• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Rift: Storm Legion im Test: Trion untermauert seine starke Position im MMO-Kanon

    Rift: Storm Legion jetzt bei buffed im Test! Frischer Wind? Pustekuchen! Damit gibt Trion sich nicht zufrieden, sondern jagt mit Rift: Storm Legion einen ausgewachsenen Spielspaß-Tornado durch Telara, der Hunderte Stunden unterhält.

    Rift: Storm Legion im Test! Rift hält sich wacker. Trotz harter Konkurrenz von WoW natürlich, von Tera, The Secret World, Star Wars: The Old Republic, Guild Wars 2 und diverser Free2Play-MMORPG-Titel, die um die Spielerzeit buhlen, hat sich das Erstlingswerk der kalifornischen Software-Schmiede Trion Worlds seine Lorbeeren verdient und setzt nach wie vor auf ein offensichtlich lukratives Abo-Modell. Hört man auf die Community-Stimmen, gibt es kaum noch welche, die Rift nicht als "sehr gutes Spiel" bezeichnen. Und nun setzt Trion seinem Werk eine stürmische Krone auf, denn mit der ersten Erweiterung wird nicht nur erweitert, sondern auch nachhaltig verbessert.

    Rift: Storm Legion im Test: Kein schöner Land

    Gleich zwei neue Kontinente haben die Entwickler an Telara drangeklatscht. Die sind gleichermaßen riesig wie abwechslungsreich und beeindruckend. Reitet man etwa an den zerklüfteten Klippen der faulenden Steppe entlang und wirft einen Blick auf den tobenden Sturm oder zieht man zum ersten Mal in die Metropole Nekropolis und schaudert sich im bedrohlichen Fleischwald - man möchte dem Level-Designer vor Dank um den Hals fallen und die Füße küssen. Und das Design der neuen Spielwelt-Abschnitte wird mit steigendem Level immer besser. Erinnern die Start-Zonen für Bereiche 50-52 noch stark an Glutinsel oder sonstige Wald-Regionen vom alten Telara, ändert sich der Eindruck spätestens, wenn man von Pelladane nach Marbo reist. Dort ragen gigantische Knochen aus dem Boden, die Landschaft wirkt stark deformiert. Überall stolpert man über oder durch die teils imposant großen Ruinen von Völkern, die nahezu ausgelöscht sind.

    Beeindruckend groß sind nun auch die Städte von Rift. Wie etwa die neue Hauptstadt Sturmbucht, die nur via Teleporter zu erreichen ist und auf einer Insel vor den neuen Kontinenten liegt. Hier hat man endlich den Eindruck einer Metropole mit buchstäblich Hunderten Gebäuden und NPCs sowie monumentalen Bauten. So gehört das! Das gleiche Bild gibt's auch bei vereinzelten Siedlungen auf dem Kontinent - Nekropolis etwa - allerdings marschiert Ihr oftmals auch in enge Bunker-Anlagen, in denen sich die wenigen Überlebenden in den überrannten Gebieten verschanzt haben.

    Auch die Sorge vieler Spieler, ob die neuen Gebiete denn auch ausreichend befüllt sind, hat Trion zerstreut. Neben diversen unbekannten, teilweise sehr cool gestalteten Kreaturen findet sich das übliche Potpourri aus Quests, Rissen und Invasions-Events, um die Spieler bei Laune zu halten.

    Rift: Storm Legion im Test: Endlich besser - Quests

    Ein häufiger Kritikpunkt bei Rift waren die einfallslosen Quests. Dem hat sich Trion nun angenommen - zahlreiche Aufgaben bleiben nun als "cool" im Großhirn gespeichert. Besonders stark sind solche, in denen Eure Helden einen anderen Körper übernehmen oder ein paar physikalische Gesetze außer Kraft setzen, man etwa Dutzende Meter hoch springen kann. Witzig die Idee, zur Ratte transformiert in das Lager einiger Sturmlegionäre einzudringen und dort Nahrung zu vergiften oder Kabel anzubeißen, nur um anschließend den finalen Angriff einzuleiten. Oder Ihr infiltriert im Kostüm der Legion eine gigantische Festung, ermordet Anführer und sabotiert die Anlage, zerlegt Wächtermaschinen mit Raketenwerfern und so fort. Besonders stark ist auch eine Traumsequenz. Entdeckt Ihr eine mysteriöse Höhle voller blau schimmernder eiartiger Gebilde, erlebt Ihr den Fall einer Adelsfamilie, deren brutaler wie korrupter Spross das Schicksal des Hauses besiegelt. Im Finale bezwingt Ihr einen schrecklichen Dämon und macht dem Spuk so ein Ende.

    Sehr viele Quests haben nun den goldenen "Geschichte"-Vermerk - was in Rift schon immer bedeutet, dass bei dieser Aufgabe etwas mehr Wert auf Story und Inszenierung gelegt wird. Gerade bei Letzterer muss man aber deutliche Abstriche akzeptieren. Denn nach wie vor klatscht Euch bei Quest-Annahme eine "Wall of Text" ins Gesicht, Sprachausgabe gibt's nur rudimentär und wenn mal etwas als Zwischensequenz ausgelegt ist, wirkt es durch maue Animationen und extrem langsames Bewegungstempo der NPCs meist ungelenk. Wer einmal eine Aufgabe bei The Secret World angenommen hat, weiß, wie man es heutzutage richtig macht.

    Was sich Trion wohl bei Guild Wars 2 abgeschaut hat: Auch ohne Gruppe zählen Tötungen von Quest-Gegnern für jeden beteiligten Spieler. Eine kleine, aber extrem gute Neuerung, die gerade dann dem Spielspaß zugutekommt, wenn man sich an eine Massaker-Quest macht.


    02:28
    Rift: Storm Legion - Launch-Trailer
  • Rift
    Rift
    Publisher
    Trion Worlds
    Developer
    Trion Worlds
    Release
    03.03.2011
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von artic48
    Warum wird diese schöne Seite nicht mehr aktualisiert? genau wie diese hier : www.buffed.de/Rift-Spiel…
    Von Pankraz
    Die schwer Gepanzerten blocken aktiv.
    Von ZAM
    Ich find es gar nicht doof. In RaiderZ bspw. fühlt sich das stimmig an - ich es verändert halt die Spielweise…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • Dargrimm
      11.12.2012 08:30 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      artic48
      am 05. August 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Skabeast
      am 12. Dezember 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ich stand dem addon sehr kritisch gegnüber, aber mittlerweile bin ich wirklich angetan und das housing ist einfach (sry) porno, ich hab gestern wieder 4h in der gildendimension rumgebaut...
      golgonzo
      am 11. Dezember 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      mir gefiel rift zwar nicht, aber trotzdem ist es eine gute nachricht, dass es außer wow noch andere mmo´s gibt, die trotz gebühren erfolgreich sind. hoffentlich bleibt es noch lange so.
      Horde deadman
      am 11. Dezember 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Das beste MMO dass ich je gespielt habe. Da lohnen sich die Abokosten aber seit ich Guild Wars 2 gespielt habe, will ich einfach zu keinem anderen MMO mehr zurück. Ja GW2 hat auch seine Macken aber dieses Kampfsystem mit Ausweichen und "gezieltem Können" vermiesse ich einfach in jedem anderen MMO jetzt. Dennoch Rift ist einfach nur grandioses Erlebniss gewesen und nach dem was ich in Storm Legion gesehen habe, hat sich mein Verdacht bestätigt, dass Ihnen Community und das Liefern vom ständig neuem Inhalt sehr am Herzen liegt, was mir als Spieler sehr gefällt
      Pankraz
      am 13. Dezember 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Also ich weiche immer mit wasd aus.Das ist sehr direkt und wirkt realistischer als wenn ein schwer gepanzerter Held durch die gegend kugelt."


      Die schwer Gepanzerten blocken aktiv.
      ZAM
      am 13. Dezember 2012
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Finde ich bei einem MMO auch relativ unpassend"


      Ich find es gar nicht doof. In RaiderZ bspw. fühlt sich das stimmig an - ich es verändert halt die Spielweise erheblich. Hatte nicht sogar, Ruhe in Frieden, Spellborn ein aktives Kampfsystem? Wie gesagt ich mag es eher, als ein stupides Cooldown-Button-Mashing. Vor allem kann man dann in größeren Kämpfen nicht einfach Autoshotbrainafk gehen. *g*
      tekkon123
      am 13. Dezember 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also ich weiche immer mit wasd aus.Das ist sehr direkt und wirkt realistischer als wenn ein schwer gepanzerter Held durch die gegend kugelt.
      Coreeye
      am 13. Dezember 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ein Shooter ist noch was völlig anderes. Der einzige Unterschied bei einem aktiven MMO Kampfsystem ist halt, dass es direkter ist und realer wirkt. Wenn du die Taste "Ausweichen" betätigst, macht es dein Charakter wirklich und steht nicht weiterhin wie ein Baum dar, ohne jegliche Bewegung. Zudem brauchst du ein wenig mehr Movement. Die ganzen Fähigkeiten, Cooldowns usw. hast du immer noch. Kleine Änderung, aber große Wirkung (wobei es bei Tera noch besser umgesetzt ist als bei GW2, weil es eben viel transparenter wirkt. Außerdem sehen die Kampfanimationen klasse aus, ach..es wirkt einfach sehr frisch und intuitiv, aber fühlt sich dennoch wie ein MMO an). Bei den meisten Tab-targetting-Systemen musst du auch ungefähr in die richtige Richtung schauen beim Angriff.

      Bevor ich Tera nicht ernsthaft spielte (beim ersten Anlauf nur bis ca. lvl 20 gespielt), habe ich aber immer das gleiche gesagt, wie du Derulu und Kromtuq

      @Klos
      Ja, leider - neben den richtig guten und herausfordernden 5er Dungeons bietet das Spiel wenig. Das Politikystem ist aber auch noch sehr unterhaltsam, weil Gilden deshalb oft Events veranstalten und sich viele ums Prestige streiten
      Derulu
      am 13. Dezember 2012
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Was ihr immer alle mit euren aktiven Kampfsystem wollt"


      Finde ich bei einem MMO auch relativ unpassend
      Kromtuq
      am 13. Dezember 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Was ihr immer alle mit euren aktiven Kampfsystem wollt, will ich es, spiele ich ein Shooter, wenn sich Rift dahingehend ändert, bin ich weg, aber das werden sie nicht, Trion ist klug genug das nicht umzustellen.
      Klos
      am 12. Dezember 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @Pankraz: das ändert sich meiner Meinung nach im höheren Level-Gefilde auch nicht. An das Spielgefühl des Kriegers von Tera kommt GW2 mit keiner Klasse auch nur im Ansatz hin. Die größere Skillauswahl, die Combos, das Zielen und die Kampfanimationen, was du auch nimmst, der Kampf war einfach viel unterhaltsamer.

      Leider ist der Rest des Spiels in meinen Augen Schrott. Aber das Kampfsystem könnten sie, wenn es nach mir ginge, in jedes andere Spiel übernehmen.
      Pankraz
      am 12. Dezember 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Davinho1

      Jetzt werde ich gleich mal suchen. Ich bin ja sowas von neugierig. Ich gucke mal nach Dragons Prophet.

      Mhhh F2P, da habe ich immer ein etwas schlechtes Gefühl. Oft, wird es dann leider ein P2W und das mag ich persönlich nicht so.
      Davinho1
      am 12. Dezember 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      jo, das kampfsystem von tera ist echt das best im genre, leider fehlt dem spiel aber noch etwas abwechslungsreicher content... bin da mit "punkten1304" nicht auf einer wellenlänge, aber vielleicht liegt es auch daran, dass er nicht die schwersten instanzen angegangen ist? du musst sehr oft ausweichen, wegspringen, porten oder blocken auf den allerletzten augenblick und mit einer reaktionstoleranz von ca. einer sekunde. man kann aber die mechaniken ein wenig studieren, was sehr schwer ist, aber sich im nachhinein sehr gut anfühlt (vllt. 0,1% der spieler haben die schwerste instanz im hm bewältigtr). allgemein weiß dieses aktive kampfsystem zu gefallen. das hatte ich bei gw2 nicht, wo ich ca. bis lvl 70 gespielt habe. da fand ich auch die bosskämpfe einfach daneben. sehe es ähnlich wie meine vorposter. hitbox probleme bei defensiv-fähigkeiten gibt es in den bosskämpfen eigentlich so gut wie gar nicht, außer der server laggt. das liegt dann meistens eher daran, weil man zum falschen zeitpunkt ausgewichen ist

      hmmm, ich denke, ich werde rift noch mal ausprobieren. vielleicht spielt es sich im endcontent etwas besser als am anfang. housing finde ich auch immer toll.

      @pankraz

      würde rift das kampfsystem klauen, wäre es sofort mein spiel, hehe. momentan interessiere ich mich auch wenig für dragons prophet, das soll ja sehr viele features haben, nen aktives kampfsystem und sandbox elemente.
      Pankraz
      am 12. Dezember 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      In diesem Punkt muss ich Euch rechtgeben, dass Kampfsystem von TERA ist das derzeit beste bei den gängigen MMOs. Hochdynamisch und wirklich fordernd, leider fehlte hier (mir zuwenigstens) etwas der Content.

      Das Kampfsystem sollte Rift noch klauen. *grinst*

      In GW2 fehlt meiner Meinung nach komplett die Dynamik von TERA. (Z. B. Warrior in TERA, springen, rollen, zur Seite laufen ... und bleib nicht stehen *grinst*)

      Aber ich habe TERA bei weitem länger ausprobiert als GW2, deswegen könnte es sich natürlich in den höheren Level in GW2 ändern.
      Klos
      am 12. Dezember 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Also, ich muss auch sagen, dass mir das aktive Kampfsystem von Terra bei weitem besser gefallen hat, als dieses pseudo-aktive Kampfsystem in GW2. Denn letzteres unterscheidet sich nun wirklich nicht so sehr vom Standard, außer das man hier und da mal ausweichen kann. Von einem wirklich aktiven Kampfsysttem ist das meilenweit entfernt.

      Noch dazu haben sich für mich die Klassen dort aufgrund von Mechanik und Skillanzahl einfach wesentlich unterhaltsamer gespielt. Die in GW2 wurden mir recht schnell fad.
      punkten1304
      am 12. Dezember 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      also ich hab Tera 3 monate nach release angefangen...nach 1 monat war die luft raus..*gähn*...und muss sagen das dort zu dem zeitpunkt das kampfsystem noch deutlich hinter dem von gw2 zurückstand. Zumindest was die Hitboxen/das Asuweichen angingen. Teilweise noch bei 1 1/2 meter daneben nen deftigen hit kassiert und solche sachen. Das sehe ich so nich ansatzweise bei Gw2, da kann ich noch im letzten augenblick auf ausweichen drücken und voila(oder wies heisst^^)
      Coreeye
      am 11. Dezember 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ...und jetzt spiel mal intensiv Tera im fordernden Endcontent, dann ist selbst das Kampfsystem von GW2 öde. Tera hat mir ein wenig die Lust an Rift und SW:TOR verdorben, weil im Kampfsystem und in den Animationen schon sehr große Unterschiede sind (bezogen aufs Spielgefühl). Zusätzlich doof, wenn man mit der Contentvielfalt von Tera nicht zufrieden ist und hier Vorteile bei Rift sieht, aber man dadurch nicht wechseln kann xD
      Aglareba
      am 11. Dezember 2012
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      Mich konnte Storm Legion wieder überzeugen. Es macht richtig Spaß und in allen Bereichen außer dem WvWvW-PvP ist es auch bedeutend besser als GW2. Gerade die Instanzen und die Kriegsfronten bieten einfach mehr Abwechslung... letzteres u.a. durch die verschiedenen Siegesmodi und der Verknüpfung aller Spielinhalte.
      Ich hoffe, dass RIFT weiterhin so erfolgreich bleiben wird, dass es nicht in Zukunft F2P wirde (sieht ja aktuell zum Glück eh nicht danach aus) und kann jedem nur raten es mal anzutesten.
      punkten1304
      am 12. Dezember 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      naja...
      Micro_Cuts
      am 11. Dezember 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also ich spiele es nicht mehr da es mir viel zu raidlastig ist. Im großen und ganzen sicher ein gutes MMO das aber nicht heraussticht.
      Pankraz
      am 11. Dezember 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Mistur

      Also ich persönlich werde lieber mit Features / Content überhäuft und wechsle die Spielweise öfters mal, als dass ich immer den gleichen Content spiele.

      Aber dies hat nichts mit Progressgilden oder Raiden zu tun. Ich bin unendlich froh, dass man auch soviele verschiedene Features / Content ausserhalb der Raids nutzen kann. (z.B. Sofortabenteuer, Zonenereignisse, Dailys, Dimensionen, Questen, Artefakte sammeln, PVP - Eroberung, Ebeneneinstimmung auffüllen ... und diese Dinge haben nun gar nichts mit dem Raiden zu tun)

      Für mich ist es das Schönste zu überlegen, was mache ich heute und ich habe soviel Möglichkeiten. Aber dies ist nur meine persönliche Meinung.
      Mistur
      am 11. Dezember 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Enrico300:
      Genau das ist es, was suckt. Es mag erfolgreich sein, aber sie übertreiben mit Content. Man kommt gar nicht mehr mit, wenn man anfangs gespielt hat und nun wieder anfängt kommt man ins blanke Chaos.
      Man weiß nicht wofür viele Items sind, weil es einfach zu viele davon gibt. M.M.n. wird man in RIFT mit Items überschüttet, sodass man den Überblick verliert.

      Das ist wiederrum ein Pluspunkt für GW2 etc. Langsam angehen lassen und andersweitig erst einmal verbessern. Gut, das erste Update kam schon, aber trotzdem. Ihr wisst schon was ich meine
      Zu schneller Content suckt.
      Und wie Micro schon sagte, RIFT ist eher was für Raider, finde ich nämlich auch so. Enrico sagt schon, in 1 1/2 Jahren 12 Updates, WTF?- Progressgilden werden ihr zu Hause bei RIFT haben.
      Pankraz
      am 11. Dezember 2012
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      Ich schreibe höchst selten etwas. Ich spiele schon lange MMOs und habe auch viele unterschiedliche ausprobiert. Aber hier muss ich auch mal etwas dazu sagen:

      Auch ich hatte hier am Anfang des Problem, dass ich mir dachte, was ist denn das hier. Auch ich wurde hier nicht so richtig warm, wie ein User weiter unten bemerkte. Rift ist etwas schwieriger zugänglich wie andere Spiele. Man kratzt am Anfang nur an der Spitze des Eisberges und denkt sich naja ist halt wie alle anderen. Aber umso weiter man kommt, umso mehr Spass machte es, zuwenigstens mir. Bei anderen Spielen ist dies genau andersrum.

      Auf Level 50 wird man quasi von den Features dann erstmal erschlagen. Auch jetzt auf Level 60 weiß ich gar nicht, was ich zuerst tun soll. Die Charakterentwicklung (Ebeneneinstimmung, Seelensystem) und das Housing (Dimensionen) sind schon fast einzigartig.

      Wie ich schon sagte, ich habe viele MMOs gespielt, und ich weiß, dass die Features vereinzelt auch in anderen Spielen vorkommen, aber in so komprimierter Form in einem Spiel waren sie bisher nicht vorhanden.

      Z.B. (Housing, Mentoring, Ebeneneinstimmung) EQ2, (Risse (dynamische Ereignisse)) WAR, (Garderobenslots) LOTRO, (freie Skillungen) WOW bis einschließlich Lichking, usw.

      Diese Dinge haben Sie immer noch etwas verändert und meist auch verbessert. Deswegen muss ich hier einfach ne Lanze brechen für dieses Spiel.
      Wamboland
      am 10. Dezember 2012
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Schöner Test. Das Video vom Regulos Raid würde hier noch gut passen, denn das zeigt eindrucksvoll wie stark das Design geworden ist

      So muss noch ein paar Expert Runs machen, gestern in der 20er gesehen das es da noch an ein paar Stellen nichr ausreicht - Treffer ist eben nicht alles ^^
      Nexarius
      am 10. Dezember 2012
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      Völlig gerechtfertigt.

      Eine grandiose Erweiterung, die den Erweiterungen von WoW hammerharte Konkurrenz macht!

      Daumen hoch!
      punkten1304
      am 12. Dezember 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      nachdem ich einmal ein Kampfsystem ala Gw2 gekostet habe, kann bei mir kein themepark mehr Fruchten.
      Zerasata
      am 10. Dezember 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Klasse Spiel aber das träge Kampfsystem verdirbt mir leider den Spaß.
      tekkon123
      am 10. Dezember 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Hm.Bei mir ist es anders.Nach 6 Jahren WoW,versuchen bei Aoc,HdRO,GW1 und Aion habe ich bei Rift ein wohliges zuhause gefunden und geh nicht wieder weg.<3
      Davinho1
      am 10. Dezember 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Bei mir ähnlich :/ Ich weiß echt nicht warum, aber Rift ist das einzige AAA-MMO, wo ich überhaupt nichts mit anfangen kann und ich habe schon so einige gespielt. Vielleicht liegt es an den komischen Animationen und am dem Kampffluß. Eigentlich schade, zumal in Sachen Content scheint Trion ja sehr vorbildlich zu sein.
      Dunglor
      am 10. Dezember 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich werd leider nicht so richtig warm mit dem Spiel. Hab zwar einen Schurken auf 50 gespielt und mir auch die Erweiterung gekauft, aber so richtig mag der Funke nicht überspringen. Schade eigentlich...
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1039626
Rift
Rift: Storm Legion im Test: Trion untermauert seine starke Position im MMO-Kanon
Rift: Storm Legion jetzt bei buffed im Test! Frischer Wind? Pustekuchen! Damit gibt Trion sich nicht zufrieden, sondern jagt mit Rift: Storm Legion einen ausgewachsenen Spielspaß-Tornado durch Telara, der Hunderte Stunden unterhält.
http://www.buffed.de/Rift-Spiel-30202/Tests/Rift-Storm-Legion-Test-1039626/
11.12.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2012/12/Rift_02_b2teaser_169.jpg
rift,trion,mmoprg
tests