• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Rift: Infos, Beta-Tests und Feedback - Leser-Preview von Tirima

    Dieses Wochenende durfte ich in der Beta von Rift ausgiebig testen und herumbasteln. Diese Chance nutzte ich, um den Entwicklern an verschiedenen Stellen Feedback zu geben, aber auch euch möchte ich nun meine Erfahrungen mitteilen, denn ich bin mir sicher, dass sie für den ein oder anderen Leser interessant sein werden.

    Ein Gildenmitglied hat mich letzte Woche auf das Spiel aufmerksam gemacht, ich kannte es bis Anfang letzter Woche also noch gar nicht. Glücklicherweise hatte das besagte Gildenmitglied einen VIP-Beta-Key für mich. Da ich die Gildenleitung bei uns aktuell inne habe, sah ich es als meine Pflicht an, über den Tellerrand hinaus zu blicken und der Meinung des Gildenmitglieds zumindest Interesse entgegen zu bringen. Auch schätze ich dieses Gildenmitglied sehr und seine Meinung wiegt bei mir viel.
    Zusammen waren wir dann vier Spieler unserer Gilde, welche bei dem Event einiges hier und dort testeten. So kam es also, dass wir als Gruppe und bald darauf kleine Testgilde für unsere Gilde das Spiel auf Herz und Nieren prüfen wollten. In diesem Artikel möchte ich euch meine Eindrücke erklären um vielleicht auch das ein oder andere Missverständnis aus der Welt zu räumen.

    1. Die Fraktionen:

    Die Wahl der Fraktion ist nicht so einfach, denn es gibt, wie so oft, kein Gut und Böse. Ich möchte hier einmal eine kleine Beschreibung zu den zwei Fraktionen geben.

    Rift: Infos, Beta-Tests und Feedback - Leser-Preview von Tirima Die Wächter bestehen aus denjenigen, die treu zur Vigilie stehen. Die Vigilie sind die Götter Telaras (ich glaube gelesen zu haben, dass es sich bei ihnen um fünf unterschiedliche Götter handelt, da bin ich mir aber nun nicht mehr sicher). Ihre Geschichte fängt bei der im Artikel angesprochenen Schlacht an und geht dann in der Zukunft weiter. Wenn man auf deren Seite spielt, ist man sich stets des göttlichen Beistandes bewusst, der einen durch die Quests begleitet wie ein roter Faden. Als Spieler ist man ein Auserwählter der Götter mit göttlich gesegneten Kräften. Das Handeln des Spielers geschieht immer mit Wohlwollen der Vigilie und der Glauben ist das zentrale Dogma bei dieser Fraktion.

    Die Skeptiker haben eine etwas kompliziertere Geschichte. Ihre Geschichte beginnt in der Zukunft und ist auch sehr spannend. Ich weiß leider nicht, wie viel ich hier verraten kann ohne zu spoilern, deswegen muss ich mich bei den Skeptikern wohl leider recht kurz halten, doch für eine Beschreibung soll es reichen. Die Skeptiker zeichnen sich dadurch aus, dass sie den eisernen, unbedingten und verzweifelten Willen haben, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen. Deswegen und wegen ihrer Mithilfe bei der oben genannten Schlacht unterdrücken sie die Wächter. Es muss jedoch hier gesagt werden, dass sie nicht wussten, auf welcher Seite sie in dieser Schlacht standen. Ihre Rebellion gegen den, ihrer Meinung nach, blinden Glauben und Gehorsam an die Vigilie trug nie viele Früchte, denn der Macht der göttlichen Auserwählten konnten sie als normale Sterbliche nicht viel entgegen setzen. Viele Jahre später aber gelang es ihnen, den göttlichen Prozess zu kopieren und selbst Auserwählte zu erschaffen. Als Spieler startet man in dieser düsteren Zukunft als eben einer dieser Auserwählten.

    Beide Fraktionen haben also ihre eigene packende Geschichte. Ich habe die Startgebiete beider durchgespielt, um mir ein Bild von ihnen zu machen und ich habe einen Favoriten, den ich hier allerdings nicht nenne will, da dies bedeuten würde, Partei zu ergreifen.

    2. Das Interface:

    Auf den ersten Blick wird einem die Verwandtschaft zu einem andern, bekannten MMORPG auffallen und einige Spieler, mit denen ich in den Startgebieten gesprochen habe, werden der Meinung sein, dass es kopiert ist. Die Menüführung ist sehr ähnlich, fast identisch, aber nur oberflächlich. Denn der wahre Wert zeigt sich oft erst versteckt.

    Rift: Infos, Beta-Tests und Feedback - Leser-Preview von Tirima Quelle: Trion Worlds Das, worüber ich am meisten beim Testen gestaunt habe, war wohl die Anpassungsfähigkeit des User-Interfaces. Wie gesagt, ist vieles ähnlich dem anderen bekannten MMORPG, dies erleichtert aber die Navigation durch das Menü ungemein. Hier gibt es auch einen Punkt, der "Layout ändern" genannt wird. Mit diesem ist es möglich, die Elemente des Interfaces nach seinen eigenen Vorstellungen zu verschieben und auch in der Größe zu ändern. Ich konnte auf diese Weise mein altes Interface fast 1:1 nachbauen.

    Weiter befasste ich mich mit dem Erstellen von Makros. Da ich seit einiger Zeit zu den Heilern gewechselt, bin finde ich es komfortabel, wenn ich mein Ziel nicht immer zuerst extra anklicken muss, um einen Heilzauber zu wirken. Viele von euch kennen dies vielleicht und nutzen deshalb Mouseover-Makros. Diese Makros funktionieren auch in Rift. Der Code hierfür lautet einfach

    cast @mouseover Zaubername


    So lassen sich die Heilzauber wunderschön als Mouseover wirken und das Heilen ist viel angenehmer.

    3. Die Risse:

    Die Risse erscheinen irgendwo, ganz zufällig im Spiel. Werden bei dem Riss genügend Gegner bezwungen, so wechselt er in die nächste Phase. Sind alle Phasen erfolgreich bestanden, so schließt sich der Riss und es bleibt von diesem nichts mehr übrig.

    Rift: Infos, Beta-Tests und Feedback - Leser-Preview von Tirima Quelle: Trion Worlds Nun war es so, dass die Risse die Spieler fast schon magnetisch angezogen haben. Hatte sich einmal ein Riss aufgetan, so strömten die Spieler in der Umgebung heran, um ihn zu schließen. Dabei kann man sich dem Schlachtzug anschließen, welcher automatisch bei jedem Riss erstellt wird und auf einmal ist man ganz spontan in einen Raid geraten, und das unter Level 10 sogar noch.

    Wie weiter oben beschrieben hatte ich wieder die Rolle des Heilens gewählt, und oft waren meine Heilzauber die einzigen, welche die Spieler am Leben erhielten. Das Heilen war auch viel spannender und interessanter, als es derzeit der Fall in dem anderen Spiel ist, das ich gerade spiele. Meine Heilzauber hatten wirklich sichtbare Wirkung und entschieden über Leben und Tod und waren nicht nur ein Tropfen auf den heißen Stein, sodass ich mir fast überflüssig vorkam. Man war spürbar ein wichtiger Teil der Truppe.

    Wenn ein Riss nicht verschlossen und nur links liegen gelassen wird, so starten die Geschöpfe aus dem Riss eine Invasion gegen Telara. Soweit sah ich es aber nie kommen, denn immer fanden sich Spieler welche die Risse verschließen wollten.

    4. Berufe:

    Man kann mit einem Charakter 3 Berufe wählen. Wieder gibt es Sammel- und verarbeitende Berufe. Mir beispielsweise würde die Kombination Bergbau, Schlachten und Rüstungsschmied gefallen. Es ist auch möglich nur Sammelberufe zu wählen, dann kann man sich sicher sein, dass beim nächsten Besuch des Auktionshauses das Gold fließen wird.
    Die verarbeitenden Berufe sind auch sinnvoll ins Spiel eingebettet. Wird ein Gegenstand nur zum Skillen erstellt, so kann er wieder zerlegt werden, um einen Teil der Materialien wieder zu erlangen. Die Gegenstände sind auch brauchbar und teilweise besser als das Equipment, welches durch Quests erlangt wird. Berufe machen somit während der Level-Phase auch Sinn.

    5. Fortbewegung:

    Es gibt im Spiel zu Anfang nur die Füße, die einen tragen. Später kann auch ein Reittier dazu genutzt werden. In den größeren Städten gibt es immer einen Portalmeister, der den Spieler zu den anderen, bereits entdeckten Portalmeistern teleportieren kann. Flugpunkte in jedem kleinen Dorf gibt es nicht. Mit der Teleportion kann also grob das Gebiet gewählt werden, worauf hin dann mit dem Reittier oder zu Fuß der Bestimmungsort erreicht werden muss.
    Ich empfinde das Fehlen von Flugreittieren und den begrenzten Portalpunkten sogar als sehr positiv. Dadurch wird die Welt einfach mehr von Spielern belebt und die Atmosphäre eines Fantasy-Spiels kommt viel mehr zur Geltung.

    6. Klassen und Skillungen:

    Es gibt in Telara vier unterschiedliche Klassen, was auf den ersten Blick etwas wenig wirken mag. In Wahrheit aber ergibt sich hier eine unglaubliche Vielfalt an Kombinationsmöglichkeiten.

    Rift: Infos, Beta-Tests und Feedback - Leser-Preview von Tirima Quelle: Trion Worlds Hat man sich erst einmal für eine Klasse entschieden, so kann man bis zu drei verschiedene Seelen aus dieser Klasse wählen. Ich wählte zum Beispiel als Klasse den Kleriker und als Seelen die Schildwache, den Läuterer und den Bewahrer zum Heilen. Dies ist aber nur eine Kombinationsmöglichkeit. Genau so ist es möglich den Justiziar, den Schamanen und den Inquisitor zu wählen, wenn man denn auf einmal Lust hat, sich im Nahkampf austoben zu wollen. Oder den Kabbalisten, den Läuterer und den Inquisitor, um im Fernkampf eine Rolle zu spielen.

    Die Kombinationsmöglichkeiten sind wirklich faszinierend und flexibel. Mit der Zeit bastelt man sich einfach den Charakter zusammen, der einem am besten liegt. Man lernt also nicht das Spielen um den Charakter herum, sondern der Charakter lernt so zu spielen, wie der Spieler es will. Dies ist wohl die unglaubliche Stärke dieses Systems, denn die Skillungen können ganz individuell gestaltet werden. Es stellt sich nicht mehr die Frage nach ein oder zwei Talentpunkten, die von der Standardskillung seiner Klasse abänderbar sind.

    Jeder Skillbaum ist in zwei Teile unterteilt. Der Teil der Äste (der nach oben) ist der Bereich in den Skillpunkte investiert werden können. Der Teil der Wurzeln (der nach unten) enthält die Fähigkeiten, welche bei einer bestimmten Anzahl an investierten Punkten freigeschaltet werden. Habe ich beispielsweise 10 Punkte in den Baum der Schildwache investiert, so lerne ich dann automatisch einen Zauber, der mir erlaubt, gefallene Spieler wiederzubeleben. Damit man mit so einem Wiederbelebungszauber aber nicht an die Seele der Schildwache gebunden ist, gibt es ähnliche Zauber bei den anderen Seelen ebenfalls. Ein Läuterer hat in seinen Wurzeln also genau so einen Zauber, der Spieler wiederbeleben lässt, genauso wie ein Bewahrer und andere. Die Zauber sind nur oft unterschiedlich zu erreichen und heißen auch anders, haben aber einen ähnlichen Effekt.

    Jede Klasse kann jede Rolle im Spiel einnehmen. Es ist also möglich, als Schurke zu tanken und als Magier zu heilen, während ein Kleriker Schaden macht. Durch die Wahl seiner Klasse ist man also nicht automatisch an eine Rolle gebunden.

    7. Grafik:

    Die Grafik ist wirklich sehr, sehr schön und vor allem detailverliebt. Nehme ich einen NPC oder Spieler ins Ziel, so versucht mein Charakter immer, das eigene Gesicht dem Ziel zuzuwenden. Es sind viele Kleinigkeiten, die das Spiel lebendig erscheinen lassen und den Eindruck erwecken, dass hier wirklich viel Arbeit investiert wurde.

    8. Hintergrundgeschichte:

    Die Umrisse der Hintergrundgeschichte sind schnell erzählt, für eine genauere Wiedergabe der Ereignisse muss man sich aber schon ein wenig damit beschäftigen. Überall sind kleine Hinweise auf dieses und jenes angebracht. Als Beispiel sei hier ein Anschlag an einer Wand im Startgebiet der Wächter genannt, in welchem ein Bastardsohn des Königs erwähnt wird. Kurze Zeit später trifft man auf eben diesen NPC. Hat man den Anschlag aber nicht gelesen, so hat man keine Ahnung, um wen es sich den hier handelt. Die Lore wirkt spannend und macht Lust auf mehr.

    9. PvP:

    Hier kann ich leider nicht viel sagen. Das einzige, was ich an PvP getestet habe, waren die Duelle. Hier muss positiv erwähnt werden, dass ein Duell abgebrochen wird, sobald ein Gegner sich einmischt. Dies hat den Vorteil, dass ein Spieler sein Gegenüber nicht zusammen mit einem gegnerischen NPC bearbeiten kann. Ob das Duell aber auch abgebrochen wird, wenn sich ein anderer Spieler einmischt, kann ich nicht sagen, da ich es nicht getestet habe. Dem PvP-Aspekt habe ich generell weniger Aufmerksamkeit zukommen lassen.

    10. Fazit:

    Rift ist ein tolles Spiel und ich, ebenso wie viele meiner Gilde, werde wohl das Spiel wechseln. Wir haben es zu viert getestet und sind positiv beeindruckt, dieses Feedback werden wir auch unseren Gildenkollegen geben, die auf unser Urteil warten.

    Der Vergleich mit anderen MMORPGs ist nur eingeschränkt zulässig, denn es handelt sich hierbei um ein ganz anderes Konzept. Oberflächlich sehen beide sehr ähnlich aus, im Inhalt sind sie allerdings sehr verschieden.

    Der Vergleich zwischen einem Motorsegelflugzeug und einem Sportflugzeug kommt diesem noch am nächsten. Von der Ferne sehen beide fast gleich aus, erst aus der Nähe betrachtet sieht man die extremen Unterschiede in den Eigenschaften. So ähnlich verhält es sich auch bei diesem Vergleich zwischen dem hier so oft benannten MMORPG und Rift.

  • Rift
    Rift
    Publisher
    Trion Worlds
    Developer
    Trion Worlds
    Release
    03.03.2011
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Mephisto3810
    Ich habe bis vor kurzen WoW langfristig gespielt und muss aber gestehen Rift macht bisher um einiges mehr Spaß :)…
    Von Kryos
    Ich habe so viele "WoW Killer" angespielt und ALLE sind am fehlenden oder langweiligen Endcontent gescheitert. Daher…
    Von fredolino
    da kann ich dir 100 % zustimmen

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • Tirima
      08.02.2011 14:05 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Mephisto3810
      am 15. Februar 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich habe bis vor kurzen WoW langfristig gespielt und muss aber gestehen Rift macht bisher um einiges mehr Spaß alleine die Spieler dort sind in der Beta freundlich und respektvoll - Die Grafik und das Spielerlebnis (gameplay) sind klasse, daher kann ich nur sagen - es macht wirklich spaß - WoW habe ich nebenbei gekündigt und Rift werde ich wohl weiterspielen !
      Stresseule
      am 11. Februar 2011
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Hallo zusammen,

      Ich kann die Eindrücke nur bestätigen. Seid WOW hat mich kein anderes MMORPG so interessiert wie jetzt RIFT und so hab ich mich für die Beta angemeldet und durfte zu meiner großen Freude auch teilnehmen!
      Die Grafik in Rift finde ich umwerfend, sie ist so detailiert und man fühlt sich wirklich als wäre man in einer echten Umgebung unterwegs. Was mich wahnsinnig begeistert ist die Vielfalt bei der Erstellung des Charakters und die Individualität die man ihm durch die Seelen verleihen kann. Es ist wirklich faszinierend was für Möglichkeiten man hat und es gibt sicher auch später im Spiel diese oder jene Skillung der Seelen die am besten zusammen harmonisieren und am besten zusammenspielen wird, aber es wird hier nicht unbedingt gesagt nur diese oder jene Skillung ist sinnvoll und alles andere nicht. Die Möglichkeit auf einen einzigartigeren Charakter ist hier wirklich gut gegeben! Auch die Berufe sind gut gemacht. Ich hatte mir den Ausstatter in Verbindung mit Schlachter und dazu noch den Runenfertiger ausgesucht und konnte so gute Lederrüstungen bauen, die mir ein besseres Equip bescherten, als ich durch die Questbelohnungen erhalten habe. Wie schon angesprochen kann man hier sehr gut die benötigten Materialien für seine Rüstungsverstärkungen die man als Runenfertiger am Anfang herstellen kann, aus meinen Lederrüstungen oder Stoffrüstungen, die ich zum Skillen hergestellt habe, gewinnen.
      Was mir persönlich auch sehr gut gefallen hat, war die Möglichkeit die Seele zu wechseln. Man bekommt im Spiel ab einem bestimmten Lvl (keine Ahnung wann das im Spiel nachher sein wird) immer wieder eine Quest über die man eine neue Seele freigeschalten bekommt. Hat man mehr als 3 Seelen kann man beim Ausbilder eine Rolle kaufen für 30g diese ermöglicht den Wechsel auf eine andere Seele. Ich freu mich sehr auf das Spiel und werde es mir auf jeden Fall kaufen!
      Keupi
      am 11. Februar 2011
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Ein nicht näher bekannter Endcontent ist mir übrigens lieber, als ein Endcontent der mir nicht gefällt, bzw. mir keine Überraschungen oder Neues mehr bietet.
      Kryos
      am 15. Februar 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich habe so viele "WoW Killer" angespielt und ALLE sind am fehlenden oder langweiligen Endcontent gescheitert. Daher interessiert mich sehr, wass man in Rift tagtäglich tut wenn man den Maximallevel erreicht hat.
      fredolino
      am 14. Februar 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      da kann ich dir 100 % zustimmen
      Dullus
      am 10. Februar 2011
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Also
      ich fand Rift auch sehr spannend und werde da wohl auch einsteigen.Was mich aber im Allgemeinen stört ist das jedes neue MMO das kommt und im Fantasy bereich angesiedelt ist immer mit WoW verglichen wird. WoW ist auch nicht inovativ und hat sehr viel von anderen MMOs kopiert.Wie Jake Emmet mal sagte"Wer WoW spielen will soll WoW spielen.Wer was anderes spielen will spielt was anderes"
      Rift wird seinen Weg machen und hoffentlich in eine positive Richtung
      Anaka
      am 10. Februar 2011
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Ich denke mal, das der Vergleich mit WoW in den Meisten Fällen nicht böse oder abwertend gemeint ist. Einer ger Gründe, warum WoW oft zu Vergleich herangezogen wird ist, das es halt jeder kennt und hier auf Buffed bestimmt schon jeder gespielt hat. Keiner der MMOs spielt kommt an WoW vorbei (behaupte ich einfach mal).
      RIFT wird vieles anderst machen aber die WoW spieler werden sich bei der Bedienung gleich "heimisch" fühlen. Was auch gut ist.
      WoWFanBoy1337
      am 10. Februar 2011
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Wieso nervt dich das? Der Vergleich fällt doch nur positiv für RIFT aus.^^ Ausserdem, an welchem Spiel willst du es sonst messen? Es ist nunmal der Branchenprimus und die Nr.1 auf dem Markt. Es ist also der "beste" Vergleich, denn da steht die Messlatte...äusserst tief, um das mal anzumerken.
      Plano
      am 10. Februar 2011
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Habe dieses Event auch zum ersten mal RIFT gespielt und mir gleich das Spiel gekauft. Denke mal das sagt schon viel aus
      Zudem kann ich den Bericht so wie er geschrieben wurde nur unterschreiben. Wobei ich trotz allem sagen muss, es wird die Zeit zeigen müßen ob die Entwikler halten was RIFT jetzt schon verspricht
      Wolsger
      am 09. Februar 2011
      Kommentar wurde 6x gebufft
      Melden
      Das hört sich ja gut an,
      ich würde den Namen Wow ruhig offen aussprechen.
      Wäre sehr schön wenn es endlich eine Alternative gäbe.
      Lintflas
      am 09. Februar 2011
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Das sehe ich auch so. Der Markt schreit geradezu nach Alternativen zu diesem sogenannten Genre-Primus, der in Wirklichkeit keiner ist.
      swingz
      am 09. Februar 2011
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      konnte rift jetzt in den letzten 3 betas ausgiebig testen, und bin hell auf begeistert, mich hat es seit daoc kein mmo mehr so gesüchtelt wie rift.

      unbedingt ansehen. kleiner tip dazu: ab dem 15. ist die beta für 6 tage open
      Anaka
      am 09. Februar 2011
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Ich möchte alles, die mehr über die Beta wissen möchten hier mein Lieblingsformat ans Herz legen

      http://blip.tv/file/4742179

      Da werden heute die neuen Rassenfertigkeiten erklärt und das neue Gebiet aus der Beta5 und vieles mehr.
      Pyrtiel
      am 09. Februar 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Danke für den Link. Gern mehr davon. Mehr über Rift zu erfahren macht mehr Sinn, als den Foren-Trollen den Kopf zu waschen!
      Kotnik
      am 09. Februar 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      "dein gelobter WoW end game content war nach dem start von wow Maraudon, dann folgte Molten Core, lange zeit später dann Zul'Gurub. Die Scherbenwelt und das künstliche Rufgefarme für die Hero-Instanz-Schlüssel war eher ein Spiel auf Zeit um den Content zu strecken, wann ist eigendlich Karazan gekommen? "

      Dazu muss ich ja nix sagen, ne? wer drüber redet, sollte ne Ahnung haben. Maraudon endgamecontent..genau, strat und scholo wurden erst später hinzugefügt und der Schwarzfels, den gabs gar nicht. Meine güte, wer keine ahnung hat, sollte die klappe nich so weit aufreißen.

      Jedenfalls...Ich will Rift nicht kaputtreden, ich hab mich persönlich tierisch über den anderen Leserartikel hier aufgeregt, den "Rift ist ein WoW Klon", unsägliches Gemecker imho.

      Aber dieses Schwarzweißgetue ist doch albern. WoW doof, Rift super.
      Das ist nur wieder so ein Hype, von dem sich einige anstecken lassen. Das gleiche wurde bei AoC gesagt, bei Warhammer etc etc.
      Und irgendwie...naja, man weiß was wurde.

      Erstmal ankucken, am besten OHNE die hintergedanken "ists wie wow? ists wie XX?", einfach mal wirken lassen, als wärs das erste MMO, das man spielt.

      Und ja, es tut mirleid, ich finde es affig, einen charakter zu leveln, nur um dann festzustellen,d ass ich nix zu tun ha mit ihm. Wozu level ich ihn dann in einem Spiel das auf Endlosspiel ausgelegt ist? Klar, in einem Singleplayer RPG hör ich auf, weil die Geschiochte dann durch ist, aber in einem MMO gehts darum, dass ich auch auf hohem Level mit Freunden etwas unternehmen kann. Twinkarmee sind stets nur ein Anzeichen von langeweile und fehlendem Inhalt.


      razz7
      am 09. Februar 2011
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      lol "Oder willst du ewig Jungfrau bleiben?" ^^
      Ich würd's ihm ja gönnen ewig eine zu bleiben
      Aber du brauchst ihn auch nicht ernst nehmen und schon gar nicht auf ihn eingehen... ich lese nur "Shackal" und überspringe sein Kommentar
      WoWFanBoy1337
      am 09. Februar 2011
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      Shackal, du bist auch ne Modeerscheinung, die hoffentlich bald weiter zieht. Immer nörgelst du rum, ohne Argumente, ohne Belege, nix. Kannst du mal ein Kompetentes Statement abgeben? Oder bleibst du bei deinen Schlechtmachereien?

      Such dir ne Freundin, dann wärst du wenigstens andersweitig beschäftigt. Oder willst du ewig Jungfrau bleiben?
      WoWFanBoy1337
      am 09. Februar 2011
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      Maraudon wurde erst später ins Spiel gepatcht und war auch nicht als EndContent gedacht. Allerdings war Blizzard auch noch nicht mit dem Designen der T1 Gegenstände fertig, als wir MC raideten. So kam es, dass Items teilweise noch unbunt oder gar nicht angezeigt wurden.

      WoW glänzt nicht mit seinem Content. Er wurde zu leicht und anspruchslos und macht mir persönlich keinen Spass mehr. Das ist meine Meinung.
      Shackal
      am 09. Februar 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      eine Modeerscheinung mehr ist es nicht die schnell wieder vorübergeht
      WoWFanBoy1337
      am 09. Februar 2011
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      Nun, Twinkarmee? Ich hatte mit WOTLK insgesammt 9 Twinks, alle LvL 80. Wie entstanden? Aus langeweile am EndContent. Soviel dazu.

      Wie kannst du jetzt schon über den Endcontent von RIFT urteilen, wenn dieser weitgehend noch nicht bekannt ist? Man hat doch immerhin eine Vielzahl an Möglichkeiten, Raidinnis zu gestalten. "Mr. Ich komme ausm RIFT und bin total böse"-Hexenmeister und Drache-"Ich kill alle" geben schonmal 2 Raidinnis her

      Erst testen, dann urteilen
      Kotnik
      am 09. Februar 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Tja, du erzählst Quatsch (Maraudon war am Anfang nicht mal im Spiel).
      Also: informier du dich bitte erstmal.

      Wer Quatsch erzählt und sich in die Brust wirft, muss es wohl leider ertragen, wenn ihm vorwerfe, dass er seine Klappe zu Unrecht zu weit aufreißt. nuff said.
      Anaka
      am 09. Februar 2011
      Kommentar wurde 6x gebufft
      Melden
      Du bist sehr Unhöflich. Bitte informiere dich über die Reihenfolge der Pachte nach dem Release und achte ein bisschen auf deine Wortwahl. Ich weiß ja, das die WoW Spieler sehr rüde und teils Beleidingend Miteinander umgehen, aber keine Grund, das hier auszuleben.
      NosferatuOL
      am 09. Februar 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Blaaaa, immer dieses Herumgeeier um "Ein MMO muss Endcontend haben". Bis auf EVE und z.t. LotRO ( da sporadisch neue Gebiete nachgeschoben werden ), heisst Endcontend doch nichts anderes als Raids. Mehr hat man kaum zu tun. Evtl. noch, wers mag, aufgesetztes PVP. Zwischen den Raids hat man die Wahl zwischen Farmen und Twinken.
      Ein MMO muss in Gesamtheit überzeugen. Atmosphäre, Quests, Crafting, Instanzen und eben auch Endcontend. Hier hebt sich KEIN MMO besonders hervor. Jedes hat seine Reize. Auch das in den Himmel gelobte WOW ist hier nicht besser oder schlechter als andere! Womit wir beim Thema bergleichen wären. Es bringt überhaupt nichts, MMOs miteinander zu vergleichen. Zum einen weil es NIE ein Objektiver, sondern immer nur ein Subjektiver Vergleich ist. Zum anderen weil eben jedes MMO andere Stärken und Schwächen hat. Aber Vergleiche ziehen in der Regel eh immer nur WOW-Fanboys herran, die nicht eingestehen können das WOW nicht den MMO-Olymp darstellt und es jenseits des Tellerrands durchaus andere, gute und fazinierende MMOs gibt.
      Hierzu wird auch RIFT gehören, auf das ich mich sehr freue. Irgendwann wird der Punkt kommen, wo man auch dort nicht mehr viel neues zu tun hat. So what?Wenn es soweit ist, wartet entweder das nächste MMO, oder eines der anderen bietet wieder neue Inhalte. Es ist viel Unterhaltsamer, immer wieder ein anderes MMO zu spielen, als Jahrelang das gleiche.

      Mahlzeit
      WoWFanBoy1337
      am 09. Februar 2011
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Woher hast du nur den absurden Gedanken, dass es in RIFT keinen EndContent gibt Shackal? Nur weil er nicht bekannt ist, heisst es nicht, dass er nicht existiert. Aber die Existenztheorie sollte einem klugen Köpfchen wie dir ja bekannt sein. Die Developer stecken natürlich Millionen in ein Spiel, ohne dass sie daran denken, einen EndContent mit einzubauen. Das ist nur logisch...Wirklich...Das weiss ja wohl jeder. Shackal hat absolut Recht! *Sarkasmus aus*...
      Shackal
      am 09. Februar 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wie lange hat es in EVE gedauert bis die erste erweiterung gab ?
      Wie lange hat es gedauert bis in WoW die erweiterung gab ?
      In Rift muss es alles wesendlichs chneller gehn denn es gibt in Rift kein Endcontend und müssen es ja nach einen Monat einfügen ohne das das MMO Geld eingebrachte.
      Trion wird es nicht leisten können sofort nach dem 1 Monat Endcontend einzufügen.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
810962
Rift
Rift: Infos, Beta-Tests und Feedback - Leser-Preview von Tirima
Dieses Wochenende durfte ich in der Beta von Rift ausgiebig testen und herumbasteln. Diese Chance nutzte ich, um den Entwicklern an verschiedenen Stellen Feedback zu geben, aber auch euch möchte ich nun meine Erfahrungen mitteilen, denn ich bin mir sicher, dass sie für den ein oder anderen Leser interessant sein werden.
http://www.buffed.de/Rift-Spiel-30202/News/Rift-Infos-Beta-Tests-und-Feedback-Leser-Preview-von-Tirima-810962/
08.02.2011
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/02/Rift_Mathosia_048.jpg
rift,online-rollenspiel,trion
news