaft, außerdem wen interessierts ? WIchtig ist jedes MMO für sich alleine und ob es so viele Abonnenten hat, daß sie damit Gewinn einfahren, mehr nicht. Dieser ewige "WoW gegen den Rest der Welt"-KRam ist nur noch nervig. Warum muß sich immer alles mit irgendwas messen ? In der Arbeitswelt ist das schon schlimm genug, aber beim Hobby sollte das bis zu einem gewissen Punkt außen vor bleiben finde ich.

      Und was die Nörgelei einiger 50er angeht, auch wenn ich ds im offiziellen Forum so anschaue, vor allem wenn dann mal wieder mit WoW verglichen wird. Entweder haben diese Leute WoW Classic nie gespielt oder keine Ahnung, denn

      1. Waren in WoW Classic die ersten auch weit unter einer WOche bereits 60
      2. Es gab KEINE EINZIGE Schlachtzuginstanz in WoW, Molten Core wurde erst Monate nach Release reingepatcht
      3. Es gab KEINE EINZIGE Instanz, die man heroisch machen konnte, diesr Modus kam erst nach Jahren
      4. Es gab nue EIN EINZIGES (!!) spielbares PvP-Schlachtfeld, nämlich Warsogschlucht, das wars. Zwar gab es das Alteractal auf dem Papier, aber zustande kam es nur alle paar Wochen und auch NUR an nem Wochenende, und auch nur deshalb, weil sich die größeren GIlden der Fraktionen auf einen Termin einigten, da es noch nix serverübergreifendes gab und bei uns auf Onyxia gabs zu wenig ALlianzspieler damals bzw. zu wenig PvP-interessierte, Alteractal war immerhin 40 vs 40, das kam nur 2-.3mal im Monat zustande
      5. Berufe ? Zumindest die Rüstungs- und Waffenschmiede waren spätestens bei EInführung von MC arbeitslos, weil dort besseres droppte, als sie bauen konnten, später konnten sie zumindest mit Resigear was verdienen usw., war anfangs selbst Rüstungsschmied als Tank (wollte mir den Arkanitschnitter unbedingt bauen xD), dannauch Alchi umgeskillt

      Also man sollte die Kirche mal im Dorf lassen, WoW war weit weit schlechter als SWTOR, und das in jeder Hinsicht, wenn man diesen Vergleich schon machen will, wie es viele tun. Damals war WoW halt in ein noch neues Genre gestartet (die 2-3 MMOs damals krebsten nur so rum) und Blizzard war DIE Marke in Sachen Strategie (Starcraft, Warcraft) und sehr bekannt, Namen ziehen immer. Heute gibts ein Dutzend größere MMOs, da ist es weitaus schwerer, sich durchzusetzen.
      Sagardo
      am 04. Januar 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      öhm Warsong gab es doch garnicht zu release. Es gab nur Crossroad mit lvl 60 10er ärgern und deren Questgeber abmurksen. Das war PVP. In dieser Zeit entstand dann noch dieser Wettbewerb, wer am meisten Kills in eienm Zeitraum hat. Als Erfolg gab es den "Wams des Turniersiegers" oder so, den hatte damals ein Kumpel von mir auf Alleria Allianz (Nathal, Schurke) und den hat er daurch errungen indem er am Eingang von Og mit 3 Stealthern gelungert hat. Dort hat dann immer einer eine Wache gekillt und die anderen waren im Stealth und haben gehofft, dass ein Hordler dumm genug war auch PVP an zu machen.

      "WoW wurde vor 7 Jahren releast und hat im MMO-Bereich absolute Pionierarbeit geleistet."

      das ist Schwachsinn, siehe mal die Liste der Möglichkeiten die DAOC schon hatte bevor WOW erschien, oder schau mal nach Lineage oder Guildwars....

      "Dass im SW-Forum alles voller Forderungen nach z.B. LFG, LFR, Addons etc. ist, zeigt letztlich nur, man verzeihe mir diese Fanboy-Aussage, was für eine top Arbeit Blizzard geleistet hat."

      1. Addons sind nciht von Blizzard sondern von vielen fleissigen Freiwilligen.
      2. zeig es für mich nur, dass die Leute verlernt haben zu kommunizieren und zu Spielen *g


      "Also man sollte die Kirche mal im Dorf lassen, WoW war weit weit schlechter als SWTOR, und das in jeder Hinsicht, wenn man diesen Vergleich schon machen will, wie es viele tun. Damals war WoW halt in ein noch neues Genre gestartet (die 2-3 MMOs damals krebsten nur so rum) und Blizzard war DIE Marke in Sachen Strategie (Starcraft, Warcraft) und sehr bekannt, Namen ziehen immer. Heute gibts ein Dutzend größere MMOs, da ist es weitaus schwerer, sich durchzusetzen."

      Und Sie hatten durch Vivendi auch das Geld und die Ressourcen (Ferhnsesender etc.) um sich im Markt zu etablieren. Ich will mal mit dem Mythos aufräumen, dass hier ien Garagenfirma groß wurde. Vivendi ist schon vor WOW Besitzer von Blizzard und Vivendi setzt im Jahr mehrere Milliarden Euro um. Also lasst mal die Kirche im Dorf und öffnet eure Augen *g Vivendis Analysten haben gesehn, dass in Korea knapp 40% der Menschen online spielen und in Amerika und Europa waren es zu der Zeit nu unter 1%. Also investierten Sie sehr viel Geld un etablierten sich bis jetzt im Markt.
      MeMMory
      am 04. Januar 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich finde man kann sehr wohl vergleichen. Allerdings nur wenn man auschließlich den Release + die ersten Wochen des mmos sieht um zu sehen wie flüssig die Einführung in den markt verlief und wie gut das Spiel von den Spielern angenommen wird

      Mfg MeM
      Nebu670
      am 04. Januar 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Dieser Vergleich ist totaler Schwachsinn.
      WoW wurde vor 7 Jahren releast und hat im MMO-Bereich absolute Pionierarbeit geleistet. Das meiste, was WoW damals nicht hatte, gab es auch sonst nirgendwo. Es wurde erst durch Blizzard dazugepatcht und ist mittlerweise standardisiert. Dementsprechend werden solche Features auch bei einem 2011-Release-Spiel erwartet.
      Folglich kann man WoW-Classic nicht mit SW:ToR vergleichen, da zwischen den Releases 7 Jahre liegen. Dass im SW-Forum alles voller Forderungen nach z.B. LFG, LFR, Addons etc. ist, zeigt letztlich nur, man verzeihe mir diese Fanboy-Aussage, was für eine top Arbeit Blizzard geleistet hat.
      Gonzo333
      am 04. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      na ja die haben nicht umsonst "anal" in der berufsbezeichnung - die gehen mir naemlich am arsch vorbei, mit ihrerer ueberbezahlten kaffeesatzleserei 8)
      DieSchachtel
      am 04. Januar 2012
      Kommentar wurde 11x gebufft
      Melden
      Die Zeit wird es zeigen. Was ich so an Kommentaren durchgelesen habe, versetzt mich regelrecht in einen Schockzustand. Scheinbar sind viele Leute nicht fähig, ein Spiel kritisch und vor allem sachlich zu beurteilen. Mir kommt es vor, als ob hier viele mit dem Strom mitschwimmen und garnicht nachdenken, was sie hier von sich geben.
      Ich bin davon überzeugt, dass die Spielerzahlen von ToR nach dem 19.01 wieder fallen werden. Warum? Nun, dies ist normal, erst dann spielt sich alles ein und es entscheidet sich, was Bioware daraus macht. Ich spiele definitiv bis zum Endcontent und dann sehen wir weiter. Aber ich sehe auch nicht ein, wieder nach WoW zurückzukehren.
      Die meisten Spieler wollen im MMO Sektor immer eine gute Alternative. Und offenbar ergeht es den meisten so, dass keine Alternative alternativ genug ist. Ihr müsst euch mal entscheiden und vor allem inhaltlich diese vielen MMOs begutachten. Man kann nicht nur oberflächlich analysieren. Wo kommen wir denn dahin? Swtor hat eine überragende Qualität, Story und Umwelt stehen in einer guten Balance. Wie viel so sagen, ist dies alles aber auch in einem 08/15 Questzyklus verankert, wie z.B. "Töte XY" ; Zerstöre XY". Nun, wo sei nun dieser Questzyklus NICHT in anderen MMOs auffindbar? Der soll dieses Produkt mal zum Namen nennen. WoW hat auch die gleichen Quests, nur sie sind nicht in tiefer Storyline verpackt, sondern in teilw. abwechslungsreichen Systemen. Beispielsweise das berühmte Minenfeld, oder mit Geschütztürmen ballern. Solche Questeinlagen sind zwar interessant, täuschen aber genauso wie SWTOR mit seiner Storybasierung, über das stupide "Grindquesten" nicht hinweg.
      Nun, vielleicht finden sich ja mal Menschen, die auch mal sachlich argumentieren können, insofern sie sich gezwungen fühlen ihren Vergleich mit WoW ziehen zu müssen. Zum schluss, es wird sich letztlich kein MMO durchsetzen, sondern vielmehr mehrere Titel sich auf dem Markt platzieren. Die Rede, von dem "ultimativen MMO" wird es irgendwann nicht mehr geben. Danke fürs Lesen.
      Gonzo333
      am 04. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      klar wenn man swtor nur auf die spielmechanik reduziert, ist es nix anderes als wow oder jedes andere mmo das ich jemals gespielt habe. es hat mir aber auch noch nie ein noergler ein besseres konzept vorgestellt 8)

      abgesehen davon kommts mir mehr auf die verpackung an - und die ist bei swtor recht huebsch geworden. es gibt zwar noch ne ganze menge haken, aber da hoffe ich ja mal auf besserung - rom (und wow ) wurden auch nicht an einem tag erbaut 8)

      was mmos im allgemeinen betrifft, so denke ich mal dass die zeiten in denen man sich langfristig nur an ein produkt gehaengt hat, vorbei sind - zumindest ist das bei mir so. ich hab uo, eq1 jahrelang gespielt. bei wow war ich eher quartalsssaeuf... aeh ... spieler
      und ich werde bei swtor auch nur per gametimecards spielen. insgesamt hoffe ich auf eine gesunde konkurrenzsituation von der dann evtl. auch wow profitiert und ich mir dann doch mal wieder ein addon kaufe 8) (kung-fu-panda iss nicht so mein ding )
      Thestixxxx
      am 04. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ich finde auch du beleuchtest hier 2 Dinge sehr gut

      - man darf SW TOR sicher kritisieren aber fakt ist auch das Ding ist einfach ein Mammutwerk

      - ich vermute mal "DAS" MMO wird es in Zukunkt nicht mehr geben WoW ist ganz einfach ein Phänomen seiner Zeit, so wie frühere Fernseheinschaltquoten sicherlich so manchem Verantwortlichen heute noch die Tränen in die Augen treiben, heute ist es einfach nicht mehr möglich die Verwöhnte und übersättigte Fernsehcommunity unter einen Hut zu bringen.

      Zauma
      am 04. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Gut geschrieben.

      Es ist immer so, daß viele Spieler gerade ihr Spiel nicht kritisch beurteilen können. Ging mir bei WoW auch so. Deswegen habe ich mich oft mit meinen Eltern gezofft, die es damals auch gespielt haben und es abgeklärter sahen.

      Es wird immer Dinge geben, die einem an einem Spiel gefallen und welche, die einem nicht gefallen. Aus der Schnittmenge ergibt sich dann, ob man ein Spiel spielt oder nicht. Das ist aber nie objektiv, sondern für jeden subjektiv.
      Sagardo
      am 04. Januar 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      "Zum schluss, es wird sich letztlich kein MMO durchsetzen, sondern vielmehr mehrere Titel sich auf dem Markt platzieren. Die Rede, von dem "ultimativen MMO" wird es irgendwann nicht mehr geben. Danke fürs Lesen."

      ein sehr wünschenswerter Zustand =) und nett geschrieben der Beitrag. bekommst nen Buff
      Sirpopp
      am 04. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wie man zu der Aussage kommt SWTOR hätte keinen Einfluß auf WoW bzw. die dortige Abwanderung der Spieler kann ich nicht nachvollziehen. Wenn ich den Chat so verfolge scheint fast jeder SW Spieler direkt von WoW zu kommen oder das zumindest vor nicht allzulanger Zeit noch gespielt zu haben. Darüber hinaus bin ich wohl zufällig auch noch auf dem SW Server gelandet auf dem zahlreiche Gilden meines ehemaligen WoW Servers ansässig sind. Zugegeben, ob die abtrünigen WoWler auf Dauer bleiben wird sich erst nach dem Freimonat zeigen bzw. wenn das nächste WoW Addon rauskommt. Trotzdem hoffe ich SW wird zumindest so viele Spieler binden dass es lange Zeit weiterläuft und mit Erweiterungen bedacht wird, denn das Spiel macht mir einfach nur richtig viel Spaß.
      Thg_sk
      am 04. Januar 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Die News erinnert von den Zahlen her irgendwie an WAR ...ich hoffe das Starwars länger durchhält v.v
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
862383
SWTOR - Star Wars: The Old Republic
SWTOR: In Spitzenzeiten 350.000 Spieler gleichzeitig online
SWTOR hatte trotz einiger Probleme, alles in allem einen erfolgreichen Start. So sollen sich einem Analysten zufolge in Spitzenzeiten bis zu 350.000 Spieler gleichzeitig auf den Servern tummeln.
http://www.buffed.de/SWTOR-Star-Wars-The-Old-Republic-Spiel-17102/News/SWTOR-In-Spitzenzeiten-350000-Spieler-gleichzeitig-online-862383/
04.01.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/12/swtor_balmorra_10.jpg
swtor - star wars the old republic,online-rollenspiel,bioware
news