• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Elenenedh Google+
      29.11.2011 15:55 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      kasko
      am 01. Dezember 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Während ich am Wochenende SWTOR Beta gespielt habe gab es einen Spieler mit Charakternamen wowlover im chat der versucht hat die anderen Spieler mit ihr werdet sowieso nach wenigen Wochen zu WOW zurück kommen zu spammen.

      Ich fragte mich wer so einsam ist, das er während der Beta trollen muss um ein bischen Aufmerksamkeit zu bekommen?
      Jetzt habe ich eine Vermutung!

      Todeswolf
      am 30. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hi. nun diese 1-1,6Mio Spieler kommen ja direkt von WoW .....dazu kommen dann noch jene WoW-Spieler die schon länger damit aufgehört haben und nun bei SW-tor beginnen .....dh. sie werden für eine längere Zeit nicht zu WoW zurükkommen !

      Weiters wird es wohl so sein, dass (habe ich damals als noch aktiver WoW-Spieler beim erscheinen von Aion mitbekommen) einige Gilden und Raids zusammen brechen werden , denn oft reicht es schon wenn nur ein wichtiger (GildenLeiter Raidleiter Tank usw) nicht mehr da ist und das Kartenhaus bricht zusammen !

      Was schnell zu noch mehr Spielerabgang führen kann , wenn zur gleichen Zeit SW-tor eine gute Resonanz hat , wird sicher ein Teil davon zu diesen Spiel überlaufen !

      Gerade in Europa und Amerika könnte da der eine oder andere Server Probleme bekommen !

      Ich für meinen Teil werde zwar Sw-tor spielen , warte aber schon sehnsüchtig auf GW2 und SCW !
      und Tera, D3 erscheinen auch noch , was für WoW sicher harte Einschnitte werden , denn ca.70-80% der MMo-Spieler kommen von WoW !
      Brutus Warhammer
      am 30. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Für GW2 gibts ja nichtmal nen Termin. Das ist irgendwie ne neverending story.
      teroa
      am 30. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Kotick sei nicht der Meinung, dass das Bioware MMO sonderlich stark an der Basis der WoW-Abos graben würde.

      abwarten ...also eu/us könnte es schon dran kratzen..
      mann sollte nicht vergessen das über 60 % der wowler aus dem asiatischen raum stammen....
      kommt star wars überhaupt im asiatischen raum raus ???

      davon ab wird ea genug verdienen .. die preise des spiels sind bei weiten höher als so manch anderes game..
      und abo kostet ja auch 15 euro
      Derulu
      am 30. November 2011
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      "Nix" sind aber harte Worte...es ist dort nicht f2p...im Gegenteil, es wird eigentlich (bei Vielspielern) sogar mehr verdient, weil pro gespielter Minute bezahlt wreden muss..bei Wenigspielern wird weniger "verdient"
      teroa
      am 30. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      thx Schrobi & gotcha10... ick war von 15 euro aus^^
      wisst ja wäre nicht das 1 spiel wo die kosten hier 1zu1 ist.hätte aber auch mit 15 kein problem von mir aus auch 20^^solange regelmässig neune inhalt dazukommt .und nicht wie bei nen andeeren spiel wo mal allen 20 jahre was kommt...
      Brutus Warhammer
      am 30. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      An denen in Asien verdient Blizz aber nix. Ein Einschnitt in EU/US wäre demnach schon heftig
      gotcha10
      am 30. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Schrobi
      am 30. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also so weit ich weis kostet das Abo 14.99 Dollar und in unserer Währung dann 12.99 Euro
      Lemieux
      am 29. November 2011
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      bobby kotick und activision - für mich mit die hauptbeteiligten, wenn es um wow's abstieg geht.

      bleibt abzuwarten wie das ganze auswirkungen auf diablo3 (wie war das schon wieder; blizzard verdient beim auktionshaus mit..), starcraft (alle kampagnen zum preis eines vollwertigen spiels..) und kommende titel (titan) hat.

      nur meine unbedeutende meinung.
      Derulu
      am 30. November 2011
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Activision Blizzard gehört zu über 40% der Vivendi SA....Vivendi Games (der Vorbesitzer von WoW) gehörte unter anderm auch der Firma Vivendi SA...wo ist jetzt der Unterschied, es schafftt immer noch der Selbe an, lediglich das "Zwischenmanagment" (das der Tochter) hat sich im Unternehmensgebilde geändert^^
      Mikell
      am 29. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Da hat Blizzard ja den Vorteil, das sie ihre "Ideen" immer vorher braf umgeschrieben haben:
      Starcraft - Warhammer40k
      Pandaran - KungFuhPandahhh
      Startgebiet Pandaren: Scheibenwelt

      Wie heisst es schön: Gut geklaut ist halb gewonnen
      schnatze
      am 30. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      oh das post ist glaub ich im flaschen thread wo doch BW hier ne 100%
      kopie rausgibt. ich will wirkich nicht wissen was eine lizenz der marke
      star wars kostet. mal sehen wie viel kohle da für vertonte content
      patches noch über bleibt blizzard hat die wow lore bestimmt
      auch aus den wow büchern abgeschrieben, gell
      nrg
      am 30. November 2011
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Dass Blizzard sich für Warcraft um eine Warhammerlizenz bemüht hat ist allgemein bekannt, Games-Workshop beißt sich heute glaub ich in den Arsch dass sie es damals nicht getan haben. Diese Bemühungen sind auch der Grund warum die Orcs in WC grün waren. In der Fantasywelt sind sie das nämlich fast nirgends.

      Chen Donnerbräu tauchte zuerst in WC3 The Frozen Throne auf, lange vor Kung Fu Panda. Durch die große Resonanz auf ihn wurde eine Lore der Pandaren erschaffen, auch vor Kung Fu Panda. Es war auch lange bekannt dass Pandaria im Südmeer liegt, genau wie Undermine.
      Nexilein
      am 29. November 2011
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      @Gowa
      Jemandem Halbwissen vorzuwerfen ohne zu sagen worin dieses "gefährliche Halbwissen" besteht ist jetzt aber auch kein besonders gehaltvoller Beitrag...
      Gowa
      am 29. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Panorama: Du hast da aber gefährliches Halbwissen angesammelt. Am besten du zeigst dass nicht mehr so offen in Foren, sonst hält man dich noch für nen fanboi...
      Panorama123
      am 29. November 2011
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      roflmao, Pandaria geklaut von Kung-FU Panda? hast wohl echt 0 Ahnung was. Halte MoP auch für Schwachsinn aber da die Pandaren wesentlich länger existieren kann man wohl kaum von geklaut reden. Überdramatik der ahnugslosen. Natürlich ähneln sich die Titel von Blizz mit Warhammer, aber auch nur weil sie vor Jahren die Warhammer Lizenz wollten und sie nicht bekamen.
      Kryos
      am 29. November 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ob das so geschickt von Kotick war so negativ über Lucas Arts zu reden? Oder hat er zu hoch gepokert und keine LA-Lizenz für ein Activision Produkt bekommen? Klingt für mich wie der Fuchs mit den angeblich sauren Trauben.
      kirani
      am 30. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Sehe ich ähnlich, ein souveräner Marktführer äußert sich in der Regel nicht negativ über den Mitbewerb.
      Erst wenn die gefährlich werden geht man sie Marketing-mäßig an und genau das scheint hier zu passieren.
      Kryos
      am 29. November 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Auch Wahrheit kann negativ sein. Wenn jemand als Jugendlicher mal ein Comicheft geklaut hat und man ihn dann jahre später im Berufsleben als "ex-Dieb" bezeichnet dann ist das wahr aber eindeutig negativ. Genauso ist es negativ wenn man die harten Verträge der Partner öffentlich macht. Einfach ein no-go.
      Mayestic
      am 29. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wieso negativ ? Wenns die Wahrheit ist wird es sicher kein Geheimnis sein sondern ist nur wenigen unbekannt. uns z.b. ^^

      moehrewinger
      am 29. November 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Wenn Activision schon länger mit Lucas Arts zusammenarbeitet und dabei für sie nix rausspringt dann spricht das nicht gerade für Kotick und seine Manager. Vielleicht ist er auch bloß ein bissl angefressen, das eventuell EA den besseren Deal hinbekommen hat.

      EA ist ja nun auch nicht gerade bekannt für seine generöse Selbstaufopferung bekannt. Die werden schon ihre Scheinchen bekommen.
      Iffadrim
      am 29. November 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Dass LA daran gut verdienen wird als Branding-Steller ist klar.
      Aber Hauptsache BW bekommt genug vom Kuchen ab, damit sie den Standard halten/verbessern können.

      EA ist mit da ziemlich Latte, die verdienen schon genug.
      und bei Ihrer aktuellen Firmenpolitik sind mr Einbußen fast schon Recht, damit sie merken, dass man mit
      nicht alles machen kann, bzw. die sich nicht alles gefallen lassen.

      Die Arbeit hatte BW, während EA wohl wieder vom $$$-Blizzard träumt.
      Gowa
      am 29. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich dachte Bioware gehört EA ??!
      Theobald
      am 29. November 2011
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Mal von Koticks Aussagen abgesehen ( man kennt doch seine typische Art ), kann es für den Markt nur gut sein, 2 erfolgreiche MMOs zu haben. Vielleicht muß sogar Blizzard sich dann mal wieder richtig Mühe geben, und Bioware darf die Zügel dann nach Release auch nicht schleifen lassen.
      Die Gewinner dieser Situation sind ganz klar - wir Spieler!

      Lucasarts bekommt schon einen dicken Brocken, haben sie schon immer, werden sie auch weiterhin. Aber EA/Bioware werden schon ihren Umsatz/Gewinn machen. Dazu ist nicht zuletzt eben die Star Wars Lizenz mächtig genug - in Amerika sogar noch viel mehr als in Europa - dort wird Star Wars i.d.R. mit der Muttermilch aufgesogen.

      Gehaltsschwangere Aussagen gab es ja nun nicht nur vom Herrn Kotick, nein, irgendwie hat sich da jeder im Verlauf der letzten Monate zu Wort gemeldet, ob er nun involviert war oder nicht, oder ob er überhaupt was zu sagen hatte.

      Letzten Endes kann und sollte jeder SWTOR viel Erfolg wünschen, denn nicht nur wir StarWars Spieler ( ich werde einer davon sein), nein, auch jeder WoW, Rift, ... Spieler kann davon profitieren, wenn sich der eigene Entwickler noch mehr ins Zeug legt.
      Anchoirah
      am 29. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Frag weltweit 1000 Leute, wer Arthas und wer Darth Vader ist.
      Was meinste, wieviele von den Befragten Darth Vader kennen? 90%+ kennen Star Wars auf der Welt, weil halt Popculture.
      Mayestic
      am 29. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      also mit wow geben sie sich keine mühe mehr. aber vielleicht wird titan, wenn denn mal iwann klar ist um was es sich dabei überhaupt handelt, ja der nächste blizzard-kracher.
      Glaucos
      am 29. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Na ja..Kotick spricht für Aktionäre /Wall Street weil die Entwicklung von WOW hat sich negativ dort gewirkt.

      Fakt ist: In letzten 3 monaten sind 1 Mio weniger geworden obwohl es keinen vergleichbaren Titel-Release gab.
      Fakt ist: 1 Jahr WOW abonieren und get Diablo 3 for Free hat so wie es aussieht nicht den Rückgang gestoppt
      Fakt ist: Chuck Norris Werbung und Spiel WOW bis lvl 20 for FREE hat auch es nicht stoppen können.

      D3 wird mindestens die weitere rückläufe "im Haus" halten .

      Es ist an die Zeit das "Titan" weiter entwickelt wird..wow wird immerhin weiter geben aber nicht mit den gewöhnten Einnahmen. Ich kann mich erinnern an die Zeiten wo über 2Mio Abos stolziert wurde daher, ich mache mir keine sorgen rund um wow.

      Ob die Pandas was positives bewirken werden? Wird sich zeigen.
      Derulu
      am 30. November 2011
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Hm...Anfang November, 2 Tage nach Verkündung der Quartalszahlen hatte die ActivisionBlizzard Aktie den höchsten Wert seit Sommer^^..k.a. ob die Enwicklung von WoW sich dort negativ ausgewirkt hat
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
857014
SWTOR - Star Wars: The Old Republic
SWTOR: "Am meisten wird wohl Lucas Arts verdienen" prognostiziert Activisions Bobby Kotick
Bobby Kotick hat auf der Reuters Media Summit unter anderem über die rückläufigen Abonnentenzahlen für WoW und die finanziellen Profitaussichten für Star Wars: The Old Republic geplaudert. Kotick sei nicht der Meinung, dass das Bioware MMO sonderlich stark an der Basis der WoW-Abos graben würde. Viel mehr fragt sich der Activision-CEO, wie viel Geld Electronic Arts eigentlich mit SWTOR machen wird, da schließlich noch die Lizenzgebühren an Lucas Arts hinzugerechnet werden müssten.
http://www.buffed.de/SWTOR-Star-Wars-The-Old-Republic-Spiel-17102/News/SWTOR-Am-meisten-wird-wohl-Lucas-Arts-verdienen-prognostiziert-Activisions-Bobby-Kotick-857014/
29.11.2011
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2009/12/mai_swtor-02.jpg
swtor - star wars the old republic,bioware,mmo
news