• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Silarwen
      28.01.2012 13:29 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Tarnemel
      am 30. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Schon erstaunlich wie manche sich hier aufregen und dem Spiel immer noch treu sind.

      Kratzt die Kurve bevor die Gesundheit Schäden nimmt. SWTOR ist nicht euer Leben und es gibt noch viele andere schöne Dinge da draussen.
      Lacoca
      am 30. Januar 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Es ist doch immer wieder erstaunlich, wie verheult die Deutschen sind. Funktioniert etwas nicht sofort, wird erst mal gemeckert. Hat jemand mal einen Eimer für mich?!?

      Es geht hier nicht um ein drittklassiges F2P MMO, sondern immer noch um Star Wars. Ich glaube, dass kaum ein anderes MMO zum Release einen so großen Zulauf hatte. Das es dabei Probleme, Falscheinschätzungen und Kinderkrankheiten gibt, ist doch klar.
      Das Spiel ist gerade mal 1,5 Monate alt und ihr verlangt einen perfektes Spiel? Kein MMO-Spiel wird jemals perfekt sein, dafür ist die Programmierung mittlerweile einfach zu komplex. Schließlich spielen wir kein Text-Adventure mehr.

      Gebt BW länger als 4 Wochen eine Chance! Wenn es nach 3 Monaten immer noch die gleichen Bugs gibt, dann kann ich den Unmut verstehen, aber nach 4-6 Wochen? Ich bitte euch!

      Das Spiel ist trotz der vielen Bugs spielbar und macht mir zu mindest einen riesen Spaß!
      blade80
      am 29. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      jup schlies ich mich an ich glaube sie wollen irgendwie nix ändern klar ist es normal ein neues game dauert halt nen bissle nur fie fps zb sind noch schlimmer geworden und lade zeiten sind auch spürbar länger ich habe eh nur noch 4 tage und werde das abo erstmal nicht weiter verlängern vieleicht wird es ja besser
      Bundy82
      am 28. Januar 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      echt klasse nichts hat sich geändert wo sich doch reingeschrieben hatten auch den bug beheben zu wollen wo siege nicht angerechnet wurde trotz gewonnene warzones bei daily und weekly und siehe da fehler besteht weiterhin, genauso wie sie beim ilum patch den anzeige fehler beheben wollten wo immer die annzeige auftauchte das der gefähre mit mir räden wollte der ist bis heute noch( ist jetzt nicht so schlim nur nen beispiel) nur um mal ein paar von vielen zu erwähnen die sie ja angeblichen behoben haben bzw mit den nächsten patch beheben wollten und nicht behoben wurde ..... einfach lächerlich
      Bundy82
      am 29. Januar 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @keinguternickmehrda

      so für dich wieder hole ich mich gern nochmal habs weiter unten schon geschrieben bioware/ea hatte fast 8 jahre lang zeit gehabt, beim branchen primus und anderen konkurenten abzugucken! blizz hatte mit wow nicht nur sein erstes mmorpg nein sie musten pionier arbeiten leisten auf einen gebiet was so gut wie unerforscht war da waren die bug´s wei wow release schlimmer aber wie sollte es auch anders sein?

      man musste erst fehler machen um zu wissen wies nicht geht, aber heute sry bei so vielen mmorpg´s die auf den markt sind und waren sollte man meinen das man es heute besser hinbekommt zu release wie vor 8 jahren....

      mfg ein enteuschter star wars fan
      Bundy82
      am 29. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Fyralon

      wenn ich überlege wie lang und zu welchen zeiten die server down sind, oder nicht auf sie drauf kam ne zeit lang wegen überlastung.... bei wow gabs für solche sachen kostenlos spielzeit erstattet,a aber wer sich die abg von swtor anschaut wird merken das es sowas da nichrt geben wird, auser den satz: wird danken für euer verständnis, und nen warmen händedruk....
      Bundy82
      am 28. Januar 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      und das dauert natürlich 5 std... sry aber damit hätte man auch bis dienstag ohnehin warten können
      Elbarista
      am 28. Januar 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Lächerlich ist nur, dass Du scheinbar nicht die Patchnotes des heutigen Patches gelesen hast:

      1.1.0c Patch Notes - 28.1.2012

      Allgemein
      •Es wurden Verbesserungen durchgeführt, welche die Anzahl der Verbindungprobleme, welche zur Rückkehr auf die Charakterauswahl führen, reduzieren..
      OrsonLEBT
      am 28. Januar 2012
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Ich hab meinen Account um einen Monat verlängert. Mit den Downtimes habe ich keine Probleme, weil ich eh erst Abends anfange zu zocken.
      Hatoor
      am 29. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      sagt mal, stehen die europäischen Server nicht in Dublin? Ich glaube, das mal wo gelesen zu haben. Dann wäre es mit geteilter abschaltung ja kein Problem.
      Ashkarius
      am 29. Januar 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @ Takado: nun ja, ich denke mal, dass den Meisten hier diese Problematik mit USA / Europa durchaus klar ist. Das Problem ist nur, dass es nun mal nicht besonders weitsichtig von BW ist, sehr viele Kunden in der "heißen" Anfangsphase zu verärgern.
      Ich persönlich kann auch damit leben, weil mir die Notwendigkeit durchaus bewußt ist - mir geht es da eher um das WIE ... sprich wie BW das ganze handhabt bzw auf die massiven Beschwerden der europäischen Spieler reagiert oder genauer gesagt eben GAR NICHT reagiert.
      Natürlich ist es einfach zu sagen "hey, wenn es dir nicht paßt, dann kündige deinen Acc und geh halt" ... nur vergißt man dabei recht gern die Tatsache, dass es uU auf uns alle, die das Spiel - so wie ich - an sich tierisch gern zocken, Auswirkungen haben kann.
      Da ein Projekt dieser Größenordnung nun mal eine gewisse Anzahl an Kunden braucht um getragen werden zu können (vor allem was die Weiterentwicklung, neuen Kontent etc anbelangt) kommt halt irgendwann der Punkt, wo es für die Kosten/Nutzen-Rechnung eng wird, wenn zu viele der Aufforderung "heul nit rum sondern geh halt" nachkommen bzw. durch einen gewissen Ruf deutlich weniger Neukungen dazukommen.

      Blizzard mit WoW kann es sich leisten, innerhalb von 6 Monaten fast 2 Millionen Abonenten zu verlieren ... das war für die zwar sicher auch nicht schön, aber wenn man von einem sicheren Polster von 11 Millionen ausgeht, bleibt auch nach Wegfall dieser 2 Millionen noch richtig schön was in der Kasse ... nur für EA/BW sieht die Situation halt im Moment deutlich anders aus, da deren "Polster" deutlich dünner aussieht.

      Daher eben mein Fazit: der Umstand DASS gewartet usw. wird ist begrüßenswert, wünschenswert, verständlich, nachvollziehbar etc ... nur die Art und Weise WIE EA/BW das macht bzw. wie sie dem Kunden das verkauft / schmackhaft macht (bzw. eben NICHT verkauft / schmackhaft macht) könnte sich möglicherweise als kurzsichtig erweisen.
      Takado
      am 28. Januar 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Das Problem an der sache ist das sie ALLE server rund um den Globus gleichzeitig down fahren..
      und.. naja.. europa ist nicht der Mittelpunkt von EA/BW ^^
      bei denen steht die USA höher im kurs..
      Also werden die downzeiten so gelegt das es USA technisch günstig ist ^^
      Wäre es wie in anderen spielen das die server getrennt voneinander laufen würden könnte man sagen.. ok.. usa nachts.. Europa nachts.. gibt weniger stress mit den Kunden.. aber da es nicht so ist.. werden wir wohl bis auf weiteres damit leben müssen hin und wieder tagsüber nicht spielen zu können.
      Oder... die Konsequenzen ziehen und Kündigen..
      Die entscheidung kann jeder für sich treffen

      Ich für meinen Teil kann damit leben und so läuft mein accound zumindest erstmal die nächsten 6 monate weiter.
      Allen denen das zu ärgerlich ist.. und die ihren accound löschen usw..
      noch ein schönes leben in einem anderen Game ^^
      OrsonLEBT
      am 28. Januar 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Kann man aber nicht trotzdem von 5 - 11 Uhr patchen? Das hätte man durchaus von Blizzard lernen können...
      Ashkarius
      am 28. Januar 2012
      Kommentar wurde 6x gebufft
      Melden
      Hmm ... bevor mal hier rumtönt "alles Egoisten und Rumheuler" bzw "tja, wenn ihr wollt, das gepatched wird, dann müsst ihr das eben akzeptieren", sollte man sich vielleicht mal die Mühe machen, zu differenzieren worüber die meisten sich GENAU beschweren. Ich konnte praktisch nirgendwo eine Beschwerde lesen DASS BW patcht ... es geht um das WANN und um die Art und Weise wie BW damit - vor allem informationstechnisch - umgeht.

      Und da muss man nun mal ganz objektiv sagen: die Leute (Kunden!) beschweren sich zurecht. Die drei Kernpunkte, über die sich die meisten beschweren könnte man mit ein wenig Goodwill von BW durchaus vermeiden:
      1. die Informationspolitik: Downtimes der Server werden VIEL zu spät angekündigt ... und es soll nun BITTE keiner mit "boah, was an UNGEPLANTEN Wartungen verstehst du nicht??" kommen, denn das sind KEINE ungeplanten Wartungen, sondern außerplanmäßige (wer den Unterschied nicht kennt / versteht => www.google.com). Notfallwartungen schließe ich hiervon mal aus, aber das heute ist keine

      2. das Timing: ob Primetime oder nicht, darüber kann man gepflegt streiten (und für die ganz Schlauen: nur weil IHR den Begriff nur von der Programmansage im Fernsehen kennt, bedeutet das NICHT, dass es nicht unterschiedliche Primetimes für unterschiedliche Dinge geben kann ... glaub mir: für eine Mittagskantine ist NICHT 20.15 Primetime, egal was die Flimmerkiste dir sagt) ... fest steht jedenfalls: solange die Zeiten der Wartungsarbeiten nicht getrennt werden, haben wir Europäer das Nachsehen. Diesen Umstand sehen nun mal die meisten Spieler (Kunden!) - zurecht - nicht ein, vor allem deshalb, weil zig andere Spiel zeigen, wie es richtig geht. Natürlich kostet getrennte Wartung mehr Geld - keine Frage. Aber für alle, die geschrieben haben "Bioware muss nun vor allem eines tun: Personalkosten sparen": FALSCH!! BW muss nun vor allem eines tun: Kundenzufriedenheit steigern / festigen - ansonsten betragen die Personalkosten bald 0 weil die Server dicht sind

      3. die (teilweise) Art der Fehler: in einem neuen MMO gibt es Bugs ... das ist eine Aussage, die in sich so korrekt ist wie "Wasser ist nass" ... demgegenüber steht aber, dass nun mal leider viele (gravierende) Fehler seit der frühen Beta bekannt sind (Beispiel: Ende der BH-Klassenquest ist noch immer verbuggt (deutscher und englischer Client) ... dieser Fehler ist seit mind. 6 Monaten bekannt) ... man könnte hierzu eine Liste erstellen, welche die 3000 Zeichen locker sprengt - somit denken viele: wir bezahlen für ne erweiterte Beta

      Wie gesagt: viele dieser Reibungspunkte könnt BW einfach vermeiden! Und BITTE kommt mir nicht immer mit dem WoW-Start als Beispiel - ich war dabei (zocke online seit Ultima online), aber das ist 7(!!) Jahre her. Erstens entspricht das in der Zeitrechung von Technik (vor allem Edv-Bereich) so ca. einem Jahrhundert (bildlich gesprochen) und zweitens hat sich die Erwartungshaltung der Spieler (Kunden!) einfach geändert / erhöht - tja und diesem Umstand muss ein
      Bundy82
      am 30. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @kieselstein78

      mir ist durchaus bewurst das ein spiel entwicklungszeit benötigt aber warum bringen sie dan dieses spiel dan so früh raus? naja jedenfalls ändert das nichts an meiner meinung, das spiel ist zu früh und unfertig raus gekommen, und das nur aus gier der cheffetage um noch mal das weinachtsgeschäft mit zu nehmen.

      fazit das spiel hätte noch 6-12 monate entwickulungszeit gebraucht bevor es release wird aber ne man wird al zahlender beta tester missbraucht,
      naja mir schnuppe ich bin kein blinder fan wie manch andere die sich soetwas nicht eingestehn wolln, mein abbo ist erstmal gekünndigt


      mfg
      kieselstein78
      am 29. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Bundy82
      Laut der Aussage von Bioware ist es ihr erstes MMORPG. Wenn du auf Mythic anspielst so sollte man darauf hinweisen das diese lediglich an Teilen der Server-Core mitgewirkt haben. Wenn alles so einfach zu kopieren ist, wie du behauptest, bleibt weiterhin die Frage offen warum man für ein funktionierendes MMORPG immer noch ca. 3-5 Jahre Entwicklungszeit veranschlagt? Einen ähnlichen Zeitrahmen wird auch die Entwicklung von WoW verschlungen haben. Wenn also der Erfahrungswert der ausschlaggebende Punkt ist dann müsste es heute möglich sein ein MMORPG, dieser Größenordnung, in viel kürzerer Entiwcklungzeit entwickeln zu können. Apropos von welcher Pionierarbeit sprichst du? Blizzard hat durch WoW MMORPGS noch massentauglicher gemacht. Doch seit 1996 sind bereits die ersten MMORPGs auf dem Markt welche über eine Internetverbindung spielbar sind. Von den Einwahlservern welche bereits im Jahre 1974 erste Vorläufer von MMOs zur Verfügung gestellt haben wollen wir überhaupt nicht erst reden. Trotzdem hat Blizzard gute arbeit geleistet, aber reibungslos war der Start auch nicht. Bis dato verlief kein MMO Start vollkommen reibungslos, besonders derer welche eine ähnliche Größenordnung und Massentauglichkeit angestrebt haben. Kein MMORPG deckt alle Vorstellungen und Bedürfnisse jedes einzelnen ab. Das wird sich auch in Zukunft nicht ändern.

      Was ich persönlich Bioware vorwerfe ist das sie zu konservativ an das Spiel herangegangen sind. Sie haben sich einfach zu wenig getraut auch wirklich etwas innovatives zu bringen. Hier wollte man einfach kein Risiko eingehen. Wer wirklich ein ausgereiftes MMORPG spielen will sollte ihm 1-2 Jahre Zeit zur Entwicklung geben. Erst dann wird sich zeigen in welche Richtung es geht.
      Bundy82
      am 29. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @kieselstein78

      falsch es ist eben nicht bw sein erstes mmorpg hinzu kommt das noch die entwickler von warhammer dabei waren, und selbst wenn dies so währe ist dies auch keine ausräde weil man fast 8 jahre lang beim branchen primus und anderen konkorenten hätte abgucken können! blizz hatte mit wow nicht nur sein erstes mmorpg nein sie musten pionier arbeiten leuisten auf einen gebiet was so gut wie unerforscht war da waren die bug´s schlimmer aber wie sollte es aucha nders sein?

      man musste erst fehler machen um zu wissen wies nicht geht, aber heute sry bei so vielen mmorpg die auf den markt sind und waren sollte man meinen das man es heute besser hinbekommt zu release wie vor 8 jahren....

      mfg ein enteuschter star wars fan
      Hatoor
      am 29. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      kann ich nur unterschreiben
      kieselstein78
      am 29. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Natürlich. Die Grundlagen sind die gleichen wie 2004. Die Programmierung der Client-Server-Umgebung basierst weiterhin auf dem objektorientierten Ansatz welcher bereits seit Ende der 60er Jahre als Lösungsansatz für die Modularisierung und die Wiederverwendbarkeit von Code entwickelt wurde. Spieldesigner zeichnen immer noch ihre Texturen von Hand, modellieren ihre Spielewelt am PC mit Software wie z.B. Autodesk und richten ihr schöpferisches Können nach der jeweiligen Story des Spiels aus. Zusätzlich steht noch für Teamübergreifendes Arbeiten hauseigene Tools zur Verfügung welche bereits bei den Single-Player-Spielen eingesetzt wurden/wird. Cutscenes gab es bereits im Jahr 1979 in einem Spiel. Allerdings werden nicht selten bei dem eigentlichen Entwicklungsprozess erst die Erfahrungswerte gesammelt. Es bleibt Bioware sein erstes MMO.
      Ashkarius
      am 29. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @ kieselstein: deine Meinung, dass sich außer leistungsfähigeren Servern und eine höheren Verbreitung von Breitbandverbindungen in den vergangenen 7 Jahren NIX an der Art und Weise des Spiele-Designs bzw den Möglichkeiten, welche den Entwicklern zur Verfügung stehen, geändert hat ist doch hoffentlich nicht dein Ernst ... oder?
      Überdenk diese Aussage doch nochmal auf ihren sachlichen Inhalt (zur Not unter Zuhilfenahme von Google & Co ...
      Mal ganz abgesehen von der Menge an Erfahrung, die Spieleentwickler - vor allem auch im Bereich MMO - im Laufe dieser Zeit sammeln konnten
      Ashkarius
      am 29. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @ Dämonilus: mit dem BH-Bug spiele ich eigentlich auch auf die Tatsache an, dass viele Spieler das Finale der Klassen-Quest nicht so abschließen können, wie es eigentlich gedacht ist (also lange NACH Voss ...) - den Bug auf Voss konnte man ja zumindest noch durch die Verwendung des englischen Clients "umgehen"
      Dämonilus
      am 28. Januar 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      also der bh klassen bug auf voss wurde mit dem letzten patch behoben.
      fand ich aber trotzdem viel zu lange. weil es den kern des spiels betroffen hatte.
      kieselstein78
      am 28. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Vor 7 Jahren haben auch Menschen den Code programmiert. Da gab es bereits gleiche Vorgehensweise und Möglichkeiten. Die Sprache C++, in welcher ein Großteil dieser Software programmiert wurde/wird, gibt es seit 1979. Auch Blizzard hat mit solchen Werkzeugen gearbeitet. Technisch gesehen hat sich nicht viel verändert außer das die Server leistungsfähiger geworden sind und mehr Menschen Breitband-Internetverbindung zur Verfügung haben. Ebenso hat die Virtualisierung Einzug genommen. Kein Code, selbst die Grundbasis der Spiele (Windows), ist fehlerfrei. Was sich allerdings in den letzten 7 Jahren wirklich nicht geändert hat ist das Streben nach dem großen Gewinn. Darin unterscheiden sich die wenigsten.
      Ashkarius
      am 28. Januar 2012
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Entwickler nun mal Rechnung tragen. Wenn er diese Tatsache vernachlässigt / unterschätzt, dann wird er mit seinem Produkt Schiffbruch erleiden, egal wie gut es ist ... und versteht mich nicht falsch: ich halte dieses Spiel an sich für ein TOP-Produkt und bin ein Riesenfan davon - nur eben kein BLINDER Riesenfan

      Ich habe "lange" überlegt, ob ich das ungeliebte Autobeispiel bringe und habe mich entschlossen, es dennoch zu tun. Nehmen wir mal an, ich kaufe mir ein neues Auto, welches dem heutigen Stand der Technik entspricht. Für mich bedeutet das zB, dass dieses Auto ABS hat. Nun stelle ich auf den ersten 100 Probekilometern fest, dass eben dieses ABS leider nicht so funktioniert, wie es soll. Tja, das kann passieren, denn ein technischer Mangel kann immer mal auftreten ... da reg ich mich auch nicht wirklich drüber auf. Also bringe ich das Auto in den Fachbetrieb bei dem ich es auch erworben habe und reklamiere das ... in so einem Fall habe ich dann durchaus für einiges Verständnis - auch dafür, dass mir das Auto wegen Reparatur eine bestimmte Zeit nicht zur Verfügung steht ... aber es gibt ein paar Dinge, die mir der Verkäufer oder die Werkstatt in dem Fall NICHT sagen sollten:

      1. "Ja schon klar, das haben wir lange vor der Auslieferung gewußt und naja, wir werden das schon irgendwann mal beheben. Aber wir verraten ihnen nicht, wann das sein wird" (Thema Bekanntheit der Bugs und Informationspolitik von BW)
      2. "Heul nicht rum, vor 20 Jahren hatten die Autos noch GAR kein ABS" (Thema: beim Wow-Start war das auch so / noch schlimmer)
      3. "Wir beheben diesen Fehler nur dann, wenn sie uns das Fahrzeug genau in DEM Zeitraum bringen, für den sie eigentlich ihre Urlaubsfahrt eingeplant haben ... und NEIN, einen Leihwagen bekommen sie auch nicht von uns" (Thema: Timing der Wartungsarbeiten)

      Mir ist schon klar, dass solche Vergleich immer ein wenig hinken, aber ich denke, es wird deutlich was ich damit meine.

      Fakt ist: SW:ToR ist - für mich bzw nach meiner Meinung - ein TOP-Spiel, das mir von der Art und Weise her massig Spaß bringt und durchaus das Potential hat mich (und ich denke mal auch unzählige Andere) auf längere Sicht zu binden

      Fakt ist aber auch: durch den "Support" (der leider fast ausschließlich ein Witz ist), böse Schnitzer wie das ELV einer Firma zu überlassen, welche für mehr oder weniger betrügerische Machenschaften seit Jahren bekannt ist, die Informationspolitik, Sparen an der falschen Stelle und noch vielen anderen Kleinigkeiten (die für sich gesehen kein Weltuntergang sind, sich aber summieren) trägt BW mit Hochdruck dazu bei, dass das Spiel einen miesen Ruf bekommt ... naja und wo dieser Weg hinführt haben leider schon zig andere Spiele vor SW:ToR erkennen müssen.

      in diesem Sinne
      Ashkarius

      PS: wer denkt, dass das bisher noch keine Auswirkungen hat sollte mal den Kurs der EA-Aktie der letzten 2 Wochen verfolgen inkl der Begründung der Marktanalysten - dann wird man erkennen, dass bei BW langsam die roten Lichter angehen müssten
      kieselstein78
      am 29. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Tatsache bleibt Tatsache. Was soll da groß definiert werden? Markteinschätzungen sind wie Roulette. Entweder man trifft ins Blaue oder nicht. Da grundsätzlich solche Analysen hauptsächlich aus Spekulationen bestehen ist es mit Sicherheit keine Tatsache. Börsen spielen mit Annahmen und Vermutungen, wie ein Pockerspieler. Die Frage ist z.B. ob deine Annahmen in Bezug auf den Support oder die Bugs das hauptsächliche Problem des Spiels sind? Vielleicht fehlt dem Spiel etwas gänzlich anderes oder der Markt ist so überlaufen das es einfach keinen vergleichbaren Erfolg zu WoW mehr geben wird? Auch das sind Vermutungen. Dieses Großschreiben von Wörtern kannst du dir schenken. Das Wirkt nicht gerade professionell.
      Ashkarius
      am 29. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @ kieselstein:
      Also ich weiß ja nicht, wie DU das Wort "Tatsache" definierst und ich will dich auch nicht damit langweilen, dir zu erklären, wie sich das mit den Begriffen "äußeren Tatsachen" (wahrnehmbar Reales, Nachweisbares) und "inneren Tatsachen" (zu denen zB auch glaubhaft versicherte Motivationen und Überzeugungen zählen) ... aber da sich nun mal beides - und auch noch andere "Unterarten" von Tatsachen grundsätzlich auch den lateinischen Begriff "factum" zurückführen lassen, für welchen nun mal "Fakt" eine gängige deutsche "Version" ist, kann ich nicht nachvollziehen, was dir an der Verwendung dieses Begriffes in meinem Post unklar ist.

      Es ist nun mal eine TATSACHE, dass ich der Meinung bin, dass dieses Spiel klasse ist (innere Tatsache ... bzw wird diese Meinung durch mein "Bekenntnis" dazu anderen gegenüber nachgewiesen, was es so gesehen wieder zu einer äußeren Tatsache macht) ... und weiters ist es ebenfalls eine TATSACHE (äußere Tatsache, nachweisbar), dass das Spiel durch diese Probleme langsam einen schlechten Ruf bekommt ... wer es nicht glaubt: der Nachweis zu dieser TATSACHE findet sich in der Fachpresse - von PC-Magazinen bis hin zu Börsenberichten

      Also BITTE erst mal informieren und genau nachdenken, bevor man versucht andere zu belehren
      kieselstein78
      am 28. Januar 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Warum wird in letzter Zeit immer das Wort Fakt benutzt? In einigen Texten welche man hier lesen kann ist alles Fakt? Das Wort kommt von Tatsache und beruht auf einem nachweislichem Sachverhalt. In einer persönlichen Meinung welche auf Annahmen beruht sehe ich noch lange keinen nachweislichen Sachverhalt.
      Bundy82
      am 28. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      bin mal gespannt wie wie auswertung sein wird was den kundensuport betrifft xD wenn noch leute nicht abgestimmt haben sollten ohje das kann was werden^^
      nrg
      am 28. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wer seinen Frust auslassen muss soll sich ne Axt schnappen. Zu Hause liegen noch 4 Stör Holz zum Spalten, die können sich bei mir abreagieren. Kriegen auch ein Bier und ein Brötchen dafür. So viel Eier sollte man in der Hose haben bei sowas objektiv zu bleiben.

      Mich würde nur mehr interessieren warum ich, und anscheinend auch andere, in diesen Themen nicht kommentieren können.
      Freebi
      am 28. Januar 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Server wieder online GOGO Zoggen
      mvposse
      am 28. Januar 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ich hatte heute auch vor außerplanmäßig zu spielen ...MIST
      hätte ich mal geplant hätte ich gewusst das sie eine außerplanmäßige serverwartung machen

      OMG kinas
      Ekim
      am 28. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Muss ich verstehen, wie das gemeint ist. Oder ist das nur so`n Senfsatz?
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
865815
SWTOR - Star Wars: The Old Republic
SWTOR: Außerplanmäßige Serverwartung - Update: Server sind wieder online
Am 28. Januar 2012 findet eine außerplanmäßige Wartung an den Servern von SWTOR statt. Während der Wartung wird ein kleines Update aufgespielt, welches die Verbindungsabbrüche reduzieren soll.
http://www.buffed.de/SWTOR-Star-Wars-The-Old-Republic-Spiel-17102/News/SWTOR-Ausserplanmaessige-Serverwartung-Update-Server-sind-wieder-online-865815/
28.01.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2012/01/SWTOR_Operation_Ewige_Kammer_03.jpg
swtor - star wars the old republic,bioware,mmo
news