• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Catguy
      12.08.2013 10:51 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      schwertfisch07
      am 13. August 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Was das Varactyl angeht: ich bin echt stinkendsauer auf BioWare, reicht es nicht daß die Abospieler für eine verläßliche und planbare Finanzierung sorgen, nein, als Dank werden sie auch noch bestraft durch diese reine Abzocke. Ich stimme da "Theobald" völlig zu, es ist eine Schweinerei was dort abgezogen wird. Warum kann ich nicht für mein Geld das bekommen wofür ich auch bezahlt habe? Das ist nicht nur unseriös sondern, ich kann mich da wirklich nur wiederholen, eine Sauerei ohnesgleichen.
      Ja klar kommen jetzt wieder einige an: "keiner wird gezwungen es zu kaufen, es ist nicht nötig um voran zu kommen, wer es unbedingt sicher haben will kann es ja im AH kaufen " usw. usw. - NEIN, NEIN und nochmals NEIN !!

      BioWare will doch auch gerne jeden Monat meinen festen Abobeitrag haben oder wie wäre es, wenn wir ein Glücksspiel machen würden, so nach dem Motto - wenn ihr Glück habt BioWare DANN bekommt ihr mein Geld, ansonsten eben nicht.

      Warum werde ich als stetige Geldquelle mit so einem Glücksspiel bestraft?
      Warum kann man das, wie bei so vielen anderen Sachen im Spiel sonst auch, nicht unterteilen: Abospieler können es im Kartellmarkt direkt kaufen, F2P-Spieler können ein Paket kaufen und haben eine Chance darauf.
      Warum nicht so?
      Jeder Mist wird im Spiel unterteilt, ich erinnere nur an das Tauntaun-Event, auch dort gab es, wenn auch minimal, Unterschiede zwischen den Abospielern und den F2P-Spielern, warum nicht beim Erhalt des Varactyls? Oder sie sollen sich etwas anderes Kreatives einfallen lassen, jedenfalls nicht die Abospieler vera....(sorry, aber ich bin echt wütend!).

      Übrigens bezieht sich das nicht nur auf dieses Varactyl, das geht mir auch jedesmal so (wenn ich einen Tollen sehe) was die fahrbaren Untersätze angeht, da sind einige wirklich super aussehende dabei, aber ich kann es mir leider als Familienvater nicht erlauben Paket auf Paket auf Paket zu kaufen nur um irgendwann einmal vielleicht endlich den ersehnten fahrbaren Untersatz zu bekommen.

      Eigentlich wollte ich diese Sache gerne im aktuellen PodCast ansprechen, nur war leider der Thread schon geschlossen, aber vielleicht können sich ja trotzdem hier einige der Redakteure dazu äußern, wie seht ihr das?



      schwertfisch07
      am 15. August 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Leider hat mir die Seite meine vorige Antwort, was die Zitatfunktion angeht, nach der Bearbeitung völlig durcheinander gebracht, wofür ich um Verzeihung bitte. SO sollte die Antwort mit Sicherheit nicht aussehen.

      Nachtrag: alles ok, konnte nur diese Antwort leider nicht mehr löschen. Bitte an buffed.de: wäre eine sinnvolle Alternative, falls man doch nicht antworten möchte.
      schwertfisch07
      am 15. August 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Nochmal,
      ich habe nicht behauptet daß das Reittier oder ein besonderer Gleiter im Abo enthalten sind, ich bin nicht blöde. Wenn das im Abo meiner Meinung nach mit drin wäre dann müßte ich mich ja auch weigern Kartellmünzen (und damit echtes Geld) für diese zusätzlichen Gimmicks auszugeben. Und das tue ich nicht, ich will ja gerne im Kartellmarkt etwas ausgeben, nur was ich eben nicht will daß ich für mein echtes Geld etwas bekomme was ich weder brauche noch haben will.

      Um auf dein Beispiel einzugehen:

      ZITAT:
      "Kaufst du eine Monatskarte vom Nahverkehrsunternehmen, darfst du einen Monat lang mit dem Zug rum fahren. Willst du aber etwas essen im Restaurant musst du zusätzlich zahlen."


      Ok, ich bezahle eine Monatsfahrkarte und dafür darf ich dann Zug fahren. Wenn ich jetzt aber im Restaurant etwas essen will bestelle ich meinetwegen ein vegetarisches Essen (nein ich bin kein Vegetarier, nur um krasser zu verdeutlichen nehme ich das jetzt) und bekomme dann vom Kellner ein Schnitzel mit Fischstäbchen, Spiegelei und Hähnchenschenkeln serviert mit den Worten: "leider heute Pech gehabt lieber Gast, mit mehr Glück hätten Sie das Essen bekommen was Sie gerne wollten, vielleicht klappts ja beim nächsten Mal oder dann oder danach oder..."

      Wer glaubst du ließe sich sowas wirklich gefallen??

      Richtig, NIEMAND!!!

      Nur wir müssen das mit dem Kartellmarkt in SWTOR, und in meinem Beispiel mit dem Restaurant ist auch nicht die Fahrkarte des Nahverkehrsbetriebes irgendwie mit berücksichtigt.

      Ich könnte hier noch andere Beispiele aufzählen wo bestimmte Personenkreise bei Aktionen bevorzugt behandelt werden, zum Beispiel wenn man hier oben an der Küste in einem Erholungsort Kurtaxe bezahlt - da ist eigentlich immer der Eintritt in viele Veranstaltungen um Einiges günstiger als wenn man eben keine Kurkarte nachweisen kann.

      Warum kann SWTOR das bitte nicht mit dem Kartellmarkt? Wer Abospieler ist bekommt dort auch Sonderkonditionen, damit würde man auch deinem angesprochenen Einmalkauf ZITAT:
      "Sollten sie den Glücksfaktor in den Truhen entfernen, würden zwar viele kurzfristig ein Abo machen um das Tier sicher zu bekommen, es dann aber gleich wieder kündigen."

      ein attraktives Etwas gegensetzen. So würden einige sauer aufstoßende Punkte auf 1 Schlag entfernt:

      - es würden durch die Vorteile Spieler angelockt doch vielleicht ein Abo abzuschließen mit all den Vorteilen, die es nunmal hat
      - keiner würde sich mehr beschweren weil man evtl. 8x ein Paket kauft und trotzdem immer noch nicht das Reittier, die spezielle Klamotte oder den Wunschgleiter bekommen hat
      - dadurch würde sich die Finanzierung des Spieles verbessern, denn mehr Abozahler plus höhere Kartellmarkteinkäufe (weil man ja sicher das bekommt wofür man bezahlt hat) ergibt höhere Einnahmen, die wiederum letztlich auch den Spielern, also dir und mir zugute kommen.

      Ich bleibe dabei: diese Praktik im Kartellmarkt ist ungerecht. Zumindest ich empfinde es so...




      Eyora
      am 14. August 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Aber wieso ist im Abo-Umfang deiner Ansicht nach das Reittier enthalten?

      Das Abo ist doch samt Inhalt klar beschrieben. Wenn der Inhalt des Abos nicht Grund genug ist eines Abzuschließen müssen die Abonnenten kündigen.

      Abo heißt nicht das du alles bekommst. Das sehen ja auch viele mit dem WoW-Item-Shop falsch. Dort zahlt man das Abo um einloggen zu dürfen. Und du zahlst dein Abo für Raids, PvP, Instanzen und Aktionsleisten.

      Du bekommst die Leistungen die du für das Abo bezahlt hast. Und zusätzlich kannst du dir noch, wie jeder andere Glückstruhen kaufen. Sollten sie den Glücksfaktor in den Truhen entfernen, würden zwar viele kurzfristig ein Abo machen um das Tier sicher zu bekommen, es dann aber gleich wieder kündigen.

      Um mal ein beispiel auf zu greifen. Kaufst du eine Monatskarte vom Nahverkehrsunternehmen, darfst du einen Monat lang mit dem Zug rum fahren. Willst du aber etwas essen im Restaurant musst du zusätzlich zahlen.

      Das all you can See-Abo. Wurde mit dem F2P-Modell abgeschafft.
      schwertfisch07
      am 14. August 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hallo Eyora, da kann ich mich Valas666 nur anschließen, die Schuld hat wenn nur BioWare. Denn die sind dafür da die Finanzierung ihres Produktes, in diesem Fall eben SWTOR, zu gewährleisten und wenn das alleine mit der Benutzung des Kartellmarktes nicht geht dann müssen eben Anreize geschaffen werden die Spieler die ein Abo abschließen zu erhöhen und damit eine planbare Kalkulation zu ermöglichen, denn diese Zahlen sind planbarer als die der möglichen Einkäufe im Kartellmarkt.

      Und mit solchen Aktionen vergrätzt man nicht nur bereits zahlende Abo-Kunden, sondern eben auch, wie Valas666 z.B., mögliche Umsteiger. Und er ist mit Sicherheit kein Einzelfall - wieso sollte man genau dasselbe Risikospiel eingehen mit dem Kauf von Paketen im Kartellmarkt ohne zu wissen ob das Gewünschte enthalten ist und noch jeden Monat einen festen Betrag entrichten wenn die F2P-Spieler genau dieselbe Chance haben das Gewünschte zu bekommen. Ob nun beim Tauntaun, bei den vielen Gleitern oder wie jetzt aktuell beim Varactyl.

      So wird kein Anreiz zum Wechsel geschaffen, das ist mieser bzw. kein Service. Und es ginge ja anders...


      Zu der Antwort von Derulu:


      ZITAT:
      "Du bekommst doch wofür du bezahlt hast - Zugang zum Spiel, ohne die Restriktionen denen f2p Spieler unterliegen"


      Nein ich bekomme eben nicht wofür ich bezahle, ich bezahle gutes Geld um eine Ware zu bekommen und was ich bekomme ist ein Glückspaket mit der großen Wahrscheinlichkeit eine Niete zu bekommen. Wir reden nicht über die anderen Inhalte im Spiel, es ging und geht hier ganz konkret um den Umgang in Bezug auf das Varactyl-Reittier. Es geht hier nicht um mein Abo und was ich dafür bekomme sondern um die Kartellmünzen. Das andere ist ein ganz anderes Thema.
      Valas666
      am 14. August 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Blöd nur, dass ich genau wegen diesem Umgang mit den Abonnenten keiner werde.
      Also ist in meinen Augen sehr wohl der Entwickler und/oder Publisher schuld ...

      Schon etwas dreist, den F2P-Nutzern den schwarzen Peter zuzuschieben, wenn es Bioware nicht schafft, Anreize zum Abschluss eines Abos zu bieten.
      Eyora
      am 13. August 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Deinen Frust kann man in gewisser Weise nach vollziehen. Allerdings war dieser Zustand beim wechsel zu F2P absehbar. Ein F2P-Spiel kostet Monatlich nun mal mehr Geld als ein volles Abo-MMORPG. Zahlende Kunden wie du müssen ja schließlich die ganzen Schnorrer, die keinen Cent ausgeben (wie mich momentan) mit finanzieren.
      SWToR war nie auf F2P ausgelegt bei der Entwicklung und das merkt man, denn das einzig gute am Spiel (die Geschichten) sind kostenlos. Daher müssen sie jeden Zahlungswilligen auch entsprechend zur Kasse bitten.

      Dann das Spiel kann man wie ein Single-RPG von Anfang bis Ende (Geschichten Ende nicht Raids) durch spielen ohne einen Cent zu zahlen. Das ist schon ein Problem für Bioware. Denn so viele Instanzen, PVP und Raid-Spieler hat es nun auch nicht.

      Im Grunde solltest du also eigentlich nicht auf Bioware sauer sein, sondern auf die F2P-Schnorrer, die zu geizig sind Geld für ihre Unterhaltung zu bezahlen. Denn sie sind dafür verantwortlich das du neben deinen Abo-Gebühren noch weitere Kosten hast.
      Derulu
      am 13. August 2013
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Du bekommst doch wofür du bezahlt hast - Zugang zum Spiel, ohne die Restriktionen denen f2p Spieler unterliegen
      Theobald
      am 12. August 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wasn mit den Sitzen im Raumschiff, da konnte man astrein drauf sitzen. Gibts nur diese 12 Sitze im gesamten Spiel, die funktioniert haben?

      Mount ist ok, aber die Art der Beschaffung grauenvoll. Statt einfach das Mount kaufen zu können, muß man Pakete kaufen, und wie in einer Lotterie auf den richtigen Treffer warten. Seriös geht anders!

      P.S. Ich spiele derzeit selber SWTOR mit Abo, also nix von wegen "als Außenstehender meckern".
      Theobald
      am 12. August 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      In dem Fall wäre ich besser beraten, meine Euros beim Goldseller um die Ecke anzulegen, und anstatt mir die Chance aufs Mount zu kaufen, lieber für die Millionen an Credits das Mount direkt zu kaufen.

      Wäre für mich ein sinnvollerer Einsatz meines Geldes, hart ausgedrückt. Weil ich dafür die Leistung bekomme, die ich haben will. Ist nur schade für Bioware, denn die haben im Grunde fast nichts davon. Keine Sorge, ich würde mir niemals Gold, oder hier Credits für Geld kaufen, bevor ich das mache, höre ich lieber direkt mit dem Spiel auf.
      Aber für mich mit meinen 36 Lenzen ist dieser Glücksspielmüll einfach Abzocke, ist es und bleibt es in meinen Augen. Und so wie ich noch nie einen Cent in einen Spielautomaten gesteckt habe, stecke ich hier kein Geld in eine Chance auf etwas.
      Ist für mich oberflächlich gesehen dasselbe.

      Thema Stühle, mir ist vorhin mal aufgefallen, das es im Agentenschiff noch eine Sitzgruppe gibt, wo man sich hinsetzen kann. Immerhin.
      Leberkassemmel
      am 12. August 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich glaube funktionierende Stühle wahren wohl zuerst nicht vorgesehen (bzw wurden übersehen), daher sind die meisten Stühle anscheinend nur ganz normale Dekoobjekte (wie Kisten, Blumenkübel etc) die nicht mit funktionen Belegt werden können, die Funktionsstühle wurden erst später eingefügt. Alle Dekostühle automatisch in Sitzstühle umzuwandeln geht wohl Codesteitig nicht, und beim manuelle Austauschen der paar hundert oder tausend Dekostühle dürfte die Aufwand/Nutzen relation ziemlich absurd sein.

      Man kann über die Boosterpacks sicherlich geteilter Meinung sein, für Unseriös halte ich sie aber nicht. Unseriös wäre wenn EA verschweigen würde das die Items nicht sicher drin sind, sondern es nur ein Chance darauf gibt, es wird ja sogar aufgeführt welche Item-Typen drin sind bzw drin sein können, was beim Boosterpack Geschäftsmodel nicht selbstverständlich ist.
      Und auch wenn man es nicht leiden kann, Gesellschaftlich ist dieses Geschäftsmodel mit Sammelkartenspielen ala Magic, Pokemon oder generationen von Panini-Fußballbildsammlern voll akzeptiert.
      Für den einen ist die Unsicherheit nicht zu wissen für was man zahlt ein Ärgernis, für den anderen ist diese Spannung ein Teil der Leistung die man erwirbt und genießt.

      Wenn du sicher wissen willst, dass du nur das Mount kaufst, helfen nur das Autkionshaus und viele Millionen Credits, denn verkauft werden diese Mounts dort eigentlich immer, nur der Credit Preis ist halt entsrechend der seltenheit mit unter heftig.
      Xarran
      am 12. August 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Erinnert mich an SWG *träum*
      Zerasata
      am 12. August 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Aber ehrlich - BW macht das Game dicht und lasst Entwickler dran, die was von MMOs verstehen.
      Teires
      am 12. August 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Animationen sind nicht schlecht...aber dunkel in meinen Erinnerungen, bewegte sich im Film das Varactyl viel "schlangen"artiger, auf ganz andere Art und Weise.
      xontroulis-rocks
      am 12. August 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das Mount gefällt mir. Kommt sicher in meine Sammlung XD
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1082806
SWTOR - Star Wars: The Old Republic
SWTOR: Chicago-Cantina-Tour - Details zu Update 2.4 und Lösung des "Sitz-Problems"
Auf der Etappe der SWTOR-Cantina-Tour zur Wizard World ComicCon in Chicago haben die Entwickler von Bioware erneut Informationen zu kommenden Inhalten in Star Wars: The Old Republic offenbart. Neben Details zu Update 2.4 verrieten die Mitarbeiter von Bioware auch, dass es in Kürze eine Lösung für das "Sitz-Problem" geben werde.
http://www.buffed.de/SWTOR-Star-Wars-The-Old-Republic-Spiel-17102/News/SWTOR-Chicago-Cantina-Tour-Details-zu-Update-24-und-Loesung-des-Sitz-Problems-1082806/
12.08.2013
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2013/03/SWTOR_20130325181105.jpg
swtor,bioware,mmorpg
news