mybuffed  |  Games  |  Teamspeak

Runes of Magic (PC)

Release:
19.03.2009
Genre:
Rollenspiel
Publisher:
Gameforge AG

Das Zwei-Klassen-System

02.03.2009 18:12 Uhr
|
Neu
|

Das Zwei-Klassen-System [Quelle: Siehe Bildergalerie]

In den gängigsten Klassenkombinationen greifen Priester mit der Primär- und Sekundärklasse auf den Manapool zu. In den gängigsten Klassenkombinationen greifen Priester mit der Primär- und Sekundärklasse auf den Manapool zu. [Quelle: Siehe Bildergalerie] Hier findet Ihr zwei ausführliche Empfehlungen, die den Priestern in Runes of Magic die Wahl der Sekundärklasse erleichtern soll. Und weil jeder Spieler bei der Wahl seines Helden auf andere Dinge achtet, haben wir die Eignung für PvP- und PvE-Aufgaben ebenfalls bewertet.

Empfehlungen für Einsteiger
Die Combo-Skills (auch Elite-Skills genannt) aller Magier-Kombinationen könnt Ihr in unserer Datenbank nachschlagen - und die Wahl Eurer Sekundärklasse davon abhängig machen. Außerdem könnt Ihr Fragen in unserem Priester-Forum stellen. So oder so: Wir wünschen Euch viel Spaß in Taborea!

PRIESTER - RITTER

PvP: bedingt geeignet / PvE: Sehr gut geeignet / Empfohlen für: Gruppenspieler (Heiler)
Vergleichbare WoW-Klasse: Heilig-Priester mit besserer Rüstung

Priester und Ritter greifen auf Mana als Ressource für Ihre Fähigkeiten zurück, das macht lange Kämpfe entsprechend trickreich: Trotzdem eignet sich diese Klassenkombination hervorragend als Heiler in Gruppen und Schlachtzügen. Als Priester  profitiert Ihr dabei vor allem von den Sekundärfähigkeiten des Ritters, die Eure Überlebensfähigkeiten durch erhöhte Rüstwerte, bessere Blockchancen verbessern und Euren Manavorrat erhöhen. Solospieler sollten von einem Ritter als Sekundärklasse absehen - diese Kombination ist auf die Unterstützung von Gruppen ausgelegt. Außerdem macht sich ab Stufe 40 der vergleichsweise niedrige Schaden des Priester-Ritters bemerkbar.

PRIESTER - MAGIER
PvP: bedingt geeignet / PvE: Sehr gut geeignet / Empfohlen für: Solo- und Gruppenspieler
Vergleichbare WoW-Klasse: -

Auch diese beiden Klassen greifen auf den gleichen Ressourcenpool zu. Allerdings eröffnet sich Euch mit den Elitefähigkeien der Stufen 25 und 30 die Option zur schnelleren Manaregeneration. Weil der Magier per se eine Schadensklasse ist, eignet sich diese Kombination auch für Spieler, die bevorzugt allein unterwegs sind. Die Heilfähigkeiten liegen allerdings hinter denen der Priester-Ritter-Variante zurück. Aus diesem Grund entfaltet der Priester-Magier sein Potenzial eher in kleineren Gruppen und beim Solospiel.

Redaktion buffed.de
02.03.2009 18:12 Uhr
Mitglied
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.