• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Hobsbawm
      27.07.2016 12:16 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      GastleasCyning
      am 27. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenn man bezüglich der Pokemonhäufigkeit - und vielfalt in Europa mit den USA vergleicht (ob nun Großstadt oder nicht) ist das übrigens generell ein riesiges "fu" für Europa...
      Kartob
      am 27. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das ist relativ, viele Deutsche denken bei der USA immer nur an NY oder LA, aber der großteil des Landes ist ländlich. Und da sind wir deutschen im Vorteil, dpa meldete z. B.:

      Die Düsseldorfer Kö hat so viele Datenkäufer und somit Pokemons, dass die Stadt mit Absperrgittern die Straße zeitweise für PKWs sperren muss, und Toiletten für die Spieler aufstellen will.

      Ich nehme an auch München. Hamburg und Berlin haben ihre Edeleinkaufsmeilen. Somit hat fast jeder Deutsche weniger als 250 km Anreise zu einem Hotspot. Davon können Amis nur träumen.
      Kartob
      am 27. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das Spiel finanziert sich durch den Verkauf von Spielerdaten.
      Welcher Kunde interessiert sich dafür in welchen Park Karl-Otto seinen Hund gassi führt? In welchen Geschäften er einkauft, mit wem er zusammenhäng (welche Handys sich parallel bewegen), wie zahlungskräftig sein soziales Umfeld ist, das interessiert die Kunden von Niantic.

      Auch hier gilt die I-Net Regel nichts ist im Netz umsonst. Wer mehr interessante Daten gibt ist ein wichtiger Spieler, wer allein durch den Wald spaziert unwichtig. Interessante Spieler bekommen für ihre bessere Daten bessere Ware, für ihre Daten zahlen Kunden ja auch mehr

      Bei kostenlosen Spielen sind eben nicht die Spieler sondern die Datenkaufer die Kunden, und der Kunde ist König..
      BadboyHeroGirl
      am 27. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      2-3monate und der hype is eh wieder vorbei spätestens
      Doomered
      am 27. Juli 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Müsste nicht sein, wenn Niantic den Ball am rollen hält, aber ich geb dem Spiel nichtmal nen Monat.... Der Winter wird in Europa der definitive Exitus für PKGO sein...
      Lhionna
      am 27. Juli 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Der Kommentar der Entwickler ist ein Schlag ins Gesicht für alle Fans. Ich wohne am Randgebiet einer Großstadt, schon fast auf dem Land und arbeite auch auf dem Land. Wenn ich das Glück habe mal ein Habitak zu erwischen kann ich mich glücklich schätzen. Ich hab nunmal auch irgendwie nicht die Zeit dauernd in die Stadt zu fahren. Und ganz ehrlich, wenn ich nen Spaziergang mit meinem Hund mache, dann ins Grüne und nicht in der Stadt. Finden sie und ich Beide besser. Ich sehe auch nicht wirklich das Problem daran, alle Spieler gleich zu behandeln was die Spawns angeht? Würde vielleicht sogar den ein oder anderen Stadtmenschen mal dazu verleiten in die Natur zu fahren....
      erban
      am 27. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ist doch gut so, so bleibt die Natur sauber. Ist mir nur recht wenn das Spiel alle in der Stadt hortet.
      Nexilein
      am 27. Juli 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Bei Ingress gab es glaube ich bis heute keinen einzigen echten Balancing Patch; man hat ein bisschen an den Dropraten beim Hacken gedreht, mehr aber auch nicht.

      Doomered
      am 27. Juli 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Deshalb ist das Spiel wohl auch kaum jemandem bekannt... Ich schliesse grad von mir auf Andere, aber hab zuvor noch nie was davon gehört...
      Niantic kann es schon so belassen wie es ist, mit ihren 10% und den Kackservern... Dann erscheinen sie halt Ende des Jahres im Buffedbericht zu den grössten Fails 2016 mit riesigem Potential ...
      Doomered
      am 27. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das rechte Bild ist krass.... Da kommt man ja gar nicht dazu, alles zu fangen, was in der Nähe ist, bzw. die müssen nichtmal vor die Haustür und haben 20-30 Pokemons...

      Ich hab gestern ein Kabuto gesehen, 3 Bälle und abgehauen, Schillok dasselbe... In Milan gibts nen Park, in dem gleichzeitig 10 Glumandas sind, ich hatte noch nicht 1 gesehen...

      Leider hats bei uns in der Stadt auch nicht mehr Vielfalt...


      Solche Aussagen, wie von Niantic sind allgemein der Untergang für Entwickler... Ich glaub Niantic hat noch keine richtige Erfahrung, wie das zu laufen hat, sieht man auch, dass das Tracking noch nicht wieder funktioniert...


      Mein Handy krepiert fast, wenn ich in Manhattan den Marker setze, soviele Timer tauchen da auf...
      Razielle
      am 27. Juli 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Naiv wie ich war, bin ich anfangs sogar aus der Stadt raus und ins Umland gegangen weil ich dachte: "Pokemon sind sowas wie Tiere. In der "Wildnis" gibt es mehr Tiere und auch mehr Viefalt. Also wirds bei Pokemon das Selbe sein."
      Ich dachte echt, dass man in der Stadt lediglich "Stadtpokemon" wie Taubsi oder Ratfratz und so fangen können würde und für andere wie Dodu, oder Ponita aus der Stadt raus müsste...

      Und ganz ehrlich: So in etwa würde ich mir das auch wünschen. Wäre "realistischer" in meinen Augen.
      Druda
      am 28. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Jo so hatte ich das auch gedacht am zweiten Tag und ich hab bloß ein Habitak gefunden...wäre cool gewesen. Zumal mich das schon langsam nervt, ständig 50 Spieler um mich rum zu haben und ich finde nun Müll an Orten, wo ich früher fast alleine war. -.-
      Ginkohana
      am 27. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bayview Park Miami:
      Glumanda, Bisasam, Schiggy, Tentacha, Tentoxa, Dratini, Ratzfratz, Taubsi, Tauboga,Tauboss, Enton, Entoron, Sterndu, Goldini, Golking, Kapardor, Zubat, Pinsir, Quapsel, Quaputzi, Myrapla, Knofensa, Dodu, Dodri alle in einem kleinen Park mit einem Durchmesser von ca. 1,5km und ich bin mir sicher welche vergessen zu haben.
      Vom Central Park will ich gar nicht erst anfangen, da besteht eher die Frage, was es da nicht gibt aber der ist auch größer.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1202837
Pokémon GO
Pokémon GO: Stadt vs. Land - so krass sind die Unterschiede wirklich
Der uralte Widerstreit zwischen Stadt und Land setzt sich auch in Niantics Pokémon: GO fort, dem aktuell wohl weltweit beliebtesten Mobile-Game. Wie heftig der Unterschied zwischen den in Stadt und Land fangbaren Pokémon tatsächlich ausfällt, hat jetzt ein Nutzer auf reddit veröffentlicht - wir zeigen es euch in unserer News.
http://www.buffed.de/Pokemon-GO-Spiel-56108/News/Stadt-v-Land-1202837/
27.07.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/07/Pokemon-Go-pc-games_b2teaser_169.png
news