• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Elenenedh Google+
      21.08.2016 12:47 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Bobbotter
      am 22. August 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich habe 1x ein Drachenpokemon gefangen und kann es nicht aufwerten da ich keine Bonbons dafür habe.
      Ich habe hunderte von Hornilu oder Taubsi und Traumatobonbons die ich aber nicht umtauschen kann und sei es mit einer 1:3 oder von mir aus sogar zu einer 1:4 Rate.
      Finde das ist auch so ein Spasskiller zumindest für mich.

      mfg Bobb
      hockomat
      am 22. August 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich hab da auch immer Pech das ich von den wichtigen pokemon immer nur sehr wenige gefunden habe und somit nicht Konkurrenz fähig war was die Arenen angeht da hab ich dann auch aufgehört
      Caleydon
      am 22. August 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich habs nie ausprobiert. Pokémon war für mich immer ein Kinderspiel, für die meisten anderen auch. Daher umso erstaunlicher, dass plötzlich viele Erwachsene, und damit meine ich nicht 18-oder 20-Jährige den Hype mitgemacht haben.

      Sollen sie doch spielen was sie wollen. Mich nervte aber dass mich das im Reallife verfolgt hat. Einen Park voller Kids, die gegeneinander gespielt haben, Spieler die mir vors Rad liefen, Spieler die mit dem Fahrrad umhereiern etc
      Azerak
      am 22. August 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Tjoah, ich komme gerade aus dem Urlaub.
      Wir waren an der Ostsee - genauer: Neustadt in Holstein.
      Dort haben wir einen Abend mit gut 30 Leuten an nem Pokestop gegrillt.

      Ich würde mal behaupten: Pokemon GO ist ein gutes Beispiel für ein Spiel wo man selbst aktiv werden muss um das beste daraus zu machen. Die Kämpfe um die Arenen waren auch super da man zusammengearbeitet hat. Gewechselt haben die Besitzer auch eher selten dadurch. Einige hielten sogar mehrere Tage. Zudem waren die Kinder einfach super! Höfliches Fragen, Bitte und Danke.. vernünftiger Ton die ganze Zeit über.

      Dazu kamen dann noch Passanten die auch neugierig fragten ob das dieses Pokemon Spiel ist und ob sie mal schauen können.

      Habe meinen 2ten Account binnen 2 Tagen auf 70 Pokemon gehauen weil dort so unfassbar viel gutes spawnte.
      Für mich bleibt es durch den sozialen Aspekt eins der besten Smartphone Spiele aller Zeiten. Wir haben unseren Spaß.
      Lhionna
      am 22. August 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich habs schon ewig nicht mehr an gehabt. Aus einem einfachen Grund. Ich lebe und arbeite auf dem Land und werde deswegen vom Entwickler benachteiligt. Seh ich garnicht ein sowas....
      Brutus Warhammer
      am 21. August 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenn man ein Spiel designt was sich mit steigender Spielzeit immer frustrierender spielt, wundert mich das nicht. In höheren Leveln Pokemon zu fangen nervt nur, da die Quote bei der die entfliehen einfach immer weiter steigt.
      Und da es keine Aktion gibt das zu verhindern wird es schlichtweg einfach zum Zufallsgenerator.
      hockomat
      am 21. August 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hmm hab ich anders erlebt und muss sagen mit den Beeren und den super bällen habe ich im lvl 20 + Bereich immer gut gefangen.
      Brutus Warhammer
      am 21. August 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Beeren bringen in den meisten fällen nichts. Wenn ein Pokemon eine geringe Wahrscheinlichkeit hat, bleibt die und umso höher du steigst umso schwerer wird selbst das fangen simpler Pokemons. Eine Belohnungspyramide die Spiele schon bestimmt seit 10 Jahren (oder mehr?) nicht mehr so gestalten.

      Etwas zu sehen, aber nicht bekommen zu können, egal was man tut, wurde als Konzept bei sämtlichen großen Spielen eingestampft.
      hockomat
      am 21. August 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Na ja du kannst Beeren füttern und bessere bälle nutzen hilft sehr gut. Trotzdem geb ich dir recht das Spiel wird immer langweiliger vor allem bis man mal ein überhaupt Konkurrenzfähiges pokemon bekommt zieht meist sehr viel Zeit ins Land.
      Yemi
      am 21. August 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Spielerzahlen gehen zurück, weil alle gebannt werden.
      Aus meinem Umkreis hat jeder den ich kenne zumindest nen poke Tracker benutzt, ich auch, und da solche Apps auf die API der pokemon go app zugreift und pokemon go fast vollzugriff auf dein Smartphone hat und anscheinend alle aktuell laufenden Apps prüft (sd Karten Inhalte lesen/ändern/schreiben) , wurden wir alle gebannt.
      Ganz groß, den Tracker Ingame nicht fixen können und Leute bannen die nen externen nutzen. Klar dass dann keiner mehr Lust hat zu spielen
      Sarifee
      am 20. August 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      man kann davon ausgehen das diese 20% vermutlich in größeren städten leben alle oder zumindest fast alle pokemon die derzeit fangbar sind bereits haben und daher der anreizt fehlt noch iwas zu machen, wohingegen die, die in kleineren städten leben viel weniger verschiedene pokemon aufeinmal fangen können.
      Botenpost
      am 20. August 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Und wie sieht es mit der Verteilung der Pokestops aus? Auf dem Land tote Hose! Google rühmt sich mit "grünen Rechenzentren"! und ist an Niantic beteiligt.
      Die sollten sich schämen, denn alle die auf dem Land nichts haben müssen in die Städte fahren. Also Auto raus und Umwelt verpesten. Ja nei ist Klar, hauptsache Gxxglx hat eine saubere Weste.
      Botenpost
      am 20. August 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Die haben sich selbst ein Bein gestellt. Viele User, die es wirklich gespielt haben "und ein wenig gemogelt haben" haben jetzt einen Dauerbann! JA JAMMERT jetzt nicht, von wegen 32 Char in einer Arena mit 3000'er Pokemos. Stimmt das kann nicht sein. ABER - alle die in einem 1/2 Jahr anfangen haben in einer ARENA? RICHTIG: User über Level 25 stehen - genau das gleiche Problem. Also das verlagert sich alles nur. Ich bin mit 3 Familien Accounts raus geflogen. Und -wieso muss ich BETTELN und meine UNSCHULD beweisen? UND - was passiert beim nächsten GPS Sprung? UND was ist mit dem Service und der Kommunikation seitens Niantic? Alles schxxxxe
      hockomat
      am 21. August 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Tja wer bescheißt und wenn es nur ein bißchen ist gehört in Games gebannt ist nun mal so
      Tibu
      am 20. August 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich hätte gerne das neue Tracking System, was vorgestellt wurde. Das aus San Francisco. Dann würde ich mit überlegen, wieder mehr rauszugehen.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1205321
Pokémon GO
Pokémon GO: Der Hype hat sich ausgehyped - Spielerzahlen gehen zurück
Pokémon Go verliert zusehends an Spielerschaft; SurveyMonkey berichtet allein in den USA von einem Rückgang von über 20 Prozent. Und seid ihr noch dabei?
http://www.buffed.de/Pokemon-GO-Spiel-56108/News/Spielerzahlen-Hype-1205321/
21.08.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/07/Pokemon_GO_Aufmacher_8-buffed-buffed-buffed-pcgh_b2teaser_169.jpg
news