• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • SWTOR: Die Spielwelt - Leser-Test von Graflicht95

    Das Online-Rollenspiel zum Filmepos Star Wars ist nun seit bald einem Monat auf dem Markt. Hier ist mein ganz persönlicher, subjektiver Test zu Star Wars: The Old Republic (SWTOR), unterteilt in mehrere Kategorien.

    Die Spielwelt von SWTOR ist sehr Star Wars-typisch gehalten. Wer die Filme gesehen hat, wird viele Elemente, von der einfachen Kiste bis zum Jedi Tempel, wiedererkennen. Mir ist das sehr sympathisch, da man sich direkt nach dem ersten Einloggen wirklich wohl fühlt, weil einem alles vertraut aber doch irgendwie spannend neu vorkommt. Wer bereits KOTOR und KOTOR 2 gespielt hat, wird auch keine Schwierigkeiten haben, sich in der Welt zu Recht zu finden. Besonders gut gefallen mir auch die, sich zwar wiederholenden, aber immer wieder interessant zu entdeckenden Kleinigkeiten und Details, die mit viel Liebe gestaltet wurden.

    Auffällig hierbei sind die guten Animationen, die leider eher untypisch für MMOs sind. Diese Details machen die Spielwelt lebendig und bringen einen immer wieder dazu, ein paar Sekunden stehen zu bleiben und sich einzelne Elemente genauer zu betrachten. Eine weitere Besonderheit liegt darin, dass nicht alle Charaktere, die sich in der Spielwelt befinden, mit der Maus anwählbare NPCs sind. Die Welt wird zu großen Teilen von stereotypen, nicht anwählbaren Personen bevölkert. Sie stehen zumeist einfach nur in der Spielwelt herrum und tanzen oder halten intensive Gespräche. Dadurch, dass sie kein Namensschild über ihrem Kopf schweben haben, integrieren sie sich besser in die Spielwelt und tragen dazu bei, dass sie sich um einiges lebendiger anfühlt.

    Bildschirm im SID-Geheimversteck Bildschirm im SID-Geheimversteck Quelle: Screenshot aus SWTOR Weiterhin gibt es gerade auf städtischen Welten viele Hologramme und Leuchtschilder, was auf Planeten wie Nar Shadaa wunderbar zu der bunten Unterwelt passt. Wo andere MMOs in tristem Textur-Recycling versinken, findet man in SWTOR, rein dem Gefühl nach selten zweimal die selbe Leuchtreklame. Natürlich ist nicht jede einzelne Boden- oder Wassertextur handgefertigt, aber das macht mir persönlich, auch nach längerem Spielen, nichts aus, da man zum einem durch die vielen anderen Eindrücke sehr abgelenkt davon ist, und zum anderen dadurch, dass es gerade in urbanen Gebieten lediglich zum Realismus beiträgt. Auch in der realen Welt sieht der Asphalt, im Großen und Ganzen, immer gleich aus.

    Ein Großer Kritikpunkt an der Spielwelt liegt darin, dass man viel Zeit auf dem Ladebildschirm verbringt. Ich bin mir bewusst, dass es auf Grund des Star-Wars-Settings nicht vermeidbar ist Ladezeiten, in die Spielwelt einzuarbeiten. Hauptsächlich hat man diese zwar nur zwischen Planeten, aber allein diese zerstören meine Illusion von einer zusammenhängenden Welt. Hinzu kommt noch, dass diese Ladezeiten, bis jetzt, ungewöhnlich lang sind. Je nach PC reicht die Zeit die das Spiel zum Laden benötigt, um sich mit neuen Getränken und Essen einzudecken, was manchmal aber auch seine Vorteile hat.

    Zu den langen Ladezeiten kommt jetzt noch die starke Instanzierung des Spiels. Was von manchen als starker Kritikpunkt angeführt wurde, stört mich persönlich eher weniger, da ich sehr oft alleine Unterwegs bin. Es kommt häufig vor, dass man eines dieser grünen Lasertore durchquert und dann entweder in einer "Gruppenphase" oder in einem "Story-Bereich" befindet. Für Solospieler ist das sehr gut, da man so seine Geschichte noch intensiver und besser erleben kann. Aber auch Partyspieler kommen zumindestens in einer "Gruppenphase" nicht zu kurz. Die Vollvertonung hat der Spielwelt wohl am meisten an Authenzität und Tiefe gegeben.

    SWTOR: Die Spielwelt - Leser-Test von Graflicht95 Quelle: Screenshot aus SWTOR Bis jetzt sind die Dialoge abwechslungsreich, und bringen das MMO-Genre weit weg von der typischen "Töte x" oder "Sammle y" Quests. Eine meiner persönlichen Ängste war, das diese enorm teure Vollvertonung dazu führen könnte, dass die Anzahl an Quests im Gegensatz zu anderen Spielen extrem abbricht. Das hat sich aber nicht bestätigt, alleine dadurch, dass es diese typischen Kill-Quests immernoch gibt, nur eben verpackt in eine der vielen Bonus-Quests, die meist gleich aufgebaut sind und keinen nennenswerten geschichtlichen Hintergrund haben. Andere MMOs haben nur diese Aufträge als ihren Standart, und so kann ich gut damit leben, nebenbei noch 10 oder 20 Gegner mehr zu erledigen, um ein paar Ep mehr abzuräumen. Nächster Kritikpunkt sind die auf manchen Planeten sehr dürftig gestalteten unerreichbaren Landschaften, zumindest wenn man sie von weitem betrachtet. Dies zerstört ebenso mein Bild einer zusammenhängenden Welt. In anderen MMOs gab es auch nicht erreichbare Bereiche, aber diese waren wenigstens mitdesignt.

    Bei SWTOR ist zum Beispiel ein weit im Hintergrund liegendes Gebirge, nur durch ein 2D Bild dargestellt, was gerade auf sehr offenen Planeten störend wirkt. Auf Stadtplaneten ist das anders. Zu meinem Verwundern sind dort auch unerreichbare Stellen voll animiert, was zusammen mit der sowieso schon sehr imposanten Größe der Gebäude zu einem sehr lebendigen Bild führt. Überhaupt gefällt mir persönlich der Stil von SWTOR sehr gut. Es ist zwar weit davon entfernt sich realistisch zu nennen, aber das war auch nie das Ziel. Den trotz all den Mängelen wirkt die Spielwelt, zumindest in wenn man sich auf einem Planeten aufhält sehr stimmig. Der Charakter intigriert sich gut in die Spielwelt und kann einem nach längerem Spielen, durch die ganzen Entscheidungen, noch viel mehr ans Herz wachsen als in anderen MMOs.

    Fazit

    Wer damit leben kann, dass es die Welt, durch die Ladebildschirme nicht wie eine Zusammenhängende wirkt, der wird im SWTOR-Universum ein neues Zuhause finden. Man könnte sich, alleine damit sich die reine Spielwelt anzugucken, mehrere Stunden vertreiben. Mir gefällt der Stil einer lebenden, imposanten und vorallem Star Wars-typischen Welt sehr gut. Was denkt ihr?

    02:16
    SWTOR - Launch-Party am Times Square in New York
    Spielecover zu SWTOR - Star Wars: The Old Republic
    SWTOR - Star Wars: The Old Republic

    SWTOR - Star Wars: The Old Republic

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: Ephoran
    95 %
    Multiplayer
    87%
    Grafik
    9/10
    Steuerung
    9/10
    Sound
    10/10
    Atmosphäre
    7/10
    Buffed
    Spielspaß-Wertung
    89%
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Pasknalli
    Ich habe auf keinem Planeten "ausladende" Ladezeiten. Der Spielfluss wird in keinster Weise gestört, da man jeden…
    Von Badomen
    Also dein Vergleich mit Stormwind hinkt ja mal gewaltig... Vom Maßstab her ist Sturmwind so groß wie einer der…
    Von philz
    Sturmwind besteht auch aus Straßen, trotzdem kann ich dort jede besuchen wenn ich möchte (ganz im gegensatz zu…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • 19.01.2012 10:52 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Pasknalli
      am 07. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich habe auf keinem Planeten "ausladende" Ladezeiten. Der Spielfluss wird in keinster Weise gestört, da man jeden Planeten ohne nennenswerte Verzögerungen erleben kann. Zwischen den Planeten selber und den einzelnen "Raumpunkten" wie z.B. der Imperialen Flotte gibt es längere Ladezeiten das ist Fakt. Doch als wirklich störend empfinde ich das nicht. Vermutlich haben wir ein unterschiedliches "Sofortness" Niveau.
      Barisax
      am 19. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bin grad in der Entscheidungsphase, mir SWTOR zuzulegen.
      Finde diesen Test inhaltlich sehr informativ und hilfreich, lediglich etliche Rechtschreibfehler stören das Bild....
      Graflicht95
      am 19. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Tut mir wirklich leid...ich arbeite noch daran, meine Rechtschreibung zu verbessern...aber ich gelobe Besserung!
      philz
      am 19. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich als Open World Fan hatte mir viel mehr von SWTOR erwartet. Die Welten sind zwar an sich unterschiedlich, aber innerhalb einer Welt sieht alles meistens sehr gleich aus. Außerdem stören mich die Schlauchartigen Levels. Ich weiß nicht jeder mag WoW aber ich muss doch immer wieder daran zurückdenken, denn da hat sich die Welt als ein ganzes angefühlt.
      Hier bei SWTOR kommt mir alles so unzusammenhängend vor. War für mich auch ein Grund nach einem Monat wieder Bye Bye zu sagen.
      Badomen
      am 19. Januar 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Also dein Vergleich mit Stormwind hinkt ja mal gewaltig...
      Vom Maßstab her ist Sturmwind so groß wie einer der Gebäudekomplexe auf den Stadtplaneten. Und es gibt in Stormwind NUR den Boden und die Dächer, umrandet von ein paar niedrigen Hügeln.
      Die Dimensionen sind völlig unterschiedlich.

      Auch ist es, abseits der oben im Text genannten Mängel, völlig klar, dass man dieses Open-World-Gefühl bei Star Wars nicht bekommen kann.

      __1. Wir sprechen hier von Planeten... Planeten! Ich glaube kaum, dass irgendein Mensch der Welt so viel Zeit hätte, um mal eben 20 Planeten vollkommen zu gestalten in den Maßstäben von Saturn oder so. Außerdem kann Bioware beliebig neue Areale zu den Planeten hinzufügen, da keine geografischen Platzbeschränkungen existieren, im Vergleich zu einer Welt, wo der eine Ort in den anderen übergeht.
      __2. Du fliegst von Planet zu Planet. Alleine das ist ein logischer Unterbrecher im Open-World-Gefühl. Schließlich musst du auch auf gewisse Geschwindigkeiten beschleunigen um überhaupt erst in andere Galaxieren zu kommen (was auch nicht umsetzbar wäre wenn man diese Strecken selbst fliegen wollte, alleine wegen den Maßstäben). Wenn man von den Verwüsteten Landen durchs Portal zur Scherbenwelt gereist ist war es das selbe wie jetzt in Star Wars.
      __3. Es gibt doch eigentlich nur 2 Optionen: Zu viel Auswahl und zu wenig Auswahl. Wenn die Gebiete nicht schlauchartig wären, wären sie chaotisch. Man wüsste nie wo man als nächstes hin soll und ob man nicht vielleicht etwas verpasst, wenn man jetzt nur in diese eine Richtung geht.
      philz
      am 19. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Sturmwind besteht auch aus Straßen, trotzdem kann ich dort jede besuchen wenn ich möchte (ganz im gegensatz zu Coruscant).
      Und was meinst du mit verkündet? Kommentare sind ja wohl dazu da um seine eigene Meinung zu dem Artikel und dem dort besprochenen Thema kund zu tun. Du wirst dazu ja auch noch aufgefordert. Ich habe lediglich noch gegen Ende meiner Meinung hinzugefügt wozu diese Mängel geführt haben.
      Ist ja nicht so, dass ich schreie: "Ahhh Spiel ist lame! Jeder ders spielt ist dUmM!!!11einself"
      Kalyptus
      am 19. Januar 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Tatooine, Voss und Hoht z.B. sind Schlauartig ja klar.
      Das z.B. ein Stadtplanet aus Strassen besteht, sollte einem eigendlich klar sein.

      Und das Du aufhörst hast Du nun in jeden Forum ausreichend verkündet.
      bdix
      am 19. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Alles in Allem bin ich auch zufrieden mit SWTOR.

      Doch noch gibt es Probleme, die schnellstens behoben werden müssen. Beispielsweise Probleme, wie Lags in einigen Gebieten, diese grünen Lichtartefakte, die einfach so in die Gegend strahlen, die Grafikprobleme in den Videosequenzen, die nicht skalierbare GUI, die grottenschlechte Gildenverwaltung, fehlende Makro-Nutzung und noch einige weniger wichtige Unstimmigkeiten.
      Bei den langen Ladezeiten müsste auch noch nachgebessert werden.

      Trotz dieser Probleme bin ich aber durch und durch vom Spiel begeistert. Man sollte bedenken, dass das Spiel erst mit dem Headstart etwas mehr als einen Monat im heißen Betrieb läuft. Ich habe die Beta mitgemacht und bis zum Start wurde schon etliches erreicht. Mit Sicherheit wird es nach und nach auch besser werden, wie bei anderen MMOs auch.

      Die Macht ist mit uns.
      Milissa
      am 19. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das mit Sitzen usw. soll ja noch kommen nur lies es sich zum Release nicht mehr umsetzen wie einige andere dinge.

      Und die NPC die so herum stehen geben ab und an mal ein Spruch ab . Ok Nachteil wenn man in deren nähe war und weiter rennt hört es sich an als würden die noch immer neben dir stehen und sich unterhalten.

      Aber find den Artikel sehr gelungen. Viele Artikel beschäftigen sich nur mit Spielinhalte und Klassen und hier wird einfach nur die Landschaft hervorgehoben.
      Ravenyard
      am 19. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Standard, nicht Standart!
      Graflicht95
      am 19. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja tut mir leid :/... meine Rechtschreibung lässt zu wünschen übrig
      Ogil
      am 19. Januar 2012
      Moderator
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Insgesamt kann ich dem Lesertest zustimmen - aber bei "Die Welt wird zu großen Teilen von stereotypen, nicht anwählbaren Personen bevölkert. Sie stehen zumeist einfach nur in der Spielwelt herrum und tanzen oder halten intensive Gespräche. Dadurch, dass sie kein Namensschild über ihrem Kopf schweben haben, integrieren sie sich besser in die Spielwelt und tragen dazu bei, dass sie sich um einiges lebendiger anfühlt." musste ich doch darueber schmunzeln, wie versucht wird der mangelnden Interaktivitaet noch einen Vorteil abzugewinnen. Ich finde es insgesamt sehr schade, dass man mit nur wenigen NPCs oder auch Gegenstaenden interagieren kann. Es wuerde ja schon reichen, wenn die NPCs dann einen Spruch ablassen wuerden ("I used to be a Jedi - but then I took a rancor to the knee!") oder man z.B. Leuchtreklame auch lesen koennte, man sich auf Sitzgelegenheiten setzen koennte usw. Wenn einen Namensschilder stoeren, kann man die auch in den Optionen ausblenden (hab ich auch getan).
      Ogil
      am 19. Januar 2012
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Lustig wie einer die SW-Schrift lesen kann aber seine eigene Sprache nicht gut genug beherrscht um meine Aussage zu verstehen. Ich habe mich nicht im Geringsten ueber die Schrift/Sprache aufgeregt. Es ging um Interaktionen - d.h. dass man z.B. so eine Reklame anklicken kann und der Char diese dann vorliest oder sie halt fuer den Spieler "normal" angezeigt wird.

      Uebrigens durchaus putzig wie Du glaubst, dass ein Grossteil der Spieler Aurebesh lesen kann. Das ist so als wuerde man glauben, dass ein Grossteil jener die schonmal Star Trek gesehen haben auch Klingonisch sprechen...
      Sorus11
      am 19. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Für die Singleplayer RPGler ist eine Sitzgelegenheit natürlich völlig langweilig und nicht benötigt.
      Aber da hier in dem Spiel auch RPler aus den MMOs unterwegs sind, ist sowas wichtig. Denn ihnen reicht es nicht einfach eine Story vorgesetzt zu kriegen, diese abzugrasen und zu sagen "Yeah! Das war RP! Galaxie nach vorgegebenen Maßen gerettet!"
      Kalyptus
      am 19. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja klar Sitzgelegenheiten sind Entscheidend ob man die Galaxis rettet oder nicht.
      Übrigens das ist Aurebesh, die S.W. Schrift und ich z.B. kann sie lesen. Ich denke ein Großteil der anderen Spieler ebenfalls.

      Lustig damit einer sich über Basic im Spiel aufregt, aber selber eine fremde Sprache benutzt.
      Elbarista
      am 19. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Guter Artikel, entspricht meiner Meinung.
      Sabuesa
      am 19. Januar 2012
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Sehr schön beschrieben und ganz meine Meinung.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
864456
SWTOR - Star Wars: The Old Republic
SWTOR: Die Spielwelt - Leser-Test von Graflicht95
Das Online-Rollenspiel zum Filmepos Star Wars ist nun seit bald einem Monat auf dem Markt. Hier ist mein ganz persönlicher, subjektiver Test zu Star Wars: The Old Republic (SWTOR), unterteilt in mehrere Kategorien.
http://www.buffed.de/SWTOR-Star-Wars-The-Old-Republic-Spiel-17102/Lesertests/SWTOR-Die-Spielwelt-Leser-Test-von-Graflicht95-864456/
19.01.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2010/12/Star_Wars_The_Old_Republic_09.jpg
swtor - star wars the old republic,ea electronic arts
lesertests