• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Telkir
      22.05.2011 10:21 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      HMC-Pretender
      am 23. Mai 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wer Sony jetzt noch vertraut, der hat es nicht besser verdient...
      HugoBoss24
      am 23. Mai 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      hmm das ist natürlich übel. da hat aber wirklich jemand irgendein problem mit dieser firma. wollen wir mal hoffen das sie das in den griff bekommen.
      das hätte aber sicherlich auch vielen anderen firman passieren können. absolut sicher kann man sich nunmal nie sein.
      vieleicht nehmen das aber nun viele firmen als denkanstoß um mehr in sicherheit zu investieren. irgendetwas gutes muß ja auch dran sein.
      Diola
      am 23. Mai 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Das sieht mir aber wirklich danach aus als ob da jemand etwas angepisst wäre. Ignoranz und unkonstruktives "der ist Schuld und böse und kriminell" zeugt zwar von Arroganz, sicher aber nicht von Einsicht in eigene Fehler.
      Felix^^
      am 22. Mai 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mysteriös! Ein Fall für Aiman Abdallah und das Galileo Mystery Team.
      Und was haben die Illuminaten damit zutun?
      kaldorei
      am 22. Mai 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Würde sagen, da hat sich jemand auf Sony eingeschossen. Beim ersten Angriff haben sie massig persönliche Daten mitgehn lassen, jetzt nutzten sie eine weitere Schwachstelle und räumen noch evtl. vorhandene virtuelle Währung aus. Sony wird auf den Kopf gestellt und kräftig durchgeschüttelt...pling...
      Neoikeia
      am 22. Mai 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenn man keine Ahnung von der Marterie hat (in diesem Fall Programmierung) sollte man vielleicht besser den Mund halten.
      Das hat nichts mit "dann holt euch doch mal einen besseren Programmierer" zu tun. Wenn dieser Hacker-Verein das XBOX Netzwerk als Ziel hätte, wäre das schneller gehackt als ihr gucken könnt. Ach ne, Microsoft ist ja so für seine sicheren, geschlossenen Systeme bekannt, ich vergaß

      Das ist doch echt lächerlich, was ihr euch abhaltet.
      Aldaria
      am 22. Mai 2011
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Klar können sie es sich leisten, aber sparen auf kosten der Sicherheit, bringt mehr Gewinn.

      Bestes Beispiel hierfür ist wohl Fukushima. Die Notstromversorgung, die nicht funktionierte, wurde schon lange vor dem Erdbeben bemängelt.
      kaldorei
      am 22. Mai 2011
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Eigentlich sollte man meinen, dass ein Konzern wie Sony es sich leisten kann, weiße Schäfchen dafür zu bezahlen, ihr System auf Schwachstellen zu prüfen, damit solche Großangriffe schon im Vorfeld vereitelt werden können...
      Adhira
      am 22. Mai 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Für mich sieht das so langsam danach aus als hätten die Hacker jemanden, der da aktuell noch arbeitet oder mal da gearbeitet hat und sich bei denen im Netzwerk auskennt.
      Kafka
      am 22. Mai 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      So siehts aus!

      So nun mal ein sinniger Beitrag zum Hacken. Jedes Program oder Netzwerk hat "Hintertüren", über die man in selbige rein kommt. Das sowas bei Sony gelingt ist also kein wunder. Die Hacker sind aber verdammt gut, denn wies scheint haben die die Stellen, wo sie eingedrungen sind wieder so kaschiert, das man nicht erkennt, wo sie rein gekommen sind.
      Telkir
      am 22. Mai 2011
      Autor
      Kommentar wurde nicht gebufft
      "X ist *böses Wort*!!!111 Und mein Y ist viel geiler." ist kein Beitrag, der eine Diskussion fördert.
      Bestimmte Formulierungen außerhalb des "normalen" (nicht Gossensprache) Sprachgebrauchs solltet Ihr meiden. Begründete Eure Beiträge, tragt zu Diskussion bei. Pöbelt bitte nicht und respektiert die Meinung anderer buffed-Mitglieder. Foren-Beitrag zum Umgang miteinander

      Entsprechende Kommentare wurden und werden unter Berücksichtigung der Netiquette entfernt. Das ist keine Zensur. Beschwerden gehen bitte per PN an Zam und werden nicht mit neuerlichen Kommentaren zur Meldung geäußert.
      Barius
      am 22. Mai 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Sony wurde schon insgesamt 7 mal gehackt innerhalb 1 Monats.
      Sony Music in Asiatischen Bereich wurde gestern gehackt bzw. die Seiten waren für mehrere Stunden nicht erreichbar.

      Auch was nicht hier dabei steht:
      "The incident only came to light after Sony received numerous complaints from customers discovering that their points were mysteriously lowering of their own accord."

      @unten: bitte hört auf mit dem Streit Xbox vs Ps3 -.- . Ist ja wie im Kindergarten was ist besser: Mars,Snickers oder Bounty .
      KillerBee666
      am 22. Mai 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Mars.. Kokusnuss suckst und Snickers ist zu Hart. =)
      Telkir
      am 22. Mai 2011
      Autor
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Eine Quelle, die die Sicherheitslücke in der Passwort-Seite aufspürte und Sony darauf aufmerksam machte, ist im obigen Beitrag verlinkt.

      Anscheinend waren es somit nicht Beschwerden von Kunden, die Sony zu einer Überprüfung veranlassten.
      Adhira
      am 22. Mai 2011
      Kommentar wurde 11x gebufft
      Melden
      Es ist ja wohl immer einfacher die Leistung eines anderen zu stehelen als selbst was auf die Beine zu stellen. Und nichts anderes machen die Hacker sie klauen und sabotieren die Arbeit anderer.
      Und die Programmierer sind bestimmt nicht schlecht nur weil sie eher darauf bedacht sind ein Netzwerk reibungslos am laufen zu halten als die Kenntnisse zu haben wie man es hackt. Schließlich verdienen die mit ehrlicher Arbeit ihr Geld!
      BlizzLord
      am 24. Mai 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Programmierer sind auch dazu da ein System sicher zu halten.
      (Bzw. gibt es im Normalfall eine eigene ABteilung die hnur die Sicherheit im Auge hat.)

      Und es gibt genug "hacker" die Schwächen aufdecken und diese dann weitergeben.
      Aber Schubladen denken ist halt einfacher.

      Und das es immer möglichkeiten gibt in ein System einzudringen ist nunmal so.
      Wenn die Lücke bisher noch nicht gefunden wurde.
      Ist es doch klar das die hacker immerwieder darüber angreifen können.
      kaldorei
      am 22. Mai 2011
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Am laufen halten ist das Eine, aber der Ober-Guru-Admin oder eine ganze Gruppe davon, sollte doch über eine gewissen Kreativität verfügen, um in der Lage zu sein, das Netzwerk zu schützen (oder eben jemanden bezahlen, der sich daran mittels Fake-Angriff zu schaffen macht, damit Gegenmaßnahmen ergriffen werden können).
      Chrizmastah
      am 22. Mai 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Würde dir am liebsten 10 Pluse geben!
      Einer der wenigen Posts der sich aufs Thema bezieht!
      Und nicht nur davon handelt wieviel Aufmerksamkeit er hier braucht weil er die "bessere Konsole"hat.
      MrBlaki
      am 22. Mai 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Man muss schon sagen, schwache Leistung, 4ter erfolgreicher Hackerangriff, langsam bekommt man das Gefühl die Angreifer müssen nurnoch auf Enter drücken und sind im System drinn. Scheint ja keine nennenswerten Sicherheitsmasnahmen zu geben. Für so ein großes Unternehmen echt schwach, vorallem weil sie mittlerweile ja schon Hilfe von Sicherheitsfirmen haben die sie nach den ersten Angriffen engagiert haben.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
825772
PlayStation Network Ticket
Sony: Neuer Hacker-Angriff erleichtert Kunden um virtuelle Währung
So-Net, Internet-Provider und Tochterfirma der Sony Corporation, teilt mit, dass aufgrund eines erneuten Hacker-Angriffs virtuelle Währung im Wert von 1.224 US-Dollar von Kunden der Firma entwendet wurde. Bereits vergangenen Mittwoch musste Sony die Webseite zur Passwortänderung der PlayStation-Network-Konten vom Netz nehmen. Ein Exploit erlaubte es Angreifern, nur mit E-Mail-Adresse und Geburtsdatum fremde Account-Passwörter zu ändern - jene Daten, die beim größten Datenklau der Internetgeschichte im April 2011 von Hackern entwendet wurden.
http://www.buffed.de/PlayStation-Network-Ticket-Thema-230080/News/Sony-Neuer-Hacker-Angriff-erleichtert-Kunden-um-virtuelle-Waehrung-825772/
22.05.2011
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/04/PSN_Playstation_Network_offline.jpg
sony,playstation
news