• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Nobbie
      17.11.2015 04:36 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Derulu
      am 17. November 2015
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Bitte beachtet die Netiquette und Community-Regeln. Sie dienen dem guten Umgang miteinander, damit Ihr respektvoll und freundlich miteinander kommunizieren könnt.
      Grimfargo
      am 17. November 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Meiner Meinung nach ist das nur zum Zwecke der Angstverbreitung in die Medien geschleust worden.
      Damit öffnet man den "Überwachungsorganen" ala NSA Tür und Tor um noch weiter in die Privatsphäre "normaler" Menschen einzugreifen.
      Ich finde es immer wieder toll wie man solche traurigen Ereignisse, politisch zu nutzen versucht siehe z.b. Patriots Act in Amerika, um die Freiheit der Menschen weiter einzuschränken.
      Shinta
      am 17. November 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Jetzt fehlt nur noch das Sony das Ganze zu Werbezwecken nutzt. "Schaut mal, das PSN ist sooo viel sicherer als die XBONE, sogar Terroristen kommunizieren über das PSN um der Totalüberwachung zu entgehen."

      Aber mal ganz ehrlich, die Diskussionen über das PSN sind Blödsinn. Vllt haben die Terroristen ja auch mit Shootern den Amoklauf geübt, wär ja nichts neues (Ironie off)

      Man sollte sich generell mal überlegen wer aus solchen Aktionen einen Vorteil zieht. Die Islamisten sicher nicht, oder laufen ab heute alle Frauen in Europa mit Kopftuch rum, nur weil der Islam auf einmal toll geworden ist? Die Einzigen die aus sowas einen Vorteil ziehen sind die Sicherheitsbehörden und ihre "Herren", sowie die Industrie die dahinter steckt. Es ist doch so viel leichter dem Volk noch mehr Überwachung und Repressalien aufs Auge zu drücken, wenn es in Angst versetzt wurde.

      Nennt mich bescheuert, aber wenn man sich anschaut wer aus der Aktion einen Nutzen zieht und viel Geld damit machen kann, der kommt Zwangsläufig nicht auf hirnverbrannte Gottesanbeter, sondern auf fette alte Kerle in teuren Anzügen, die denken die Welt gehört ihnen.

      Man kann mich gerne eines Besseren belehren, nur bitte sachlich und mit Argumenten die nicht lauten "du bist ein Nazi", "wie kannst du nur", "die armen Menschen in Paris".
      erban
      am 17. November 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @IceWolf316
      Diese Leute sind nicht aus reinem Hass enstanden. Sowohl damals Osama's Truppe als auch heute ISIS wurden beide vom Westen finanziert und ausgebildet. Osama war damals der nützliche Held, der gegen Russland zog und ISIS wurde aus dem Boden gestampft gegen Assad. Am Ende haben dann beide den Westen ebenfalls angegriffen aber ermöglicht hat es doch erst der Westen selbst, der sie hochgezüchtet hatte.

      Ob diese Gruppen nun wirklich komplett verfeindet sind oder die Chefetage noch kooperiert während die Soldaten keinen Ahnung haben wird dir hier keiner sagen können aber ganz ehrlich -diese Details sind nebensächlich. Eindeutig ist doch, dass jedes mal die Anschläge zum durchdrücken von Gesetzgebung missbraucht werden. Die Idee von alten Säcken, die die Toten ausnutzen ist so oder so nicht falsch. Die Idee dabei ist nur nicht, dass sie sie anstiften sondern einfach ihre Gesetzte und Reden schreiben und dann auf den nächsten Anschlag warten.
      MMOGuy
      am 17. November 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @ IceWolf316: Ich teile absolut deine Sichtweise, besser hätte ich es nicht formulieren können, danke!
      ayanamiie
      am 17. November 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ja oder sie haben sich über blizzards moba game per voice abgesprochen usw usw am ende warens garantiert sowiso handys weil die viel sicher mobiler sind einfach auszutauschen
      Variolus
      am 17. November 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das Ganze ist doch eh nur ein PR-Versuch von MS endlich die XBO vor die PS4 zu bringen. Unterstützt durch die NSA, die dadurch leichter Spionieren kann ^^
      IceWolf316
      am 17. November 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich würde dich wegen deiner Aussagen definitiv nicht als Nazi beschimpfen, du hast ja nun nichts "Ausländerfeindliches" genannt... ich wprde eher zu Verschwörungstheoretiker neigen Und das soll nicht als Beschimpfung gelten.

      Aber ich mussg estehen, ich bin da nicht auf der selben Seite wie du, was die Drahtzieher angeht. Ich denke das es genau das ist, was uns gezeigt wird, Terror einer religiöse Verblendeten Idiotentruppe. Ebenfalls wie bei 9/11. Ich halte es nur für viel bequemer, die Industrie und Politiker als Drahtzieher zu sehen. Der Grund dafür ist klar, man müsste sich nicht mit den Fehlern auseinandersetzen, die man selbst direkt oder indirekt begangen hat. Unsere Regierung gehört zu den Top Waffenexporteuren in diese Länder (hier ist die Regierung und die Industrie definitiv Schuldig), mit diesen Waffen werden da unten Kriege geführt, die menschenverachten sind. Gleichzeitig nehmen wir zwar das Öl dieser Länder, aber helfen nicht dabei, das diese einen ähnlichen Lebensstandart erhalten, wie wir. Zumindest was Nahrung und co angeht. Die Leute dort unten sehen unseren Überfluss (wieder Schuld der Industrie) und fragen sich, zu recht: Wieso haben wir das nicht?

      Das darauß missmut entsteht ist doch logisch und Religion war schon immer ein leichtes Tor um Gewalt zu Rechtfertigen... ich sage nur "Deus lo vult" wie Papst Urban 2. 1095 sagte, als die Kreuzzüge beschlossen wurden. Verblendete und verzweifelte Menschen, neigen dazu Religion als Rechtfertigung zu nehmen, sich mit Gewalt das zu nehmen, was ihnen ihrer Meinung nach zusteht....

      Unsere eigene Gier, schürt dort unten Neid und Hass...
      erban
      am 17. November 2015
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Es gibt derzeit keinen Beleg, dass die Pariser Anschläge auf diesem Wege vorbereitet wurden, jedoch wird immer wieder vor dieser Möglichkeit gewarnt."


      Also alles reine Angst-Propaganda? Na gz.

      Geht wohl wieder dran Panik schüren für nächste Stasi-Gesetze.
      ayanamiie
      am 17. November 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      manchmal hat man das gefühl die angriffe kommen genau dann wenn die politiker sie brauchen gesetze durchbringen den blick auf gesetze woanders leiten probleme wie die flüchtlingskrise.

      Soein wenig kriegt man echt das gefühl
      erban
      am 17. November 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Frankreich hat ja auch noch am selben Tag ein Internet-Überwachungspaket rausgeworfen.

      Und die Anschuldigung auf Verschlüsselung ist lächerlich, die können über ein Date/Meeting texten und keiner wird das von der restlichen Bevölkerung unterscheiden können. Da braucht niemand 20 Tricks um was zu verstecken. Ein Verbot von Verschlüsselung würde nur Wirtschaftsspionage als auch die vollständige Überwachung der harmlosen gesetzestreuen Bevölkerung erleichtern.
      DirkGooding
      am 17. November 2015
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Das war mein erster Gedanke am Freitag. London hat sich nach den Anschlägen 2005 auch in ein riesiges Big Brother-Gelände mit Kamera-Überwachung verwandelt. So oder so wird es immer Wege geben, um "ungestört" miteinander zu kommunizieren - ob Playstation, WoW oder halt im Chat eines Asia-Grinders. Ich erinnere mich, dass es zu diesem Thema schon vor Jahren Nachrichten gab.
      Progamer13332
      am 17. November 2015
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      zeigt mal wieder wie sinnlos die vorratsdatenspeicherung dann ist
      Ogil
      am 17. November 2015
      Moderator
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Dann wird halt die Stasi auch wieder Briefe oeffnen und Pakete durchleuchten und Dein lokaler Sicherheitsbeauftragter wird mal nachfragen, was es mit dem Besuch Deiner fremdlaendisch aussehenden Freunde auf sich hat. Hatten wir ja alles schon mal - nur mit anderem Feindbild...
      Ogil
      am 17. November 2015
      Moderator
      Kommentar wurde 2x gebufft
      ZITAT:
      "...wie etwa durch Münzen im Nintendo-Spiel "Super Mario Maker"..."

      Eindeutiges Indiz fuer die kriminellen Machenschaften im Playstation-Network! Aber ersthaft: All das Genannte ist genauso auf MS Live oder am PC im "ganz normalen" Internet moeglich.
      Variolus
      am 17. November 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Aber durch die zusätzliche Verschlüsselung über das PS-Network deutlich schwerer zu überwachen. Letztendlich sind weder Sony noch Nintendo durch ihren Firmensitz in Japan vom NSA erpressbar, alle ihre Daten herauszurücken.
      Alles was auf Windows basiert, ist hingegen ziemlich frei und einfach zugänglich...

      Andererseits ist die Überwachung sinnlos, denn die Massen an Daten können garnicht so schnell entschlüsselt werden, dass irgendetwas verhindert werden könnte. Sie dienen bestenfalls noch zur nachträglichen Aufklärung (was aber nichts am Geschehen ändern kann und weiterhin ein Verbrechen gegen die Persönlichkeitsrechte bleibt).
      ayanamiie
      am 17. November 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ganz ehrlich wer das glaubt. Und selbst wenn die alles 24/7/364 über wachen die angriffe werden immer noch klappen dasgesabber kommt doch nur wieder damit sie ihre datenspeicherung ausweiten können.

      Und selbst wenn sie alles überwachen was machen sie wenn irgend nen terrorist im auto rumfährt offenes wlan sucht sein partner auch und dann von da redet dann erwischen sie die auch nicht.


      Also ka unser eregierung machts sich ziemlich einfach vorallem da hier wieder welche am werk waren die berreits bekannt war zeigt das eher das die überwachung als ganzes versagt hat
      Ariadnae
      am 17. November 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      nein das liegt an unserem Rechtsystem. Nur weil jemand polizeilich bekannt ist kann man ihn nicht wegsperren.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1178043
PlayStation 4
PlayStation 4: ​Terroristen kommunizieren mit Vorliebe über das Playstation-Netzwerk
Laut einem aktuellen STERN-Artikel scheitern Vorwarnungen bei Terroranschlägen am Einfallsreichtum der Drahtzieher. Es wird nicht ungeschützt über Telefon oder Email geplant, sondern trickreich über Social Media oder das Playstation-Netzwerk. Hier die News.
http://www.buffed.de/PlayStation-4-Konsolen-220102/News/PlayStation-4-Terroristen-kommunizieren-mit-Vorliebe-ueber-das-Playstation-Netzwerk-News-1178043/
17.11.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/09/Playstation_4_CUH-1200-pcgh_b2teaser_169.jpg
playstation,news
news