• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • gamingnowshow
      24.06.2014 16:43 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Gank4Fun
      am 25. Juni 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Trion Worlds gibt wie immer Gas!
      So muss das
      Xerwemo
      am 24. Juni 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mit f2p start wurden einfach zu viele Server hinzugefügt, das ganze EU Cluster wurde in zwei teile aufgeteilt und die community schreit schon die ganze Zeit danach das rückgängig zu machen, endlich. ^^

      Bulletride
      am 25. Juni 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Damit sollte man vorsichtig sein. Nach der letzten Serverzusammenlegung kam der Steam-Rush und es die Cluster und einige Server mussten wieder getrennt werden. Vorher gab es Warteschlangen und Serverlags. Das will keiner. Ständig umziehen will aber auch keiner. Einen halbwegs vollen Server auch zu Nebenzeiten will aber jeder.

      Grad ist Sommer, Grillwetter, Urlaubszeit und WM. Eso und Wildstar schauen sich auch viele an. Spätestens zu 3.0 wird es erfahrungsgemäß wieder in die andere Richtung laufen.

      Die Serverkapazität wurde in den letzten Jahren massiv erhöht. Brutmutter war alles andere als leer, wird aber trotzdem in Brutwacht aufgehen. Ohne zusätzliche Maßnahmen bestünde die Gefahr, dass Brutwacht wieder zu voll wird.

      Generell sind mehr Spieler auf dem Server und im Cluster natütlich super, aber der Test steht noch aus, ob die Serverarchitektur mehr Spieler stressfrei verkraftet.
      Xerwemo
      am 25. Juni 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es wurden 3 oder 4 englischsprachige Server hinzugefügt, dadurch war das EU-Cluster zu groß und wurde deswegen in Deutsch/Französisch und Englisch gesplittet^^
      hockomat
      am 25. Juni 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Was wurden denn groß für Server hinzugefügt Oo also ich hab seit Release gezockt und es sind immer weniger doch niemals mehr geworden
      GamesBond91
      am 24. Juni 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hab RIFT seit 4 Monaten nichtmehr gespielt.
      Ist denn der Spielerschwund so groß?

      Dann wirds RIFT wohl nicht mehr lange machen
      Sinistryx
      am 25. Juni 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Was "genau das" ist, und was du vermutlich auch meinst, ist die aktuell durchgeführte "virtuelle Serververbindung", dies ist permanente, untrennbare Verknüpfung mehrer Server (inkl. sämtlicher Gebiete) zu einem einzigen "festen" Server - bloß halt nicht "körperlich" (Server X und Server Y werden zu Server X und der Server namens Y verschwindet) sondern "virtuell" ( Server X und Server Y werfen zum Serververbund XY, aber sowohl X als auch Y bleiben bestehen, verhalten sich aber wie ein einziger Servet)"


      Ja... im Vordergrund steht dier "Erhöhung der Spielerschaft auf den Servern ohne dass der Server verlassen oder der Name gewechselt werden muss". Mh - klingt für mich eher nach "Server zu schließen bringt negative Publicity! OMG!"-"Weißt du, wir können auch die XYZ Server lassen, virtuell verbinden und es ändert sich vom äußeren her NICHTS!".
      Denn von außen existieren IMMERNOCH alle toten Server, die für sich gesehen Dörfer sind.
      Blizzard umgeht das, was andere Spiele nicht machen oder wollen - Serverzusammenlegungen, Serverschließungen und und und... alles negative Dinge die bei einem Spieler nur die Idee wecken können "Oh, da geht es wohl nicht so gut, dann spiele ich das mal wohl besser nicht...".
      Wenn sich rein äußerlich nix ändert, fällt es meistens auch nicht auf; nur bei näherem Hinsehen erahnt man dann die Tragweite der Geschichte. "Oh, auf meinem Server in Sturmwind steht wer von Shattrath" ist immerhin noch positiver als "Toll, mein Server ist weg, ich spiele auf ABC - da wurde wohl ein Server abgeschaltet".
      Vorallemdingen: bei Rift war es möglich ein Gebietsevent mittels X-Realm-Invite mitzuerleben (gab da ja immer einige heiße Favoriten), egal ob deutscher oder Französischer Server. Schmälert man aber die Serveranzahl reduziert man auch gleichzeitig das Auftauchen dieser Events.

      Die Clusteränderung begrüße ich hingegen - Tools wie der Dungeonbrowser profitieren davon nur, dass sie nun mehr Server ansteuern und auch mehr Spielerzulauf haben.
      Derulu
      am 24. Juni 2014
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Also "Cross-Realm" ist sogar etwas völlig anderes, es ist eine "nicht permanente", bedarfsoriente und rein gebietsgebundene Verbindung - jedes Gebiet ist eigentlich eine eigene Instanz, ist zB. im Moment im Brachland auf "Server X" wenig los, werden die Instanzen namens "Brachland" von mehreren Servern zu einer einzigen Instanz verbunden. Sind dann wieder genug Spieler von Server X im Brachland, wird seine Instanz wieder getrennt. Wechselt man als Spieler nach Durotar, ist die "Instanz" Durotar wiederum mit anderen Durotars von anderen Servern verbunden, nicht zwangsläufig mit genau den gleichen wie das Brachland

      Was "genau das" ist, und was du vermutlich auch meinst, ist die aktuell durchgeführte "virtuelle Serververbindung", dies ist permanente, untrennbare Verknüpfung mehrer Server (inkl. sämtlicher Gebiete) zu einem einzigen "festen" Server - bloß halt nicht "körperlich" (Server X und Server Y werden zu Server X und der Server namens Y verschwindet) sondern "virtuell" ( Server X und Server Y werfen zum Serververbund XY, aber sowohl X als auch Y bleiben bestehen, verhalten sich aber wie ein einziger Servet)

      Sind aber zwei völlig verschiedene Dinge
      erban
      am 24. Juni 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Darf man wow einwerfen?
      Die haben zwar aus selbigen PR Grund offiziel nichts zusammengelegt aber die cross-realm Verbindung ist genau das. Und der Spielerschwund ist nun auch nicht beachtlich bei denen gewesen.
      Klos
      am 24. Juni 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Naja - Daoc gibt es zwar noch, aber das auch nur in den USA. Davon abgesehen kocht es nur noch auf Sparflamme. Insofern hat Spielerschwund natürlich mit Serverumstrukturierungen zu tun und resultiert zwangsläufig irgendwann in Abschaltung. Und wenn ein Spiel nur noch auf Sparflamme kocht, dann ist es für viele auch nicht mehr wirklich interessant.
      Stancer
      am 24. Juni 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Was hat Serverzusammenlegung mit Abschaltung zu tun ?

      In Daoc wurden Server bereits nach 4 Jahren zusammengelegt und heute hat es schon 12 Jahre auf dem Buckel und geht immernoch weiter !

      (Und ja, auch der letzte Server ist sehr gut besucht )
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1126520
Rift
Rift: Vereinigung europäischer Shards steht kurz bevor
Wie im letzten Oktober bereits angekündigt, werden die europäischen Shards in Rift schon bald endgültig miteinander vereint. Eine Erhöhung der Serverkapazitäten geht damit ebenfalls einher.
http://www.buffed.de/Rift-Spiel-30202/News/Rift-Vereinigung-europaeischer-Shards-steht-kurz-bevor-1126520/
24.06.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2013/06/RIFT_EVT_LifeFoothold_01-buffed_b2teaser_169.jpg
rift,trion worlds,mmorpg
news