• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Storyteller
      01.03.2013 15:04 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      ZAM
      am 05. März 2013
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Ich habe eben einen oder mehrere Kommentare gelöscht.

      1.: Beiträge die offensichtlich der reinen Provokation der Gesprächsteilnehmer dienen, also beispielsweise bewusst ein Thema nieder machen sollen, sowie bewusst ausschließlich Offtopic darstellen sind nicht gestattet. Kritik ist erwünscht, jedoch in einem angemessenen Umgangston. Bleibt beim Thema!

      2.: Achtet bitte auf Euren Umgangston. Verbale Entgleisungen, reines Rumgenöle oder Profilierungsposts werden hier vergeblich gepostet, weil wir diese löschen - auch wenn es manche nicht so sehen wollen, die haben nichts mit Kritik zu tun. Kritik wird immer sachlich (aus-)formuliert.

      3.: Beleidigungen, Abfälligkeiten und persönliche Angriffe anderer Mitgliedern, Außenstehenden, Unternehmen oder sonstigen Dritten ist untersagt. Dies widerspricht unserer Netiquette, sowie den Community-Regeln und jeglicher vernünftiger Umgangsform.

      Vielen Dank für Euer Verständnis

      Phobinator
      am 05. März 2013
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Die Verantwortlichen haben SWTOR in Wirklichkeit schon lange abgeschrieben^^

      ...das, was da passiert, ist ein Ausverkauf auf Raten!
      Sie versuchen, jetzt noch mit den Kartellmarkt alles an Kohle rauszupressen was geht.

      Ihr werdet sehen, früher oder später gibts die Erweiterungen nur noch in englisch und dann kann der Laden
      endgültig zusperren^^

      P
      Merikur
      am 05. März 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ich persönlich finde dadurch wird die deutsche und französische Community allein gelassen. Der nächste Schritt wird sein das es nurnoch ein Forum geben wird das Amerikanische... Da aber eh schon lange das Gefühl auftrat das sich die Spieler selber untereinander helfen ist das eigentlich jetzt auch egal.... Trotzdem sehr Schade Lars war schon nen netter
      Bragos
      am 04. März 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      " Es geht hierbei nicht darum, den Menschen die Diskussion zu untersagen, sondern ich kritisiere die Form. Personen in Foren und generell der Anonymität des Internets, sind schlicht und ergreifend nicht ernst zu nehmen und haben keinerlei Aussagekraft. Wer schon nicht bereit ist, mit seiner eigenen Identität Kritik anzuführen, besitzt keinerlei Glaubwürdigkeit."


      Nicht jeder der auf eine Demonstration geht um seiner Meinung ist auch namentlich bekannt. Gehören die Deiner Meinung auch dazu?

      Sicher sieht man die Gesichter deren aber egal was auf deren Transparenten stehen, sie verteten eine Meinung.

      Die Frage ist doch wie geht man mit denen um die sich daneben benehmen.

      Entweder man kontert diese aus !
      Oder reagiert nicht daraus ( was am besten wäre)

      Oder es gibt wie bei Buffed, gute Mods die dazwischenfunken und sagen "So nicht Freunde". !


      Ein gut geführtes Forum ist in der Regel von solchen Leuten befreit.



      Bragos
      am 04. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Sicher es geht nicht um Blizz Foren, habe mir aber gerade mal ein paar Sachen auf SWTOR durchgelesen. Da ist mein Eindruck das dort genau das gleiche ist, nämlich schweigen.
      Mitunter ist es so das User Seitenweise von Probleme berichten bis erst Reagiert wird. Das da der eine oder andere aus der Rolle fällt ist doch klar. Dann kommt „Zammitdemdampfhammer“ und gibt die Keule, damit macht man mehr kaputt als ganz.

      Sicher ist es schon ein Unterschied ob es ein Privates oder Kommerzielles Forum ist. Beim letzteren sind das meist Angestellte die das neben ihrem Tagesgeschäft machen müssen. Dann kommen noch andere Problem dazu die ich nicht jetzt Erläutern möchte….. ect.

      Ergo, meine These dass ein gut geführtes Forum von solchen Dingen weitgehend verschont bleibt dürfte da gar nicht so verkehrt sein.
      Eyora
      am 04. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Nein das ist vollkommen falsch meine Pandarin, die du links siehst heißt Yue. Eyora ist mein allgemeiner Internet-Name und kam durch meine Todesritterin (Eyora ist eine Draenei-Todesritterin) zustande, ich war schlicht zu faul mir einen neuen männlichen Namen auszudenken und habe einfach Eyora in jedes Spiel und Forum übernommen (Eyora ist weiblich, da männliche WoW-Charaktere dämlich aussehen.).
      Ich änder später meinen Avatar mal auf Eyora, damit es wieder passt. Wobei Eyora, aus GW2, auch hübsch wäre als Avatar.
      Und ich erwarte niemals das man meine Kommentare für voll nimmt oder gar als der Weisheit letzter Schluss zu betrachten sind.
      Sie sind meine Meinung. Aber ich erwarte nicht das Ihr sie glaubt, denn ich schulde euch jeden Nachweis über meine Kompetenzen.

      Von Facebook halte ich überhaupt nichts. Eyora hatte mal einen FB Account, weil ich mir einen Scherz erlauben wollte, der wurde allerdings gelöscht.
      Und über Menschen mit FB-Account bleibe ich bei der Weisheit: "Wenn man nichts positives über jemanden sagen kann, ist man lieber still."

      Die Demokratie hat deutliche Schwächen und Fehler, daher halte ich nicht viel von ihr. Ich sehe als nicht ideal an, allerdings ist sie das bisher beste von Menschen erdachte System und mir fällt auch kein besseres ein.


      @Bragos:
      Ich nehme WoW nur als Beispiel, da ich mit diesem vertraut bin. In SWToR sehe ich das ganze aber deutlich schlimmer, da man dort nur E-Mail-Adressen braucht, Die man kostenlos in beliebiger Anzahl erhält, um Accounts für ein F2P-Spiel zu erstellen. Und um dieses Forum geht es hier zumindest.
      Daown
      am 04. März 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Wieso beteiligst du dich mit deiner Einstellung überhaupt an Diskussionen in Internetspieleforen? Du plädierst für deren Abschaffung, da aus deiner Sicht keinerlei unter dem Deckmantel der Anonymität geäußerten Meinungen einen Wert besitzen und bist trotzdem selbst doch recht rege damit beschäftigt, Leute von deinen teils sehr hanebüchenden Standpunkten überzeugen zu wollen. Wäre es nicht ein logischer Schritt deinerseits, dem ganzen Spektakel fernzubleiben? Und sollen wir dich auch nicht für vollnehmen, da man anstelle deiner wahren Identität eine Pandarin namens Eyora sieht?
      Btw., ich würde gerne einmal den Nachweis dafür sehen, inwiefern die Anonymität die Art und Weise sowie den Inhalt des Gesagten im Inet beeinflusst... schon einmal was von Facebook gehört und von dem, was dort abgelassen wird? =)
      Das du weiterhin aussagst, nicht viel von Demokratie zu halten, lässt einen dann endgültig den Kopf schütteln, da im Kern diese Staatsform viele dem Volke dienende Merkmale aufweist, beispielsweise freie Wahlen, Schutz des Grundgesetzes, Dulden einer Opposition usw..(womit ich nicht leugnen möchte, dass es in Deutschland in gewissen Bereichen kein enormes Verbesserungspotenzial gäbe)
      @bragos
      sign

      Sletal
      am 04. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      P.s Beitrag under Eyoras gesetzt da es sich mehr auf Sie bezog
      Bragos
      am 04. März 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Erst mal sorry ich habe den falschen Button erwischt !

      Wie Du mich sehr schön Zitierst hast, ist es in Blizzard Foren so das Du dich mit deinem Account einloggen musst, aber mit deinen "vieeeeeeelen" Chars Beiträge schreiben kannst. Wenn ich mich recht erinnere zählt das zu "Trolling" und wird in der Regel gebannt. Zumindest waren die bei D3 (wohlgemerkt die gleichen Mods) mehr auf Zack was diese Thema betrifft.
      Also würde die ihren Job dort genauso machen wäre das schon mal hinfällig.

      Daher ein Mod/Admin der seinen Laden in Griff hat, wird von solchen Personen weitgehends verschohnt. Klar das mal der eine oder andere sich im Hitze des Gefechts im Ton vergtreift,kommt eben vor und ist Menschlich. Das pssiert jeden im Täglichen Leben auch so, aber dafür sind eben diese Modas da.

      Für Deine 20 Accounts im Netz brauchste schon mal 20 Mail adressen oder 20 Spielaccounts wie auch immer. Wer sich so was antut, na ja da schweige ich mich mal aus.
      Letzendlich liegt es an dem Gastgeber was er duldet und was nicht. So wie er den Tisch deckt so wird auch gegessen
      Eyora
      am 04. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenn du auf einer Demo auftauchst und der einzige bist, kannst du alleine demonstrieren.
      Wenn du im Internet 20 Accounts eröffnest, und deine Meinung dadurch vertrittst, ist diese nicht gewichtiger, zieht allerdings Leute mit, die von einer falschen Mehrheit ausgehen.
      Wenn du real Auftrittst, musst du deine Kompetenzen in einer Diskussion nachweisen. Im Internet ist ein Nachweis nicht nötig und jeder tritt als vermeintlicher Experte auf.
      Wenn du auf der Strasse nach deiner Meinung befragt wirst, ist dies Repräsentativ. Wenn du 30 mal deine ID erneuerst um an einer Internet-Umfrage teilzunehmen, ist die Umfrage Aussage los.
      Im Blizzard-Forum gab es ein Thema das von ca 10 Personen aus Spaß an der Freude mit Twinks immer wieder hochgehalten wurde und ca 20 Seiten umfasste (oder mehr) repräsentieren diese Menschen für dich die Mehrheit der Spielerschaft?
      Willst du Gegenargumentieren und diese Personen weiterhin in ihrem bestreben unterstützen?

      ZITAT:
      "Ein gut geführtes Forum ist in der Regel von solchen Leuten befreit."


      Kannst du nicht, da jeder Foren-Nutzer, sich irgendwann mal vergreift. Ob nun gewollt oder unbewusst.
      Und selbst wenn jeder sich seines Handelns in vollem Umfang bewusst wäre, kannst du diejenigen nicht unterbinden, die es darauf Anlegen lediglich zu provozieren, durch die Anonymität, gibt es keine Grenze mehr, die es zu überschreiten gilt.

      Foren waren eine nette Idee, allerdings sind sie wie der Kommunismus am menschlichen Wesen gescheitert. Daher würde ich die Foren für Spiele abschaffen.

      P.S.:
      Könnte man für die Weiterführung der Diskussion bitte die Antwortfunktion nutzen? Es ist wirklich nervig, nachschauen zu müssen ob nachfolgende Kommentare zum Thema sich auf die eigenen Aussagen beziehen.
      Blub Bekifft
      am 04. März 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Wir sind ja alle Demokraten, wer daher die Existenz der Foren in Frage stellt, stellt auch die Demokratie in Frage. Foren gehören zu „UR“ Sozialen Netzwerken und Dienen zum Meinungsaustausch, Informationsquellen sowie Diskussionen.
      Wer also in solchen Foren gewissen „Negativ Typen“ nicht sachlich Argumentatives entgegen zu setzen hat, ist dort genauso fehl am Platz wie diese. Ein wenig Rhetorisches können in Schriftform und man kann jeden Störenfried in die Schranken weisen.

      Das ein Entwickler nicht auf die Com hören soll ist genauso abwegig. Dann stellt sich die Frage ob es besser wäre Meinungsumfragen ganz weg zu lassen auf aufs Blaue hin zu Produzieren. Denn letztendlich wird durch den Kauf des Produktes und den Folgekäufen der Einfluss der Kunden schon dargestellt. Wer nicht weiß was einer will kann ihn auch nicht zufriedenstellen.
      Blub Bekifft
      am 04. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Kommt drauf wie Du Deine Demokratie lebst bzw. erlebst. Zwischen der Gedachten und der gelebten Demokratie gibt es schon einen haushohen Unterschied.

      ZITAT:
      "Genau das ist es was ich sage. Und ein Hersteller, der nicht in der Lage ist, sich seinen Kunden anzupassen, hat auf dem Markt auch nichts verloren."


      Und wie soll er das machen wenn er die Kommunikation zum Kunden (zum Teil)abbricht?

      Wie dem auch sei, die "Macher" von SWTOR haben schon lange ein Rießenproblem. Das sind nur die Ausläufer dazu und wird sich weiter fortsetzen.

      Eyora
      am 04. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Da schießt du aber ganz schön über das Ziel hinaus. Mal davon ab, das ich wirklich nicht viel von der Demokratie halt, allerdings keinen besseren Vorschlag präsentieren kann.

      Es geht hierbei nicht darum, den Menschen die Diskussion zu untersagen, sondern ich kritisiere die Form. Personen in Foren und generell der Anonymität des Internets, sind schlicht und ergreifend nicht ernst zu nehmen und haben keinerlei Aussagekraft. Wer schon nicht bereit ist, mit seiner eigenen Identität Kritik anzuführen, besitzt keinerlei Glaubwürdigkeit.

      Diese "Negativ Typen" argumentativ entgegen zu treten, nutzt recht wenig, da durch die Anonymität eine eigene Basis geschaffen werden kann. Hatten im Blizzard Forum mal einen der seine Meinung mit mehreren Twinks unterstützte, kam raus, als jemand ihn Ignorierte, eine Account-Weite Funktion. Wie gesagt durch die Anonymität, wird jegliche Diskussion in Foren ad absurdum geführt. Genauso hat jede Online-Umfrage keinerlei Aussagekraft.

      ZITAT:
      "Denn letztendlich wird durch den Kauf des Produktes und den Folgekäufen der Einfluss der Kunden schon dargestellt."


      Genau das ist es was ich sage. Und ein Hersteller, der nicht in der Lage ist, sich seinen Kunden anzupassen, hat auf dem Markt auch nichts verloren.
      Eyora
      am 03. März 2013
      Kommentar wurde 6x gebufft
      Melden
      Es besteht eigentlich die Frage weshalb Foren zu MMO's überhaupt noch existieren.

      Meiner Ansicht nach sind sie nur ein Brutherd für Sinnlose Kritik und Frust-Verbreitung.
      Das Abschalten der Foren wäre deutlich beruhigender, für jede Community.

      Die Spiele-Hersteller hätten Ruhe, vor den meist vollkommen überzogenen und sinnlosen Forderungen der Spieler und sparen dabei auch noch ungemein Kosten.

      Die Melde-Funktionen in Spielen sollten eigentlich ausreichen, ansonsten spielt man es oder lässt es sein. Foren sind einfach nicht mehr Zeitgemäß.

      Man sieht es ja hier schon in den Kommentaren "Ich spiele nicht mehr, wollte aber sagen das ich das Spiel schlecht finde, der Hersteller das letzte ist und das alle die das Spiel noch spielen dämlich sind". Kern-Aussage so vieler Kommentare. Auch bei anderen Spielen, wie WoW. Es kommt ein Artikel zu einem Trailer-Video und die meisten beleidigen den Hersteller oder die Spieler, obwohl es nichts mit dem Thema gemein hat.

      Gegen Sachliche Kritik habe ich nichts und auch ich sage, wenn mich etwas stört, aber es muss zum Thema passen und begründet sein.
      Und persönliche Gefühle gehören in eine gescheite Diskussion nicht hinein. Was hier manchmal vom Stapel gelassen wird ist nicht mehr feierlich. Da wird Wirtschaftsbetrieben Ausbeuter-Methoden, Bilanzfälschung, Mitarbeiter-Ausbeutung und vieles anderes vorgeworfen, das ist ja teilweise schon kriminell.
      Mit klagen gegen diese Personen bräuchte man nicht mal mehr Spieler um ein MMO Retabel zu halten. (kleiner Scherz am Rande.)

      Meiner Ansicht nach sollten Spieler niemals die Möglichkeit bekommen, Einfluss auf ein Spiel zu haben. Da sie weder wissen, wie etwas zu machen ist, noch was man machen sollte. Leider sind die meisten dem Irrglauben verfallen, sich tatsächlich damit aus zu kennen.

      Und als Ursprung dieser ganzen Missstände erkenne ich immer wieder die Foren.
      Kromtuq
      am 04. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      "STO hat wieder eine Betreuung für das Forum und die Synchro wird weiter voran getrieben. Aber bestimmt nicht, weil man Angst vor den Foren-Postern hatte, sondern weil die deutschen Spieler viel Geld im Shop versenkt haben."

      Genau, und NUR die deutschen Spieler. =)
      Nöö....deswegen auch nicht! Die Forums- und Lokalisierungspolitik hat sich geändert, weil ein anderer Publisher das Spiel übernommen hat, der auf Lokalisierung Wert setzt.
      Eyora
      am 04. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Oh, die meisten Menschen in Foren sind nett und hilfsbereit. Ein Grund weshalb ich ja auch unterwegs bin. Finde es schön Leuten zu helfen.
      Leider ist die Kehrseite erdrückend.

      Ich hatte an diese überflüssige CRZ-Diskussion gedacht und wollte eigentlich tiefstapeln. Aber in deinem Beispiel sieht man das es das selbe auch in nicht negativer Hinsicht gibt, wo macht man dann den unterschied bei der Bestrafung, die von einem Vorposter gefordert wurde.

      Und ja solche Themen gewinnen Zuspruch, sind aber nicht repräsentativ für die Masse und für nötige Änderungen, das ist es was ich sagen wollte.

      Bei Abschaffung der offiziellen Foren und "Abwälzung" auf die Community, würde sich allerdings herauskristallisieren, welche Community sich wirklich einbringt und ich bin mir sicher das auch bei der WoW-Community, der bessere Anteil übrig bliebe. Ein offizielles Forum als zentrale Anlaufstelle, bietet deutlich mehr Angriffsfläche als eine Fansite.
      Sletal
      am 04. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Na klar kann man sich mal im Ton vergreifen aber inder Regel wenn die Leute zusammen halten bleibt es die Ausnahme im WOW Forum gibt es auch sehr viele Therads die noch unverseucht von der Haterwelle sind viele Leute bentzen auch meist nur einen Char zum schreiben (ok selber benutz 2 aber nur aus Rp Gründen) und nur weil es Querschläger gibt willst du gleich allen den möglichen Spass durch ein Foren nehmen oder die Möglichkeit: der kritik,der Hilfe stellung U.s.w

      Ich für meinen Teil hab sehr viele schöne Sachen erlebt in Foren mit der Comunity aber auch mal ne längere Unterhaltungen mit Leuten aus den Dev Team eines MMos. Dies wäre mir aber ohne ein Forum verwehrt geblieben.
      Die Foren auf die Comnity abzuwälzen was zwangs laufig pasieren wird wenn sie von den Entwicklern nicht mehr gestellt werden finde ich nicht besonders toll. Erstrecht da viele Bekanntschaften die ich in einen Forum gemacht habe nie kennengelernt hätte da der größteil davon nicht in exteren Foren agieren und schätzungsweise nie werden.

      ZITAT:
      "Im Blizzard-Forum gab es ein Thema das von ca 10 Personen aus Spaß an der Freude mit Twinks immer wieder hochgehalten wurde und ca 20 Seiten umfasste ("


      Spielste hier zufällig auf eine Zeit zwischen Cata und MOP beta an??
      weil da gab es das ein oder andere Thema das hoch gehalten wurde dies war aber eine reine Dikusion zwischen Spielern (umfaste aber nicht nur 20 Seiten sondern 25 Therads und ja wir waren nur ca 10-15 Personen). Aber diese hatte sehr viel zuspruch von Spielern auch wenns den ein oder anderen Hatter gab

      P.s Ja es wir hatten zwischen durch in den Therads Twinks rausgeholt aber das meist nur weil wir des öfteren ins Rp geruscht sind
      Combust90
      am 04. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wobei ich auch sagen muss, wenn ich mich so an früher erinnere. Da gab es noch keine/nur wenige Foren und die Spiele habe trotzdem super funktioniert.
      Wenn ich mir mal so Foren anschaue. Die Arroganz und diese Rechthaberei immer. Immer meinen die Leute alles besser wissen zu müssen. Mit Beleidigungen und Niedermachen der Entwickler wird nicht gespart. Eigeninitiative gleich 0 aber beschweren, dass ja "andere immer alles in den Hintern geschoben bekommen". Man ist ja soooo tolerant, aber sobald eine andere Meinung als die eigene kommt, ist es damit oft schnell vorbei.

      Also ich bin vielleicht etwas negativ aber ich habe den Eindruck, dass Gamer mit die schlimmste Kundschaft überhaupt sind. Ich kenne keine andere, die sich so oft über Kleinigkeiten aufregt.
      Vor allem über Sachen, die man auch ganz einfach selbst in der Hand hat und ganz einfach lösen könnte, indem man Dinge die einem keinen Spaß bereiten, einfach nicht nutzt. Mach ich auch so, wenn mir etwas an einem Spiel nicht gefaällt oder sogar dass ganze Spiel, benutze ich es einfach nicht. Wenn man das denjenigen aber sagt, kommt immer die Aussage "Ja ich werde ja gezwungen".
      Ich persönlich muss nicht jedes Spiel so anpassen, dass es nur mir gefällt. Etwas, was mir keinen Spaß macht, kann anderen doch sehr gut gefallen. Warum sollte ich denjenigen also den Spaß nehmen wollen?

      Wie gesagt, vielleicht bin ich etwas negativ, aber das ist nun mal mein Eindruck von Gamerforen

      Sorry wenn ich sehr OT geworden bin.
      Theobald
      am 03. März 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich bin zum Beispiel der Meinung, ein Forum gehört zwingend zu einem MMO dazu. Ich brauche einfach eine möglichst zentrale Plattform zum Verabreden, wo man sich auch einfach so mit Gleichgesinnten unterhalten kann, usw. Und nein, damit meine ich keine social media Scheisse, disen Trend habe ich bisher und lasse ich auch weiterhin an mir vorbeiziehen.

      Klar, pöbelnde Idioten will man nirgendwo sehen. Dazu muß man dann auch als Forumbetreiber einfach den Arsch in der Hose haben, die schlimmen Fälle rigoros auszusortieren. Meinetwegen direkt mit permanentem Bann des Spielaccounts. Machen die Entwickler/ Betreiber aber leider auch nicht.

      Ich weiß noch, wie es bei Warhammer online ohne offizielles Forum war. Es gab eine Menge Fanseiten, wo sich aber immer nur ein klitzekleiner Teil der Spieler rumgetrieben haben. Ist ja selbst bei den WoW Fanseiten so, selbst hier, wobei buffed da wohl noch zu den etwas größeren Seiten im deutschsprachigen Raum gehören dürfte. Aber außer den üblichen Offtopicthreads, der rege genutzen Kommentarfunktion unter den News ist doch so auch nicht viel los.

      Deswegen würde ich mich immer für ein offizielles Forum stark machen, nur muß man dann auch in der Lage sein, es adäquat zu moderieren und auch mit dem großen Holzhammer Störenfriede in den Boden zu stampfen.

      (Ich würde sowas übrigens niemals als Verantwortlicher machen können, meine Hemmschwelle für endgültige Strafen liegt bei sowas einfach viel zu niedrig )
      Eyora
      am 03. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Theobald:

      Wenn ich nicht einen gewissen Unterton herauslesen würde, hätte ich dir fast zugestimmt.
      Ein Entwickler sollte unter gar keinen Umständen auf seine Kunden hören, solange sie nicht abwandern, denn Heulende Kunden, sind Kunden.

      ZITAT:
      "Er wird ja merken, wenn plötzlich niemand mehr sein Spiel spielt und Geld dafür hinlegt."


      Ja, genau daran merkt ein Unternehmen, das es etwas falsch macht.
      Warum wurden in Cataclysm die Instanzen einfacher? Weil Millionen das Abo beendeten mit dem Grund, es sei zu schwer. Nicht wegen der verschwindend kleinen Anzahl an Leuten die das Forum belagerten. Das sagt Blizzard auch ganz offen.

      SWToR hat sich nicht wegen der Heuler im Forum verändert, sondern wegen den Massen die nach Ablauf des zweiten bis dritten Monats kündigten, und den noch weit mehr Spielern die es danach taten.

      STO hat wieder eine Betreuung für das Forum und die Synchro wird weiter voran getrieben. Aber bestimmt nicht weil man Angst vor den Foren-Postern hatte, sondern weil die deutschen Spieler viel Geld im Shop versenkt haben.

      Und wenn ein Unternehmen am Kunden vorbei entwickelt, geht es zu recht in die Insolvenz.

      P.S.: Es freut mich, dich unterhalten zu haben. Aber für meinen sonnigen Humor bin ich berühmt.
      Theobald
      am 03. März 2013
      Kommentar wurde 6x gebufft
      Melden
      @Eyora, warum nicht gleich die Kommunikation komplett unterbinden? Gar kein Entwickler sollte jemals auf seine potentiellen Kunden hören.

      Warum auch? Er wird ja merken, wenn plötzlich niemand mehr sein Spiel spielt und Geld dafür hinlegt. Er geht dann einfach in Konkurs mit seinem Entwicklerstudio und macht das nächste auf. Man bloß nicht auf die Kundenb hören.

      Klar, vieles ist unter der Gürtellinie, Emotionen wird es bei Hobbys immer geben. Man mehr, mal weniger, logischer auch im Umgang miteinander.
      Aber jeder Entwickler lebt von dem Feedback seiner Kunden. Ich möchte mir irgendwie zum Beispiel gar nicht vorstellen, wie SWTOR ohne jeglichen Einfluß der Betatester und damit der zukünftigen Kunden gewesen wäre.
      Aber das ist zum Glück ein Kelch, der an uns vorbeiging.

      P.S. Dein Scherz war ja ein richtiger Brüller, was haben wir gelacht...
      Daown
      am 03. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Oweiha. -.-^
      Derulu
      am 03. März 2013
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Ich habe eben einen oder mehrere Kommentare gelöscht.

      1.: Beiträge die offensichtlich der reinen Provokation der Gesprächsteilnehmer dienen, also beispielsweise bewusst ein Thema nieder machen sollen, sowie bewusst ausschließlich Offtopic darstellen sind nicht gestattet. Kritik ist erwünscht, jedoch in einem angemessenen Umgangston. Bleibt beim Thema!

      2.: Achtet bitte auf Euren Umgangston. Verbale Entgleisungen, reines Rumgenöle oder Profilierungsposts werden hier vergeblich gepostet, weil wir diese löschen - auch wenn es manche nicht so sehen wollen, die haben nichts mit Kritik zu tun. Kritik wird immer sachlich (aus-)formuliert.

      3.: Beleidigungen, Abfälligkeiten und persönliche Angriffe anderer Mitgliedern, Außenstehenden, Unternehmen oder sonstigen Dritten ist untersagt. Dies widerspricht unserer Netiquette, sowie den Community-Regeln und jeglicher vernünftiger Umgangsform.

      Vielen Dank für Euer Verständnis

      ZAM
      am 04. März 2013
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Man sollte sich auch die Frage stellen, wie toll es ist, wenn jemand wünscht die Firma in der man seinen Lebensunterhalt verdient solle doch zu Grunde gehen, auch wenn es nicht ganz so drastisch formuliert war.
      Arrclyde
      am 04. März 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Kommt drauf an ob du wen beleidigt hast (Auch Ea und Bioware gehören dazu) und dich vielleicht im Ton vergriffen hast. Wenn du das nicht hast (und auch keine PM bekommen mit ner Ermahnung) dann wird wohl irgendwer deinen Post "runtergezogenen" haben.

      Fragt doch nicht immer nach warum euer Post gelöst wurde. Manchmal ist das, so blöd das auch klingt, ein Kollateralschaden.
      Ninja-pony-einhorn
      am 03. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Und dazu gehört jetz mein Beitrag oder wie? O_O?
      Bee76
      am 03. März 2013
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      "Es ist aber davon auszugehen, dass Kostengründe eine gewichtige Rolle gespielt haben."

      " Daher gehen wir davon aus, dass diese Zahl nun noch weiter sinken wird."

      Neutrale Berichterstattung sieht anders aus liebes Buffed Team.

      @Topic Wen juckt es ? Der Grundtenor in den Threads ist : "Noch weniger Kommunikation?" was schon deutlich zeigt wie nutzlos die CMS generell sind. Das einzige as interessant ist, sind Aussagen der Devs und das kann man sich in Interviews, Filmchen und Co ansehen.
      Wer kein englisch kann muss ja nur warten bis die Fansites übersetzt haben.

      Ansonsten waren die BW CMS genauso "nützlich" wie die Blizzard CMs....mein spielerlebnis stört es nicht
      Bee76
      am 07. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Askira ja du hast Recht, der Naugor im Kundendienstforum ist nützlich. Aber der bleibt ja auch.
      Der Standart CM egal ob Blizz oder BW macht oder besser machte aber folgendes:
      Offizielles Geschreibsel übersetzen. Dein Verweis das es ne Frechheit ist, hier auf Fansites zu warten, findet aber bereits Statt. Wichtige Blueposts findet man eher auf Fansites, teilweise dauert es immernoch bis zu 3 Tage bis offizielle Meldungen im Blizzard Forum offiziell übersetzt sind. Als ich noch wow spielte habe ich auch meine Infos schneller über Fansites bekommen, als über die offiziellen CMs.
      CMs machen Sinn aber nur in der Muttersprache des entwicklers. Hier Englisch. Sowohl bei BW als auch beui Blizz kann man da wirklich mit den entwicklern reden, nur das Blizzard das viel krasser macht: Man darf im ami forum nicht posten ausser man zahlt ein Ami-Abo. Da ist man als europäer Kunde 2. Wahl, nur stört es irgendwie da keinen...

      Mit BW kann man weiterhin in Kontakt treten:
      - Tickets
      - Kundendienst Forum
      - Mail an BW, auch auf deutsch es gibt eine Antwort zumindest wars bei mir so
      Aber realistisch betrachtet waren die BW CMs hauptsächlich Moderatoren und Übersetzer....
      Kelremar
      am 02. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das merkwürdigste ist meiner Meinung nach:

      1. Anfang der Woche verkündet der Globale Community Manager Joveth, dass es seine letzte Woche sein wird, da er einen neuen Job angenommen hat.
      2. Ende der Woche wird bekanntgegeben, dass Lars und Antonio auch nicht mehr CMs sind.

      Der amerikanische, der französische und der deutsche Community Manager verschwinden also in der gleichen Woche. Obwohl die Testphase von 2.0 läuft und daher das Community Management wichtiger ist als lange zuvor. Obwohl bald Makeb kommt.

      Also entweder hat sich EA gedacht, dass sie Lars und Antonio auch gleich loswerden können, wenn sie sich eh schon auf der Verlust von Joveth einstellen müssen (der aus Kostengründen wohl nicht ersetzt wird, es rücken nur andere auf ohne, dass neue dazu kommen).
      ODER, Lars und Antonio wurden gar nicht entlassen (was ja auch nie explizit gesagt wurde), sondern gehen dorthin, wo auch Joveth hingeht.
      BlackSun84
      am 01. März 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Das ist immer wieder merkwürdig. Anstatt bei Schwierigkeiten richtig reinzuhauen, Content durchzujagen und die Community heiß zu machen, stampfen Entwickler immer mehr ein und wundern sich, wenn die Spielerzahlen noch mehr abrutschen.

      Meine Hoffnung für SWTOR: Einstellung des MMOG, Neustart als Singleplayerrollenspiel (2 Fraktionen mit jeweils 2 Klassen (z.B. Sithkämpfer/-hexer, Jediritter/-gelehrter, Kopfgeldjäger bei Imperium, Söldner bei Republik), dichte Story). Damit könnte SWTOR nochmal gut durchkommen, als MMOG ist es leider gescheitert.
      xontroulis-rocks
      am 01. März 2013
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Wenn du spielen wuerdest haettest du diese Aussagen über den Content nicht gebarcht, denn momentan kann sich keiner über die Patchpolitik und den Nachschub an Inhalten beschweren.

      Das der CM geht, wird am Spiel selber oder dessen Entwicklung nichts ändern. Wie gesagt, Lars war auch schon bei Aion und dann weg vor der Umstellung zu f2P. Trotzdem geht es dem Spiel noch immer gut^^
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1058407
SWTOR - Star Wars: The Old Republic
SWTOR: Entlassung der deutschen und französischen Community-Manager erzeugt Aufschrei der Entrüstung
Letzten Mittwoch gab Bioware bekannt, dass der deutsche Community Manager Lars "Man Standing" Malcharek und sein französischer Kollege Antonio "Tony" Moreno nicht mehr Teil des EU SWTOR Community Teams sind. Darauf folgte ein Aufschrei der deutschen und französischen Spieler, der weit ins internationale Forum reichte.
http://www.buffed.de/SWTOR-Star-Wars-The-Old-Republic-Spiel-17102/News/SWTOR-Entlassung-von-Community-Managern-erzeugt-Aufschrei-der-Entruestung-1058407/
01.03.2013
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2012/02/bioware_logo_0_.jpg
swtor,mmo
news