• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Rift: Free2Play-Test - Kann sich Rift durch besondere Qualität von anderen Free2Play-MMOs absetzen?

    Rift: Free2Play-Test: Was nix kostet, taugt nichts? Wir klären, ob dieses Binsenweisheit in Telara zutrifft oder ob sich Rift durch eine besonders Fülle von qualitativ hochwertigem Content von der Masse an gebührenfreien Online-Rollenspielen abhebt.

    Rift: Free2Play-Test: Jetzt ist doch Realität geworden, wogegen sich die Entwickler bei Trion Worlds lange gestemmt hatten: Rift reiht sich in die Riege der Free2Play-Spiele ein. Obwohl das Team lange Zeit propagiert hatte, dass die Qualität der Inhalte für eine Umstellung auf dieses Bezahlmodell eigentlich viel zu hoch sei. Genützt hat es nichts und Rift muss sich den Gegebenheiten des Marktes anpassen. Der Kampf gegen die Windmühlen entpuppte sich am Ende wie schon bei Don Quichote als vergebens.

    Was Entwickler und Publisher Trion nach zwei Jahren letztendlich doch zum Umdenken bewegt hat, kann nicht exakt geklärt werden. Im Interview mit Senior Game Designer Simon Ffinch gehen wir auf das Thema ein und versuchen dem Entwickler ein paar spannende Details aus der Nase zu ziehen. Vermutlich haben aber in den letzten Monaten einfach zu wenige Spieler ein aktives Abonnement gezahlt und Rift war nicht mehr profitabel genug. Das haben bereits die Entlassungen im vergangenen Dezember angedeutet.

    Ein bisschen verwundert die Entwicklung. In einer Zeit, in der viele Spieler doch immer wieder erklären, für Qualität gerne zu zahlen, überrascht es, dass gerade Rift nicht genug Spieler halten konnte. Service und Support waren immer erstklassig, Inhalte und Events kamen schnell und kostenlos. Im letzten November erschien sogar die erste Erweiterung, die die Spielwelt um zwei riesige Kontinente mit Quests und Dungeons bereicherte. Schade, denn dass bei Trion eine Menge Herzblut ins Spiel geflossen ist, merkt man auch Simon Ffinch im Interview an. Ob Rift sich im hart umkämpften Free2Play-Markt behaupten kann? Genügend qualitativ hochwertigen Content gibt's auf jeden Fall. Nun muss sich aber zusätzlich das Bezahlmodell beweisen.

    Rift: Free2Play-Test: Shopping ohne Zwang

    Bei einem Free2Play-Modell sind eigentlich nur zwei Faktoren wichtig, die über Erfolg oder Misserfolg entscheiden: Wie viel Pay2Win steckt im Shop und wie viele Nachteile habe ich als Nichtzahler? Das Free2Play-Modell von Rift sorgte bereits im Vorfeld der Umstellung für einige hitzige Diskussionen im Forum. Im Item-Shop bietet Entwickler Trion Ausrüstung und Aufwertungen an, die zwar alle auch im Spiel für Ingame-Währung erhältlich sind, durch den Einsatz von Echtgeld aber sofort ins Inventar des Charakters wandern. Mit Echtgeld lässt sich allerdings nicht die beste Ausrüstung kaufen. Die angebotenen Klamotten sind gut. Im Vergleich zur Raid-Ausstattung, die es in Endgame-Schlachtzügen gibt, jedoch deutlich schlechter. Auch in Zukunft wird man Hardcore-Spieler, die sich ihre Beute erarbeiten, von Casual-Spielern mit fettem Geldbeutel unterscheiden können.

    Ansonsten finden sich im Shop die üblichen Angebote wie Kostüme, Booster-Packs, Mounts und Begleiter. Zudem gibt's Schriftrollen zur Namensänderung von Charakter oder Gilde. Ehemalige Abonnenten und Käufer des Hauptspiels sowie der Erweiterung erhalten zusätzlich besondere Boni. Dazu gehören unter anderem mehr Taschen- und Charakterplätze sowie Mounts – je nach Länge des ehemaligen Abos auch noch weitere Boni wie etwa Shop-Währung. Wie bei Free2Play- oder anders gesagt Hybrid-Modellen üblich, gibt's auch in Rift weiterhin die Möglichkeit, ein Abonnement abzuschließen, das zusätzliche Vorteile gewährt. Sogenannte Stammspieler bekommen etwa mehr Ingame-Währung für Quests und reiten schneller durch Telara. Außerdem gibt's tägliche Geschenke und Boni, die einen erhöhten Gewinn von Erfahrung, Bekanntheit, Gunst oder Prestige gewähren. Sofortkontakt zum persönlichen Gilden-Bankier sowie Ausbilder inklusive.

    Rift: Free2Play-Test: Alles umsonst!

    Im Gegensatz zu den High-Level-Inhalten in SWTOR wie den Raids, für die Nicht-Abonnenten echtes Geld abdrücken müssen, steht der Content in Rift gebührenfrei und ohne Einschränkungen allen Spielern offen. Selbst auf Maximalstufe gibt es keine Beschränkungen für Nichtzahler. Praktisch, denn Entwickler Trion hat passend zur Umstellung des Bezahlmodells neues Futter für Abenteurer implementiert. Update 2.3: Das Empyreum schlägt zurück lockt nicht nur ehemalige Spieler, sondern auch Neulinge mit einer neuen Zone, einem Welt-Event, einem Raid, Stützpunkten und einer zusätzlichen Chronik. Mit Patch 2.3 erschien die neue Zone Dendrom, in der es ebenfalls viel zu entdecken gibt.

    Unter anderem warten Open-World-Bosse und eine neue Riss-Herausforderung auf mutige Schlachtzugshelden. Mit den Inhalten der Erweiterung Storm Legion, die im vergangenen November erschien, bietet Rift inzwischen eine stattliche Menge an Inhalten, die auch für Free2Play-Spieler, die die Erweiterung Storm Legion nicht gekauft haben, kostenlos zur Verfügung stehen. Für jeden Spielertyp ist etwas dabei. Raids für Hardcore-Zocker, Gruppen-Dungeons in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen für die gemächliche Fraktion, Handwerk und Artefakt-Sammelei als Zeitvertreib für zwischendurch. PvP-Fans werden mit verschiedenen Kriegsfronten und dem Eroberungsmodus bestens unterhalten. Und dazu gibt's dann noch hunderte Missionen und Quests sowie mehrere epische Geschichten, die beim Abschluss mit sehr guter Ausrüstung belohnen.

    Rift: Free2Play-Test: Empfehlenswert

    Entwickler Trion will sich treu bleiben und auch zukünftig stets für neue Inhalte sorgen, die ebenso schnell wie gewohnt erscheinen sollen. Die Updates nach Patch 2.4 werden etwa neue 20-Mann-Raids, eine optimierte Stufe-60-Version vom Dungeon Reich der Feen, weitere Chroniken, neue Quests- und Zonen-Ereignisse enthalten. Bleibt zu hoffen, dass das Team auch hält, was es verspricht. Tatsache ist aber auch schon jetzt, dass Rift ganz klar zu den Spielen im Genre gehört, die poliert, fast fehlerfrei und hübsch anzusehen sind.

    Somit lohnt sich ein Anspielen oder eine Rückkehr nach Telara. Was Rift nach zwei Jahren an Content bietet, sucht unter Free2Play-Titeln seinesgleichen. Spiele wie Tera oder SWTOR verblassen angesichts der zahlreichen PvE- und PvP-Inhalte. Bleibt zu hoffen, dass Entwickler Trion Worlds durch die Free2Play-Umstellung und die neuen Inhalte wieder mehr Spieler in die Welt von Rift lockt und zukünftig genug Einnahmen verbucht, um profitabel genug zu sein, um das Online-Rollenspiel für lange Zeit zu erhalten.Hier entlang geht's zum kompletten Rift-Interview mit Simon Ffinch.


    Wertung: 86 Punkte

    01:47
    Rift: Entwicklertagebuch zur Free2Play-Ankündigung
  • Rift
    Rift
    Publisher
    Trion Worlds
    Developer
    Trion Worlds
    Release
    03.03.2011
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Eyora
    Nichts gegen Rift, das muss ich ja erstmal spielen, aber: Seit Cata finde ich das Questen in WoW gar nicht mehr so…
    Von HugoBoss24
    wenn man sich Diola´s stuss hier so durchliest stellt man sich besser einen eimer neben die tastatur um eventuellen…
    Von Menelaous
    so hab ich mal bemacht, war ein fehler haben sie jetzt richtig gestellt. problem ist nur dass bei vorhanden chars das…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • Silarwen
      13.06.2013 19:16 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Davinho1
      am 19. Juni 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ich muss ehrlich sagen, dass mich das Kampfsystem ein wenig stört, weil es etwas träge ist und einige Animationen passen nicht zum Skill. Besonders nachdem man mal Tera gespielt hat. Aber dieses geniale Klassen- und Rollensystem macht das wieder wett! Man ist so flexibel und hat so viele Möglichkeiten, das ist echt super. Ich kann mich immer mit 3 Rollen bei der Gruppensuche anmelden und bekomme sehr schnell eine Einladung. Bin Schurke und spiele Tank, Support sowie DD. Mal eben switchen ist kein Problem.

      Des Weiteren kann ich einfach nicht mehr dieses Questhubs Leveln ertragen bzw. immer nur für eine relativ kurze Zeit. Aus diesem Grund finde ich Risse und Sofort Abenteuer super. Meistens decke ich dann die ganze Karte auf, mache nur gezielt Standard Quests und die Rest Exp bekomme ich von den ganzen anderen Möglichkeiten locker rein (BGs, Instanzen, Risse und Abenteuer halt).
      Menelaous
      am 19. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      mal ne frage wo kann ich denn nachlesen was ich alles haben sollte da ja meinungen ausernander gehen.

      zb.:
      Hab ja die Vollversion von damals + SL Addon gekauft.
      Klassen hab ich zwar jetzt aber die Kombinationen kann ich nicht auswählen.
      Desweiteren hab ich nur 3 Taschenplätze und sollte nochmals 860 zahlen damit ich weitere bekomme.

      Gibs irgendwo ne möglichkeit nachzulesen was mach alles haben sollte, weil irgendwie unterscheid es sich nicht mit der F2P version.
      Abo hab ich auch
      Menelaous
      am 19. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      so hab ich mal bemacht, war ein fehler haben sie jetzt richtig gestellt. problem ist nur dass bei vorhanden chars das nicht mehr geht nur bei neuen hab ich jetzt 5. muss halt meinen char löschen und wieder neu machen -.- aber auch egal fange mit nem kollegen wieder von vorne an. soweit war ich damals auch nicht.
      Master_DeluXXXe
      am 19. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      wende dich an den support, weil du müsstest deinde 5 taschenplätze haben.
      Zandy
      am 18. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Rift ist eigentlich gar kein F2P Game sondern ehe Pay2Win Game, warum weil nicht alles umsonst ist bzw. frei ist.

      Wie z.B. kann ich als F2P Gamer das Auktionshaus zum verkaufen nicht benutzen, da ich ja keine 1500 Treuepunkte habe, die bekomme ich nur wenn ich ca. 10-15 € im Shop ausgebe.

      Des weiteren wird das Game sehr viele Spieler abschrecken da kein PaySafeCard angenommen wird.
      Master_DeluXXXe
      am 19. Juni 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Rift ist eigentlich gar kein F2P Game sondern ehe Pay2Win Game, warum weil nicht alles umsonst ist bzw. frei ist. "


      Wenn ich sowas schon lese, troll dich.
      Ich würde es sogar besser finden wenn man unter 1k treue auch nicht chatten könnte im /4.

      + Irgendwie muss das Spiel auch finanziert werden, hasse Leute die alles zmsonst wollen -.-"
      Vorallem in nem game was mitlerweile buy2play ist
      tekkon123
      am 19. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      k.Habe gerade im Forum gelesen,das die Deutschen Patchnotes fehlerhaft übersetzt wurden.Demnach braucht mann wirklich 1,5k Punkte um das verkaufen freizuschalten.Ist also kein Bug.
      Das wären rund 5 Euro die mann ausgeben muss.

      http://foren.riftgame.de/rift-allgemeine-diskussion/allgemeine-diskussion/31125-auktionshaus-3.html
      Kaldyrja242
      am 18. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Schon mal mit dem Support Kontakt aufgenommen?
      Zandy
      am 18. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Kaldyrja242

      Es geht immer noch nicht, habe Emailadresse bestätigt in der Accountverwaltung und das Auktionshaus ist immer noch geblockt.
      tekkon123
      am 18. Juni 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      P2Win bedeutet,das du nur mit Echtgeld einsatz im Spiel weiter kommst.Das ist zu keiner Zeit bei Rift zutreffend.
      Das es irgendwo Einschränkungen für f2p Spieler gibt ist ja wohl klar.Bei Rift sind es ausschliesslich komfortgeschichten wie Taschenplätze,carakterplätze usw.
      Der AH Bug wurde ja schon erläutert.

      Anstatt PaySafe kannst du auch ne prepaid KK von der Tanke nebenan holen.Ist der selbe aufwand und funktioniert auch super.
      Kaldyrja242
      am 18. Juni 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Schau mal unter http://foren.riftgame.de/rift-allgemeine-diskussion/allgemeine-diskussion/30937-bekannte-probleme-rift-update-2-3-das-empyreum-kehrt-zurueck.html

      Hier klares Statement zum Auktionshaus:

      Gelöste Probleme:
      •Auktionshaus-Begrenzungen: Wurden für alle Spieler mit registrierter Email-Addresse entfernt.

      Und auch hier die Frage, was muss man bei RIFT als F2P Spieler kaufen damit man irgendwo mithalten kann?

      Man kommt an alle Ausrüstung genauso ran wie vor F2P mit dem gleichen Aufwand - die Items im Shop sind nur Zeitersparnis, Fluff oder sonstiges.

      Das Nachteile gegenüber den Abozahlern da sein müssen sollte jedem klar sein - die Nachteile sind aber wirklich nur Goodies in Form von etwas Zeitersparniss, Fluff etc... nichts was einem z.B. im PVE oder PVP benachteiligt...
      Menelaous
      am 18. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      auf alles hat man trotzdem keinen zugriff in der f2p-Version, Zb. kann man nicht alle Klassen spielen, 3 Tascheplätze nur zur verfügung usw. gegen aufpreis (echtes geld) kann man sich das wieder freikaufen.

      dennoch ein schönes spiel.
      ÆbämÆ
      am 18. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Menelaous .. müsste im shop unter dienste sein, wenn ich mich richtig erinnere
      Kaldyrja242
      am 18. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Einzelne Seelen kannst Du glaube ich über den Shop dazukaufen - ich schau heute Abend mal nach und poste Dir das falls nicht jemand anderes dann schneller war
      Menelaous
      am 18. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      und woher bekommt man diese SL edition im Shop? hab nämlich nichts gefunden.
      Kaldyrja242
      am 18. Juni 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Das mit den Klassen Stimmt nicht. Mann kann Krieger, Kleri, Mage und Schurken spielen - nur brauchst Du die SL Edition um die 4 neuen Seelen (1 je Klasse) Spielen zu dürfen.

      Und mal ehrlich, bei anderen F2P Spielen hast Du um einiges größere Einschnitte wenn Du kein Geld ausgeben möchtest.

      Ganz umsonst kann Trion auch nicht alles raushauen. Denn die Mitarbeiter leben auch nicht nur von Luft & Liebe.
      Trollstrolch
      am 18. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ist ein schönes Spiel,
      die Entwickler machen viel richtig,
      bloß die PR Abteilung (Info Maulkorb, alle Interviews erst einsenden und abnicken lassen, kaum Werbung) sowie die für die Servertechnik Zuständigen (schon ab Beginn ein Chaos mit neuer Server auf, server zu - was da an Servern alles schon eingestampft wurde - hab ich bislang sonst nur bei Warhammer Online erleben müssen) verhunzen des Öfteren den guten Gesamteindruck. Serverschließungen nebst Zwangsumbenennungen und einhergehender Com. Zerschlagung sollten ein no go sein statt zur schlechten Angewohnheit zu werden.

      Das rechne ich Blizzard echt hoch an, dass ich da nie plötzlich vor verschlossenen Toren stand um dann meine Chars nach zig Jahren auf völlig übervölkerten Servern neu benennen zu müssen und ewig nach noch freien Namen zu suchen. Da wurde im Vorfeld wieder mal versäumt, entsprechende Weichen zu stellen (warum auch aus Fehlern anderer lernen, wenn man doch selber in Fettnäpfchen springen kann), beispielsweise mit Vor- und Nachname und Freundesliste über Accountnick statt pro Char und das dann halt Serverübergreifend in einem Pool verwaltet. Dazu dann ein System was serverübergreifendes Zusammenspiel ermöglicht (und idealerweise nicht erzwingt) und vieles wäre schöner.
      Derulu
      am 17. Juni 2013
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Ich habe eben einen oder mehrere Kommentare gelöscht.

      1.: Beiträge die offensichtlich der reinen Provokation der Gesprächsteilnehmer dienen, also beispielsweise bewusst ein Thema nieder machen sollen, sowie bewusst ausschließlich Offtopic darstellen sind nicht gestattet. Kritik ist erwünscht, jedoch in einem angemessenen Umgangston. Bleibt beim Thema!

      2.: Achtet bitte auf Euren Umgangston. Verbale Entgleisungen, reines Rumgenöle oder Profilierungsposts werden hier vergeblich gepostet, weil wir diese löschen - auch wenn es manche nicht so sehen wollen, die haben nichts mit Kritik zu tun. Kritik wird immer sachlich (aus-)formuliert.

      3.: Beleidigungen, Abfälligkeiten und persönliche Angriffe anderer Mitgliedern, Außenstehenden, Unternehmen oder sonstigen Dritten ist untersagt. Dies widerspricht unserer Netiquette, sowie den Community-Regeln und jeglicher vernünftiger Umgangsform.

      Vielen Dank für Euer Verständnis

      Diola
      am 16. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich schaue einzig wegen der f2p-Umstellung mal wieder rein. Bin grade am Leveln von 50 auf 60. Mal sehen, langweilig ist mir nach einem Tag noch nicht.

      Aber Risse sind was sie waren: Irgendwie schon tausend Mal gesehen.
      Arratus
      am 15. Juni 2013
      Kommentar wurde 14x gebufft
      Melden
      Langweilig beim questen?

      Ja selber schuld! Nicht so wie WoW bietet Rift Abwechslung beim leveln. Ihr könnt neben den klassischen Quests auch Invasionen, Risse, Zonenevents, Dungeons oder Sofort-Abenteuer spielen. Aber Achtung: Die Inhalte spielt ihr in Gruppen mit anderen Menschen! Für PvP-Freunde lohnt es sich auch mal bei einem BG anzumelden, vor allem um die Daily-Bonux-XP abzuholen. Die gibt es übrigens auch bei den Sofort-Abenteuer. Mischt ihr die Möglichkeiten, habt ihr einen sehr abwechslungsreichen Abend in Rift.

      Habt Ihr mal das Max-Level erreicht, könnt ihr neben Normal, Expert, Master Dungeons auch anspruchsvolle Schlachtzüge in Instanzen, Schlachtzugsrisse, normale Risse, Expert-Risse, Festungs-Risse, Jagd-Risse, riesige Zonen-Events, Chroniken, Ruf-Fraktionen, BGs, Eroberung, sinnvolles Crafting, Rätzel, Sammlungen etc. erleben und aus dem Pool von Möglichkeiten auswählen. Auch dort, viele Inhalte spielen in der offenen Welt und man ist nicht alleine.

      Oder ihr feilt an Euren Skillungen rum, die nicht so wie in WoW umfangreich und komplex sein können. Man braucht in der Regel auch gleich mehrere um flexibel zu sein, wenn man dann in Gruppen spielt. Oder ihr investiert Zeit in die Dimensionen und baut Eurer eigenes Heim weiter aus.

      Da soll mir keiner mehr kommen und behaupten Rift ist langweilig und genau gleich wie WoW.

      Das F2P-Modell von Rift sollte als Vorbild dienen. Ihr bekommt ALLE Inhalte UMSONST. Nicht so wie in Lotro, wo ich Zonenpacks kaufen muss, oder in SWTOR wo ich mir das Recht einen "Titel einblenden" sogar kaufen muss.

      Ein letzter Punkt den ich noch anschneiden möchte, sind die Entwickler. Trion hört auf seine Community und ist auch für sie da. Dies ist ein wesentlicher Unterschied zu anderen Entwicklerstudios. Die Präsenz in Livestreams, Foren, auf dem PTS sind etwas besonderes und wird von den Rift-Spielern auch sehr geschätzt. Die Mauer zwischen Public Relations Abteilung und Community ist hier viel kleiner und das macht die Jungs einfach sympatisch. Abgesehen davon schläft die Firma glaub nie. Die Reaktionszeit für Hotfixes ist vorbildlich und die schnelle Patch-Frequenz wurde ja schon genug oft in der Presse erwähnt.
      Eyora
      am 15. Juli 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Nichts gegen Rift, das muss ich ja erstmal spielen, aber:

      ZITAT:
      "Nicht so wie WoW bietet Rift Abwechslung beim leveln. "


      Seit Cata finde ich das Questen in WoW gar nicht mehr so abwechslungsarm. Ich mochte es ja früher auch nicht, aber seit sie Flug und Fahrzeugquest und ähnliche Mechaniken eingebaut haben ist es doch sehr abwechslungsreich gestallte.

      Huch das Thema ist ja schon älter.
      HugoBoss24 was gräbst du denn hier für Leichen aus?
      HugoBoss24
      am 15. Juli 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      wenn man sich
      Diola´s stuss hier so durchliest stellt man sich besser einen eimer neben die tastatur um eventuellen brechreizen vorzubeugen.
      Aber naja eventuell muss man ja das Talent haben Distanz zu bewahren und zu geniessen....
      Mehr kann man dazu nicht schreiben sonst wirds gelöscht.
      Camonbär
      am 17. Juni 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ok, wenn ihr schon mit wow vergleichen wollt dann macht es vollständig und bewertet diese auch. Denn auch wenn Rift die Möglichkeit bietet "Sofort Abenteuer" zu bestreiten so ist dies nicht anderes als Questen mit Random-Leuten von denen immer wieder welche nur rumstehen oder sonstigen mist machen statt sich am Questfortschritt zu beteiligen.
      Rifts sind eine nette Abwechslung aber nur am Anfang, wie meine vorredner geschreiben haben werden diese sehr schnell langweilig.
      Und woher ihr die Idee habt das Rift geselliger ist als andere MMOs ist mir schleierhaft. Die meisten Rifts und Quests sind bis lvl50 absolut locker solo zu erledigen.

      Mein Fazit (Rift: Beta bis Anfang SL; WOW: Beta - Pandaria)
      Rift bietet Anfangs mehr Abwechselung die jedoch schnell langweilig wird weil die Presentation schwächelt. Im Endcontent erwartet einen der MMO-Standard, ob man diesen Raid, Instanz, Daily oder Rift nennt ist dabei Nebensache.
      WoW hat einfach die schönere Presentation, die Quests sind Abwechslungsreicher und die Story dahinter besser erzählt wer Questen generell nicht mag der wird hier außer Instanzen und PVP keine alternative finden. Im Endcontent erwarten einen natürlich Dailys, Raids und Instanzen.

      Als Abschluss bleibt nur noch zu sagen:
      Beide Spiele sind gut und MM definitiv die besten ihrer Zunft, allerdings hat wow für mich die Nase ein ganz klein wenig weiter vorne. Wer jedoch beides noch nicht kennt sollte sich in Rift umschauen da es einfach F2P ist mit einem akzeptabelem Shop.
      golgonzo
      am 17. Juni 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Nicht so wie WoW bietet Rift Abwechslung beim leveln. Ihr könnt neben den klassischen Quests auch Invasionen, Risse, Zonenevents, Dungeons oder Sofort-Abenteuer spielen."



      klar, in wow kann man von level 1 bis maxlevel nur quests erledigen und sonst garnichts.
      Arratus
      am 17. Juni 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Hallo Micro_Cuts

      Ich würde Sofort-Abenteuer eher als klassisches Questen mit einer sozialen Komponente bezeichnen. Ich bezweifle mal, dass Du Grind je erlebt hast. Was Du hier beschreibst ist der reguläre Ablauf von MMOs in der Level-Phase. Man nimmt Quests an und benutzt Items, tötet Monster etc. Dies tut man in der Regel alleine. Rift bietet Dir dasselbe zu tun, aber mit anderen Spielern zusammen. Was natürlich fehlt ist die Dramatik! Es gibt Spiele die leiten Quests mit einer Zwischensequenz ein und diese erzählt Dir, dass Du als Held eine enorm wichtige Aufgabe hast. Jedoch endet es dann nach 20 Sekunden so, dass Du wieder irgendwelche Käfer oder etwas Ähnliches umhaust. Mit der Zeit werden die Zwischensequenzen nervig und man klickt sie weg.

      Da bin ich als Trion-Kunde froh, dass die Zeit und das Geld in das Endgame investiert wurden. Dort enden die meisten MMOs dann. Rift fängt dort erst richtig an.

      Ich möchte Dir noch gratulieren, „Grind in MMOs“, was ganz Neues. Als nächstes entdecken wir noch, wie das Business Modell von MMOs funktioniert.

      Dass Invasionen und Risse auch zwei Jahre später noch interessant sein können, bestätigen Dir die tausende von Spieler bestimmt die Ashora, Dendrome und Co. am Wochenende unsicher gemacht haben. Dort waren eine Menge Spieler und Gilden die schon seit Beginn an dabei sind. (zumindest auf meinem Server)
      Micro_Cuts
      am 17. Juni 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Ihr könnt neben den klassischen Quests auch Invasionen, Risse, Zonenevents, Dungeons oder Sofort-Abenteuer spielen."


      klar, aber es ist trotzdem immer das selbe. und die sofort abenteuer sind grind ... töte 25 davon, töte 15 davon, benutze das item an 10 von diesen und töte den boss ... und das selbe nochmal von vorn ^^. trion kann vieles aber quest schön verpacken gehört nicht zu ihrer stärke.

      invasionen und risse sind anfangs toll, aber später reitest du an denen nur noch vorbei.
      Diola
      am 16. Juni 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich kritisiere auch sehr viele neue Spiele aber ich weiß warum und ich pauschalisiere nie. Meine Meinungen haben sich immer nur mit dem Spiel selbst verändert, soll heißen wenn es bspw. besser wurde hat sich auch meine Meinung darüber gebessert. Ich besitze anscheinend ein Talent Distanz zu wahren und trotzdem genießen zu können, was wohl nicht jeder besitzt. Aber niemals habe ich unbedachte Meinungen geäußert.(Eine Sache die ich gerne der Verfassung zufügen möchte, bei dem Teil zur Meinungsfreiheit.)

      Was mir Würgereize verleiht ist wenn ich lesen muss wie toll doch jenes und jenes Feature sein soll, was erstmal nicht so ist und dann auch noch wie PR vom Hersteller klingt, soll heißen man hat es tatsächlich so schon in der Eigenwerbung des Herstellers gelesen. Das ganze dann aber als Spielermeinung! Entweder dieser jeweilige Spieler ist absolut unfähig eigene Gedanken zu entwickeln(was ihm in meinen Augen jegliches Recht zur Meinungsäußerung entzieht(siehe oben)) oder es ist einfach kein Spieler sondern ein Mitarbeiter oder Beauftragter des Herstellers und das wiederum ist widerlich, denn es ist schlichtweg Betrug, weil nicht als Werbung gekennzeichnet.
      Sellinja
      am 16. Juni 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Da kann ich Arratus nur zustimmen!!

      Wem beim Questen in Rift langweilig wird,der hat nicht mal im Ansatz verstanden was dieses Spiel alles bietet.
      Es kommt halt immer drauf an wie man es kombiniert. Niemand zwingt euch z.b. nur Massakerquests zu machen.
      Man sollte auch nicht vergessen das ein MMORPG eben auch gewisse Standards hat und man das Rad nicht neu erfinden kann. Man kann es nur woanders rollen lassen.

      Was ich auch wichtig finde,ich zitiere Arratus da nochmal. Aber Achtung: Die Inhalte spielt ihr in Gruppen mit anderen Menschen!
      Ein Punkt der sehr wichtig ist, denn so werden Quests und andere Inhalte immer unterhaltsamer als wenn man den Einzelkämpfer gibt.

      Einige die hier immer alles nur schlecht machen sollten sich mal wirklich hinterfragen, ob sie des Genres nicht einfach überdrüssig geworden sind, und darum ihre Unzufriedenheit auf diese Art äußern.

      Mir persönlich macht Rift nach einer 7 Monatigen Pause richtig Spaß.
      Hab eine schöne Levelskillung für meinen 54 er Kleri gebaut und freu mich schon drauf meinem 32 er Schurken nach zu ziehen.
      Dann schau ich mir die anderen Rollen die ich habe genauer an, werde noch mehr Heilen in Inis. Mich auf die Raids freuen, die Weltbosse legen, zwischendurch Angeln gehen wenn mich die Risse dabei nicht stören...Nee wollte ja auch noch meine Dimensionen aufpeppen und die Berufe vorrantreiben und verdammt ich habe ja noch die Chroniken offen!

      Ich merke gerade wie wenig Zeit ich für all diese Dinge habe.
      Tschüss Leute ich geh Rift spielen und lass es mir bestimmt nicht madig machen

      Schönen Sonntag euch allen und bildet euch eure Meinung selber indem ihr Rift so spielt wie es euch Spaß macht und nicht wie andere ihn euch nehmen wollen!
      In dem Sinne wir sehen uns auf Brutwacht
      Gwen
      am 15. Juni 2013
      Kommentar wurde 6x gebufft
      Melden
      Auch wenn ich seit geraumer Zeit nicht mehr Rift spiele kann ich mich dem nur anschließen.
      - Communitymanager + Entwickler informieren sich beständig über Wünsche und Sorgen der Spieler, und agieren und reagieren auch dementsprechend. Ticket mag schomal ne Zeit lang brauchen, aber ernsthafte Meldungen werden dementsprechen beantwortet.
      - Hotfixes: ich erinnere mich daran, daß es innerhalb der ersten 2 Monante einen Bug/Exploit gab. Ein Spieler machte den Kundensupport darauf aufmerksam, der wurde dann zurückgerufen (!) und nach 3 Stunden ging ein Hotfix über die Server!
      - Abwechslung ist groß im Kurs bei Rift. Mehrere gleichzeitig anwendbare Talentbäume, keine oder kaum Cookiecutters, sehr viel Flexibilität, sehr viele Optionen sich die Zeit zu vertreiben, dann auch noch sehr sehr umfangreiches Housing.

      Als F2P unbedingt einen Blick oder mehr wert
      D4rk-x
      am 15. Juni 2013
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Erstaunlich wie viele Menschen hier Halbwahrheiten über dieses Spiel verbreiten, zu dem noch negative. Ich Spiele das Spiel nun rund 14 Tage wieder. Jeden tag 1-2 h und ich hab Spaß. Es bietet sehr, sehr viele Features und mal ehrlich, 2 Quests machen und zu sagen die seien nicht spannen genug gewesen um weiter zu spielen ist simples ab trollen um das Spiel hinunter zu ziehen. Dann hat man einfach keine lust auf MMO'S und ist sich des Genres überdrüssig (was auf die meisten zu trifft, ihr habt einfach kein BOCK mehr auf MMO's und verurteilt neue Spiele die vieles richtig und besser machen als die Konkurrenz weil ihr meint es motiviert euch nicht, dabei könnt ihr einfach das Genre nicht mehr sehen.) Das ist auch vollkommen ok, ich kann z.B. kaum noch nen Shooter Spielen weil ich diese vor Jahren bis zum erbrechen konsumiert habe, trotzdem komme ich nicht auf die Idee jeden neuen Shooter schlecht zu reden oder schlecht zu machen nur weil ich kein Spaß mehr am Genre habe....

      Jeder der ERNSTHAFT zeit in dieses Spiel investiert, der auf Raids mit knackigen Schwierigkeitsgrad steht, der eben kein bock hat seine gesamte Spielzeit in der Hauptstadt zu verbringen ums ich in einem Tool nach dem anderen anzumelden wird hier nicht Enttäuschung. Vorausgesetzt man hält sich vor Augen das dieses Spiel ein MMO ist.
      Diola
      am 16. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also D4rk-x du bist selbst nicht besser, willst Vorurteile kritisieren und lässt sie selber raus. Vielleicht gibt es einige Leute auf die deine Sichtweise zutrifft, aber was du anscheinend in den Kommentaren zum ersten Mal bewusst entdeckst ist weit komplexer und oft nicht so einfach zu erklären wie du denkst.^^
      D4rk-x
      am 15. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Und jetzt vergleich mal Aussagen von dir. Man merkt einen deutlichen unterschied. Ich geb dir recht, das Hochleveln ist Genre-Standart. Im späteren Spielverlauf gibt es aber sehr schöne Quests die auch sehr viel spaß machen.Die Inis über die du sehr schnell ab Level 15 leveln kannst sind auch alle sehr schön deasignt. Es gibt eben mehr als nur Questen in dem Spiel.

      Aber du hast recht das hoch leveln ist wie in allen anderen MMO's gutes Standart. Nur ist das Leveln allein nicht das ganze Spiel und vor allem hast du anscheinend ja nur das Startgebiet gesehen welches bis Level 20 geht. Danach kommt um einiges mehr.
      acktonk
      am 15. Juni 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Naja ich habe mir ja auch die zig anderen Quests angeschaut die ich im Questlog hatte und die haben zu mir auch alle gesagt Töte 10 X, sammele 10 Y.Habe auch 2 Risse bekämpft und mir die Landschaften, Talentbäume und Tradeskills noch einmal angeschaut, mir auch noch einmal einen Krieger neu erstellt usw... ich wollte halt nur eigentloich keinen Roman schreiben...

      Ich weiss nicht ob ich MMOGs wirklich überdrüssig bin, ich habe nur halt mittlerweile soviele gezockt, dass meine Ansprüche recht hoch sind. Nach 2 Jahren EverQuest und 2 Jahren WoW muss halt schon ein Spiel kommen, das mehr bietet als langweilige Questorgien in einer sterilen Welt. Die Karotte am Stil, die man uns in den Questtexten vor die Nase hält, gegen die bin ich halt mittlerweile immun. Da muss interessantes Gameplay her, Nicht-MMOGs schaffen es ja auch interessantes Gameplay zu bieten, ich verstehe nicht warum MMOG-Designer damit ein so grosses Problem haben.
      acktonk
      am 14. Juni 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ich habe meinen Lv20 Kleriker aus der Lite-Version nun nochmal rausgekramt und hatte mir fest vorgenommen Rift erst einmal bis Max-Level zu spielen. Aber das Questen in Rift ist so dermassen langweilig dass ich 2 Quests gemacht habe und mich anschliessend ganz einfach nicht mehr aufrappeln konnte noch eine weitere zu machen. Dazu noch dieses Groschenroman-Fantasy-Setting und die völlig uninspirierte Geschichte. Da motiviert irgendwie nichts.

      Zudem ist das Spiel WoW so ähnlich, dass ich mich frage warum ich nicht gleich lieber wieder WoW spiele.
      Diola
      am 16. Juni 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Viele empfinden das Leveln als unangenehm. Ein Fehler in der Einstellung, wie ich glaube. Wer ständig während dem Leveln darüber nach denkt was er erst mit Maxlevel erreichen kann verbaut sich seinen Spielspaß selbst. Da hält man es besser mit "Der Weg ist das Ziel.". Wer das leveln nicht genießen kann ist definitiv falsch in dem jeweiligen Spiel!

      Andererseits nachdem man bspw. fünf oder mehr Chars durch die selben Gebiete gelevelt hat, ist vielleicht aller guter Wille dank der Wiederholung nicht mehr ausreichend.

      Der Streit im Vergleich zu anderen Spielen bringt nichts. Es ist immer ein Spiel als Gesamtwerk zu betrachten, denn wir können uns schlecht unsere beliebtesten Faktoren verschiedener Spiele zusammen suchen und nur diese nutzen.

      joeranimo
      am 15. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      mir geht es ähnlich...
      eigentlich habe ich mich drauf gefreut, aber als ich dann erstmal wieder angefangen hab, da sah ich die steifen animationen und irgendwie sah die ganze welt so steril aus...
      also mich konnte es nicht fesseln, es wirkt irgendwie alles so "billig" gemacht, so leiblos, wenn ich es jetzt mal mit gw2 vergleiche.
      Varoz
      am 14. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      geht mir genauso, das questen ist extrem langweilig, die story total uninteressant und die grafik, animationen ( zwerge laufen total bescheuert) schlecht.

      und die wow story rund um arthas find ich super, hoffe das es darum im wow film geht.
      die story jetzt ist ziemlich öde, aber selbst diese öde geschichte ist besser verpackt als alles bei rift.

      von den ganzen f2p mmos gefällt mir eigentlich nur the secret world, obwohl das ja eigentlich b2p wie gw2 ist.
      Dagonzo
      am 14. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @ Askira

      Deine Meinung in Ehren, aber was zählt ist nun mal der Erfolg.

      Und wenn ich ehrlich bin, sind gerade solche Nebensächlichkeiten wie Angeln, irgendwo das Salz in der Suppe, was mir bei anderen Spielen fehlt. Damit kann man gut Wartezeiten überbrücken, wenn man mal auf den Raid wartet oder PVP machen will. Zudem braucht man solche Zutaten durchaus auch für Raids.
      Wenn Rift "Angeln" bieten würde, dann würden es die meisten auch nutzen. Du must halt nicht von dir auf andere schließen.
      Ich finde es gut, wenn man Dinge im Spiel nutzen und machen kann, aber es nicht muss. Das macht für mich ein gutes Spiel aus. Wie schon eingangs erwähnt, der Erfolg gibt Blizzard mit WoW recht.
      Manche andere Spielefirma würde sich freuen überhaupt mal so viel Spieler zu haben, wie WoW damals schon 14 Tage nach Release hatte.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1073862
Rift
Rift: Free2Play-Test - Kann sich Rift durch besondere Qualität von anderen Free2Play-MMOs absetzen?
Rift: Free2Play-Test: Was nix kostet, taugt nichts? Wir klären, ob dieses Binsenweisheit in Telara zutrifft oder ob sich Rift durch eine besonders Fülle von qualitativ hochwertigem Content von der Masse an gebührenfreien Online-Rollenspielen abhebt.
http://www.buffed.de/Rift-Spiel-30202/News/Rift-Free2Play-Test-1073862/
13.06.2013
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2013/06/Rift.jpg
rift,trion,mmo
news