• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW: Nie wieder Shitstorm - "Ghostcrawlers" Entwicklerhilfe

    World of Warcraft: Greg "Ghostcrawler" Street Quelle: Blizzard

    Entwickler von Spielen mit riesiger Community wie World of Warcraft oder League of Legends haben es heutzutage wirklich nicht leicht. Schon kleinste Äußerungen werden teilweise zu tornadoartigen Shitstorms aufgeblasen. Erfahrung damit hat auch Greg "Ghostcrawler" Street, der sich als Ex-Blizzard-Mitarbeiter mit acht gut gemeinten Tipps für eine bessere Community-Arbeit an die Entwickler wendet und Hilfestellung im Umgang mit erzürnten Fans gibt.

    In der vergangenen Woche haben wir in einem Artikel die Frage aufgeworfen, ob die WoW-Entwickler bei Blizzard in der Vergangenheit nicht vielleicht zu viele Infos vor dem Release einer neuen Erweiterung unter die Fans gebracht hatten - oder was sie vielleicht noch für Fehler in Bezug auf die Kommunikation mit den Spielern begangen haben. Oft wurden Versprechen nicht eingehalten und Spieler wurden enttäuscht. Gerade im Internet, das inzwischen als Schauplatz von Grabenkämpfen zur Shitstorm-Allee verkommen ist, haben es Entwickler immer schwerer, nicht irgendeinem Fan auf den Schlips zu treten.

    Susanne hat das Thema in ihrem "Blizzard, bitte sprich mit uns"-Artikel umfassend behandelt. Eine Reaktion zum Thema gab es inzwischen auch von Ex-Blizzard-Mitarbeiter Greg "Ghostcrawler" Street, der sich auf MMO-Champion zu Wort meldete und einige Tipps für Entwickler hat, die dabei helfen sollen, die Community bei Laune zu halten, ohne sich anzubiedern. Nach dem Weggang von Blizzard arbeite Ghostcrawler inzwischen bei Riot Games und betreut dort sogar eine noch größere Community als bei WoW - und dementsprechend auch mehr Arbeit mit erzürnten Spielern. Wir haben seine Aussagen für euch übersetzt..

    "Ich will mich hier nicht als Oberlehrer aufspielen. Ich mache auch viele Fehler.

    • Komm nicht arrogant rüber. Das ist natürlich schwierig, weil man natürlich auch souverän wirken muss. Die Spieler wollen schließlich nicht hören, dass man gerade keine Ahnung hat, was man tut. Ich versuche Antworten immer in Richtung der Intention und der Ziele zu formulieren. Ich versuche mich dabei nicht zu ernst zu nehmen.
    • Zeige Empathie. Die Chancen stehen dann gut, dass sich Spieler mehr einbringen, weil sie das Gefühl haben, dass dir das Spiel wichtig ist. Vielleicht sind ihre Ideen nicht gut, vielleicht würde es das Spiel ruinieren. Das ist egal! Du musst verstehen, warum sie diese Vorschläge machen – sind sie vielleicht wütend? Sie haben das Recht, wütend zu sein! Spieler sind manchmal besser darin Probleme zu entdecken als sie zu lösen. Versuche immer ihre Probleme zu verstehen und ihre Vorschläge ernst zu nehmen, auch wenn sie nicht machbar sind.
    • Bau Vertrauen auf: Das kann lange dauern und leider auch schnell wieder vorbei sein. Wenn du dir aber einen Ruf aufgebaut hast, verzeihen dir Spieler auch Fehler.
    • Sei authentisch. Damit baust du schnell Vertrauen auf. Sei so ehrlich wie es geht. Veröffentliche keine internen Infos und schwärze keine Kollegen an. Sei dennoch transparent mit deinen Entscheidungen. Gib Fehler zu – das hilft viel.
    • Lass dich nicht auf Diskussionen ein. Klar, manchmal haben Menschen im Internet einfach Unrecht, aber es ist nicht deine Aufgabe Debatten zu gewinnen. Es ist deine Aufgabe, mit den Spielern zu kommunizieren.
    • Bleibe immer auf deiner Ebene. Du bist schließlich derjenige, der am Spiel arbeitet. Wenn du dir jetzt einen Spieler rauspickst, der dich mit seinen Kommentaren zur Weißglut getrieben hat, begibst du dich auf die Ebene des Mobbings. Wenn du jemanden beleidigst, der dich beleidigt hat, ist es am Ende nur dein Kommentar, der im Internet verbreitet wird.
    • Sei transparent während der Entwicklung und den Prozessen. Vermittele nicht den Eindruck, dass alles bereits in Stein gemeißelt ist, vermittele aber auch nicht, dass die Spieler über Inhalte abstimmen können (es sei denn, du willst das). Entwickler sollten informierte Entscheidungen aufgrund von Spieler-Feedback treffen.
    • Werde nicht abhängig von der Interaktion mit der Community. Diesen Fehler machen viele Entwickler, die gerade anfangen mit Fans zu interagieren – auch ich habe das getan. Spieler zu haben, die auf jedes deiner Worte reagieren, kann sich aufregend anfühlen; jemanden durch Versprechen von Anpassungen im Spiel glücklich zu machen, spricht das Belohnungszentrum an. Seid vorsichtig damit. Es ist immer einfach, zu viel zu versprechen. Dabei vernachlässigt ihr auch schnell eure täglichen Aufgaben, wenn ihr euch zu sorgsam um die Community kümmert. Die Spieler wollen dich immer da haben."

    Klingt vernünftig was Greg "Ghostcrawler" Street da als Tipps für Entwickler gepostet hat. In seinen Jahren als Lead Systems Designer für Blizzard und seiner Arbeit an World of Warcraft dürfte er auch genügend Erfahrung gesammelt haben. Was meint ihr zu den gut gemeinten Tipps? Denkt ihr, dass es so einfach ist, die Community eines großen Spieles zu betreuen oder passieren Fehler zwangsläufig, wenn viele Menschen leidenschaftlich an einem Thema arbeiten beziehungsweise sich dafür interessieren?

    Seht ihr seine Tipps definitiv als Etwas an, was Entwickler besser machen können, oder verhalten sich die meisten Entwickler im Forum eures Lieblingsspiels bereits so? Teilt es uns in den Kommentaren mit! Die Originalmeldung zum Thema findet ihr übrigens bei mmochampion.com. Mehr Infos, Videos, Specials und Guides rund um WoW und das neue Addon Legion findet ihr auf unserer Themenseite.

    • Silarwen
      06.09.2015 15:00 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 04/2017 PC Games 04/2017 PC Games Hardware 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 XBG Games 04/2017
    PC Games 04/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1170283
Riot Games
Riot Games: Nie wieder Shitstorm - "Ghostcrawlers" Community-Einmaleins
Entwickler von Spielen mit riesiger Community wie World of Warcraft oder League of Legends haben es heutzutage wirklich nicht leicht. Schon kleinste Äußerungen werden teilweise zu tornadoartigen Shitstorms aufgeblasen. Erfahrung damit hat auch Greg "Ghostcrawler" Street, der sich als Ex-Blizzard-Mitarbeiter mit acht gut gemeinten Tipps für eine bessere Community-Arbeit an die Entwickler wendet und Hilfestellung im Umgang mit erzürnten Fans gibt.
http://www.buffed.de/Riot-Games-Firma-218400/News/Riot-Games-Blizzard-Ghostcrawler-Shitstorm-1170283/
06.09.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2010/10/Ghostcrawler_BLizzcon2010_b2teaser_169.jpg
news