• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Pokémon GO: Die Patch Notes zu Version 1.1.0 - und was sie bedeuten
    Quelle: buffed

    Pokémon GO: Die Patch Notes zu Version 1.1.0 - und was sie bedeuten

    Am 31. Juli hat Niantic Version 1.1.0 für Pokémon Go veröffentlicht, das die Spielbalance teilweise kräftig durcheinander gewirbelt hat. Wir haben die Patch Notes zu Pokémon Go Patch 1.1.0 für euch - und erklären euch die Auswirkungen der Änderungen.

    Die Entwickler von Niantic Labs haben am 31. Juli 2016 Patch 1.1.0 für Pokémon Go veröffentlicht. Und das Update, das wird an die wenigsten Fans unter euch vorbeigegangen sein, hat einige Mechaniken auf den Kopf gestellt - insbesondere da allerhand Pokémon-Angriffe geschwächt oder gestärkt wurden. So galt unter den Aquanas die Angriffskombo Aquaknarre und Nassschweif als effektivste, doch inzwischen macht Aquaknarre nur noch 6 Punkte Schaden pro Angriff, statt wie zuvor 10. Und Nassschweif verursacht nur noch 45 Punkte Schaden statt wie vorher 50.

    Und dann wurde quasi noch das Tracking-System für Pokémon in eurer Nähe rausgeschmissen, mit dem sich gezielt Pokémon fangen ließen, die sich noch nicht in eurem Pokédex befinden. Wir haben nachfolgend die Patch Notes zu Pokémon Go Patch 1.1.0 für euch - Patch 1.1.1, der heute am 1. August 2016 erschienen ist, enthält nicht viel mehr als Performance-Verbesserungen und einen korrekten Link fürs App-Upgrade (was genau das auch immer heißen soll). Natürlich erklären wir die interessanten Anpassungen aus Pokémon Go Patch 1.1.0.

    Pokémon Go Patch 1.1.0: Avatare können angepasst werden

          

    Diese Notiz des Patches erklärt sich von selbst. Ihr könnt euren Avatar nun anpassen und beispielsweise im Look eures Teams kleiden. Schließlich wählt ihr das Team erst ab Stufe 5, während ihr den Avatar zum Beginn des Pokémon-Go-Spiels erstellt - so kommt es schon einmal zu "Missverständnissen". Drückt einfach auf euren Avatar unten links im Bildschirm und dann rechts auf den Knopf mit den drei Streifen. Wählt "Individualisieren" und ihr könnt euren Avatar anpassen. Dabei entstehen keinerlei Staub- oder Pokémünzen-Kosten, und der Look eures Charakters lässt sich jederzeit wieder verändern.

    Pokémon Go Patch 1.1.0: Die Angriffszahlen mancher Pokémon-Angriffe wurden verändert

          

    Wir hatten es schon im Beispiel: Aquana aus Pokémon Go war mit der Attacken-Kombo Aquaknarre und Nassschweif vor Patch 1.1.0 ziemlich stark. Nun ist Evolis Wasser-Evolution nicht mehr ganz so mächtig. Die Idee der Entwickler dahinter ist, dass es im Kampf zwischen Pokémon in Pokémon Go nicht nur auf den Wettkampfpunktwert (WP bzw CP) ankommt, sondern auf die Stärken und Schwächen der Taschenmonster. Erinnert ihr euch? In unserem Arena-Guide für Pokémon Go haben wir die Stärken und Schwächen der Pokémon und ihrer Gattungen aufgelistet. Diese kommen nun stärker zum Tragen:

    • Normal-Pokémon haben keine Stärken, sind aber schwach gegen Kampf-Pokémon.
    • Feuer-Pokémon sind stark gegen Pflanzen, Eis, Käfer und Stahl. Boden-, Wasser- und Stein-Pokémon setzen ihnen zu.
    • Wasser-Pokémon sind stark gegen Feuer, Boden und Stein. Elektro- und Pflanzen-Pokémon setzen ihnen zu.
    • Elektro-Pokémon sind stark gegen Wasser und Flug. Boden-Pokémon setzen ihnen zu.
    • Pflanzen-Pokémon sind stark gegen Wasser, Boden und Stein. Feuer-, Eis-, Gift-, Flug- und Käfer-Pokémon aber lassen sie alt aussehen.
    • Kampf-Pokémon sind stark gegen Normale, Eis, Stein, Unlicht und Stahl. Flug-, Psycho- und Feen-Pokémon hingegen sind ihre Schwäche.
    • Gift-Pokémon sind stark gegen Pflanzen und Feen. Boden- und Psycho-Pokémon setzen ihnen zu.
    • Boden-Pokémon sind stark gegen Feuer, Elektro, Gift, Stein und Stahl. Wasser-, Pflanzen- und Eis-Pokémon hingegen setzen ihnen zu.
    • Flug-Pokémon sind stark gegen Pflanzen, Kampf und Käfer. Elektro-, Eis- und Stein-Pokémon sollten sie besser nicht bekämpfen.
    • Psycho-Pokémon sind stark gegen Kampf und Gift, stecken aber im Kampf gegen Käfer-, Geist- und Unlicht-Pokémon ein.
    • Käfer-Pokémon sind stark gegen Pflanzen, Psycho und Unlicht, aber nicht gegen Feuer-, Flug- und Stein-Pokémon.
    • Geist-Pokémon sind stark gegen Psycho, aber schwach gegen Unlicht-Pokémon.
    • Drachen-Pokémon sind stark gegen andere Drachen, aber nicht gegen Eis- und Feen-Pokémon.
    • Unlicht-Pokémon sind stark gegen Psycho und Geist. Kampf-, Käfer- und Feen-Pokémon lassen sie alt aussehen.
    • Stahl-Pokémon sind stark gegen Eis, Stein und Feen, aber nicht gegen Feuer-, Kampf- und Boden-Pokémon.
    • Feen-Pokémon sind stark gegen Kampf, Drachen und Unlicht; Gift- und Stahl-Pokémon sind ihnen überlegen.

    So gelingt es einem Feen-Pokémon mit einem Wettkampfwert von 800 beispielsweise ein Drachen-Pokémon mit dem Wert 1.600 zu besiegen. Vor Pokémon Go Patch 1.1.0 hätte das Feen-Pokémon ziemlich blöd aus der Wäsche geschaut.

    Alte und neue Angriffswerte von Aquana

    before
    after

    Pokémon Go Patch 1.1.0: Fußspuren naher Pokémon entfernt

          

    Diese Änderung käst so richtig viele Spieler von Pokémon Go an. Die "In der Nähe"-Anzeige unten rechts zeigt nun nicht mehr die ungefähre Entfernung zu einem bestimmten Pokémon an. Außerdem lassen sich die Taschenmonster nicht mehr auswählen, um ein bestimmtes verfolgen zu können. Angeblich wurden die Tatzen aufgrund von Sicherheitsbedenken entfernt, so schreiben es zumindest die Mitglieder der sehr aktiven TheSilphRoad-Community.

    Pokémon Go Patch 1.1.0: Angepasste Schadenskalkulation

          

    Was genau hinter diesem Detail steckt, ist nicht bekannt. Neben den Anpassungen an den Attackewerten ist es mit dem Update für Pokémon Go auch generell zu einer Anpassung der Schadenskalkulation gekommen. Allerdings hat die Community noch nicht herausgefunden, welche Auswirkungen die Anpassung im Detail mit sich bringt.

    Der Vollständigkeit halber gibt's noch den Rest der Patch Notes zu Pokémon Go Patch 1.1.0:

    • Refined certain Gym animations
    • Improved memory issues
    • Various bug fixes during wild Pokémon encounter
    • Updated Pokémon details screen
    • Updated achievement medal images
    • Fixed issues with displaying certain map features
    • Minor text fixes

    Pokémon Go Patch 1.1.0: Die Sache mit den Nestern

          

    Bevor am 31. Juli Patch 1.1.0 für Pokémon Go veröffentlicht wurde, kam es schon zu einer Merkwürdigkeit, dem sogenannten Nest-Shakeup. Spieler auf der ganzen Welt berichteten, dass aus bekannten Pokémon-Nestern andere Monster erschienen, als zuvor. Pokémon-Nester sind bestimmte Stellen, an denen regelmäßig ein definiertes Pokémon erscheint. Nun sollen aus Pokémon-Nestern generell nur noch weniger seltene Monster erscheinen, und aus manchen sogar gar keine mehr.

    02:47
    Pokémon GO: Power-Level-Guide im Video
    • Elenenedh Google+
      01.08.2016 15:19 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Postguru
      am 01. August 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Pokémon Go Patch 1.1.0: Fußspuren naher Pokémon entfernt"


      Diese Funktion hat bei den Wenigsten funktioniert ..von daher ist das entfernen ehr ein Plus als ein Minus ..
      hockomat
      am 02. August 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Stimmt so nicht die Fußspuren Funktionieren sie wurden deaktiviert um die Server zu entlasten.
      Ohne diese Spuren kann man teils ewig durch die Gegend rennen ohne auch nur ansatzweise das gesuchte Pokemon zu finden was das ganze Game irgendwie sehr frustrierend macht.
      Anglus
      am 02. August 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Sie wurde nicht deaktiviert nur funktionierten die Fussspuren seit dem ersten Update nicht mehr von daher gut das sie weg sind bis sie das Problem gefixed haben
      Elenenedh
      am 01. August 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Naja, etwa zur Zeit des Deutschland-Release wurde sie deaktiviert. Davor fand ich persönlich sie eigentlich ganz gut.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 04/2017 PC Games 04/2017 PC Games Hardware 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 XBG Games 04/2017
    PC Games 04/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1203333
Pokémon GO
Pokémon GO: Die Patch Notes zu Version 1.1.0 - und was sie bedeuten
Am 31. Juli hat Niantic Version 1.1.0 für Pokémon Go veröffentlicht, das die Spielbalance teilweise kräftig durcheinander gewirbelt hat. Wir haben die Patch Notes zu Pokémon Go Patch 1.1.0 für euch - und erklären euch die Auswirkungen der Änderungen.
http://www.buffed.de/Pokemon-GO-Spiel-56108/News/Patch-Version-110-Notes-1203333/
01.08.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/08/Pokemon-in-WoWl-buffed_b2teaser_169.jpg
news