• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Sankobal
      13.07.2016 10:03 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Nazcool
      am 18. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Tach Jan. An der Stelle wäre leider ein wenig mehr Recherche notwendig gewesen:
      "Die von Entwickler Niantic gewählten Stops sind teilweise so fragwürdig und bekloppt, dass man im Internet haufenweise witzige Bilder findet."

      Die Stopps wurden ja nicht extra für PokemonGo entwurfen. Sie wurden schlichtweg wahllos von Niantics älterem Spiel "Ingress" übernommen. Hier sind dies alles Portale, um die zwei Fraktionen kämpfen. (OT: Kurz angerissen geht es dabei darum, ein Portal für seine eigene Fraktion zu übernehmen und mittels Vernetzung der gleichfarbigen Portale untereinander eine gewisse Punktzahl für seine Fraktion im Regionalen bzw Globalen Highscore zu ergattern. )

      Diese Punkte wurden damals großteils direkt von Spielern eingereicht, indem sie Fotos und entsprechende Namen direkt aus der IngressApp heraus eingereicht haben. (Ausnahmen bideten zum Beispiel eine Kooperation mit der Axa-Versicherung, wodurch alle Außenstellen direkt ein eigenes Portal erhielten. Was Ähnliches gab es auch mal mit Vodafone.) Niantic hat dann einfach das Ganze durch gewinkt bzw zuletzt dann sogar gefiltert. Seit geraumer Zeit wurde das in Ingress aber auch bereits geblockt - bzw der Punkt ist nicht mehr verfügbar.

      Für Pokemon wurden dann meiner Meinung nach Wahllos Portale in Pokestopps bzw Arenen übernommen. Denn wer beide Apps offen hat, wird einige der Stationen in PoGo vermissen.
      xAmentx
      am 13. Juli 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Der bekloppteste den ich gesehn hab war nen Kabelverzweiger von der Telekom der blau, weiss, rot angemalt wurde.
      Hydraulig
      am 13. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      War heut auch bei zwei Pokestops, eins hat nicht funktioniert und mir gesagt das ich später vorbei kommen soll und für das andere hätte ich in die steintherme bei mir einbrechen müssen oder 14 € für ne std bezahlen können
      Loeckchen1986
      am 13. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bei mir gibts auf dem Friedhof eine Arena und ein Poké-Stop der ein Erdbeerhäuschen ist.
      Mikell
      am 13. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich finde die ganzen Spielplätze auch irgendwie "Witzig/komisch" Sieht (je nach Betrachtungswinkel) recht seltsam aus, wenn ältere Menschen, die man nicht mehr in die Kategorie "Kind" vermutet, auf einmal mit ihre Handykamera auf die Spielenden Kinder zugehen :p

      Aber ernsthaft. Zusätzlich zum Friedhofproblem, hab unserer sogar 2 Pokeshops, einen für den Friedhof, der 2te für ein Verdrehtes Stück Metall..ähnlich der"Snake Sculpture"...dafür passt der, bei der Bank: "3 Mal pokeball bitte, danke"
      Stancer
      am 13. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die meisten Spieler verhalten sich auch völlig normal und fallen nicht auf aber es gibt halt auch wie in allen Spielen die Superfreaks, die meinen für ein Pokemon dürfe man auf der Autobahn anhalten oder in Privatgelände einsteigen !

      Ich kann den Hype nicht ganz verstehen, denn Geocaching ist jetzt nichts neues und Pokemon Go ist nunmal nichts anderes als eine Form des Geocachings !
      Aber so sind Hypes eben. Medien berichten drüber und viele wollen dabei sein um es bloss nicht zu verpassen ! In ein paar Wochen dürfte sich das aber wieder gelegt haben, wie bei jedem Hype !
      Mahoni-chan
      am 14. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Der Hype kommt vor allem aus 2 Dingen.

      1) Viele von uns sind quasi mit Pokemon aufgewachsen. Es stammt noch aus der Zeit, wo man Abends im Bett lag und geträumt hat wie es doch wäre ein Pokemon Trainer sein zu können. Dies ist nun "quasi" Realität.

      2) Ein Geo-Cache wirst Du niemals besitzen. Du trägst dich ins Logbuch ein und hast eine schöne Erinnerung. Das Pokemon ist für immer an deiner Seite. Auf der "Pseudo-Materiellen" Ebene ist das gefühlt "mehr wert"
      Tele
      am 13. Juli 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Viel Schlimmer finde ich eigentlich das man in einer Jüdischen Synagoge ein Smogon (Eine Art Gas Pokemon) findet. Sowa sollte man doch schon vermeiden ist arg makaber!
      Stancer
      am 13. Juli 2016
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Richtig oder dürfte die Synagoge z.b. dann auch nicht mit Gas heizen ? Oder darf ein Jude keinen Gasgrill benutzen ?

      Das sind herbei geredete Beziehungen von Dingen, die völlig für sich alleine stehen und keinerlei Beziehung zueinander haben.
      Mahoni-chan
      am 13. Juli 2016
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      NEIN!!!

      Das Problem sind vielmehr Menschen, die zwei komplett verschiedene Welten miteinander vermischen und versuchen genau solche Beziehungen herzustellen.

      Aus meiner Sicht eines der ganz, ganz, ganz großen Probleme der heutigen Gutmenschen-Gesellschaft...
      Wynn
      am 13. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      In der USA sind Friedhöfe und Gedenkstätten sehr beliebt bei Trainer aber das freut die Wärter dort nicht

      Und manche Sammler in der USA sind in gesperrte Quarantäne und Biohazard Bereiche von Krankenhäuser eingebrochen weil dort legendäre Pokemon angezeigt werden
      ZAM
      am 13. Juli 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Bitte, ich sehe keinen Grund für abfällige Bemerkungen über interpretierte/beurteilte vermeintliche Geisteszustände anderer Mitglieder. Danke.
      Mahoni-chan
      am 13. Juli 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "sind in gesperrte Quarantäne und Biohazard Bereiche von Krankenhäuser eingebrochen"

      Solch ein grenzenloser Schwachsinn - die Reichweite Pokemon zu fangen erlaubt es, genau sowas nicht tun zu müssen... Das ist eher wannabe-publicity
      mingkai0812
      am 13. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bedingt durch Niantic und das Spiel Ingress wurden wohl Portale von dem Spiel gemünzt zu Pokestops.....
      Patiekrice
      am 14. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Naja - ich hatte bei Ingress ein schönes Home-Portal.. bei Pokemon leider nicht ^^
      Mahoni-chan
      am 13. Juli 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Natürlich ist es so. Es wäre doch total dumm eine Weltkarte erneut nach markanten Orten zu durchsuchen, nur damit es andere Hotspots gibt, als bei Ingress.

      Wirtschaftlich totaler Schwachsinn und locker 99% aller Pokemon-Spieler wird es nicht einmal mehr auffallen.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1201437
Pokémon GO
Pokémon GO: Die beklopptesten Poké-Stops überhaupt!
Habt ihr auf eurer Jagd in Pokémon GO auch schon den ein oder anderen Poké-Stop besucht, der völlig Banane war? Die von Entwickler Niantic gewählten Stops sind teilweise so fragwürdig und bekloppt, dass man im Internet haufenweise witzige Bilder findet. Wir haben ein paar davon für euch zusammengetragen.
http://www.buffed.de/Pokemon-GO-Spiel-56108/News/Poke-Stop-irre-1201437/
13.07.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/07/pokemon-go-white-house-pc-games_b2teaser_169.jpg
news